Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 04.12.2016 23:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 10.12.2014 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 192
Geschlecht: männlich
Abenteuer in Rio

Bild
Bild

Originaltitel:
L' Homme de Rio,

Herstellungsland:
Frankreich, Italien 1964

Regie:
Philippe de Broca

Darsteller:
Jean-Paul Belmondo
Françoise Dorléac
Jean Servais
Simone Renant
Roger Dumas
Daniel Ceccaldi
Milton Ribeiro
Ubiracy De Oliveira
Sabu Do Brasil
Adolfo Celi
Louise Chevalier
Max Elloy


Story:
Im Pariser Museum wird eine südamerikanische Inka-Statue gestohlen. Um in den Besitz weiterer Statuen zu gelangen, entführen Unbekannte die junge Französin Agnes (Francoise Dorleac) und Völkerkundler Professor Catalan nach Rio de Janeiro. Adrian (Jean-Paul Belmondo), der Verlobte von Agnes, heftet sich an ihre Fersen und gelangt ebenfalls nach Brasilien. Dort angekommen, beginnt eine rasante Jagd nach den Kidnappern und den Statuen…(OFDB9

Deutscher Original-Trailer
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Restaurations-Trailer
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Bild

Für mich der Prototyp des moderrnen Abenteuerfilms.
Er ist actionreich, bietet eine spannende Story, ist voller Humor und bietet exotische Schauplätze.
Der damalige französische Superstar Jean Paul Belmondo boxt, springt, hangelt sich an der Häuserfassade lang, springt aus dem Flugzeug, schwingt sich mit der Liane von Baum zu Baum und hat immer noch einen lockeren spruch auf Lager. Natürlich absolvierte er alle gefährlichen Stunts selbst.

Regisseur De Broca war u.a. ein Fan von TIM UND STRUPPI und den Geschichten von Jules Vernes, die bei der er Konzeption des Films Pate standen. Und wirklich sehen einige Passagen aus wie aus einem TIM UND STRUPPI Comic.
Langweilig wird der Film nie. Er legt ein höllisches Tempo vor, ein Höhepunkt jagt den nächsten. Gerade für die damalige Zeit sehr rasant.

Mit Regisseur De Broca drehte Belmondo noch 5 weitere Filme. Unter anderen ein Jahr später den hervorragenden Die tollen Abenteuer des Monsieur L., der zeitgleich mit ABENTEUER IN RIO auf Blueray erschienen ist.

Lange vor INDIANA JONES hetzte Belmondo schon antiken Statuen hinterher in einem atemberaubenden Abenteuerfilm.

Bild
Bild
Bild

Wissenswertes:
Das Magazin Der Spiegel kürte jene Szene, in der sich Adrien für Agnès ein „rosa Auto mit grünen Sternen“ wünscht und sie es – dank rasantem Schnitt – sofort bekommen, zu einem von hundert außergewöhnlichen Momenten der Filmgeschichte. (Quelle: Wikipedia)

Einer meiner Lieblingsfilme. Ich danke "Filmjuwelen" für die tolle Veröffentlichung.
Wer den Film noch nicht kennt: Unbedingt nachholen.

10/10

Filmplakate:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Belmondo am 10.12.2014 13:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer in Rio - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 10.12.2014 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Belmondo hat geschrieben:


Einer meiner Lieblingsfilme. Ich danke Koch Media für die tolle Veröffentlichung.


Du meinst Filmjuwelen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer in Rio - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 10.12.2014 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 192
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Belmondo hat geschrieben:


Einer meiner Lieblingsfilme. Ich danke Koch Media für die tolle Veröffentlichung.


Du meinst Filmjuwelen?


Genau ! :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer in Rio - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 10.12.2014 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Deine Rezi macht auf jeden Fall Lust auf den Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer in Rio - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 10.12.2014 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 192
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Deine Rezi macht auf jeden Fall Lust auf den Film.

Das freut mich.
Ich glaube du würdest einen kauf nicht bereuen. :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer in Rio - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 10.12.2014 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 415
Geschlecht: nicht angegeben
Ach, das ist aber schön. Ich hatte an der französischen VÖ mitgearbeitet. Toll, dass
das mit Deutschland endlich geklappt hat... Es lebe De Broca (und Tim & Struppi natürlich).

Hier noch ein paar seltene komplette Aushangfotosätze aus meinem Archiv
Bild

Bild
Bild

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 11.12.2014 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Cooler Streifen,dürfte mein erster Belmondo gewesen sein ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer in Rio - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 12.12.2014 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 192
Geschlecht: männlich
mike siegel hat geschrieben:
Ach, das ist aber schön. Ich hatte an der französischen VÖ mitgearbeitet.



Wow, dann Glückwunsch für die schöne veröffentlichung. Ist die deutsche VERSION identisch mit der französischen ?
Tolle Arbeit, aber warum muss man im Menü immer die besten Szenen zeigen ?
Ärgert mich jedes mal sowas. Versuche dann immer vorbei zu schauen. :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer in Rio - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 12.12.2014 23:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8402
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Belmondo hat geschrieben:
Tolle Arbeit, aber warum muss man im Menü immer die besten Szenen zeigen ?

Ärgert auch mich in letzter Zeit immer häufiger, diese Unsitte.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 12.12.2014 23:31 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Das finde ich auch nicht gut aber mittlerweile habe ich es für mich akzeptiert. Ich gucke mir im Vorfeld bewusst die Menüs nicht an und danach ist es mir dann egal, weil ich den Film ja dann sowieso kenne. Nach wie vor stehe ich auf Standmenüs, die wie bei CMV oder XT nur minimal sichtbar animiert sind.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 13.12.2014 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 415
Geschlecht: nicht angegeben
Na ja, ne Frage des Talents, nicht wahr?
Am übelsten finde ich die Billigmenüs mancher Studios
mit diesen dämlichen Symbolen.
Am tollsten finde ich die Menüs von Kumpel Niki (Camera Obscura),
Qualität muss nich Glückssache sein.

Keine Ahnung wie die dt. VÖ sein wird, aber die klasse
Doku ist schon mal mit drauf, nicht? Riesenspass.
Es gibt vielzuwenig Dokus über das franz. Kino (bei
aller Liebe, aber immer nur Truffaut & Godard.).

Die Farben des HD Masters begeistern mich nicht gerade,
aber man kann seinen TV ja etwas anpassen.
Insgesamt große Befriedigung. Warten lohnt sich ja
oft (wo ist BLOW UP??).

Vor Jahren habe ich über einen Pariser Kontakt ein dt. ELF UHR NACHTS
Plakat für Belmondo besorgt, ich glaube er hatte (hat?) es dann in seinem
Theaterbüro an der Wand. Er ist neben Terence Hil mein europäischer
Lieblingsschauspieler. Am liebsten hätte ich über ihn ne definitive
Doku gemacht. Aber Peckinpah hielt mich immer in Atem. Und ich dachte,
ARTE oder sonst wer in FRance wird das irgendwann eh machen.
Seitdem warte ich :).

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 13.12.2014 23:03 
Offline

Registriert: 06.2011
Beiträge: 20
Wohnort: Bayern
Geschlecht: männlich
Hosianna, einer meiner All-Time-Favourites hat endlich seinen Weg auf eine deutschsprachige BR gefunden, oder wie Pep Guardiola sagen würde: super, super, super...

Eine atemlose und dennoch beschwingte Jagd mit tollen Bildern (Rio und das noch im Bau befindliche Brasilia) und bestens aufgelegten Schauspielern (vor allem einem selbstironischen Belmondo und einer kapriziösen Deneuve-Schwester). Das perlt wie Champagner.

Endlich.
10/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 15.12.2014 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Ein toller Film vor exotischen Kulissen (gibt es so was heute noch?) mit einer interessanten Hauptfigur. Belmondo ist hier noch nicht der Tausendsassa, der jede Situation erhaben entscheidet, sondern der mit einigen Problemen und Rückschlägen irgendwie doch noch siegreich daraus hervor geht. das macht ihn umso sympathischer. Abenteuer in Rio ist tatsächlich ein toller, zeitloser Abenteuerfilm.
9/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 15.12.2014 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 192
Geschlecht: männlich
Bei neuer Sichtung fallen mir als TIM UND STRUPPI Fan immer mehr Sachen auf, die aus den Comics in den Film genommen wurden: Autos, Klamotten, Flugzeuge usw. Einfach geil.
In den Extras wird ja auch gesagt, dass man tatsächlich erst vor hatte einen TINTIN Film zu machen.
Herge war ja auch ganz angetan von diesem Film.

Was ich in meinem Eröffnungspost noch revidieren muss: Belmondo hat doch nicht alle Stunts selber gemacht: Aus dem Flugzeug ist ein Stuntman gesprungen. Aber das meiste Zeug hat er ohne Double gedreht. Das erste mal, dass Belmondo zeigen konnte, was für ein guter Stuntman er auch ist.


Zu den DVD Menüs :
Wie man es richtig gut und mal anders machen kann, zeigt Turbine Media bei den Hallervoden Filmen. Echt einfallsreich ohne etwas aus dem Film zu zeigen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 21.12.2014 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4419
Geschlecht: nicht angegeben
Da ja bisher alle Meinungen durchaus positiv ausgefallen sind, werde ich jetzt mal ein bisschen gegen den Strom schwimmen.
Zuerst sei gesagt, dass das Abenteuerzeug normalerweise gar nicht mein Fall ist.
Auch hier hab ich mir deutlich mehr erwartet.
Der Film bietet zwar schöne Landschaften, aber das exotische ist dann leider auch schon das einzig gute daran.
Es gibt fast pausenlos Action und das war mir hier dann doch zuviel, auch wenn es ein paar ganz nette Szenen gibt, wie z.B. die Schlägerei in der Bar.
Die drei Statuen die zum Schatz führen, dann auch noch die Suche nach dem Schatz selbst, das alles erinnert sehr an Indiana Jones und solche Sachen HASSE ich.
Folglich dürfte es auch wenig verwunderlich sein, dass mir der Film über weite Strecken reichlich zäh vorkam und er für mich ganz klar zu den schwächsten Belmondos zählt.
Einzig die Musik von Georges Delerue, der dem Zuschauer passende brasilianische Klänge bietet, gehört für mich außer Belmondo noch zu den positiven Aspekten des Films.
Außerdem habe ich außer Belmondo niemanden gekannt (Adolfo Celi natürlich schon, aber seine Rolle ist so klein, dass sie kaum erwähnenswert ist).
Alles in allem also ein belangloses Filmchen, das gegen seine Werke der 70er nicht den Hauch einer Chance hat.
5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 21.12.2014 16:59 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1990
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
...das alles erinnert sehr an Indiana Jones und solche Sachen HASSE ich.


:shock: :wha: :krank3:

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 21.12.2014 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 798
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Außerdem habe ich außer Belmondo niemanden gekannt (Adolfo Celi natürlich schon, aber seine Rolle ist so klein, dass sie kaum erwähnenswert ist).


Womit eklatante Lücken des französischen Kinos sichtbar werden. Wer etwa Daniel Ceccaldi nicht erkennt, hat einiges verpasst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 21.12.2014 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
dann auch noch die Suche nach dem Schatz selbst, das alles erinnert sehr an Indiana Jones

Der Mann aus Rio kann nun wirklich nichts dafür,daß Indiana Jones 17 Jahre später auch einen suchte ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 21.12.2014 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4419
Geschlecht: nicht angegeben
Bonpensiero hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Außerdem habe ich außer Belmondo niemanden gekannt (Adolfo Celi natürlich schon, aber seine Rolle ist so klein, dass sie kaum erwähnenswert ist).


Womit eklatante Lücken des französischen Kinos sichtbar werden. Wer etwa Daniel Ceccaldi nicht erkennt, hat einiges verpasst.


Wenn ich mir seine Filmografie der Ofdb so durchschaue, fällt mir auf, dass ich bis auf DER FALL SERRANO und eben jenen hier noch keinen Film mit ihm gesehen habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 22.12.2014 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Da ja bisher alle Meinungen durchaus positiv ausgefallen sind, werde ich jetzt mal ein bisschen gegen den Strom schwimmen.
Zuerst sei gesagt, dass das Abenteuerzeug normalerweise gar nicht mein Fall ist.
Auch hier hab ich mir deutlich mehr erwartet.
Der Film bietet zwar schöne Landschaften, aber das exotische ist dann leider auch schon das einzig gute daran.
Es gibt fast pausenlos Action und das war mir hier dann doch zuviel, auch wenn es ein paar ganz nette Szenen gibt, wie z.B. die Schlägerei in der Bar.
Die drei Statuen die zum Schatz führen, dann auch noch die Suche nach dem Schatz selbst, das alles erinnert sehr an Indiana Jones und solche Sachen HASSE ich.
Folglich dürfte es auch wenig verwunderlich sein, dass mir der Film über weite Strecken reichlich zäh vorkam und er für mich ganz klar zu den schwächsten Belmondos zählt.
Einzig die Musik von Georges Delerue, der dem Zuschauer passende brasilianische Klänge bietet, gehört für mich außer Belmondo noch zu den positiven Aspekten des Films.
Außerdem habe ich außer Belmondo niemanden gekannt (Adolfo Celi natürlich schon, aber seine Rolle ist so klein, dass sie kaum erwähnenswert ist).
Alles in allem also ein belangloses Filmchen, das gegen seine Werke der 70er nicht den Hauch einer Chance hat.
5/10


Deine Begründungen schießen wirklich ein ums andere Mal den Vogel ab ;)
Du darfst den Film natürlich nicht gut finden, aber was kann ein 64 gedrehter Franzosenstreifen dafür, dass DU die damals bekanntesten französischen Mimen nicht kennst?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 22.12.2014 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 415
Geschlecht: nicht angegeben
Bonpensiero hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Außerdem habe ich außer Belmondo niemanden gekannt (Adolfo Celi natürlich schon, aber seine Rolle ist so klein, dass sie kaum erwähnenswert ist).


Womit eklatante Lücken des französischen Kinos sichtbar werden. Wer etwa Daniel Ceccaldi nicht erkennt, hat einiges verpasst.



Und Francoise Dorleac auch nich? Mensch, da fängt man ja wieder bei der Kindheit an.
REPULSION (Schwesterle) und CUL-DE-SAC sind doch zwei Pflichtfilme für Cineasten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 07.01.2015 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7755
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Vergangene Nacht lag die BD im Player, die letzte Sichtung des Streifens lag Jahrzehnte zurück. Tatsächlich, "Abenteuer in Rio" ist noch viel besser als ich ihn sowieso in Erinnerung hatte. Belmondo in bester Spiellaune, dazu die herrlich anstrengende Françoise Dorléac, der großartige und unvergessene Jean Servais, Adolfo Celi in einer bemerkenswerten Nebenrolle usw..

In Paris nimmt ein atemloses Abenteuer seinen Lauf, Rio präsentiert sich im Film von seiner schönen Seite (in der heutigen Realität verabscheue ich diesen stinkenden Moloch), aber vor allem haben mich die Aufnahmen des im Bau befindlichen Brasilia beeindruckt, heute in besonderem Maße von historischem Wert! Überhaupt macht hier jede Sekunde Freude, Humor kommt nicht zu kurz, wird aber nicht zu aufdringlich, waghalsige Stunts sorgen für erhöhten Puls, prächtige Kulissen, packende Handlung ...

Großartiges Kino! Im Lauf der Jahrzehnte zum unverzichtbarem Klassiker gereift! Maximal unterhaltsam! Danke!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 07.01.2015 19:09 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Vergangene Nacht lag die BD im Player, die letzte Sichtung des Streifens lag Jahrzehnte zurück. Tatsächlich, "Abenteuer in Rio" ist noch viel besser als ich ihn sowieso in Erinnerung hatte. Belmondo in bester Spiellaune, dazu die herrlich anstrengende Françoise Dorléac, der großartige und unvergessene Jean Servais, Adolfo Celi in einer bemerkenswerten Nebenrolle usw..

In Paris nimmt ein atemloses Abenteuer seinen Lauf, Rio präsentiert sich im Film von seiner schönen Seite (in der heutigen Realität verabscheue ich diesen stinkenden Moloch), aber vor allem haben mich die Aufnahmen des im Bau befindlichen Brasilia beeindruckt, heute in besonderem Maße von historischem Wert! Überhaupt macht hier jede Sekunde Freude, Humor kommt nicht zu kurz, wird aber nicht zu aufdringlich, waghalsige Stunts sorgen für erhöhten Puls, prächtige Kulissen, packende Handlung ...

Großartiges Kino! Im Lauf der Jahrzehnte zum unverzichtbarem Klassiker gereift! Maximal unterhaltsam! Danke!




und demnächst wird die Filmjuwelen Blu-ray zu ABENTEUER und MONSIEUR L noch besser.
Eine beispiellos kundenfreundliche Aktion von Filmjuwelen. Respekt!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 08.01.2015 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7755
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:

und demnächst wird die Filmjuwelen Blu-ray zu ABENTEUER und MONSIEUR L noch besser.
Eine beispiellos kundenfreundliche Aktion von Filmjuwelen. Respekt!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Ich habe wenig Lust, mich durch diesen Thread in diesem dubiosen Forum zu wühlen. Was genau soll denn verbessert werden? Der Ton? Die etwas schlappe Kompression des Bildes? Welche Art von Aktion plant das Label?

Für mich ist die mittelprächtige Kompression ein Kritikpunkt, ansonsten ist das leicht körnige Bild sehr angenehm, nicht völlig per DNR versaut. Insgesamt eine gute Scheibe mit kleinen Schwächen, diesmal sogar mit recht brauchbarem Booklet und auf der Scheibe mehr als nur ein paar Trailer als Beigabe. Dazu für wenig Geld erhältlich, die BD ist zufriedenstellend+, der Film sowieso grandios.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 09.01.2015 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Also das Preis-Leistungs-Verhältnis ist imho top. Das Booklet ist wirklich O.K. und die Extras besser, als bei manchem aktuellen Film, der auf DVD gepresst wird. Das für 12,99 ist schon ein Kracher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 09.01.2015 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 841
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
italo hat geschrieben:

und demnächst wird die Filmjuwelen Blu-ray zu ABENTEUER und MONSIEUR L noch besser.
Eine beispiellos kundenfreundliche Aktion von Filmjuwelen. Respekt!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Ich habe wenig Lust, mich durch diesen Thread in diesem dubiosen Forum zu wühlen. Was genau soll denn verbessert werden? Der Ton? Die etwas schlappe Kompression des Bildes? Welche Art von Aktion plant das Label?

Für mich ist die mittelprächtige Kompression ein Kritikpunkt, ansonsten ist das leicht körnige Bild sehr angenehm, nicht völlig per DNR versaut. Insgesamt eine gute Scheibe mit kleinen Schwächen, diesmal sogar mit recht brauchbarem Booklet und auf der Scheibe mehr als nur ein paar Trailer als Beigabe. Dazu für wenig Geld erhältlich, die BD ist zufriedenstellend+, der Film sowieso grandios.


Wenn ich das richtig rausgefiltert habe, dann soll die deutsche Tonspur bei ABENTEUER IN RIO das bekannte "Blu-ray-Problem" der zu niedrigen Tonhöhe haben und daher soll es eine Austauschdisc bzw. eine korrigierte Neuauflage geben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 09.01.2015 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7755
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Also das Preis-Leistungs-Verhältnis ist imho top. Das Booklet ist wirklich O.K. und die Extras besser, als bei manchem aktuellen Film, der auf DVD gepresst wird. Das für 12,99 ist schon ein Kracher.


Stimme gern zu, habe sogar noch ein paar Cent weniger bezahlt. Dennoch ist es schade, dass Filmjuwelen immer wieder Probleme mit der Kompression hat, das kann man inzwischen besser lösen. Ansonsten wirklich gute Arbeit!


Matofski hat geschrieben:
Wenn ich das richtig rausgefiltert habe, dann soll die deutsche Tonspur bei ABENTEUER IN RIO das bekannte "Blu-ray-Problem" der zu niedrigen Tonhöhe haben und daher soll es eine Austauschdisc bzw. eine korrigierte Neuauflage geben.


Danke! Werde mich ggf. an das Label wenden, mal schauen wie die Reaktion ausfällt.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 09.01.2015 22:09 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 116
Geschlecht: nicht angegeben
Matofski hat geschrieben:
Wenn ich das richtig rausgefiltert habe, dann soll die deutsche Tonspur bei ABENTEUER IN RIO das bekannte "Blu-ray-Problem" der zu niedrigen Tonhöhe haben und daher soll es eine Austauschdisc bzw. eine korrigierte Neuauflage geben.

Eigentlich ist das ja nur ein Problem bei TV-Produktionen, die in PAL synchronisiert wurden und für BD verlangsamt wurden. Wobei man dann auch streiten kann, denn Musik und Effekte sind dann in der richtigen Tonhöhe, Sprache zu niedrig. Hier haben sie es ja tatsächlich geschafft, dass ALLES zu niedrig ist. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 28.01.2016 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 162
Geschlecht: männlich
Was für ein herrlicher Film, mit bezaubernden Kameraeinstellungen und rasanter Action. Einige Locations sind regelrecht atemberaubend und es macht großen Spaß, dem jungen Belmondo zuzuschauen, der sichtlich Freude an seiner Rolle in dem Film hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABENTEUER IN RIO - Philippe de Broca
BeitragVerfasst: 28.01.2016 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4174
Geschlecht: nicht angegeben
De Broca ist ja mittlerweile schon fast ein unbekannter Regisseur geworden. Es gibt noch so viel einst geschätzte Filme von ihm die ich noch nie gesehen habe.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker