Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 24.05.2019 02:59

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: CIRCUS-WELT - Henry Hathaway
PostPosted: 28.12.2017 00:20 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7437
Gender: None specified
Image

Alternativtitel: Zirkuswelt, Held der Arena
Produktionsland/Jahr: USA 1964
Darsteller: John Wayne, Claudia Cardinale, Rita Hayworth, Lloyd Nolan, Richard Conte, John Smith, Katherine Kath, Wanda Rotha, Margaret MacGrath, Miles Malleson
Drehbuch: Ben Hecht, Julian Zimet, James Edward Grant
Produziert von: Samuel Bronston
Musik: Dimitri Tiomkin

Der raubeinige, amerikanische Zirkusdirektor Matt Masters plant mit seinem Großzirkus eine triumphale Tournee durch Europa. Er will dem Publikum mit seinem einmaligen Konzept mehrere atemberaubende Attraktionen gleichzeitig auf verschiedenen Bühnen bieten. Doch gleich bei der Ankunft in Barcelona kentert das Frachtschiff und auch sonst läuft bei den Vorbereitungen nicht alles glatt.
(Moviepilot)

Die Zirkuswelt des Henry Hathaway - zunächst ist sie so, wie sie sich wohl jeder vorstellt, ein knallbuntes aufregendes Spektakel.
Doch diese auf ihre Art heile Welt bricht bald zusammen.
Masters' (John Wayne) Europa-Tournee, von der er all seinen Artisten voll Euphorie erzählt, beginnt bereits katastrophal.
Nicht nur, dass das Frachtschiff kentert, auch die Suche nach geeigneten Artisten für seine neuen Nummern gestaltet sich schwierig.
Aber das ist Nebensache, denn der wahre Grund für diese Tournee ist seine alte Liebe Lili (Rita Hayworth), die er hofft in Europa wiederzufinden.
Nur: Das will er sich nicht eingestehen; er will sich seine immer noch vorhandenen Gefühle für Lili nicht eingestehen.
Erschwerend kommt hinzu, dass er Toni (Claudia Cardinale), der Tochter von Lili, der er sich angenommen hat, nachdem deren Vater Selbstmord begangen hat, nie die Wahrheit gesagt hat.
Eine moralische Zwickmühle, begleitet von einem Gefühl der Unsicherheit bzgl. der Reaktion von Toni, wenn sie die Wahrheit erfährt.
Das ist die eigentliche Hauptsache des Films, darin liegt das große Potenzial.
Der Zirkus ist, anders als ich zu Beginn noch gedacht habe, nur die Fassade, das Gerüst, für ein Drama um verschleierte Wahrheiten und eine aufkeimende Liebe unter denkbar schlechten Vorzeichen.
Hathaway hat das gewiss nicht schlecht gemacht, aber für einen überlangen Film (132 Min.) ist es dann doch ein bisschen wenig.
Nicht in dem Sinn, dass es langweilig wäre oder werden würde, aber der Film wirkt manchmal schon ziemlich "aufgeblasen".
Eine solche Geschichte hätte man locker auch in 1 1/2 Stunden erzählen können und sie hätte nichts von ihrer Wirkung eingebüßt.
Manche "Katastrophen-Einlagen" (neues Zelt brennt teilweise ab) wirken sozusagen wie "auf Krampf eingeschoben".
Das sind dann so Sachen auf die man m.E. auch verzichten hätte können, ohne dass das die Wirkung des Gesamtwerks auf den Zuschauer geschmälert hätte.
Trotzdem ein schöner, immer noch unterhaltsamer, Film, der den Duke zumindest teilweise einmal von einer anderen Seite zeigt und mit den Damen Cardinale und Hayworth, neben seiner sonstigen Optik, auch noch einmal punktet.
Die Zirkuswelt ist also bei weitem keine perfekte, jedoch sehr reizvolle, interessante Welt, in die sich ein Eintauchen allemal lohnt.
7/10

Ausschnitt:
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker