Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 16.07.2018 23:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 19.04.2015 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Bild

Drehbeginn: 30.4.2015 (hab ich vorhin irgendwo gelesen)
Kinostart: März 2016
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Darsteller:
Keanu Reeves, Elle Fanning, Jena Malone, Abbey Lee, Christina Hendricks...

Inhalt:
Die hübsche und vitale Jesse zieht nach Los Angeles, um dort als Model durchzustarten. In der Stadt der Engel gerät sie allerdings in die Fänge einer Gruppe von Frauen, die von Schönheit geradezu besessen sind und das wollen, was Jesse hat… koste es was es wolle…
Quelle: moviepilot

Der neue Film von Refn nach Only God Forgives. Man darf gespannt sein, seine letzten beiden Filme fand ich klasse und ich erwartete im voraus schon viel von der Story und wurde da auch nicht enttäuscht. Bei The Neon Demon kann ich mir noch nicht viel unter der Handlung vorstellen, erwarte aber, schon wenn ich die Promo Poster sehe ein Farbspiel ähnlich genial wie in OGF, wie es nur Refn machen kann.
Mal sehen was aus dem Film wird...

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 19.04.2015 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1296
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Der neue Film von Refn nach Only God Forgives. Man darf gespannt sein, seine letzten beiden Filme fand ich klasse und ich erwartete im voraus schon viel von der Story und wurde da auch nicht enttäuscht. Bei The Neon Demon kann ich mir noch nicht viel unter der Handlung vorstellen, erwarte aber, schon wenn ich die Promo Poster sehe ein Farbspiel ähnlich genial wie in OGF, wie es nur Refn machen kann.
Mal sehen was aus dem Film wird...


Klingt wirklich sehr interessant. Ist aber noch lange Wartezeit. :shock: Refn ist für mich einer der vielversprechendsten Regisseure unserer Zeit. Fand "Drive" und "OGF" auch klasse, vor allem Letzterer hat im Kino so richtig reingeknallt.
Die Soundtracks sind auch immer ne Wucht. Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein.

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 21.04.2015 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Refn ist etwas schwierig für mich, für mich schwanken die Qualitäten seiner Filme sehr, Drive ist ne Bombe, der steigert sich von Sichtung zu Sichtung immer mehr und dürfte inzwischen auch in meiner Top 10 aller Filme sein. Der ist aber meiner Meinung nach auch eher fürs Mainstream Publikum gegeignet als seine anderen Filme.
z.B Valhalla Rising dagegen war für mich eine einzige Qual die ich mir nie wieder ansehen werde.
Pusher 1 hab ich glaub ich mal gesehen, habe aber nur noch wage erinnerungen daran, muss ich mal wieder sehen.
Only God Forgives hab ich am Sonntag zum zweiten mal gesehen, hatte nicht mehr diese Intensität wie beim ersten mal, aber optisch gesehen ein 88 minütiges Fest für die Sinne, weshalb die Freude auf den Neon Demon hoch ist ;)
Und da wir wieder beim Neon Demon sind,... wundert mich ein wenig das nicht noch mehr anhänger von Refn nach seinem neusten Werk gieren ;) :D

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 21.04.2015 19:49 
Meine Favouriten im Moment sind Nicholas Winding Refn und Denis Villeneuve. Von letztgenannten ist jeder Film ein Volltreffer.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 13.05.2015 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 979
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
erste Promobilder
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 15.04.2016 00:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 979
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Und Hier isser der TRAILER

www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Optisch sieht das schon mal ansprechend aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.06.2016 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4976
Geschlecht: männlich
Ich bin voller Vorfreude!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.06.2016 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 372
Geschlecht: nicht angegeben
Kommt der eigentlich in die dt. Kinos? Wäre schön den auf großer Leinwand mal zu sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 02.06.2016 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1608
Geschlecht: männlich
Nächste Woche ist in Berlin die Premiere mit Refn und ab 23.6. startet er dann regulär in den Kinos.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 26.06.2016 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 192
Geschlecht: männlich
War gestern im Kino.

Hatte ne Gruppe Mädels vor mir die sich ab Minute 3 über den schlechten Film beschwert haben.
Mensch waren die nerfig.

Der Film fängt recht gewöhnlich an. Eine 16 jährige Weise versucht sich als Model und wohnt in einem heruntergekommenen Motel. Begegnet dort dem knallharten Geschäft aus Lügen, Macht und Schönheit. Dies verändert Ihr Selbstbewusstsein und Ihr Wesen. So weit so gut. Der Film dreht dann aber irgendwann so auf, dass man Ratlos in seinem Sessel zurückgelassen wird. Da passieren Dinge, die ich so nicht erwartet hätte. Naja schaut selbst.
Ich fand es unbeschreiblich, weil ich nicht wusste oder ahnte was da auf mich zu kommen wird. Deswegen Spoiler ich hier mal nicht weiter.

Klasse und ungewöhnlicher Film.
Ästhetisches Prachtkino!

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 26.06.2016 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1478
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Was für ein Film !!! Schwer zu Beschreiben was ich davon halten soll. Was Refn auszeichnet spiegelt sich in Neon Demon wieder. Refn ist Refn und das erkennt man sofort auch hier wieder in seinem neuen Werk. Er erfindet sich immer neu und auch das ist etwas was ich an Refn so sehr schätze. Trotzdem oder gerade darum ist dies sein bisher schwierigster Film, der Null Mainstreamtauglich ist. In der Mitte des Films fülht man sich wie auf einem psychedelischen Trip, der einen keine Richtung vorgibt. Gerade diese Phase im Film ist wunderschön aber auch in ihrer Langsamkeit schwer zu ertragen. Ich muß zugeben das ich im Kinosessel sitzend mich erwischt habe wie ich ein Blick auf die Uhr geworfen hab was normalerweiße ein Indiz ist für einen langweiligen Film. Doch gerade in diesem Moment schafft Refn einen so zu packen, das man sich vorkommt als hätte man in der Schlange zu einer Fahrt in der Achterbahn gestanden, und als es losgeht ist diese fast nicht zu ertragen. Die letzte halbe Stunde ist ein Schlag in die Fresse und so manches schwache Gemüt wird falls es in der Lage ist sich auf die ersten 1,5 Stunden ein zu lassen verstört aus dem Film gehen. Refn führt hier das was er in "Only God Forgives" angefangen hat zur Perfektion weiter. Ruhige fast statische sureale Bilder - Film die sich dem geneigten Betrachter im Gedächtnis einbrennen.

Als ich gestern das Kino verlassen hatte spürte ich den Drang mich zu betrinken um den mir dargebotenen ein wenig zu entfliehen. Der Film hat mich sehr beeindruckt, und ich muß ihn mindestens noch ein - zweimal sehen zu Hause, allein in Ruhe um ein endgültiges Urteil zu fällen.

Starker Trip ........ Film

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Zuletzt geändert von Trash am 27.06.2016 02:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 26.06.2016 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1678
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Ich habe den Film noch nicht gesehen, aber schon einiges zudem gehört. Der, von mir wahrgenommene, Tenor war, dass es sich um einen wütenden aber wenig 'zielführenden' Kommentar zur Oberflächlichkeit und Ausbeutung ebenjener in "unserer" Gesellschaft handelt.

Ich sollte ihn mir einfach mal ansehen! :idea:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 26.06.2016 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8745
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Kann mich meinen Vorrednern, Lonestarr & Trash, nur anschließen: Ich hab wie hypnotisiert auf die Leinwand gestarrt und war hin und weg. Bei Refn hat man bis jetzt immer einen anderen Film (-Rausch) kredenzt bekommen. ONLY GOD FORGIVES war anders als DRIVE und NEON DEMON ist anders als ONLY GOD FORGIVES - und das ist auch verdammt gut so!!!
Der "Vorwurf", dass er einen inhaltlosen oberflächlichen Film über die inhaltslose oberflächliche Modewelt gedreht, mag oberflächlich betrachtet vielleicht sogar stimmen, aber selbst das wäre ja durchaus ein gehaltvolles Statement.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 26.06.2016 23:09 
Ein beeindruckender Film, mit dem man zumindest während der ersten Sichtung, nicht weiß , wie man mit umgehen soll. Visuell und akkustisch überragend, von hypnotischer Schönheit aber auch irgendwie leer. Ich kann das nicht anders beschreiben. Die beiden Vorgänger haben mir aber besser gefallen.

Trotzdem 9/10

Allerdings hätte Refn sich eine Szene echt sparen können. Da hätte eine Andeutung gereicht und ich bin bestimmt nicht zimperlich aber das war nur noch pervers in dieser expliziten Form.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 29.06.2016 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 256
Geschlecht: nicht angegeben
Toller Film, der mir beim Schauen sehr viel Spaß gemacht hat, obwohl das wahrscheinlich nicht die hauptsächliche Intention von Refn war.

italo hat geschrieben:
Allerdings hätte Refn sich eine Szene echt sparen können. Da hätte eine Andeutung gereicht und ich bin bestimmt nicht zimperlich aber das war nur noch pervers in dieser expliziten Form.


Kann ich nachvollziehen, aber fand die Szene ganz interessant, v.a. da eine Frau der "Aggressor" ist und ein Verhalten an den Tag legt,
das wohl die mehrheitliche Bevölkerung eher einem Mann zutrauen würde und wenn Refn schon etwas extremes zeigen möchte,
warum dann nicht mit einem Paukenschlag?!
Kann ja eigentlich nicht sein, dass sobald etwas auf der Leinwand dargestellt wird, was nicht den persönlichen Präferenzen entspricht,
nach einer subtileren Darstellung verlangt wird.
Refn-Filme sind keine Wohlfühloase, da muss man sich gelegentlich schon aus seiner Komfortzone herauswagen.

_________________
Meine Verkäufe:
tauschborse-f44/dvds-blu-rays-musik-filmbucher-playstation-t4692.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 29.06.2016 15:33 
blanco hat geschrieben:
Toller Film, der mir beim Schauen sehr viel Spaß gemacht hat, obwohl das wahrscheinlich nicht die hauptsächliche Intention von Refn war.

italo hat geschrieben:
Allerdings hätte Refn sich eine Szene echt sparen können. Da hätte eine Andeutung gereicht und ich bin bestimmt nicht zimperlich aber das war nur noch pervers in dieser expliziten Form.


Kann ich nachvollziehen, aber fand die Szene ganz interessant, v.a. da eine Frau der "Aggressor" ist und ein Verhalten an den Tag legt,
das wohl die mehrheitliche Bevölkerung eher einem Mann zutrauen würde und wenn Refn schon etwas extremes zeigen möchte,
warum dann nicht mit einem Paukenschlag?!
Kann ja eigentlich nicht sein, dass sobald etwas auf der Leinwand dargestellt wird, was nicht den persönlichen Präferenzen entspricht,
nach einer subtileren Darstellung verlangt wird.
Refn-Filme sind keine Wohlfühloase, da muss man sich gelegentlich schon aus seiner Komfortzone herauswagen.


Du schreibst, was nicht den "persönlichen Preferenzen" entspricht? :mrgreen: Ich wette dass absolut keiner hier Lust auf ....
Sex mit einer Leiche hat, im Leichenschauhaus und dabei noch die toten, explizit ins Bild gerückten Schamlippen, bzw, die schon lange kalte Vagina oral liebkost.

Mag sein dass Du der einzige bist, dessen "Präferenzen" das entspricht. :mrgreen:
Da hätte auch eine Andeutung gereicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 29.06.2016 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 256
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
blanco hat geschrieben:
Toller Film, der mir beim Schauen sehr viel Spaß gemacht hat, obwohl das wahrscheinlich nicht die hauptsächliche Intention von Refn war.

italo hat geschrieben:
Allerdings hätte Refn sich eine Szene echt sparen können. Da hätte eine Andeutung gereicht und ich bin bestimmt nicht zimperlich aber das war nur noch pervers in dieser expliziten Form.


Kann ich nachvollziehen, aber fand die Szene ganz interessant, v.a. da eine Frau der "Aggressor" ist und ein Verhalten an den Tag legt,
das wohl die mehrheitliche Bevölkerung eher einem Mann zutrauen würde und wenn Refn schon etwas extremes zeigen möchte,
warum dann nicht mit einem Paukenschlag?!
Kann ja eigentlich nicht sein, dass sobald etwas auf der Leinwand dargestellt wird, was nicht den persönlichen Präferenzen entspricht,
nach einer subtileren Darstellung verlangt wird.
Refn-Filme sind keine Wohlfühloase, da muss man sich gelegentlich schon aus seiner Komfortzone herauswagen.


Du schreibst, was nicht den "persönlichen Preferenzen" entspricht? :mrgreen: Ich wette dass absolut keiner hier Lust auf ....
Sex mit einer Leiche hat, im Leichenschauhaus und dabei noch die toten, explizit ins Bild gerückten Schamlippen, bzw, die schon lange kalte Vagina oral liebkost.

Mag sein dass Du der einzige bist, dessen "Präferenzen" das entspricht. :mrgreen:
Da hätte auch eine Andeutung gereicht.


Ne, mit meinen Vorlieben hat das nicht das Geringste zu tun, aber darum geht es ja auch überhaupt nicht.
Jedoch dürfte das auch Dir klar sein, zumindest implizieren das deine Smileys.

Ich stelle einfach mal die völlig verrückte These auf, dass der ein oder andere Zuschauer, der schon vor The Neon Demon einen Streifen von Refn gesehen hat, weiß, dass dieser junge Chorknabe nicht unbedingt dafür bekannt ist, Einheitsbrei nach Schema F zu produzieren, der auch ja niemand auf die Füße tritt. :o Zumindest meiner Ansicht nach, nimmt er sich größtenteils die Freiheit, zu machen, was er will und u.a. deswegen mag ich seine Filme, weil man nie zu 100 Prozent weiß, was einen erwartet (außer, dass es möglicherweise die ein oder andere Szene geben könnte, die einem vor den Kopf stößt oder halt einfach nicht gefällt...Oh, nein, ist er dann vlt. doch berechenbar? :D ).
Und auch wenn es evtl. einen Punkt gibt, bei dem er für manche Zuschauer übers Ziel hinausschießt (z.B. in punkto Gewaltdarstellung in Only God Forgives oder visuelle Spielereien...), finde ich das interessant, weil er nunmal keine gefällige Unterhaltung abliefert bzw. abliefern möchte und nicht zuletzt dadurch zum Nachdenken anregt. Deswegen wäre es meiner Meinung nach auch haltlos The Neon Demon Oberflächlichkeit oder Inhaltsleere vorzuwerfen.

Er ist einer der wenigen- zumindest ein wenig kommerziell relevanten Regisseure- der einen radikalen Kunstansatz verfolgt. Dann genau eine Szene aus dem Film abschwächen zu wollen, die exemplarisch für seine Kompromisslosigkeit steht, ist wie wenn man sein komplettes Schaffen von vorne bis hinten komplett gar nicht verstanden hat und sich evtl. doch lieber den neusten Disney-oder Superheldenmeilenstein zu Gemüte führen sollte. Da sieht der geneigte Zuschauer garantiert nur das, was er auch sehen wollte. :)

Censors tend to do what only psychotics do: they confuse reality with illusion. (David Cronenberg)


Du kritisierst einen in-die-Fresse-Film, weil er seiner "Aufgabe" nachgekommen ist und mit Bravour gelöst hat. Herzlichen Glückwunsch! :D

Um es ganz einfach zu sagen: Er wollte, dass Dir bzw. dem Zuschauer diese Szene nicht gefällt und die Szene ist auch nicht im Film platziert worden, um zu gefallen oder jemand sexuell zu stimulieren. Deswegen ist es ja auch so traurig zu lesen, wenn du dann eine Szene abmildern oder evtl. streichen möchtest, weil sie nicht deinem Gutdünken entspricht. Ich finde das halt eine schwache Einstellung, die ich eher in die Sehgewohnheiten eines Ich-schaue-nur-Hollywood-Blockbuster-Sehers oder Zensors verordnet hätte.

Auf der anderen Seite hat Ref sein Ziel erfüllt: Er wollte eine in-die-Fresse-Szene im Film haben und du bist durch sie wohl krachend K.o. gegangen. :lol:

_________________
Meine Verkäufe:
tauschborse-f44/dvds-blu-rays-musik-filmbucher-playstation-t4692.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 29.06.2016 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 712
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
Ein geiler, provokanter, unfassbar eleganter Film, der mich auch hypnotisiert hat. Ich fand die genannten Szenen etwas irritierend, aber keineswegs geschmacklos oder unnötig. Und ich fand es extrem konsequent, einen so eleganten, stilsicheren Film über eine Kunstwelt zu drehen. Winding Refn wollte sicher auch keine kritische Abrechnung mit der Modewelt drehen (das weiß man eh) sondern diese eher böse karikieren und ins Groteske verzerren. Das ist ihm, finde ich, sehr gut gelungen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 07.07.2016 08:02 
Den Link kurz mal von Cinefacts geklaut. Ich finde dass diese wunderbare Titelsequenz von Mario Bava sein könnte und bin aber noch sicherer, dass sie ihm gefallen hätte.

Hier ein kleiner Anreiz für Leute die den Film noch nicht kennen, die NEON DEMON Titelsequenz:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 07.07.2016 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 469
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Sehr schön, danke!

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 12.07.2016 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4976
Geschlecht: männlich
Erneut Fan-Boy-Kram - Dieses mal der Soundtrack auf farbigem Vinyl... *trommelwirbel* ... signiert von Refn und Cliff Martinez, der für den Score verantwortlich ist :shock: :D

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 12.07.2016 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 469
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist ja wirklich was Feines - und eigentlich schon eine Wertanlage.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 12.07.2016 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 4976
Geschlecht: männlich
nyby hat geschrieben:
Das ist ja wirklich was Feines - und eigentlich schon eine Wertanlage.


Dumm nur, dass die Amis es nicht so mit dem verpacken haben. Leider gibt es zwei fette Eselsohren.
Aber gut, dafür musste ich nicht in die Staaten fliegen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 12.07.2016 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1737
Geschlecht: männlich
Ich hab wohl noch keinen Refn-Film gesehen. Sagt mir bisher gar nichts. Aber wenn ich das hier alles so lese inkl. der Erwähnung seiner bisherigen anderen Filme, so werd ich das mal ändern. Wenn ich das richtig gesehen habe, so läuft zumindest bald im TV der Film DRIVE.

Werd ich mir zuerst ansehen, um mir einen gewissen Eindruck von diesem Regisseur zu verschaffen.
Schaun wir mal :)

_________________
BildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 12.07.2016 20:10 
Logan5514 hat geschrieben:
nyby hat geschrieben:
Das ist ja wirklich was Feines - und eigentlich schon eine Wertanlage.


US Ware ist immer anfällig für beschädigte Digipacks und Co. Leider.

Dumm nur, dass die Amis es nicht so mit dem verpacken haben. Leider gibt es zwei fette Eselsohren.
Aber gut, dafür musste ich nicht in die Staaten fliegen :mrgreen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 12.07.2016 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
Ein fabelhafter Film. Dazu später vielleicht noch einmal etwas mehr. Gestern gesehen und noch immer zu überwältigt.

Mir wurde allerdings einmal mehr schmerzhaft vor Augen geführt, warum man abseitige Filmkunst unter keinen Umständen in einem Cineplex (lief leider in meiner Umgebung nirgendwo anders) schauen sollte. Direkt nach dem Film war das erste, was man hörte das Folgende:

"Was für ein sinnloser Dreck!", "Ein Film für perverse Schweine!".

Mein persönlicher Favorit war allerdings ein junger Herr, der sich zu seiner Freundin beugte und sie mit ernster Miene fragte:

"Gucken wir gleich noch NOW YOU SEE ME? Ich brauche jetzt noch einen guten Film..."

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 12.07.2016 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1678
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Ich hab wohl noch keinen Refn-Film gesehen. Sagt mir bisher gar nichts. Aber wenn ich das hier alles so lese inkl. der Erwähnung seiner bisherigen anderen Filme, so werd ich das mal ändern. Wenn ich das richtig gesehen habe, so läuft zumindest bald im TV der Film DRIVE.

Werd ich mir zuerst ansehen, um mir einen gewissen Eindruck von diesem Regisseur zu verschaffen.
Schaun wir mal :)


Den solltest du dir unbedingt ansehen. Spitzenfilm! Die Bilder und der Soundtrack werden noch lange mit dir umgehen. :burns:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 12.07.2016 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1428
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Ich hab wohl noch keinen Refn-Film gesehen. Sagt mir bisher gar nichts. Aber wenn ich das hier alles so lese inkl. der Erwähnung seiner bisherigen anderen Filme, so werd ich das mal ändern. Wenn ich das richtig gesehen habe, so läuft zumindest bald im TV der Film DRIVE.

Werd ich mir zuerst ansehen, um mir einen gewissen Eindruck von diesem Regisseur zu verschaffen.
Schaun wir mal :)


Den solltest du dir unbedingt ansehen. Spitzenfilm! Die Bilder und der Soundtrack werden noch lange mit dir umgehen. :burns:

So isses. Das Problem ist allerdings, dass Refn keinen einheitlich-wiederkennbaren Stil hat, sondern Filme macht die ihm gefallen. Zwischen etwa VALHALLA RISING, PUSHER und DRIVE liegen Welten. Was Refn ja gerade so interessant macht.

Schau Dir DRIVE an, aber wenn Du Gefallen an den Refn'schn Welten bekommst (was ich, so wie ich Dich einschätze, der Fall sein wird) wird der weitere Weg spannend. Ich denke BRONSON könnte Dir gefallen. Und VALHALLA RISING, weil der einfach ganz anderes ist.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 16.07.2016 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 394
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Hallelujah, was für ein Film!

Zum Glück habe ich noch ein Kino mit The Neon Demon im Programm aufspüren können. Mein erster Refn auf der großen Bühne.
Audiovisuell eine Wucht und auch thematisch unter der Oberfläche überaus reich. Teilweise märchenhaft inszeniert wie Suspiria. Figuren werden von endlosen Hintergründen verschluckt. Elle Fanning ganz groß - das muss ihr Durchbruch sein!
Der Soundtrack läuft bei mir hoch und runter - Cliff Martinez trifft auf Vangelis und Claudio Simonetti.

Der Abspann - so schön hab ich schon lange keinen Film mehr enden sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE NEON DEMON - Nicolas Winding Refn
BeitragVerfasst: 16.07.2016 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1128
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Mac Gyver hat geschrieben:
Hallelujah, was für ein Film!

Zum Glück habe ich noch ein Kino mit The Neon Demon im Programm aufspüren können. Mein erster Refn auf der großen Bühne.
Audiovisuell eine Wucht und auch thematisch unter der Oberfläche überaus reich. Teilweise märchenhaft inszeniert wie Suspiria. Figuren werden von endlosen Hintergründen verschluckt. Elle Fanning ganz groß - das muss ihr Durchbruch sein!
Der Soundtrack läuft bei mir hoch und runter - Cliff Martinez trifft auf Vangelis und Claudio Simonetti.

Der Abspann - so schön hab ich schon lange keinen Film mehr enden sehen.


Amen! :mrgreen: Sehr schön und treffend formuliert, by the way. Das Filmjahr kann man abhaken, was Besseres kommt garantiert nicht mehr. ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker