Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.04.2018 03:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 07.06.2012 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4968
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Könnt ihr mal mit dem rum-gehype aufhören? Ist ja schlimm... das verdirbt doch allen nur die Laune auf den Film ;) :mrgreen:

Also wenn hier ungestraft Argentos letzten (Mach-)Werke gehypted werden dürfen, dann können wir doch wohl mal einen Film, der es auch wirklich verdient ein Paar Lorbeeren aufsetzten, oder? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 07.06.2012 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8669
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Könnt ihr mal mit dem rum-gehype aufhören? Ist ja schlimm... das verdirbt doch allen nur die Laune auf den Film ;) :mrgreen:

Stimmt :!:

DRIVE ist voll kacke... auf keinen Fall anschauen! :P

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 08.06.2012 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4525
Geschlecht: nicht angegeben
Drive ist auch vollkommen anders als Stay.

die Poster sind verdammt schön.

Eine lustige Frage ist warum kommerzieller Pop und Rock meist mit sehr cleveren und anspruchsvollen Covern verkauft wird, während man Filmplakate und DVD Cover anscheinend meist für Idioten designt. Die Zielgruppen dürften sich weitgehend überschneiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 08.06.2012 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2109
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Gestern zum zweiten Mal gesehen und für noch besser als beim ersten Mal befunden (könnte auch am leichten Krautrausch gelegen haben). Pure Leinwandmagie, traumhafter Soundtrack, ein absoluter Hochgenuss. Und definitiv ein Grower.

An alle, die den Film noch nicht gesehen haben und noch sehen wollen: Nicht auf die Scheibe warten! Unbedingt noch im Kino sehen, sofern die Möglichkeit noch besteht.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 08.06.2012 14:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3075
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Im Kino hab ich ihn leider nur in der DF gesehen, jetzt freu ich mich auf die Zweitsichtung im O-Ton. Dadurch wächst er sicher noch ein Stückchen.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 08.06.2012 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2636
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Stanton hat geschrieben:
Drive ist auch vollkommen anders als Stay

Stimmt, nämlich gut :mrgreen: Alles nur Zuschauerbefriedungseinerlei mit digitalem Parmesan. stay ist leider total oberflächliches Rumgehampel, die Auflösung banalisiert/egalisiert nochmal alles. Drive lebt glücklicherweise überhaupt nicht von solchen "genialen Wendungen".

Bzgl. Kino: könnt ihr euch echt glücklich schätzen, wenn ihr noch Kinos habt, wo man hingehen kann. Bei uns gibts nur beschissene Projektionqualität (nichtmal aufgrund von schlechter Austattung es scheint aber den Betreibern bzw. Vorführeren alles scheißegal zu sein), schlechter Sound (meist noch auf Zimmerlautstärke), keinen O-Ton usw.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 08.06.2012 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8669
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Drive ist auch vollkommen anders als Stay

Stimmt, nämlich gut :mrgreen: Alles nur Zuschauerbefriedungseinerlei mit digitalem Parmesan. stay ist leider total oberflächliches Rumgehampel, die Auflösung banalisiert/egalisiert nochmal alles. Drive lebt glücklicherweise überhaupt nicht von solchen "genialen Wendungen".

Ich stimme dem 100%ig zu.
JACOB'S LADDER, anyone?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 25.06.2012 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4968
Geschlecht: männlich
Da bin ich ja auch mal gespannt... Klick


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 25.06.2012 15:32 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11169
Geschlecht: männlich
Ich habe DRIVE nun auch gesehen. Ein echter Leckerbissen! 9/10

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 26.06.2012 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4968
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich habe DRIVE nun auch gesehen. Ein echter Leckerbissen! 9/10


Schön, dass dir der Film gefallen hat. Auf bluray-disc.de sehen das einige "Transformer/ Fast & Furiouse-Fans" anders...

Ich finde es bemerkenswert, dass da wirklich manche Leute "Krach-Boom-Action" erwartet haben, obwohl (zum Glück) weder der Trailer noch das Cover in diese Richtung bewirbt.
Aber ich finde es auch besser, wenn ein Film spaltet - Entweder "richtig gut", oder "richtig lahm".


Mein Lieblingssatz:
Zitat:
Der plott ist eher flach und erinnert etwas an Transporter. Der Schauspieler wirkt teilweise lethargisch und abwesend.

Ich denke so was passiert, wenn man zu viel Popcorn-Kino schaut. Nicht alles wird einem auf dem Silbertablett serviert :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 26.06.2012 14:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 438
Wohnort: Erbach
Geschlecht: männlich
Gestern zum ersten mal im O-Ton auf Blaustrahl gesichtet und wieder absolut entzückt!
Ein toller Film. Wird noch oft in meinen Player wandern. Punkte gibts keine, aber er ist definitiv ganz vorne dabei.

_________________
My Movies


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 26.06.2012 17:57 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11169
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Ich habe DRIVE nun auch gesehen. Ein echter Leckerbissen! 9/10


Schön, dass dir der Film gefallen hat. Auf bluray-disc.de sehen das einige "Transformer/ Fast & Furiouse-Fans" anders...

Ich finde es bemerkenswert, dass da wirklich manche Leute "Krach-Boom-Action" erwartet haben, obwohl (zum Glück) weder der Trailer noch das Cover in diese Richtung bewirbt.
Aber ich finde es auch besser, wenn ein Film spaltet - Entweder "richtig gut", oder "richtig lahm".


Mein Lieblingssatz:
Zitat:
Der plott ist eher flach und erinnert etwas an Transporter. Der Schauspieler wirkt teilweise lethargisch und abwesend.

Ich denke so was passiert, wenn man zu viel Popcorn-Kino schaut. Nicht alles wird einem auf dem Silbertablett serviert :roll:



Ach schau Dir doch mal an auf welchem Niveau heutige Blockbuster sind. Teenagerkacke wohin man sieht, deswegen gehe ich auch fast nicht mehr ins Kino.

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.07.2012 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4968
Geschlecht: männlich
Ich habe mir "Drive" seit dem Wochenende jetzt schon zum dritten Mal angesehen (er wird erstaunlicher Weise immer besser) und beim letzten Mal (gestern) habe ich auch mal aufmerksam den Abspann gelesen. Da fiel mir folgendes auf:

Nicolas Winding Refn dankt ALEXANDRO JODOROWSKY
und "die Produzenten" HUGH JACKMAN

Kann mir einer sagen, was es damit auf sich hat? Gibt es da Verbindungen?


Edit: Ach Google, ich liebe dich :blustrau:
Zur Auflösung hier klicken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 16.09.2012 09:57 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11169
Geschlecht: männlich
Guckt Euch mal die Titelsequenz von 8 MILLIONEN WEGE ZU STERBEN an.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.10.2012 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 885
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Eine der wenigen aktuellen Streifen denen ich
wirklich was abgewinnen kann.
Spannend,überraschend und darstellerisch
bis in die Nebenrollen Klasse besetzt.
Dazu ein überaus passender Soundtrack, so einfach
kann das manchmal sein

Überhaupt entwickelt sich Gosling so langsam aber
sicher zu einem meiner favorisierten Jungdarsteller.
Schon im aus meiner Sicht recht schwachen "The
Ides of march" hat er die Kohlen für Clooney aus dem
Feuer geholt,hier wird ihm endlich mal genügend Platz
zum entfallten geboten den er auch hervorragend nutzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.10.2012 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 57
Geschlecht: männlich
Wer wissen möchte, wer als Vorbild für den Skorpion im Film dient, einfach mal Kenneth Angers Kurzfilm "Scorpio Rising" ansehen.:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 01.10.2013 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1049
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Hab den gestern auch endlich mal gesehen, nachdem ich hier im Forum ganz heiß auf den Streifen gemacht wurde und ich wurde nicht enttäuscht. Heute werden doch noch ab und an richtige Perlen produziert! Mit der beste Film den ich in den letzten Monaten gesehen habe. Wahrlich ein Geheimtipp! Man wird förmlich in die Handlung hineingesaugt! Hat mich ein wenig an History of Violence erinnert, da der Film ähnlich ruhig aufgebaut war und an den passenden Stellen richtig aufdreht.... 9/10

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 01.10.2013 12:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11169
Geschlecht: männlich
Djabartana hat geschrieben:
Hab den gestern auch endlich mal gesehen, nachdem ich hier im Forum ganz heiß auf den Streifen gemacht wurde und ich wurde nicht enttäuscht. Heute werden doch noch ab und an richtige Perlen produziert! Mit der beste Film den ich in den letzten Monaten gesehen habe. Wahrlich ein Geheimtipp! Man wird förmlich in die Handlung hineingesaugt! Hat mich ein wenig an History of Violence erinnert, da der Film ähnlich ruhig aufgebaut war und an den passenden Stellen richtig aufdreht.... 9/10



Seit seinem letzten Film ist Nicholas Winding Refn ein Film Gott für mich. :)

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 19.12.2013 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7412
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ich liebe die frühen Werke von Nicolas Winding Refn, vor allem natürlich die legendäre Pusher-Trilogie. So ist nun doch "Drive" auf BD in meiner Sammlung gelandet. Bin allerding nach wie vor skeptisch, da ich dieses Milchgesicht von Hauptdarsteller abstossend finde. Gesicht wie ein Schuh, reintreten und wohlfühlen. Aber auch ein alter Sack muss ab und zu den Arsch bewegen, also werde ich mich demnächst an den Streifen wagen ...

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 19.12.2013 13:54 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11169
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Ich liebe die frühen Werke von Nicolas Winding Refn, vor allem natürlich die legendäre Pusher-Trilogie. So ist nun doch "Drive" auf BD in meiner Sammlung gelandet. Bin allerding nach wie vor skeptisch, da ich dieses Milchgesicht von Hauptdarsteller abstossend finde. Gesicht wie ein Schuh, reintreten und wohlfühlen. Aber auch ein alter Sack muss ab und zu den Arsch bewegen, also werde ich mich demnächst an den Streifen wagen ...


Ryan Gosling ist mein absouler Favourit unter den aktuellen US Schauspielern.

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 19.12.2013 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2109
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Gosling ist - gerade in diesem Film - überragend und erinnert nicht nur optisch an Legenden wie Steve McQueen. Schuh ist da gar nichts.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 19.12.2013 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Gosling ist - gerade in diesem Film - überragend und erinnert nicht nur optisch an Legenden wie Steve McQueen. Schuh ist da gar nichts.


Ich schätze Gosling ebenfalls sehr. Gerade weil er als einer der wenigen Darsteller seines Alters den Mut aufbringt in unkonventionellen Filmen mitzuspielen. Grottige Mainstream-Ausflüge ( wie Crazy Stupid Love) beschränkt er auf ein Minimum, was ich ihm zugute halte.

Aber diese viel zu hoch gesteckten Vergleiche mit einer Legende - die man nicht nur hier lesen kann - wie Steve McQueen halte ich für (noch) nicht haltbar und arg übertrieben.

Dazu hat der gute Gosling noch zu wenig geleistet, um einem derartigen Vergleich Stand zu halten. Man konnte nach "Drive" in Kritiken sogar lesen, dass sich Gosling mit diesem Film als neuer Actionheld, ja als neuer McQueen empfehlen würde. Völlig absurd meines Erachtens. Zum einem aus dem bereits genannten Grund und zum anderen, weil "Drive" alles ist, aber kein Actionfilm. Noch dazu hat Gosling bis jetzt noch nie (!) in einem Actionfilm mitgespielt, was die These er sei ein neuer Actionheld nochmals ein Stück wagemutiger erscheinen lässt.

Der junge Mann muss erst einmal mit Filmen wie "Bullit", "Getaway", "Papillon", "Thomas Crown" oder "Gesprengte Ketten" um die Ecke kommen, ehe er es sich verdient mit McQueen in einem Atemzug genannt zu werden.

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 19.12.2013 16:44 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11169
Geschlecht: männlich
Ryan Gosling hat mich persönlich durch STAY und DRIVE überzeugt.
Danach sah ich mit ihm PLACE BEYOND THE PINES und seit ONLY GOD FORGIVES ist er für mich der Größte.

Meiner Meinung nach sind das 4 außergewöhnliche Filme. Er ist auf einem sehr guten Weg.

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 19.12.2013 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4525
Geschlecht: nicht angegeben
Na ja, Gosling ist zumindest schon mal ein besserer Schauspieler als McQueen (ok das ist nicht wirklich schwer). Als kommenden Helden in Macho Filmen wie auch als kommenden Superstar sehe ich ihn sowieso nicht. Rein qualitativ betrachtet hat er mit seinen Filmen McQueen wahrscheinlich jetzt schon überholt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 20.12.2013 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
Das sehe ich gehörig anders.
Gosling hat bis jetzt nur in zwei Filmen richtige schauspielerische Qualität aufblitzen lassen - nämlich in Half Nelson und Blue Valentine.
In Filmen wie Drive oder jüngst Only God Forgives spielt Gosling nicht. Seine Wirkung ist einzig seinem Äußeren und seinem schlicht coolen Kleidungsstil (der übrigens -man beachte nur seine Hosenlänge - oft von McQueen beeinflusst ist) geschuldet.
Darstellerisch leistet er aber in diesen beiden Filmen rein gar nichts. Seine Präsenz füllt den Film auf Grund des ihm eigenen Charismas. Aber schauspielerisches Talent zeigt er dort nicht. Er hat einen sexy Körper, trägt meist Shirts die zwei Nummern zu klein sind und hat einen Blick der Verwegenheit mit Melancholie koppelt. Das ist schön und gut und erfüllt seinen Zweck in den Refn Filmen, aber mit Schauspiel hat das (in diesem Fall) nun wirklich nichts zu tun.

Ich bin aber guter Dinge, dass das noch was wird, da Gosling in den bereits erwähnten Filmen Blue Valentine umd Half Nelson gezeigt hat, dass da Luft nach oben ist.

Aber einen richtigen Kracher, in welchem er sein Talent voll ausspielen kann hat er noch nicht geliefert.

McQueen hat in Papillon gezeigt was Schauspiel ist. Auch in Ich Tom Horn und Flammendes Inferno.

Filme wie Bullit oder Getaway kann man, was die darstellerische Qualität betrifft dann wiederum mit den Refn Werken vergleichen. Für jene brauchte McQueen nur seine Optik und sein Gott gegebenes Charisma. Echtes Schauspiel sucht man vergebens. Was aber ok ist, da es ja funktioniert.

Noch dazu hat McQueen sich seinen Legendenstatus redlich durch sein Stilempfinden verdient. Chinos mit der perfekten Länge, Desert Boots oder sein Gespür für perfekt sitzende Anzüge seien hier genannt. All das beeinflusst noch heute auf Grund von McQueens Gespür für zeitlosen Stil bei gleichzeitigem Verzicht auf modische Trends viele Männer, die wert auf das Äußere legen. Sein Stil fand selbst in den neuen Craig Bonds Einzug.
Das kann einem egal sein, ist aber nichtsdestoweniger ein Teil dessen, was McQueen den Legendenstatus eingebracht hat.

Und dergleichen findet man bei Gosling nicht...

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 20.12.2013 12:35 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11169
Geschlecht: männlich
Gerade Ryan Gosling hat etwas ganz Besonders, denn auf seinem Gesicht kann die Kamera 1 Minute lange verharren und sein Spiel kommt in minimalen Mimiken unglaublich intensiv rüber. Selbst wenn sein Face regungslos bleibt spielt gewaltig was ab. Das findet man bei ganz wenigen Schauspielern der heutigen Zeit.
Mit STAY und PLACE BEYOND THE PINES hat er außergewöhnliche Filme gemacht aber mit DRIVE und speziell ONLY GOD FORGIVES hat er in zwei Filmen mitgewirkt, die bald schon Kultstatus besitzen werden. Hoffentlich bleibt seine Filmauswahl weiterhin so hochwertig.

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 20.12.2013 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1049
Wohnort: Kongo
Geschlecht: männlich
Ja die Leinwandpräsenz von dem Jungen ist überragend und das ist enorm wichtig!

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 20.12.2013 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4525
Geschlecht: nicht angegeben
Don Ricuzzo hat geschrieben:
Das sehe ich gehörig anders.
Gosling hat bis jetzt nur in zwei Filmen richtige schauspielerische Qualität aufblitzen lassen - nämlich in Half Nelson und Blue Valentine.
In Filmen wie Drive oder jüngst Only God Forgives spielt Gosling nicht. Seine Wirkung ist einzig seinem Äußeren und seinem schlicht coolen Kleidungsstil (der übrigens -man beachte nur seine Hosenlänge - oft von McQueen beeinflusst ist) geschuldet.
Darstellerisch leistet er aber in diesen beiden Filmen rein gar nichts. Seine Präsenz füllt den Film auf Grund des ihm eigenen Charismas. Aber schauspielerisches Talent zeigt er dort nicht. Er hat einen sexy Körper, trägt meist Shirts die zwei Nummern zu klein sind und hat einen Blick der Verwegenheit mit Melancholie koppelt. Das ist schön und gut und erfüllt seinen Zweck in den Refn Filmen, aber mit Schauspiel hat das (in diesem Fall) nun wirklich nichts zu tun.

Ich bin aber guter Dinge, dass das noch was wird, da Gosling in den bereits erwähnten Filmen Blue Valentine umd Half Nelson gezeigt hat, dass da Luft nach oben ist.

Aber einen richtigen Kracher, in welchem er sein Talent voll ausspielen kann hat er noch nicht geliefert.

McQueen hat in Papillon gezeigt was Schauspiel ist. Auch in Ich Tom Horn und Flammendes Inferno.

Filme wie Bullit oder Getaway kann man, was die darstellerische Qualität betrifft dann wiederum mit den Refn Werken vergleichen. Für jene brauchte McQueen nur seine Optik und sein Gott gegebenes Charisma. Echtes Schauspiel sucht man vergebens. Was aber ok ist, da es ja funktioniert.

Noch dazu hat McQueen sich seinen Legendenstatus redlich durch sein Stilempfinden verdient. Chinos mit der perfekten Länge, Desert Boots oder sein Gespür für perfekt sitzende Anzüge seien hier genannt. All das beeinflusst noch heute auf Grund von McQueens Gespür für zeitlosen Stil bei gleichzeitigem Verzicht auf modische Trends viele Männer, die wert auf das Äußere legen. Sein Stil fand selbst in den neuen Craig Bonds Einzug.
Das kann einem egal sein, ist aber nichtsdestoweniger ein Teil dessen, was McQueen den Legendenstatus eingebracht hat.

Und dergleichen findet man bei Gosling nicht...


Klar, McQueen ist eine Legende, aber nicht weil er gut gespielt hätte. Am Besten war er eben wenn er nicht spielen musste, wie in The Getaway. Da konnte er sein Charisma entfalten. was du Gosling da vorwirfst in einigen seiner Filme ist genau das wozu Steve maximal fähig war.

Gosling wird diesen Status wahrscheinlich nicht erreichen, das schaffen nur wenige. Aber wer weiß ...
Aber als Schauspieler sehe ich ihn auf einem anderen Niveau als McQueen.

Ich mag McQueen durchweg, aber so richtig große Filme hat er nicht gemacht, außer die beiden mit Peckinpah. Da fehlen halt sonst die wirklich guten Regisseure.

Papillon? Geschenkt

Flammendes Inferno? Langweilig

The Great Escape? Zu albern, zu simpel

Cincinatti Kid und Thomas Crown? Gut, aber es ist halt nur das wozu einer wie Jewison maximal fähig ist

Bullitt? Tolle Verfolgungsjagd, aber der Rest kann nicht mithalten

Tom Horn? Lahmer Film der McQueen überfordert

John Wayne z.B. war jetzt auch kein großer Schauspieler, aber er hat auch die Filme im Überfluß machen dürfen die zu seinem Ruf passen. Er hatte halt Ford und Hawks. Und auch sonst Glück.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 24.02.2015 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4968
Geschlecht: männlich
Ich dachte, hier bekommt der Trailer mal etwas mehr Beachtung..... ;)

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRIVE - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 03.04.2015 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Gestern zum dritten mal gesehen, erst jetzt hat er richtig gezündet. Beim ersten mal bin ich (leider) vorm Ende eingeschlafen, die zweite Sichtung war gut, ich konnte aber den Hype um den Film nicht verstehen, er gefiel mir mit seinem 80er Jahre Retro Look, mehr aber auch nicht.
Aber als ich dann gestern Nightcall im Radio höre kam mir sofort der herrliche Vorspann in den Sinn, und den ganzen Tag über ging mir der Film nicht aus dem Kopf, so dass ich mir das ganze nochmal ansehen musste und BAAM, was für grandiose 90 Minuten.
Fragt mich nicht was bei den ersten beiden Sichtungen los war, aber schon fast magisch zogen mich die Bilder in ihren Bann. Die Beziehung zwischen dem Driver und Irene (Carry Mulligan ist wirklich ne Naturschönheit) ist erfreulich unkitischig und dafür umso schöner.
Das Ende fand ich dann erschütternd und eigentlich sehr traurig
hach im alter wird man sentimantal :lol:
Drive = 9/10

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker