Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.11.2017 05:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: MISSIONARY MAN - Dolph Lundgren
BeitragVerfasst: 16.10.2017 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3540
Geschlecht: nicht angegeben
OT Missionary Man (USA 2007)
R.: Dolph Lundgren
B.: Dolph Lungren, Frank Valdez
M.: Elia Cmíral
K.: Xiaobing Rao
D.: Dolph Lundgren, Matthew Tompkins, Katerie Walker

Auch im 21. Jahrhundert ist der amerikanische Westen noch immer der alte. Nur kommt der mysteriöse Fremde statt auf einem Pferd auf einem Motorrad in die heruntergekommene texanische Grenzstadt, die sich ganz in der Hand des schmierigen Drogendealers Reno befindet. Der versucht mit aller Macht, die indianische Bevölkerung davon abzuhalten, durch ein Onlinecasino Leben in die Stadt zu bringen, denn das würde seine Geschäfte stören. Mit brutaler Gewalt scheint er die Situation einigermaßen im Griff zu haben, als der mysteriöse, whiskytrinkende, bibellesende Hüne auftaucht und seine Bande aufzumischen beginnt. Reno bleibt nichts anderes übrig, als sich die Hilfe einer Motorradgang zu sichern.

Angeblich wollte Dolph Lundgren bei seiner zweiten vollständigen (eigentlich sogar schon dritten) Regiearbeit einen Western drehen, doch dafür reichte das Budget nicht. Daher verlegte er die Story ins hier und jetzt und das mit großem Erfolg. Pferde gegen Motorräder auszutauschen funktioniert genial und wenn die Gang auf ihren Harleys die nächtliche Straße hinabrollt, fühlt man sich immer wieder an die großen Mexikanerbanden aus diversen Italos erinnert. Inhaltlich orientiert sich der Film dagegen sehr stark an Eastwoods Pale Rider. Die Figur Lundgrens scheint eine moderne Inkarnation der Pastorenfigur Eastwoods zu sein und die erste Schlägerei mit Renos Bande erinnert stark an die Einführung von Eastwoods Charakter in dem Film. Technisch ist das ganze souverän gestaltet – auch wenn mir persönlich der Filtereinsatz zu stark ist. Die Actionszenen sind aufwendig gestaltet, Zeitlupen werden geschickt eingesetzt und trotz 16er Freigabe ist das ganze alles andere, als unblutig.
Ich habe vor einiger Zeit einmal einen Artikel über Lundgren gelesen, in welchem er als Auteur des Actionfilms bezeichnet wird. Bedenkt man, dass er hier das Drehbuch verfasste, Regie führte und die Hauptrolle übernahm, ist dies gar nicht mal so falsch.
Alles in allem eine weitere, sehr gelungene Actionperle, die einfach Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSIONARY MAN - Dolph Lundgren
BeitragVerfasst: 16.10.2017 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7394
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Alles in allem eine weitere, sehr gelungene Actionperle, die einfach Spaß macht.


So sieht es aus! Ich habe vor einigen Jahren ebenfalls einen Kurzkommentar verfasst, keine Ahnung wo der abgeblieben ist. Pflichtfilm!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker