Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.10.2018 02:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BLONDER LOCKVOGEL - Jack Bernard
BeitragVerfasst: 16.12.2016 23:37 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4659
Geschlecht: männlich
Bild

USA 1946

OT: Decoy

D: Jean Gillie, Edward Norris, Robert Armstrong

Der verurteilte Raubmörder Frankie Olins (Robert Armstrong) schwört, das Versteck seiner Beute von $400.000 mit ins Grab zu nehmen, wenn ihn niemand aus dem Todestrakt holt. Nicht einmal seiner Geliebten Margot (Jean Gillie) vertraut er. Doch die hat schon einen Plan, um Frankies Wunsch zu erfüllen - nicht aus Liebe, sondern aus Gier nach dem Geld. Zusammen mit dem skrupellosen Gangster Jim Vincent (Edward Norris) manipuliert sie den leichtgläubigen Arzt Craig (Herbert Rudley), Olins Leiche mit Hilfe einer Substanz namens Methelyne Blue aus dem Reich der Toten zurückzuholen. Und kaum ist dem Widererweckten das Geheimnis entlockt, setzt Margot alles daran, ihre Mitwisser auszuschalten. Sergeant 'Jo Jo' Portugal (Sheldon Leonard) kann da nur noch die Leichen aufsammeln. (mordlust.de)


Ja, die Margot ist schon ein eiskaltes Früchtchen, die um jeden Preis vermeiden will, aus ihrem Gangsterliebchenstatus herauszufallen und wieder in die Gosse zurückzukehren, in der sie einst aufwuchs. Leider wird das Anschauen der DVD aus der Filmclub Edition zur Qual für den Zuschauer, zumindest wenn man die deutsche Sprachoption wählt. Das Bild ist weitgehend in Ordnung, in einer Szene schwankt es mal gewaltig, aber ich wollte ja was zum Ton sagen. Permanentes Grundrauschen, Knacken, nicht unbedingt die besten Sprecher und schließlich kaum verständlich. Bei manchen Sätzen kann man nur noch mit einem "Hä?" die Ohren auf Durchzug stellen. Tüpfelchen auf dem i ist in der DF, dass im Film ein Satz nicht synchronisiert wurde, und daher untertitelt werden musste, in den Untertiteln statt der Umlaute dann %-Zeichen erscheinen. Na toll. Es wäre wohl sinnvoller gewesen, sich den Film in OmU anzuschauen, denn der englische Ton klingt um Welten besser und die Untertitel passen. Ist bloß die Frage, ob man sich den Film noch einmal anschauen möchte, der nicht verleugnen kann, für wenig Geld rein im Studio entstanden zu sein. Auf die moralisierenden Schrifttafeln an Anfang und Ende hätte ich auch gerne verzichten können. Zumindest müsste ich beim englischen Ton nicht den Inhalt der Dialoge erraten. Hm...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BLONDER LOCKVOGEL - Jack Bernard
BeitragVerfasst: 26.12.2017 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 291
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Solider Film Noir. Die Gangster-Story mag leider nicht so recht fesseln.
Irgendwie fand ich die männlichen Charaktere etwas langweilig und die Story kommt nicht so recht in Fahrt.
Die Femme Fatale ist jedoch durch und durch durchtrieben und der große Pluspunkt des Filmes.
Der deutsche Ton ist wirklich grauenhaft. Man versteht kaum etwas. Der O-Ton ist deutlich besser.

6/10

_________________


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker