Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 10.12.2016 17:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 19.03.2010 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 449
Wohnort: Bayern
Geschlecht: männlich
Bild
Smoky und Anthony befreien Arthur Tracy aus einem Gefangenentransport. Arthur Tracy hatte einst Juwelen im Wert von 3 Millionen Dollar gestohlen und sie seinem Bruder Robert zur Aufbewahrung gegeben. Nachdem die Bande die Polizei mit einem toten Doppelgänger von Arthur Tracy ablenken konnte, will sie die Juwelen von Robert Tracy zurück. Dieser weigert sich, wird aber von Arthur Tracy auf der EXPO-Ausstellung in Montreal erschossen, der daraufhin seine Position einnimmt.

Kommissar X, von einer Versicherung beauftragt, findet die Juwelen in den „Drei blauen Panthern“. Die Bande droht schließlich Roberts Witwe Elizabeth zu ermorden, wenn sie die Juwelen nicht erhält.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommissar X-Drei blaue Panther
BeitragVerfasst: 19.03.2010 22:52 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11126
Geschlecht: männlich
Ist das der Reinlsche Kommissar X?

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kommissar X-Drei blaue Panther
BeitragVerfasst: 30.05.2010 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 688
Geschlecht: nicht angegeben
ja was ist denn hier los? habe den film bisher noch nicht gesehen, ich kenne 4 oder 5 episoden der reihe.
wer kann hierzu noch was sagen bitte?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 22.02.2013 10:00 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11126
Geschlecht: männlich
KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER
Deutschland-Frankreich-Italien-Kanada 1967
Regie: Gianfranco Parolini
Darsteller: Tony Kendall, Brad Harris, Siegfried Rauch, Corny Collins, Erica Blanc, Franco Fantasia, Hannelore Auer u.a.


Inhalt:
Arthur Hillary, der Kopf einer Diebesbande, wird während eines Gefangentransports von seinen früheren Komplizen befreit. Die Bande hatte einst Juwelen im Wert von 3 Millionen Dollar geklaut. Die Edelsteine übergab Arthur seinem Bruder Robert, damit dieser sie, während Arthur im Gefängnis sitzt, für ihn aufbewahrt. Nun wollen die Gangster die Beute zurück. Als Robert sich weigert, wird er von seinem Bruder auf der EXPO in Montreal erschossen. Die Ermittlungen in diesem Mordfall übernimmt Captain Tom Rowland. Dessen Freund Jo Walker alias Kommissar X wird von der Versicherungsgesellschaft beauftragt, die gestohlenen Juwelen wieder zu finden, was ihm auch gelingt. Die Verbrecher sehen nur noch eine Chance an ihre Beute zu bekommen: Sie drohen, Roberts Witwe Elizabeth zu ermorden, wenn man ihnen die Edelsteine nicht übergibt …


Meine Meinung:
Ich bin nun beim 5. Kommissar X Film angelangt und froh, dass ich die Serie in chronologischer Reihenfolge ansehe. Man kann schon eine Entwicklung innerhalb der Serie ausmachen.
Der 5. Film der Serie ist für mich schwer zu beurteilen, weil er sehr starke Momente hat aber auch einiges drin steckt, was mir nicht so gefällt.

Fangen wir mal mit den negativen Punkten an:
Leider fehlt diesem KX Film die gewohnte Exotik, was mir bei den ersten 4 Filmen ungemein gefallen hat.
Die "Stampede" in Calgary ist noch ganz nett anzuschauen, weil man so einen Grund findet Brad Harris mal aufs Pferd zu setzen und ein bißchen Cowboy Feeling zu vermitteln. Das ist noch irgendwie ganz lustig.
Die EXPO Weltausstellung in Montreal aber hat einen Jahrmarkt Charakter den ich in einem KX Film genauso wenig brauche, wie die Zirkus Szenen in OCTOPUSSY.
Das passt für mich einfach nicht, obwohl mir klar ist, warum man den Schauplatz gewählt hat.
Auf der Ausstellung gibt es genügend Eindrücke und Sensationen, die für den Zuschauer 1968 beeindruckend gewesen sein dürften und man konnte schön die Kamera draufhalten, ohne zusätzliche Kosten zu haben.
Das Gerät mit dem fliegenden Mann kennt man ja bereits aus MAN LEBT NUR ZWEIMAL. So hatte man halt etwas ähnliches in einem KX Film ohne zusätzliche Kosten.
Gottseidank ist die ganze Jahrmarktsstimmung nach der ersten halben Stunde vorbei und dann kommen auch die Stärken des Films, die es wirklich genügend gibt zu Tage.
Es sei noch erwähnt dass DREI BLAUE PANTHER wohl den uninteressantesten Soundtrack der bisherigen Filme haben dürfte.
Leider stellt die Musik meiner Meinung nach eine reine Untermalung dar und hat nichts eigenständiges. Gerade bei solchen Filmen kann die Musik normalerweise zur gewissen Euro Spy Atmosphäre beitragen.

Trotzdem ist der Film wirklich nicht schlecht und jetzt komme ich zu den positiven Punkten, die aus dem Film letztendlich trotzdem ein schönes Sehvergnügen machen:
Man spürt das die Handlung langsam etwas ernsthafter und härter angesiedelt wird und erstmals hat ein KOMMISAR X Film auch eine für die Verhältnisse der Serie verständliches, geradliniges Drehbuch und ist nicht mehr so verwirrend wie ofmals die Vorgängerfilme. Das tut dem Film gut.
Die Besetzung ist klasse, den Erica Blanc sieht toll aus und spielt auch richtig gut.
Franco Fantasia in einer Doppelrolle wertet den Film genauso auf, wie Siegfried Rauch als fieser Gangster.
Die Schlägereien sind dieses mal wirklich bockstark und ungeheuer dynamisch und lustig. Da vergebe ich wirklich 100%. Bedenkt man, dass die Klopperfilme von den Herren Hill und Spencer noch in den Kinderschuhen steckten, halte ich KX in diesem Rahmen sogar für einen Pioneer.
Auch das Finale am Wasserfall hebt sich stark von den übrigen Filmen ab und kommt wirklich gut rüber.
Übrigens finde ich die Wendung mit Erica Blancs Charakter am Ende wirklich sehr gelungen.

Trotz allen Contras vergebe ich sehr gerne eine
7/10 weil der Film definitiv Spaß macht.

Meine bisherige KX Hitliste sieht nun folgendermaßen aus:
1. DREI GRÜNE HUNDE 8,5/10
2. DREI GELBE KATZEN 8/10
3. IN DEN KLAUEN DES GELBEN DRACHEN 7,5/10
4. DREI BLAUE PANTHER 7/10
5. JAGT AUF UNBEKANNT 6/10

Fakt ist nun für mich, dass Regisseur Rudolf Zehetgruber einfach die Nase vorne hatte und Gianfranco Parolini hinter sich lässt. Gefallen tun mir aber definitiv "alle" der ersten 5 KX Filme.

Zur DVD:
Die Bild und Tonqualität ist wieder mal Top und der Bonus wirklich spitze.

Easter Eggs:
Man findet in der Tony Kendall Filmographie wirklich tolle Trailer, wie zum Beispiel:

-Der deutsche Kinotrailer zum 7. Film von Harald Reinl KOMMISSAR X - JAGT DIE ROTEN TIGER, welcher einiges verspricht.
Jo Walker und Tom Rowland im 70er Jahre Outfit, kloppen und kalauern sich durch die knapp 4 Minuten und machen Lust auf mehr. Echt super, das Anolis den Spot mit draufgepackt hat.

- Desweiteren findet man den Trailer von DIE SCHWARZEN ADLER VON SANTA FE, welcher in der Koch Box fehlt. Toll, nun habe ich die Trailer der Teutonen Box komplett.

-Der Trailer von LIEBESVÖGEL ist schon etwas Besonderes, weil er wohl jeden Italo Fan auf den Film heiß machen dürfte.

- Für Besitzer der STEIN DES TODES DVD gibts sogar noch den dort fehlenden deutschen Kinotrailer in einer sehr guten Abtastung, welche besser aussieht als der ganze Film auf der Pidax DVD.

....und es gibt natürlich noch weitere Trailer zu entdecken. Sehr schön!

Wenn man in den Extras auf "Filmprogramme" geht und nach links klickt bekommt man einen 6 Minütigen Brad Harris Clip zu sehen. Brad Harris geht auf die Fitnessmesse und das ist wirklich sehr lustig und super symphatisch anzuschauen. Super!

Das Booklet der DVD ist wie immer schön geschrieben und informativ.




So, nun steht nur noch ein einziger KX Film der Anolis Box aus und den 7. erwarte ich hoffnungsvoll von Fernsehjuwelen. Wer weiß, wenn die Rechte geklärt sind, könnte Anolis unterlizensieren und einen Nachschlag liefern?

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Zuletzt geändert von italo am 26.02.2013 07:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 22.02.2013 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8411
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ach die ganzen Easter-Eggs!! :shock: Die hab ich gar nicht abgecheckt bzw. völlig vergessen... naja, n Grund die Filme nochmal zu schauen... :P

Ansonsten stimme ich deinen Ausführungen zum 5. Teil zu, wobei ich die Expo-Geschichte ganz cool fand. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 22.02.2013 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 446
Geschlecht: männlich
Ich habe jetzt auch alle Kommissar x Filme gekauft und bin nun auch bei Nr. 5 angelangt.

Die Schauspieler gefiehlen mir sehr gut, die Sprüche waren gut die Aktion Szenen haben auch Spass gemacht, allerdings hielt sich die Musik im hintergrund, auch wenn das Lied was am Anfang gespielt wird, also beim Opener ganz schön ist. Die Wendungen gegen Ende waren wirklich überraschend.

Allerdings fehlte die Exotik der anderen Kommissar x Filme, dadurch hatte der Film stellenweise ein wenig was Farbloses, was Tony Kendall und Brad Harris aber locker wieder rausholen.

Freue mich nun auf den vorerst letzten 6. Teil der Reihe "Drei gelbe Schlangen" der Trailer sah vielversprechend aus :-)

Für die Panther vergebe ich:

7,5 von 10 KX Punkten

Gruß,

Janek :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 22.02.2013 22:26 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11126
Geschlecht: männlich
Der New York Ripper hat geschrieben:
Ich habe jetzt auch alle Kommissar x Filme gekauft und bin nun auch bei Nr. 5 angelangt.

Die Schauspieler gefiehlen mir sehr gut, die Sprüche waren gut die Aktion Szenen haben auch Spass gemacht, allerdings hielt sich die Musik im hintergrund, auch wenn das Lied was am Anfang gespielt wird, also beim Opener ganz schön ist. Die Wendungen gegen Ende waren wirklich überraschend.

Allerdings fehlte die Exotik der anderen Kommissar x Filme, dadurch hatte der Film stellenweise ein wenig was Farbloses, was Tony Kendall und Brad Harris aber locker wieder rausholen.

Freue mich nun auf den vorerst letzten 6. Teil der Reihe "Drei gelbe Schlangen" der Trailer sah vielversprechend aus :-)

Für die Panther vergebe ich:

7,5 von 10 KX Punkten

Gruß,

Janek :D



Deine Meinung ist ja nicht unähnlich zu meiner. Schreibe doch noch deine Meinung in die anderen KX Threads zum jeweiligen Film.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 02.09.2013 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2775
Geschlecht: männlich


KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER (1967)

Tony Kendall als Kommissar X und Brad Harris als Captain Rowland
mit Erika Blanc, Corny Collins, Siegfried Rauch, Franco Fantasia, Erwin Strahl und Hannelore Auer
eine Produktion der Parnass | PEA | I.P.S. im Constantin Filmverleih
ein Film von Gianfranco Parolini



Bild Bild Bild Bild


»Wollen Sie nicht endlich aufhören, mich so unverschämt anzustarren?«


Ein Gefangenen-Transport wird überfallen, bei dem alle Polizisten getötet werden. Smokey (Gianfranco Parolini) und Anthony (Siegfried Rauch) sind für diesen Überfall verantwortlich, denn sie wollen den Insassen Arthur Tracey (Franco Fantasia) befreien, der einst Juwelen im Wert von 3 Millionen Dollar gestohlen, und diese seinem Zwillingsbruder Robert zur Aufbewahrung übergeben hatte. Als die Verbrecher die heiße Ware einfordern, weigert sich Robert Tracey jedoch, sie auszuhändigen, und er wird wenig später auf der EXPO in Montréal ermordet aufgefunden. Sein Bruder, der ihn kaltblütig umgebracht hat, schlüpft ab sofort in dessen Rolle. Mit der Aufklärung des Falles wurde Kommissar X (Tony Kendall) von einer Versicherung beauftragt, und er findet die Beute schließlich in einer indianischen Skulptur, genannt "Die drei blauen Panther". Die Bande droht inzwischen, Traceys Witwe Elisabeth (Erika Blanc) zu töten, falls sie die Juwelen nicht bekommt...

Teil 5 der "Kommissar X"-Reihe war mir bislang noch unbekannt, und daher macht er hier auch den Anfang. Regisseur Frank Kramer alias Gianfranco Parolini lieferte einen soliden Beitrag ab, der, wie es bei den Filmen der Reihe üblich ist, im Besonderen durch seine Schauplätze überzeugt, und vor allem durch die exzellenten Bilder der EXPO Montréal eine besondere Atmosphäre bekommt. Der Produktion fehlt es nicht an Spannung, Action und Flair, und stellt sich insgesamt als gelungene Unterhaltung heraus. Natürlich durften flotte Sprüche und diverse Humor-Einlagen nicht fehlen, was für mich persönlich eigentlich der einzige Kritikpunkt bleibt, denn aus heutiger Sicht mutet das Ganze doch sehr abgedroschen und häufig auch deplatziert an. Aber geschenkt, was wäre "Kommissar X" schon ohne seine typischen Attribute, die ja letztlich ein Markenzeichen darstellen. Der Fall an sich ist eigentlich wenig einfallsreich, beziehungsweise wenig ausgekocht, doch einige Kehrtwendungen und Überraschungen lassen die Geschichte manchmal raffiniert erscheinen, außerdem weiß das Finale trotz aller Vorhersehbarkeit zu überzeugen. Für mich bislang tatsächlich einer der überzeugendsten Beiträge der Reihe, was auch für die blendende Besetzung gilt.

Der Titelheld bekam von Tony Kendall einen guten Schliff, er macht seine Sache sehr überzeugend, und es ist eigentlich durchgehend klar, dass kein noch so schlimmer Verbrecher ihm etwas anhaben könnte. Das nimmt natürlich eine gute Portion Thrill, wirkt jedoch nötig, da ein Herr seines Kalibers über den Dingen zu stehen hat, was er auch stets tut. Mit Brad Harris hat man einen guten Kontrast zu ihm, sie brauchen sich gegenseitig, wirken meistens aber wie Hund und Katze. Brad Harris ist schon eine imposante Erscheinung und er wirkt daher bei allem was er tut sehr authentisch. Mit der erweiterten Besetzung hat man es mit einer zusammen gewürfelten, halben Edgar Wallace-Besetzung zu tun. Corny Collins hat es offenbar seitdem nicht gelernt, sich aus dem Klischee der Schutzbedürftigen zu befreien. An ihrem Schauspiel ist nichts auszusetzen, und obwohl ich sie immer sehr gerne sehe, wirkt sie auf mich mal wieder etwas zu eintönig. Das mag sicherlich an der Konkurrenz liegen, denn dort werden ganz andere Akzente gesetzt. Hannelore Auer spielt bestimmt nicht meisterhaft, aber ihre Leistung wirkt wenigstens spontan und macht Spaß. Die umwerfende Erika Blanc hingegen stellt alles wieder (beinahe) in den Schatten, denn die schöne Italienerin hat nicht nur die beste weibliche Rolle zu interpretieren gehabt, sie überzeugt einen Tic mehr durch die Differenzierungstaktik ihres Charakters. Siegfried Rauch und Franco Fantasia runden das Geschehen auf der anderen Seite des Gesetzes sehr gut ab, nur Erwin Strahl blieb in seiner kleineren Rolle ziemlich unscheinbar. Teil Nummer 5 der K-X-Reihe ist ein aussagekräftiger und interessanter Genre-Repräsentant, der über die volle Distanz eine gelungene Atmosphäre vermittelt und innerhalb der Serie einen der stärkeren Beiträge darstellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 02.09.2013 15:25 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11126
Geschlecht: männlich
Prisma hat geschrieben:


KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER (1967)

Tony Kendall als Kommissar X und Brad Harris als Captain Rowland
mit Erika Blanc, Corny Collins, Siegfried Rauch, Franco Fantasia, Erwin Strahl und Hannelore Auer
eine Produktion der Parnass | PEA | I.P.S. im Constantin Filmverleih
ein Film von Gianfranco Parolini



Bild Bild Bild Bild


»Wollen Sie nicht endlich aufhören, mich so unverschämt anzustarren?«


Ein Gefangenen-Transport wird überfallen, bei dem alle Polizisten getötet werden. Smokey (Gianfranco Parolini) und Anthony (Siegfried Rauch) sind für diesen Überfall verantwortlich, denn sie wollen den Insassen Arthur Tracey (Franco Fantasia) befreien, der einst Juwelen im Wert von 3 Millionen Dollar gestohlen, und diese seinem Zwillingsbruder Robert zur Aufbewahrung übergeben hatte. Als die Verbrecher die heiße Ware einfordern, weigert sich Robert Tracey jedoch, sie auszuhändigen, und er wird wenig später auf der EXPO in Montréal ermordet aufgefunden. Sein Bruder, der ihn kaltblütig umgebracht hat, schlüpft ab sofort in dessen Rolle. Mit der Aufklärung des Falles wurde Kommissar X (Tony Kendall) von einer Versicherung beauftragt, und er findet die Beute schließlich in einer indianischen Skulptur, genannt "Die drei blauen Panther". Die Bande droht inzwischen, Traceys Witwe Elisabeth (Erika Blanc) zu töten, falls sie die Juwelen nicht bekommt...

Teil 5 der "Kommissar X"-Reihe war mir bislang noch unbekannt, und daher macht er hier auch den Anfang. Regisseur Frank Kramer alias Gianfranco Parolini lieferte einen soliden Beitrag ab, der, wie es bei den Filmen der Reihe üblich ist, im Besonderen durch seine Schauplätze überzeugt, und vor allem durch die exzellenten Bilder der EXPO Montréal eine besondere Atmosphäre bekommt. Der Produktion fehlt es nicht an Spannung, Action und Flair, und stellt sich insgesamt als gelungene Unterhaltung heraus. Natürlich durften flotte Sprüche und diverse Humor-Einlagen nicht fehlen, was für mich persönlich eigentlich der einzige Kritikpunkt bleibt, denn aus heutiger Sicht mutet das Ganze doch sehr abgedroschen und häufig auch deplatziert an. Aber geschenkt, was wäre "Kommissar X" schon ohne seine typischen Attribute, die ja letztlich ein Markenzeichen darstellen. Der Fall an sich ist eigentlich wenig einfallsreich, beziehungsweise wenig ausgekocht, doch einige Kehrtwendungen und Überraschungen lassen die Geschichte manchmal raffiniert erscheinen, außerdem weiß das Finale trotz aller Vorhersehbarkeit zu überzeugen. Für mich bislang tatsächlich einer der überzeugendsten Beiträge der Reihe, was auch für die blendende Besetzung gilt.

Der Titelheld bekam von Tony Kendall einen guten Schliff, er macht seine Sache sehr überzeugend, und es ist eigentlich durchgehend klar, dass kein noch so schlimmer Verbrecher ihm etwas anhaben könnte. Das nimmt natürlich eine gute Portion Thrill, wirkt jedoch nötig, da ein Herr seines Kalibers über den Dingen zu stehen hat, was er auch stets tut. Mit Brad Harris hat man einen guten Kontrast zu ihm, sie brauchen sich gegenseitig, wirken meistens aber wie Hund und Katze. Brad Harris ist schon eine imposante Erscheinung und er wirkt daher bei allem was er tut sehr authentisch. Mit der erweiterten Besetzung hat man es mit einer zusammen gewürfelten, halben Edgar Wallace-Besetzung zu tun. Corny Collins hat es offenbar seitdem nicht gelernt, sich aus dem Klischee der Schutzbedürftigen zu befreien. An ihrem Schauspiel ist nichts auszusetzen, und obwohl ich sie immer sehr gerne sehe, wirkt sie auf mich mal wieder etwas zu eintönig. Das mag sicherlich an der Konkurrenz liegen, denn dort werden ganz andere Akzente gesetzt. Hannelore Auer spielt bestimmt nicht meisterhaft, aber ihre Leistung wirkt wenigstens spontan und macht Spaß. Die umwerfende Erika Blanc hingegen stellt alles wieder (beinahe) in den Schatten, denn die schöne Italienerin hat nicht nur die beste weibliche Rolle zu interpretieren gehabt, sie überzeugt einen Tic mehr durch die Differenzierungstaktik ihres Charakters. Siegfried Rauch und Franco Fantasia runden das Geschehen auf der anderen Seite des Gesetzes sehr gut ab, nur Erwin Strahl blieb in seiner kleineren Rolle ziemlich unscheinbar. Teil Nummer 5 der K-X-Reihe ist ein aussagekräftiger und interessanter Genre-Repräsentant, der über die volle Distanz eine gelungene Atmosphäre vermittelt und innerhalb der Serie einen der stärkeren Beiträge darstellt.


Bewerte doch mal die KX Filme im Umfrage/Bewertungs Thread. :)

Hier gehts zur KX Umfrage:
action-crime-eurospy-f5/umfrage-welches-sind-eure-lieblings-kommissar-filme-t5287.html

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 02.09.2013 18:05 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11126
Geschlecht: männlich
Prisma hat geschrieben:
[Für mich bislang tatsächlich einer der überzeugendsten Beiträge der Reihe, was auch für die blendende Besetzung gilt.




Für mich der am wenigsten gute Teil der Reihe. Interessanterweise stimmt das KX Umfrage Ergebnis mit meiner Meinung zu den Filmen genau überein. Zehetgruber hat bei den KX Filmen einfach die Nase vorn.
action-crime-eurospy-f5/umfrage-welches-sind-eure-lieblings-kommissar-filme-t5287.html

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 02.09.2013 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2775
Geschlecht: männlich
Dann muss ich wohl vom roten Licht geblendet worden sein, in dem Erika Blanc strahlt! :mrgreen:

Aber mir hat Teil 5 wirklich sehr gut gefallen, da finde ich andere schwächer. Ich werde auch meine Wertung abgeben, einen KX-Film muss ich aber noch ansehen. Spontan bewerten könnte ich auch gar nicht, ohne nochmal reinzuschauen, weil ich die Titel nicht auseinander halten kann, und daher nie weiß, welcher Film gerade gemeint ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2013 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Mich wundert es, dass der Film nach den hitzigen Debatten über die Anolis VÖ noch nicht rezensiert wurde.

Es war gestern mein erster Kommissar X. Als unlizensierter Privatdetektiv habe ich meinen ersten Fall, die Suche nach den drei blauen Schleiern aufgegeben und mich über eine tolle DVD gefreut.

Kommissar X bietet 84 Minuten tolle Unterhaltung vor prächtigen Kulissen (EXPO in Montreal...) Parolini choreografiert die Actionszenen sehr gut (nur die letzt Bootsjagd war dann doch ganz simple B Action, in welcher man statt gefährlichen Stunts lieber einen Schnitt genutzt hat...). Normalerweise könnte man sagen, dass die Filme den Bonds dieser Zeit wenig nachstehen. Aber sie gleiten eben manchmal in recht slapstickhafte Comic ab. Meistens funktioniert das hier noch recht gut, aber es ist eben kein reiner Actionfilm mehr. Kendall und Harris bieten ein sympathisches, funktionierendes pitoreskes Duo. Musik und Cast sind durchaus gelungen. Dieser KX übertrifft die Jerry Cotton Konkurrenzprodukte, die ich gesichtet habe bei weitem. 8/10.

Ich überlege wirklich nicht nur die Parolini KX sondern auch die anderen zu sichten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2013 15:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11126
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Mich wundert es, dass der Film nach den hitzigen Debatten über die Anolis VÖ noch nicht rezensiert wurde.

Es war gestern mein erster Kommissar X. Als unlizensierter Privatdetektiv habe ich meinen ersten Fall, die Suche nach den drei blauen Schleiern aufgegeben und mich über eine tolle DVD gefreut.

Kommissar X bietet 84 Minuten tolle Unterhaltung vor prächtigen Kulissen (EXPO in Montreal...) Parolini choreografiert die Actionszenen sehr gut (nur die letzt Bootsjagd war dann doch ganz simple B Action, in welcher man statt gefährlichen Stunts lieber einen Schnitt genutzt hat...). Normalerweise könnte man sagen, dass die Filme den Bonds dieser Zeit wenig nachstehen. Aber sie gleiten eben manchmal in recht slapstickhafte Comic ab. Meistens funktioniert das hier noch recht gut, aber es ist eben kein reiner Actionfilm mehr. Kendall und Harris bieten ein sympathisches, funktionierendes pitoreskes Duo. Musik und Cast sind durchaus gelungen. Dieser KX übertrifft die Jerry Cotton Konkurrenzprodukte, die ich gesichtet habe bei weitem. 8/10.

Ich überlege wirklich nicht nur die Parolini KX sondern auch die anderen zu sichten.


Die Zehetgruber Filme sind meiner Meinung nach besser und der Reinl KX Film kommt bald neuabghetastet von Filmjuwelen.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2013 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Nun ja momentan sind noch die anderen beiden Parolinis auf dem Weg z mir. Danach schaun moar mal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2013 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 446
Geschlecht: männlich
Im Nachhinein, ist dieser Film für mich besser, komisch. Anfangs war ich ein wenig enttäuscht, aber jetzt mag ich den Film gerne. Werde ihn zu Weihnachten dann mal sichten.

Für mich schon ein Platz 3, mitlerweile.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2013 19:30 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11126
Geschlecht: männlich
Der New York Ripper hat geschrieben:
Im Nachhinein, ist dieser Film für mich besser, komisch. Anfangs war ich ein wenig enttäuscht, aber jetzt mag ich den Film gerne. Werde ihn zu Weihnachten dann mal sichten.

Für mich schon ein Platz 3, mitlerweile.



Dann stimmt mal in der KX Umfrage ab.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.12.2013 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Was ich mir gewünscht hätte wäre eine Trailergalerie mit allen Teilen auf jeder DVD. Ich kaufe viel nach Regisseuren und bin da auch Sammler, aber bei Reihen wie dieser, die mehrere Regisseure aufweisen kann, würden mich schon Trailer reizen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 08.11.2014 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2736
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild


Teil 5 der Reihe wurde mittlerweile auch gesichtet und als ordentlich befunden.
Auch dieser Parolini befindet sich auf gleicher Augenhöhe mit seinen beiden Vorgängern und reiht sich somit für meinen Geschmack knapp hinter den beiden Zehetgrubers ein.

Schauplätze sind dieses mal das kanadische Calgary und Montreal, wobei diese eigentlich weniger exotischen Drehorte durch die Kulisse der Weltausstellung (Expo 67) in der letzt genannten Stadt wiederum aufgewertet werden. Gegenstand der Jagd sind dieses mal ganz simple Diamanten, aber der Verlauf bietet den gewohnten Unterhaltungsgrad der vorherigen KX Filme und reiht sich somit nahtlos in die bisherige Serie ein.

Die Highlights bei den Extras sind dieses mal die wiederum sehr aufwendig gestaltete und informative Filmografie über Tony Kendall und eine 2-teilige Super-8 Fassung.


Bild


Den vorerst letzten Teil der Box werde ich mir wohl Morgen anschauen, da heute mal ein KX-freier Tag in dieser Woche eingelegt wird :)

(... und die roten Tiger stehen ja zum Glück auch schon kurz vor der Tür) ;)


BildBildBildBildBild


dt. Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X - DREI BLAUE PANTHER - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 08.11.2014 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2736
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Dank der Info von Prisma hat sich herausgestellt, dass für diesen Film noch ein weiterer Thread besteht. :laie_69:

Wäre es vlt. möglich, diese beiden Filmthreads zusammen zufügen?

Edit: Vielen Dank dafür :good:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker