Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 04.12.2016 23:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 27.02.2013 09:23 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
KOMMISSAR X - JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
Deutschland / Italien 1971
Darsteller: Brad Harris, Tony Kendall, Gisela Hahn, Ernst Fritz Fürbringer, Rainer Basedow
Musik: Francesco De Masi

Handlung:
Die Bande der roten Tiger schmuggelt Rauschgift aus Afghanistan über den Chaiber-Pass nach Pakistan, von wo es u. a. in die USA gelangt. Wer sich der Bande in den Weg stellt, wird ermordet, so auch der Amerikaner Lesley Stevens.

Um die Bande zu zerschlagen, werden Captain Tom Rowland und Kommissar X nach Pakistan entsandt. Sie erhalten drei Kontaktadressen: Jacky Clay (Stevens Sekretärin), Super-Intendent Ali und Mr. Khan. Noch vor ihrer Ankunft wird Mr. Khan getötet, angeblich von einem Tiger angefallen. Die ersten Spuren führen auf die amerikanischen Mafiosi Frank Stefani, Bosco und Paradiso, die sich nach Pakistan abgesetzt hatten.

Bild
Bild
Bild




Meine Meinung:
Leider kann ich hier keine Bewertung posten, weil der Film bisher nicht auf DVD erschienen ist. Der deutsche Kinotrailer ist aber auf der Anolis DVD zu DREI BLAUE PANTHER unter den Easter Eggs in der Tony Kendall Filmographie enthalten und macht richtig Lust auf den 7. und letzten Film der Serie. Tony Kendall im lässigen 70er Jahre Langhaarlook ist schon echt interessant.
Falls man die Serie weiter in eine ernsthaftere und härtere Richtung geführt hat, würde ich mich freuen.
Der Anfang wurde ja schon im vorletzten Film gemacht.
Fernsehjuwelen hat eine Veröffentlichung geplant und was die Rechteklärung betrifft bin ich wirklich guter Hoffnung.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 25.10.2013 07:41 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Der Film wurde von Filmjuwelen nun fest für das 1/2 Quartal 2014 angekündigt.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dann wird die KX Sammlung endlich vollständig.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 12.11.2013 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 101
Geschlecht: nicht angegeben
Das war (fast) nix, Kommissar X

Bild


Zwischen 1966 und 1969 konnte sich Herr X ausgiebig in deutschen Kinos austoben. 6 Spielfilme entstanden in kurzer Reihenfolge, was, wie immer, dazu führte, dass der Wind der konzeptionellen Abnutzung die Zuschauer nach und nach aus den germanischen Kinotheatern wehte. So wurde branchenüblich Herr Kommissar aufs Altenteil gehievt, um seinen Lebensabend fröhlich schlabbernd vor sich hin zu örken. Doch nicht lange sollte er ihn wohliger Nichtstuerei vor sich her faulen, denn ein findiger Produzent wollte 1971 noch einmal alles auf den alten Klapperkasten setzen. Ein Re-Boot also, und mit im Boot saß auch sein alter Spießgeselle Tom Rowland. Ein paar modische Neuerungen, vor allem in der Gewaltsektion, zu der ewig gleichen abgedroschenen Agentensülze (Geheimorganisation, Frauen, exotische Kulisse etc.)sollte die Zuschauer wieder für den guten Kommissar X einnehmen. Dazu wählte man noch Qualität für den Regiestuhl und ließ sich gleich den Filmdottore Reinl kommen und das Abenteuer marktgerecht in die Filmrolle zu hämmern. Doch irgendwie irgendwo müssen sich die Dinge während der Produktion dann negativ entwickelt haben (wahrscheinlich war einfach auch das Budget knapp) – oder um es kurz zu sagen: „Kommissar X jagt die roten Tiger“ ist ein ziemlicher Heuler geworden. Warum? Wieso? Weshalb? Gucken wir uns die Sache mal an:

Regie/Schnitt: Reinls Arbeitszeugnis würde bei diesem Film wohl lauten: „Er war stets bemüht!“ Oder aber: „Akute Unlust tötete die Kreativität!“ oder wahrscheinlicher: „Wenig Budget = wenig Drehzeit = wenig Regie! Tatsächlich zeigt die Regieleistung deutliche Anzeichen dafür, dass die Brieftasche der Produzenten wahrscheinlich nicht allzu weit geöffnet war. Es gibt massenweise Zooms und hastige Szenenwechsel, so dass ich mir sekundenweise immer wieder wie in einem Erguss des guten alten Jess Franco vorkam. Der Drive fehlt auch in Punkto Schauspielerführung. Das schaut alles ziemlich teilnahmslos aus, so als wolle uns der Doktor zurufen, dass er keinen Bock auf den Mist hatte. Interessant ist in dem Zusammenhang die Frage, ob der fertige Film von vornherein so konzipiert war, oder aber in der Post-Produktion noch krampfhaft versucht wurde, zu retten, was noch zu retten ist... Warum ich mir diese Frage stelle, Teil 1 - Die Actionszenen: Die sind ziemlich vergurkt, weil sie mit einem stetigen Zeitraffer versehen sind, der an selige 30-50er Jahre-Filme erinnert. Ob der gute Regie-Doktor dafür sein Einverständnis gegeben hat? Oder er sogar meinte, dass sähe gut aus?
Kendall/Harris/Basedow/Hahn: Die drei Herren wirken auch etwas müde in dem Film. Um das aufzupeppen, hat man gerade den Dialogen der Herren Kendall und Harris ein Brandt-zeichen auf die Schalmei gestanzt. Jepp, es gibt die volle Ladung an mal mehr, mal weniger gelungenen Einzeilern, gepaart mit etwas Situationskomik und ein paar Rainer-Klassikern – der „Scheuerfutz“ ist auch wieder an Bord. Das ist tatsächlich stellenweise witzig, wirkt aber an manchen Stellen genauso deplatziert in Film, der ja mit einer eher ernsten Hauptstory unterwegs ist. Doch gegen Schmierlappen Basedow verkommen diese Bedenken zum Nebenschauplatz, denn er ist hier meine Persona non grata. Als Comic Relief im Film wirkt er in seiner überzogenen Glitschigkeit eher abstoßend als belustigend. Gruselig! Schon nach zehn Minuten habe ich mir gewünscht, dass der Ziegelstein, von dem gleich noch die Rede sein wird, ihn getroffenen hätte. Der Ertragbarkeits-Faktor des Films hätte es ihm gedankt. Auch hier drängt sich übrigens die Frage nach Plan oder Kosmetik auf… Warum ich mir diese Frage stelle, Teil 2 – Die Rollen und ihre Funktion: Wenn ich Saft-Tolle Basedow als Comic Relief im Film installiere, warum bekommen dann Kendall und Harris über die Synchronisation die ganzen Kalauer zugeschustert?

Ach ja: Die Hahn hat auch immer was an…El mopso e nullo nullo!

Warum ich mir den Film trotzdem ansehen sollte (zu mindestens die ersten 10 Minuten): Ja, es gibt sie, die eine Szene, die ihres gleichen sucht in der Filmhistorie! Ich erwähnte ja schon, dass in dem Film ein klein wenig mehr der rote Lebenssaft auftaucht, verglichen mit den Vorgängern der Reihe. Hier fällt eine Szene auf, die sich wohl als brutaler Brustlöser positiv auf die nachfolgende Rezeption der Zuschauer auswirken sollte. Nun ja, als Brustlöser funktioniert sie auch, allerdings in Punkto Lachanfall. Und hier kommt unser bereits angesprochener Ziegelstein ins Spiel.
Jener wird nämlich gemeinerweise von einem Häuserdach geworfen und macht alsbald Bekanntschaft mit dem Kopf eines in einer Limousine sitzenden Polizeibeamten. Das alles passiert übrigens im Off, während wir Fett-Haar Basedow bewundern dürfen. Der Knaller ist jedoch der Shot, welcher uns die Auswirkung der Frevel-Tat zeigt: Wir sehen einen Ziegelstein, der quer im Kopf des Dahingeschiedenen steckt. Nein, nein, nicht längst, quer!! Ja, der Stein hat sich in den Kopf gebohrt!!! Das kommt wohl davon, wenn man eine zu weiche Birne hat.
Egal, die Szene ist in seiner Blödheit genial, und diese Szene ist auch der einzige Grund, warum die Kassette dieses am unteren Ende der Durchschnittlichkeit dümpelnden Films bei mir zu Hause stehen bleiben darf. Okay, die Szene und das 70’s-Flair, welches hie und da mal aufblitzt.


Zuletzt geändert von marc666 am 13.11.2013 09:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 12.11.2013 22:53 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Ich kenne den Film bisher nicht und warte auf die kommende Neuabtastung von Filmjuwelen um den Film dann endlich mal selbst beurteilen zu können. Dann wird KOMISSAR X endlich komplett. :)

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 13.11.2013 19:09 
Offline

Registriert: 06.2011
Beiträge: 20
Wohnort: Bayern
Geschlecht: männlich
YES YES YES :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 11.02.2014 20:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Von Filmjuwelen gibt es nun schon den deutschen Original Kinotrailer auf YouTube.
Dann wird es wohl nicht mehr lange dauern bevor das Filmchen vorbestellbar ist und wir die Kommissar X Sammlung endlich vervollständigen können. Laut dem Label wird der Film neu abgetastet.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 11.02.2014 21:30 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2767
Geschlecht: männlich
Ich mag diesen "Kommissar X"-Teil ja sehr gerne.
Aber nach diesem Trailer wäre ich damals sicherlich nicht ins Kino gegangen.
Vor allem der Sprecher dort ist ja wirklich eine sagenhafte Granate! :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 18.02.2014 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Der Sprecher ist genial....

dem Trailer zufolge gleitet Walker immer weiter ins Klamaukhafte ab. Schade....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 22.03.2014 10:09 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Der Film erscheint noch dieses Jahr von Filmjuwelen als Blu-ray. :)
Die Veröffentlichung ist aber noch nicht auf Amazon gelistet.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 22.03.2014 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7755
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Der Film erscheint noch dieses Jahr von Filmjuwelen als Blu-ray.


Grundsätzlich sehr erfreulich. Bin dennoch etwas skeptisch, da einige DVD-Titel des Labels unter übertriebenem Filtereinsatz leiden. Naja, zuvor soll bekanntlich z. B. "Der Teppich des Grauens" auf BD erscheinen, die Spannung steigt.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 22.03.2014 10:31 
Offline

Registriert: 04.2012
Beiträge: 1113
Geschlecht: nicht angegeben
Der Trailer ist der Hammer! Gehen die KOMMISSAR X Filme alle in so eine klamaukige Richtung mit geilen Sprüchen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 22.03.2014 10:34 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
eldondo hat geschrieben:
Der Trailer ist der Hammer! Gehen die KOMMISSAR X Filme alle in so eine klamaukige Richtung mit geilen Sprüchen?



Klamauk würde ich nicht sagen aber aus heutiger Perspektive haben die Filme schon immer wieder Schenkelklopfer und machen sau viel Spaß!

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 22.03.2014 10:37 
Offline

Registriert: 04.2012
Beiträge: 1113
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
eldondo hat geschrieben:
Der Trailer ist der Hammer! Gehen die KOMMISSAR X Filme alle in so eine klamaukige Richtung mit geilen Sprüchen?



Klamauk würde ich nicht sagen aber aus heutiger Perspektive haben die Filme schon immer wieder Schenkelklopfer und machen sau viel Spaß!


Ich bleibe gespannt, also den hier muss ich haben. Großartige Wohlfühlatmo! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 22.03.2014 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 318
Geschlecht: männlich
Ich habe noch die Kabel 1 Fassung und ich muss sagen, der hat nicht mehr viel mit den anderen Komissar-Filmen gemeinsam. :(
Die Synchronisierung wurde auf komisch gemacht. Nur über die Sprüche kann ich überhaupt nicht lachen. :x
Nach einigen Minuten fand ich das nervig.

Ich war damals schon ziemlich erschrocken, als ich den Film sah. :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 22.03.2014 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
eldondo hat geschrieben:
Der Trailer ist der Hammer! Gehen die KOMMISSAR X Filme alle in so eine klamaukige Richtung mit geilen Sprüchen?



Gottseidank nicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 22.03.2014 13:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11204
Geschlecht: männlich
Warum steht der unter Krimi/Crime ? Das ist doch eindeutig ein Kriiiiiiimiiii :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 06.10.2014 00:00 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Erst kommt die Blu-ray von Filmjuwelen im November und dann auch noch ein Buch zur Serie im Dezember. Sehr schön.
Bild
Bild

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 06.10.2014 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7755
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Kaufen werde ich die Scheibe, aber mehr als die übliche "Filmjuwelen-Fließbandware" erwarte ich nicht. Hoffentlich versauen sie den Film nicht wieder völlig per DNR-Massaker.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 10.10.2014 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 240
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
und dann auch noch ein Buch zur Serie im Dezember. Sehr schön.


Bild

Endlich kommt Band Nr. 5. Allerdings hätte der Jubel über "Jerry Cotton" länger gedauert. Ich hoffe, dieses Buch erscheint auch noch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 29.11.2014 23:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Gerade habe ich mir die Blu-ray angesehen.

Der Film ist wesentlich härter und was die Story betrifft wesentlich ernsthafter, bzw. realistischer als die früheren KX Filme.
Das gefällt mir ziemlich gut und passt besser in die 70er Jahre.
Regisseur Reinl zeigt sehr viel von Pakistan, was besonders interessant ist, weil das heutzutage sicherlich ein Land ist, wo man nicht einfach mal in den Urlaub hinfährt.
Die deutsche Synchro dürfte ein Leckerbissen für Rainer Brandt Fans sein. Die Spüche sind schon unglaublich.
Die Musik von Francesco De Masi geht ins gut Ohr und die zwei bewährten Darsteller machen ihre Sache gut wie immer.
Ein Schwachpunkt des Films ist die etwas verwirrende Story, denn bei der Erstsichtung weiß man nicht immer wer was warum tut.
Ein anderer Schwachpunkt ist, dass sich die Damen des Films (ausgenommen Gisela Hahn) sehr ähnlich sehen und Verwechslungsgefahr besteht.
Die Fights im Film sind diesesmal besonders knackig und alles in allem macht der Streifen viel Laune.

7,5 von 10

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2014 13:27 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Wer von Euch hat denn den Film schon gesehen? Ich habe ihn mittlerweile drei mal angesehen und finde ihn immer besser.
Meiner Meinung nach steht der zusammen mit den Zehetgruber Filmen weit vorne und ist mir lieber als die Parolini Filme.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2014 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Schwierig. Kommissar X ist als Charakter ganz anders angelegt, als in den Filmen davor. irgendwie tuntig und das gefällt mir nicht richtig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2014 16:35 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Schwierig. Kommissar X ist als Charakter ganz anders angelegt, als in den Filmen davor. irgendwie tuntig und das gefällt mir nicht richtig.



Er hat halt enge 70er Klamotten an und wird von Harald Leipnitz synchronisiert. Ansonsten ein Joe Walker wie immer. Ich denke, es liegt bei Dir am süffisanten Tonfall von Harald Leipniz. Die Synchronstimme macht viel aus.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2014 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Naja in den Originalfilmen orientiert sichd er Charakter sehr stark an james Bond. der hätte aber nie solche Klamotten getragen. Oder so ne Frisur....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2014 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
Für mich mit Abstand der schlechteste KX-Film.
Zuviel Exotik und Landschaft und zu wenig Spannung. Dazu eine dünne, zusammengestoppelte Story ohne Highlights.
Und Reinls Regie empfinde ich hier als wenig einfallsreich.
Mich hat der Film enttäuscht. Kein Wunder, dass man damit nicht an die früheren Erfolge anknüpfen konnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2014 17:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Pistolero hat geschrieben:
Für mich mit Abstand der schlechteste KX-Film.
Zuviel Exotik und Landschaft und zu wenig Spannung. Dazu eine dünne, zusammengestoppelte Story ohne Highlights.
Und Reinls Regie empfinde ich hier als wenig einfallsreich.
Mich hat der Film enttäuscht. Kein Wunder, dass man damit nicht an die früheren Erfolge anknüpfen konnte.


Das Reinl viel vom Land zeigt empfinde ich als eine der Stärken des Films. Allerings plätschert das Drehbuch vor sich hin.
Trotzdem möchte ich den Film nicht missen.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.12.2014 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Pistolero hat geschrieben:
Für mich mit Abstand der schlechteste KX-Film.


Für mich auch. An und für sich ist er schon ganz nett, aber eben kein KX. Die Charaktere sind anders, die Musik (obwohl der Soundtrack gut ist, aber eben nicht die typische KX-Mucke)... .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMMISSAR X JAGT DIE ROTEN TIGER - Dr. Harald Reinl
BeitragVerfasst: 01.08.2015 09:28 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11098
Geschlecht: männlich
Ich habe mir nun die Soundtrack CD des Films gekauft. Ganz klasse Filmmusik von Francesco De Masi.
Meine Empfehlung!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker