Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 08.12.2016 17:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE WELT IST NICHT GENUG - Michael Apted
BeitragVerfasst: 07.04.2015 18:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11656
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild Bild



Produktionsland: Großbritannien, USA
Produktion: Anthony Waye, Michael G. Wilson, Barbara Broccoli
Erscheinungsjahr: 1999
Regie: Michael Apted
Drehbuch: Neal Purvis, Robert Wade, Bruce Feirstein
Kamera: Adrian Biddle
Schnitt: Jim Clark
Spezialeffekte: Cinesite Europe
Budget: ca. 135.000.000$
Musik: David Arnold
Länge: ca. 128 Minuten
Freigabe: FSK 12
Darsteller: Pierce Brosnan, Sophie Marceau, Robert Carlyle, Denise Richards, Robbie Coltrane, Judi Dench, Desmond Llewelyn, John Cleese, Maria Grazia Cucinotta, Samantha Bond, Michael Kitchen, Colin Salmon





Der Öl-Magnat Robert King wird Opfer eines Bobenattentats. M vermutet das der Terrorist Renard hinter dem Anschlag steckt und beordert Bond, Kings Tochter Elektra zu beschützen. Elektra befand sich schon einmal in der Gewalt von Renard, konnte sich aber wieder befreien und zeigt sich wenig beeindruckt von der Fürsorge des MI6.

DIE WELT IST NICHT GENUG, ist die 19. James Bond-Verfilmung, Inszeniert wurde das Spektakel von Michael Apted. Dieser lässt es auch umgehend krachen und Robert King muss die Folgen einer Explosion in Kauf nehmen. Für Bond selbst geht es - ebenfalls umgehend - in Richtung Motorboot-Verfolgungsjagd. Das Ganze wurde vom Cutter Jim Clark, sehr rasant in Szene gesetzt und seine guten Schnittfolgen sorgen für einen fulminanten Auftakt. Neben Action auf dem Wasser, gibt es auch Einsätze unter Wasser sowie im Schnee (in den Französischen Alpen). Somit wird der Zuschauer mit unterschiedlichen Action-Hintergründen versorgt.

Die Story um den Terroristen und Anarchisten Renard und die Millionenerbin Elektra King wurde routiniert inszeniert. Der Film nutzt seinen Spielraum um die Hauptcharaktere näher vorzustellen und kann somit beim Rezipienten punkten. Besonders viele Bonuspunkte kann Sophie Marceau als Elektra King einfahren. Zweifelsohne eine sehr dankbare Rolle, in der die gute Frau unterschiedlichte Gemütszustände spielen bzw. vortäuschen - und vor allem auch: böse, sein darf. Denn was kann in einem Bond-Film schöner sein, als eine hinterhältige und eiskalte Bond-Gegenspielerin? Dazu kommt, dass Frau Marceau wohl auch das gewisse Etwas hat.

Der Schotte Robert Carlyle macht seine Sache als (weiterer Bond-Gegner) Renard recht ordentlich. Gerade zu Beginn seiner Einsätze kann der Charakter Renard, einige gute Aktionen für sich verbuchen. Mit zunehmender Spielzeit verblasst Carlyle allerdings und muss sich, der alles an sich reißenden Elektra King, geschlagen geben.

Ich erinnere mich, dass es vor der Entstehung des Streifens ein großes Gerede gab, welcher deutsche Schauspieler denn nun bei DIE WELT IST NICHT GENUG mitwirken dürfe. Dieses hin und her, ging lang durch die deutsche Presse. Letztendlich gelang es Claude-Oliver Rudolph, die ca. 60 Sekunden Spielzeit für sich zu ergattern.

Fazit: Eine Marceau ist nicht genug. Somit bleibt unter dem Strich: ein ordentlicher Bond, mit einem ordentlichen Finale und einer sehr guten Sophie Marceau.



www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE WELT IST NICHT GENUG - Michael Apted
BeitragVerfasst: 07.04.2015 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 484
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für die Vorstellung! Das ist für mich trotz mancher Schwächen der interessanteste Brosnan-Bond - das Bösewichts-Duo ist ein fast schon tragisches Liebespaar im Reich der Neurose, und Brosnan hat gute Momente, vor allem am Ende in der Szene mit Marceau.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE WELT IST NICHT GENUG - Michael Apted
BeitragVerfasst: 07.04.2015 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 484
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Und dass mein großer Held Scott Walker am ein Stück (an)singen darf, ist persönlich gesehen ein besonderes Bonbon.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE WELT IST NICHT GENUG - Michael Apted
BeitragVerfasst: 07.04.2015 19:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11656
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
nyby hat geschrieben:
Brosnan hat gute Momente, vor allem am Ende in der Szene mit Marceau.


Das ist sein Highlight. Kurz und kompromisslos.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE WELT IST NICHT GENUG - Michael Apted
BeitragVerfasst: 07.04.2015 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 484
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Und das ist für mich ein wenig die Tragik Brosnans als Bond (auch wenn es wirklich Schlimmeres gibt): Glaubt man seinen Interviews, wäre er gerne stärker in diese Richtung gegangen, mehr Härte, weniger Brimborium - aber die Produzenten haben das erst mit Craig versucht, nachdem "Stirb an einem anderen Tag" so nach hinten los ging.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE WELT IST NICHT GENUG - Michael Apted
BeitragVerfasst: 07.04.2015 21:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11656
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Habe mich bisher nicht zu den Craig-Bond durchrignen können, aber was ich in den Trailern sehen konnte, ist schon mal ein ganze Spur härter, als das bekannte Bond-Schema.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE WELT IST NICHT GENUG - Michael Apted
BeitragVerfasst: 08.04.2015 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Ich finde es schade, dass der Strang mit John Cleese nicht weiter entwickelt wurde. Aber mit Craig wurden eben diese albern-frötzelnden Plots fallen gelassen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker