Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 05.12.2016 21:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER MILLIONEN-DOLLAR-COUP - Gordon Hessler
BeitragVerfasst: 25.04.2013 15:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3664
Geschlecht: männlich
Bild


Der Millionen-Dollar-Coup (OT: Atraco en la jungla; Spanien/Venezuela; 1976; Gordon Hessler)

Zwei Typen, der eine ein abgehalfterter Stuntman (Robert Vaughn), der andere von Beruf so eine Art Lebemann (Simon Andreu), und beide chronisch pleite, tun sich zusammen, um aus einem Museum eine goldene Inka-Maske zu entwenden. Außerdem schließt sich den beiden noch die Freundin des einen an, die keine Lust hat, alleine zu Hause zu versauern. Nicht gerechnet haben sie jedoch mit der Rache der echten Inkas, und auch der örtliche Kommissar (Aldo Sambrell) ist ihnen dicht auf den Fersen...

Selten war, was eigentlich ein flotter Caper sein sollte, so unflott, so grausam dröge und so delirierend apathisch! Man muss sich unweigerlich fragen, ob es nicht Filme gibt, die nie hätten gedreht werden sollen, oder was mit ihnen überhaupt erreicht werden sollte. Das Schlimme ist, dass es nun sogar auch noch Leute gibt, die diese Filme wieder hervorkramen, und ihre Zeit damit verschwenden, darüber zu schreiben.
Die Schauspieler, wenn sie auch nicht völlig unnamhaft sind, sind in etwa genauso wenig der Rede wert, wie der gesamte restliche Film. Was ist überhaupt hängen geblieben? Recht lustig ist die Sequenz, als in einem Hotel viel Trubel herrscht und die Leute plötzlich alle aus ihren Zimmern gerannt kommen (meistens empörte und spärlich bekleidete Frauen, die wollen, dass ihr Mann wieder ins Zimmer zurückkommt!), und der Regisseur es vor allem augenscheinlich für eine gute Idee hielt, das Geschehen ganz unvermutet und auch nur ganz kurzzeitig in Richtung Slapstick kippen zu lassen. Ähnlich interessant ist es anzusehen, als bei einer Yacht-Party und einer Disco-Szene, in Anbetracht der wohl sehr begrenzten Mittel, mit Müh und Not versucht wird, sowas wie mondänes High Life vorzutäuschen.
Der Rest ist aber, wie gesagt, überaus schrecklich. Bitte hier nicht auf die falsche Fährte locken lassen. Obendrein hat man sich bei der Musik dann auch noch bei Bruno Nicolais Score, der eigentlich zu Lenzis MANHUNT IN THE CITY gehört, bedient. Und dieses für sich genommen ja recht geile Thema muss dann immer ertönen, wenn sonst gar nichts mehr geht (also nicht gerade selten).

Was soll man zu einem Film, bei dem das beste die aus einem anderen Film entlehnte Musik ist, noch sagen?

Falls es hier jemanden gibt, an den ich die Scheibe, gegen eine kleine Aufwandsentschädigung, weiterreichen darf, bitte bei mir melden! Einmal ansehen ist in diesem Fall wirklich genug.


Bild Bild Bild
Bild Bild Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MILLIONEN-DOLLAR-COUP - Gordon Hessler
BeitragVerfasst: 25.04.2013 15:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3664
Geschlecht: männlich
Der superbe Score (der in der Millionen-Dollar-Coup-Version allerdings leicht abgewandelt klingt):

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker