Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 16.12.2018 14:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: GALACTIC GIGOLO - GEMÜSE AUS DEM ALL - Gorman Bechard
BeitragVerfasst: 07.04.2018 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1161
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Galactic Gigolo
(Galactic Gigolo - Gemüse aus dem All / Club Earth)
USA 1987 - Directed by Gorman Bechard
Starring: Carmine Capobianco, Debi Thibeault, Frank Stewart, Ruth Collins, Donna Davidge, Tony Kruk...


Bild

"Und der Gewinner des sensationellen Hauptpreises der Gameshow ist... Eoj (sprich: iosch)! Herzlichen Glückwunsch! Sie reisen in einer Gestalt ihrer Wahl für zwei Wochen auf den Planeten Erde, und zwar in das beschauliche US-Kleinstädtchen Prospect in Connecticut, wo man Sie herzlich willkommen heißen wird. Besonders die Frauen werden von Ihnen so angetan sein, daß sie sich ohne langes Zögern ihrer Kleider entledigen, um sich Ihnen mit Freude hinzugeben. Wir wünschen ekstatische Stunden voller orgiastischer Wonnen bei diesem unvergeßlichen Kurz-Trip. Nutzen Sie die Stunden, die Ihnen zur Verfügung stehen, gut. Es ist ein einmaliges Erlebnis, an das Sie bis ans Ende ihrer Tage denken werden." Zugegeben, die Wortwahl ist auf meinem Mist gewachsen, aber an der Grundaussage habe ich nichts verändert. Zahnarzt Eoj Oilgamert (Carmine Capobianco) hat eben einen Sexurlaub auf der Erde gewonnen, und die willigen Weiber schmeißen sich ihm an den Hals, als gäbe es kein Morgen. Eoj ist nämlich nicht nur ein Alien in Menschengestalt, er ist auch ein Brokkoli, und sein Charme ist unwiderstehlich. Und seine Liebestechnik ist so gefinkelt, daß er seine Sexpartnerinnen damit in blankes Entzücken versetzt. Reporterin Hildy (Debi Thibeault) begleitet für ein Buchprojekt den außerirdischen Gemüse-Gigolo bei seinem Treiben, tatkräftig unterstützt vom trotteligen Photographen Waldo (Frank Stewart). Währenddessen planen debile jüdische Rednecks sowie dumme amerikanische Gangster, sich das Alien zu schnappen...

Ja, das muß man erst mal sacken lassen, nicht? [...] Okay, genug gesackt. Galactic Gigolo ist grober Unfug von der ersten bis zur letzten Minute, bekloppt bis zum Abwinken, eine absurde, überdrehte Fantasy-Sex-Komödie, die sich einerseits bewußt im Trash suhlt und vor keiner schlüpfrigen Zweideutigkeit zurückschreckt, die andererseits aber auch ziemlich harmlos und unbedarft und beschwingt geraten ist. Ein großer Ulk, im Prinzip, wenn er nicht so verdammt unlustig wäre. Gag um Gag wird einem da munter um die Ohren geschleudert, und die meisten davon schaffen es nicht einmal, dem Zuschauer auch nur ein leichtes Schmunzeln zu entlocken. Das liegt vermutlich daran, daß der infantile Humor sehr speziell ist und daß nahezu jeder Gag bis zur Schmerzgrenze zerdehnt ist. Jede möglicherweise lustige Sequenz wird krampfhaft und stur bis zum bitteren Ende gemolken, obwohl selbst dem letzten Ignoranten klar sein sollte, daß aus der Witzkuh schon lange kein Tropfen mehr rauszuquetschen ist. Das nervt. Und wo wir gerade bei nerven sind... Das hemmungslose Herumgehampel der Rednecks ist ebenso nervtötend wie das penetrante Grimassieren von Waldo (ein armseliger Jerry Lewis-Wannabe par excellence) oder das übertriebene Gekaspere der dämlichen Gangster. Auch wenn das Ergebnis ein filmisches Fiasko katastrophalen Ausmaßes ist, so nötigt mir die todesverachtende Konsequenz, mit der Gorman Bechard seine komödiantische Vision umgesetzt hat, doch Respekt ab. Um das so rigoros durchzuziehen, dazu braucht man echt dicke Eier.

Also Obacht! Sachen zum Lachen in Galactic Gigolo, eine willkürliche Auswahl. Titten-Close-Ups werden mit lustigen Geräuschen untermalt. Hinterwäldler halten das Gewehr falsch rum und sind mit ihrem eigenen Namen überfordert. Eoj wirft Bananenschalen auf seine Gegner, die prompt darauf ausrutschen und hinfallen. Waldo kauft sich beim Eisverkäufer eine aufblasbare Gummipuppe. Kurz davor zappelte er noch hektisch auf der Stelle herum, um Kugeln auszuweichen. Viele der Figuren benehmen sich, als wären sie Finalisten im Doofenwettbewerb. Wer jetzt schon vor lauter Lachen unterm Tisch liegt... es kommt noch besser! Als der Gangsterboß einem Handlanger befiehlt, den Gefangenen zu knebeln ("Gag him!"), steckt er ihm seine Finger in den Hals, woraufhin der Chef den Kopf schüttelt und meint, er solle gefälligst ein Taschentuch benützen. Der Blitzgneißer nimmt also ein Taschentuch und verbindet dem Gefangenen damit die Augen. Bei einem Schlag auf den Kopf hört man Vögel zwitschern. Beim schier endlosen Finale werden Torten in Gesichter geklatscht. Und der Wortwitz beschränkt sich auf solche Granaten wie: Frau # 1: "He's an extraterrestrial." Frau # 2: "What? He has extra testicles?" Ja, Galactic Gigolo strotzt nur so vor Szenen und Gags, die nicht mal Fips Asmussen mit der Kneifzange anfassen würde. Insofern schäme ich mich fast zuzugeben, daß ich ein paar Mal doch lachen mußte, weil bei knapp achtzig Minuten debilem Schwachsinn und albernem Mumpitz am laufenden Band halt auch ein paar unvermeidliche Glückstreffer mit dabei sind.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker