Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.10.2018 03:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 29.07.2010 22:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3702
Geschlecht: männlich
OT: Raising Cain (1992)

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Blap hat sich ja gerade zu dem Film geäußert und da wollte ich meinen Kommentar von meiner ca. 1 Jahr zurückliegenden Sichtung auch gleich mal posten:

Da der Film mich bei der ersten Sichtung positiv überrascht hat, ist er jetzt mal wieder im Player gelandet. Diesmal fand ich ihn etwas schwächer, aber von einem soliden Thriller mit einigen herausragenden Momenten kann man hier immer noch sprechen.
John Lithgow, der ja oft in De Palmas Filmen anzutreffen ist, hat hier gleich mal 5 (!) Rollen übernommen, neigt dabei sicherlich etwas zum Overacting, aber das lässt sich wohl kaum vermeiden, wenn man so viele derangierte Charaktere spielt.
Die Story wirkt ein bisschen überladen und nicht immer ganz nachvollziehbar, aber wie das auch bei den Gialli ist (um diesen Vergleich mal wieder zu ziehen), rückt diese eh bald in den Hintergrund und macht Platz für die ausgefeilte Inszenierung, die edelste Steadycam-Fahrten und einen tollen Score zu bieten hat. Und auch an einigen geschickt gesetzten Schockmomenten und seltsam surreal anmutenden Szenen mangelts dem Film nicht.
Im Vergleich zu De Palmas früheren Thrillern sicher etwas schwächer, aber wer diese mochte, der sollte auch hier mal reinschauen.


Den Vergleich mit FEMME FATALE kann ich aber nicht ganz nachvollziehen, da dieser mir deutlich weniger zugesagt hat.


BildBildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 29.07.2010 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1294
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Wer vergleicht den wo mit Femme Fatale? :o

Ich würde Mein Bruder Kain auch zu den schwächeren De Palmas zählen, aber immer noch auf recht hohem Niveau. Witzig ist, ich könnte die Story schon gar nicht mehr nacherzählen, obwohl meine Sichtung grad wenige Monate her ist. Ich hätte jetzt aber auch nicht unbedingt Lust, mir den Film anzusehen. Ich weiß nicht, ob ich mit dem Stoff bei einem weiteren Mal wärmer würde, aber ich glaube fast, daß ich mehr Respekt vor der Leistung habe, als daß ich Mein Bruder Kain wirklich liebgewonnen habe. Da man die DVD schon für'n 5er bekommen kann, sollte aber jeder die Möglichkeit haben, dies für sich selbst rauszufinden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 29.07.2010 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7445
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Den Vergleich mit FEMME FATALE kann ich aber nicht ganz nachvollziehen...


Wieso nicht? Beide Filme sind typische De Palma Werke, bedienen sich identischer Stilmittel, und lassen ganz klar die Handschrift des Regisseurs erkennen. Beachte den Einsatz der Kamera usw..

Nicht zu vergessen, dass beide Filme als etwas vermarktet wurden, was sie mit Sicherheit nicht sind: Lockere Thrillerunterhaltung für die Massen.

"Femme Fatale" finde ich insgesamt ein wenig ansprechender, doch auch "Raising Cain" ist ein guter Film.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 30.07.2010 00:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3702
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Chet hat geschrieben:
Den Vergleich mit FEMME FATALE kann ich aber nicht ganz nachvollziehen...


Wieso nicht? Beide Filme sind typische De Palma Werke, bedienen sich identischer Stilmittel, und lassen ganz klar die Handschrift des Regisseurs erkennen. Beachte den Einsatz der Kamera usw..

Nicht zu vergessen, dass beide Filme als etwas vermarktet wurden, was sie mit Sicherheit nicht sind: Lockere Thrillerunterhaltung für die Massen.

"Femme Fatale" finde ich insgesamt ein wenig ansprechender, doch auch "Raising Cain" ist ein guter Film.

RAISING CAIN hat mich noch mehr an De Palmas Thriller aus den 70ern und 80ern erinnert (die mir fast ausnahmslos gefallen), während FEMME FATALE mir zu gelackt (was zugegebenermaßen aber auch ein typisches Stilmittel von De Palma ist) und "modern" daher kam. Ich weiß, die Begründung klingt blöd, aber so habe ich es empfunden. Da fehlte mir etwas der Charme der älteren Werke, auch wenn, wie du schon richtig sagst, die Handschrift des Regisseurs deutlich erkennbar ist. Näher kann ich auf den Film aber auch nicht mehr eingehen, dafür liegt die Sichtung schon zu lange zurück.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 30.07.2010 01:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7445
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Näher kann ich auf den Film aber auch nicht mehr eingehen, dafür liegt die Sichtung schon zu lange zurück.


Schau ihn dir erneut an, der Film ist De Palma in Reinkultur.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 18.09.2015 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6738
Geschlecht: nicht angegeben
MEIN BRUDER KAIN finde ich empfinde ich auch als etwas schwächeren De Palma.
Die Dr. Jekyll/Mr. Hyde Variation ist gar nicht so schlecht und John Lithgow bringt alle seine 5 Charaktere sehr überzeugend rüber.
Aber trotz einiger wirklich gelungener Zitate, ist das doch nur stellenweise ein 100-prozentiger De Palma.
Da ist es z.B. wieder das Finale, das unverkennbar seine Handschrift trägt.
Auf den ganzen Film verteilt gesehen, sind solche Momente, aber eher rar gesäht.
Was aber auch hier wieder viel gutmacht, ist einerseits die gute Kameraarbeit, die besonders im Finale sehr positiv auffällt und andererseits die Musik von Pino Donaggio.
Die ist wirklich wieder sehr schön und wertet den Film durchaus noch auf.
Also der Film ist keinesfalls ein herausragendes Werk, aber sicher auch nicht zu verachten (ganz im Gegensatz zu seinem letzten Film PASSION).
7,5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 15.01.2018 02:16 
1992 habe ich den Film im Kino gesehen und fand ihn ziemlich schlecht.
2002 erschien Raising Kain auf DVD und bekam von mir eine zweite Chance aber da hat er noch weniger gezündet.
Ich muß zugeben dass mich die Blu-ray von Turbine ziemlich gereizt hat und ich mir erhofft hatte, dass ich dem Film heutzutage etwas abgewinnen kann, weil ich mich mittlerweile im Thriller Kino sehr gut auskenne.
Die dritte Chance war nun aber die letzte, denn der Film kann auch heutzutage bei mir absolut nicht zünden.


Die Kulissen sehen nach TV Soap aus, die Story ist geradezu hanebüchen dämlich und nicht mal in ihrem Rahmen glaubhaft, insofern kommt auch keine wirkliche Spannung auf, weil einfach alles zu doof ist.
Nicht mal an De Palmas Selbstzitaten kann ich mich hier festmachen und mir diesen Film schön gucken.
Da hilft auch die gute Kameraarbeit nicht.

3/10

Kaum zu glauben das De Palma Thriller Meisterwerke wie DRESSED TO KILL oder BODY DOUBLE gedreht hat, ja selbst noch mal im Jahr 2002 die Kurve gekriegt hat und einen Hammer wie FEMMES FATALE abgeliefert hat.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 13.05.2018 17:52 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 707
Geschlecht: nicht angegeben
Frage in die Runde:
Ich hätte gerade die Turbine-Edition von RAISING CAIN als Erstsichtung hier liegen.
Welche der beiden Fassungen sollte man denn hierzu favorisieren, die neue Schnittfassung dieses Holländers oder vllt. doch den Kinocut?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 13.05.2018 18:13 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 42
Geschlecht: nicht angegeben
Würde zuerst den Kinocut vorschlagen.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN BRUDER KAIN - Brian De Palma
BeitragVerfasst: 16.05.2018 09:14 
Offline

Registriert: 03.2015
Beiträge: 55
Geschlecht: männlich
Ich habe mir den Film zwar in der neuen Schnittfassung noch nicht angeschaut, aber dieser wird allgemein klar vorgezogen.
Eigentlich sollte er auch damals so in den Kinos laufen, aber wurde kurz vor Start umgeschnitten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker