Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 05.12.2016 21:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 20.01.2012 21:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11646
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Alternativer Titel: From Russia with Love
Produktionsland: Vereinigtes Königreich
Produktion: Albert R. Broccoli, Harry Saltzman
Erscheinungsjahr: 1963
Regie: Terence Young
Drehbuch: Richard Maibaum
Kamera: Ted Moore
Schnitt: Peter R. Hunt
Spezialeffekte: John Stears
Budget: ca. 2,2 Millionen Dollar
Musik: John Barry/ Titelsong: Matt Monro
Länge: ca. 115 Minuten
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Sean Connery, Daniela Bianchi, Pedro Armendáriz u. a.


James Bond reist nach Istanbul, um dort eine sowjetische Dechiffriermaschine zu erhalten. Der Geheimdienst vermutet hinter der Sache allerdings eindeutig eine Falle. Trotzdem soll Bond den Kontakt zu der russischen Agentin und angeblichen Überläuferin Tatiana Romanova aufnehmen.

Rein Actionbezogen hält sich der Film ein wenig zurück. Es gibt zum Ende einige Explosionen, allerdings steht der Dialog eher im Vordergrund. Das der Film eher still daherkommt und als ein Gegenteil zu heutigen Bond-Produktionen zu sehen ist, ist nicht negativ zu sehen. Der Ausflug in die frühen 60er nimmt einfach einen recht gemütlichen Verlauf. Eine Gemütlichkeit, die die erste Hälfte des Films sehr für sich in Beschlag nimmt. Erst dann geht es richtig los und innerhalb einer Zugfahrt entwickeln sich einige gute Momente. Eine Zugfahrt die mit den dabei verbundenen und zu Tage tretenden Erkenntnissen für die Hauptpersonen, den Film bis zu seinem Finale zu steigern weiß.

Die Italienerin Daniela Bianchi holt aus der Rolle der Tatiana Romanova einfach zu wenig raus. Ihr ständiges Gejammer kann eher nervend als sympathisch wirken. Für die Züge eine Charakterrolle reicht es nicht. Natürlich ist es möglich, dass Terence Young dieses so wollte oder das Drehbuch ihr dieses vorschrieb. Aber von der Rolle einer russischen Agentin, erwarte ich persönlich schon ein wenig mehr.

Die Außenaufnahmen in Venedig sind als sehr gelungen zu bezeichnen. Auch wenn diese von kurzer Dauer sind, werden sie durch kräftige Farben dominiert, welche eine Wohltat für das Auge sind.

Fazit: Eine unterhaltsame Bond-Verfilmung, die allerdings nicht das erreicht, was sie hätte erreichen können, denn die Erzählweise die der Film aufwartet weiß durchaus zu gefallen. Hier war jedoch noch einiges mehr drin.


7,5/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 20.01.2012 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7756
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Für mich eine DER Bond-Sausen überhaupt. Ein herrlicher Agentenfilm ohne übermäßigen Popanz und Bombast, packend und spannend!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 20.01.2012 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 187
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
[...]
Produktionsland: Vereinigtes Königreich
[...]


Hmm... :mrgreen:

Aber der Wertung von 7,5 schließe ich mich in diesem Rahmen mal an.
Dieser Film war nach "Dr. No" schon ein riesiger Schritt!
Wenn man sieht, dass hier größenteils die selben Kräfte wie beim Erstling mirwirkten, ist es schon erstaunlich, wie unbekannte Filmemacher plötzlich ganz oben mitspielten. Die ganze Show wird noch sicherer dargeboten als im Erstling.

"Dr. No" war wahrscheinlich nicht teurer als Erwin C. Dietrichs Abenteuerfilm-Ergüsse aus der selben Zeit, aber von Young dermaßen elegant und stilsicher inszeniert, dass er weit weniger steif und hölzern daherkommt.
Man muss das mal ganz trocken so betrachten:
Terence Young war 1962 beileibe kein Regisseur der ersten Garde und als Hauptdarsteller stand ihm ein Mann ohne Schauspielausbildung zur Verfügung, der bisher bestenfall kleine Nebenrollen gespielt hatte. Auch Ken Adam hatte keine allzu großartige Vita als er als Szenenbildner engagiert wurde, gleiches gilt für unzählige Crew-Mitglieder mehr.
Doch das Titelthema von Monty Norman wurde überraschend eingängig, Connery trug überraschenderweise den Film mehr als gut, die Set-Designs erwiesen sich als wegweisend und so weiter.
So etwas passiert sehr selten. Rein auf dem Papier wäre dieses Projekt eines von vielen B-Movies gewesen, nach denen die Crews sich zerstreuen und in neuer Zusammenstellung das nächste, mehr oder weniger als Abschreibungsobjekt durchgeführte Projekt beginnen.
Aber Terence Young, Sean Connery und Ken Adam bauten sich mit diesem Film den Grundstein für ihre Karrieren...
Vergleichbar ist das vielleicht nur noch mit "Für eine handvoll Dollar", wo ein nicht wirklich ernstgenommener Jungregisseur mit einem unbekannten Filmmusiker und einem kleinen US-Serien-Nebenrollen-Darsteller mit einem Micro-Budget einfach alles richtig machte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 21.01.2012 02:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8402
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
FROM RUSSIA WITH LOVE ist übrigens Connerys Lieblings-Bond. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 21.01.2012 08:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 531
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Blap hat geschrieben:
Für mich eine DER Bond-Sausen überhaupt. Ein herrlicher Agentenfilm ohne übermäßigen Popanz und Bombast, packend und spannend!


Jo! Kämpft bei mir mit GOLDFINGER und IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT um den Thron.

@Fabi88
Du meinst Wolf Hartwigs Abenteuerfilme, oder? Dietrich hat zu der Zeit in der Richtung wenig bis nix gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 21.01.2012 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1993
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Als kleiner Stöpsel fand ich den Film ziemlich langweilg - kannte bis dahin nur die actionreicheren Bonds mit Moore, da war ich hier etwas enttäuscht.
Heute mag ich den Film sehr - schön geerdet und klassisch, vor allem auch den Eurospy-Abklätschen am ähnlichsten.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 21.01.2012 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7756
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
percyparker hat geschrieben:
Jo! Kämpft bei mir mit GOLDFINGER und IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT um den Thron.


Sieht bei mir ähnlich aus. "Goldfinger" ist schon wegen Gert göttlich! ...und der leider einzige Lazenby macht immer wieder Freude. Hoffentlich geht es bald mit den Bond-BDs weiter, gerade "Im Geheimdienst ihrer Majestät" vermisse ich sehr auf diesem Medium, da ich lediglich die nicht ganz optimale DVD-Erstausgabe besitze. Eine Box ist für den Oktober angekündigt, ergo darf man wohl auch auf Einzelscheiben hoffen.

---

"Dr. No" und "Liebesgrüße" werden IMHO oft unterbewertet. Der Auftakt bietet einen der erotischten Momente der Filmgeschichte, der Nachfolger ist der beste "richtige" Agentenfilm innerhalb der Reihe.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 21.01.2012 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1015
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Für mich eine DER Bond-Sausen überhaupt. Ein herrlicher Agentenfilm ohne übermäßigen Popanz und Bombast, packend und spannend!


Kann ich genau so unterschreiben. Mein Favorit ist und bleibt zwar Goldfinger, aber dieser hier ist vom Rest so ziemlich the best.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 21.01.2012 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 305
Geschlecht: männlich
Halte es genau so wie der Herr Koordinator: Meine Wertschätzung für den Film ist mit den Jahren und etliche Moores später deutlich gereift. Inzwischen ist er nach "Der Name der Rose" einer meiner liebsten Connerys. Muss mir unbedingt mal wieder Dr. No und Thunderball ansehen; ich bin mir sicher, auch diese Bonds machen gegenüber meinen eher mittelmäßigen Erinnerungen sehr viel Boden gut.
Sollte der Thread nicht besser den Kontinent wechseln? Ein waschechter Bond unter "American Cinema"... 007 hat schon für weniger getötet! :D

_________________
:| Liebesgott der Kannibalen |:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 21.01.2012 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 187
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
percyparker hat geschrieben:
Blap hat geschrieben:
Für mich eine DER Bond-Sausen überhaupt. Ein herrlicher Agentenfilm ohne übermäßigen Popanz und Bombast, packend und spannend!


Jo! Kämpft bei mir mit GOLDFINGER und IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT um den Thron.

@Fabi88
Du meinst Wolf Hartwigs Abenteuerfilme, oder? Dietrich hat zu der Zeit in der Richtung wenig bis nix gemacht.

Stimmt, ich meinte dann wohl den anderen Trash-Guru... Dann habe ich ja in meinem "Geheimcode: Wildgänse"-Kommentar beim Moviepilot auch Schwachsinn verzapft! :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 21.01.2012 23:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8402
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Hab's mal hierhin verfrachtet...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 22.01.2012 11:06 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 531
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Fabi88 hat geschrieben:
Stimmt, ich meinte dann wohl den anderen Trash-Guru... Dann habe ich ja in meinem "Geheimcode: Wildgänse"-Kommentar beim Moviepilot auch Schwachsinn verzapft! :lol:


"Geheimcode: Wildgänse" ist schon vom Dietrich, aber der ist ja aus den 80ern. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 22.01.2012 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 187
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
percyparker hat geschrieben:
Fabi88 hat geschrieben:
Stimmt, ich meinte dann wohl den anderen Trash-Guru... Dann habe ich ja in meinem "Geheimcode: Wildgänse"-Kommentar beim Moviepilot auch Schwachsinn verzapft! :lol:


"Geheimcode: Wildgänse" ist schon vom Dietrich, aber der ist ja aus den 80ern. ;)

Jo, hatte mich dabei aber auch auf "seine Abenteuerfilme der 60er" bezogen, die dann ja gar nicht seine waren! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LIEBESGRÜßE AUS MOSKAU - Terence Young
BeitragVerfasst: 30.09.2012 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 628
Geschlecht: männlich
Liebesgrüsse aus Moskau



Auch im zweiten Bond-Film nahm wieder Terence Young auf dem Regiestuhl Platz und konnte qualitativ an den Erstling nahtlos anknüpfen. Die Elemente aus dem fantastischen Bereich wurden hier allerdings deutlich reduziert, obwohl man es wieder mit der Organisation SPECTRE zu tun hat, die im weiteren Verlauf der Reihe noch häufiger in Erscheinung tritt. Dafür wurde das Bond-Universum um einige Feinheiten ergänzt, die nun fast grundsätzlich auftauchten. Erstmalig ist hier ein für die Reihe typischer Vorspann kreiert worden und auch das "007-Theme" ist hier zum ersten Mal zu hören. Desweiteren gibt es den ersten Auftritt von "Q", der von Desmond Llewelyn verkörpert wurde. Dieser trat in 17 Filmen der Reihe auf, wobei die humoristische Beziehung zu 007 erst später Einzug erhielt.

Filmisch ist er im Gegensatz zum äußert bunten "Dr. No" wesentlich düsterer umgesetzt. Bis auf ein paar markige Sprüche gibt es kaum humorvolle Szenen und zuweilen ist man sogar an den "Film Noir" erinnert. Zumindest ist dies ein klarer Vertreter des Agentenfilms, der eine Menge Spannung aus der Atmosphäre bezieht. Der Balkan ist natürlich auch ein Ort, der sich dazu absolut anbietet.
Die legendäre Zugfahrt von Istanbul bis Triest ist aber auch ein absoluter Klassiker in der Filmhistorie und nicht mehr wegzudenken.
Als Bond-Girl hat man die Italienerin Daniela Bianchi verpflichtet, die ein atemberaubender Hingucker ist. Die ehemalige Miss Rom ist in der Rolle aber auch klasse und hinterläßt einen bleibenden Eindruck. Schade, das sie nur so wenig Filme gedreht hat.
Legendär ist auch die Szene als einer der Bösewichter aus einem Filmplakat zu "Call me, Bwana" krabbelt. Das Plakat mit Anita Ekberg im Vordergrund, zeigt einen Film der von Albert R. Broccoli produziert und wie auch "Liebesgrüsse aus Moskau" 1963 gedreht wurde.

Der zweite Bond ist somit eher ein ernsthafterer Vertreter der Reihe und hat deutlich weniger Überzeichnung und Humor, als viele der Nachfolger. Auch wenn man Bond nicht mag, könnte dieser Film einem zusagen. Sofern man mit Agentenfilmen aus dieser Epoche etwas anfangen kann. Trotzdem bietet er genügend Züge und Themen der Figur, wodurch weiterhin etwas Unverwechselbares bestehen bleibt. Eine wunderbar gelungene Mischung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker