Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 25.11.2017 04:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 23.03.2013 14:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10814
Geschlecht: männlich
TOPAS
USA 1969
Darsteller: Frederick Stafford, Karin Dor, John Vernon, Dany Robin, Frederick Forsyhte, Michele Piccoli, Phillip Noiret
Musik: Maurice Jarre
Regie: Alfred Hitchcock

Inhalt:
Der französische Agent André Devereaux (Frederick Stafford) macht es Ehefrau Nicole (Dany Robin) nicht leicht. Einst waren sie Kameraden in der Résistance, heute leistet André dem CIA so manchen Gefallen. Als die frisch verheiratete Tochter Michèle (Claude Jade) und der als Journalist arbeitende Schwiegersohn Francois Picard (Michel Subor) mit den Brauteltern einige Tage in New York verbringen, nutzt André die Gelegenheit, um für CIA-Mann Nordtsrom (John Forsythe) in Harlem geheime Dokumente der kubanischen Delegation zu stehlen. Im weiteren Verlauf spioniert André mit seiner Ex-Geliebten Juanita (Karin Dor) in Kuba.

Bild


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 23.03.2013 15:11 
---Edit---


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 03.12.2015 18:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 23.03.2013 15:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10814
Geschlecht: männlich
Mater Videorum hat geschrieben:
TOPAS ist leider einer der wenigen Filme vom guten Alfred, die mich (auch nach mehrmaligen Anschauen) eher kalt lassen.
Und das liegt nicht an den Darstellern, denn Karin, Stafford oder Forsythe machen eine ordentliche Performance, mir taugt
der kalte-Krieg-Spionage-Anteil nicht so sehr, außerdem bleiben Dramatik und Spannung fast ganz auf der Strecke, etwas
was bei Hitch eigentlich nie der Fall war. Für mich der schlechteste Beitrag aus der Hitchcock-Universal-Ära...



TOPAS ist mit Sicherheit problematisch. Die besten Abschnitte spielen auf Kuba und unbestreitbar hat Karin Dor die unvergesslichste Szene des ganzen Films.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 23.03.2013 15:19 
---Edit---


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 03.12.2015 18:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 23.03.2013 15:28 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10814
Geschlecht: männlich
Mater Videorum hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
TOPAS ist mit Sicherheit problematisch. Die besten Abschnitte spielen auf Kuba und unbestreitbar hat Karin Dor die unvergesslichste Szene des ganzen Films.


Geb ich Dir recht...in allen 3 Punkten...aber Karin kann's dann trotzdem nicht rausreißen!



Da gebe ich dir auch recht aber trotzdem ist der Film immer noch ein Hitchcok und dadurch so viel besser als anderes.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 23.03.2013 16:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11659
Geschlecht: männlich
Schwach...

aber Hitchcock ist mit Spionagefilmen eh nicht gut gefahren, Der zerissene Vorhang ist auch nichts besonderes

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 15.10.2013 17:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10814
Geschlecht: männlich
Dieses wunderschöne Bild von Karin Dor als Juanita de Cordoba wollte ich Euch nicht vorenthalten.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 15.10.2013 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7397
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ein paar Streifen Hitchcocks mochte ich schon immer, aber erst in den letzten Jahren lerne ich seine Werke wirklich zu lieben. "Topaz" werde ich vermutlich neu entdecken dürfen, da ich den Film als Jugendlicher geschaut habe (also vor einer Ewigkeit), mich damals nicht weiter dafür interessierte, da ich mehr auf "Psycho" oder "Die Vögel" eingenordet war.

Seit ein paar Tagen steht die UK-BD im Regal, freue mich auf die bevorstehende Sichtung.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 15.10.2013 17:52 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10814
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Ein paar Streifen Hitchcocks mochte ich schon immer, aber erst in den letzten Jahren lerne ich seine Werke wirklich zu lieben. "Topaz" werde ich vermutlich neu entdecken dürfen, da ich den Film als Jugendlicher geschaut habe (also vor einer Ewigkeit), mich damals nicht weiter dafür interessierte, da ich mehr auf "Psycho" oder "Die Vögel" eingenordet war.

Seit ein paar Tagen steht die UK-BD im Regal, freue mich auf die bevorstehende Sichtung.



Hat die UK BD das Cover mit Karin Dor?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 15.10.2013 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 680
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Hat die UK BD das Cover mit Karin Dor?

Das ist das UK-Cover:

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 15.10.2013 21:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10814
Geschlecht: männlich
Vision-Thing hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Hat die UK BD das Cover mit Karin Dor?

Das ist das UK-Cover:

Bild


Danke! Dann ist es tatsächlich ein anderes Cover.
Wenn die US BD Codefree ist, würde ich mir die bestellen, wegen dem schöneren Cover.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 16.10.2013 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4382
Geschlecht: nicht angegeben
Sind eigentlich beide hässlich ... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 16.10.2013 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7397
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Naja, es gibt fraglos schönere Cover. Immer dieser auf modern getrimmte Kram, wo es doch oft herrliche Kinoplaktmotive gibt. Grmblfx. Ihr Schweine. :lol:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 27.10.2013 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7397
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Vor wenigen Tagen geschaut ...

Nach den vielen Jahren erinnere ich mich nicht mehr wirklich an die kürzere Fassung, die längere Version ist aus meiner Sicht sehr stimmig. Sehr unterhaltsamer Spionagestreifen mit starker Besetzung. Frederick Stafford passt geradezu perfekt, John Vernon gefällt als eifersüchtiger Fanatiker, Karin Dor hinterlässt trotz knapper Mitwirkungsdauer bleibenden Eindruck.

Mit der britischen BD bin ich sehr zufrieden, dicke Empfehlung!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 27.10.2013 10:29 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 683
Geschlecht: nicht angegeben
Falls jemand Interesse an der britischen DVD mit der Langfassung hat: PN me.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 06.08.2014 16:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10814
Geschlecht: männlich
Ich habe gerade total Lust auf den Film bekommen und werde heute erstmal die deutsche Blu-ray in Augenschein nehmen.
Normalerweise müsste die deustche Blu-ray schlechter sein, als die amerikanische, weil es sich bei der deutschen Version um eine Kinoversion handelt und nicht einmal das Universal Verleihlogo zu sehen ist. Ich hatte gestern kurz in den Anfang reingesehen. Da kommt keine Universal Verleihmarke, sondern der Film startet gleich. Ob hier eine deutsche Kinorolle abgetastet wurde, weil es diese Version doch nur in Deutschland gab oder? Weiß einer mehr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 07.08.2014 10:28 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10814
Geschlecht: männlich
Ich habe mir gestern nach weit über 10 Jahren TOPAS mal wieder zu Gemüte geführt und wirklich genossen.

Hitchcock bewegt sich hier auf einem für ihn relativ ungewöhnlichen Terrain,
was den Film für einige Leute etwas schwieriger zugänglich machen dürfte.

Der Film ist sehr komplex und fordert die hundertprozentige Aufmerksamkeit des Zuschauers,
also kein Film zum nebenbei Ansehen.

Auffällig ist, dass der Film wesentlich größer angelegt ist, als die meisten Hitchcock Filme.
Die vielen verschiedenen Drehorte, die wunderbare Kameraarbeit sind ein Fest für den Filmfan.
Die Story ist sehr spannend und clever konstruiert, spielt sich auf verschiedenen Ebenen ab um sich letztendlich zu einem perfekten Ganzen zu verbinden.
Es gibt unvergesslich inszenierte Momente, die eine unglaubliche Wirkung erziehlen, wie zum Beispiel das Verhör des Ehepaares und der Reaktion von John Vernon auf den Namen Juanita De Cordoba.
Karin Dor hat mit Sicherheit die beste Filmszene ihrer gesamten Karriere und diese gilt in der Filmgeschichte schließlich als eine der schönsten ihrer Art.
Der Film ist außerordentlich gut besetzt und selbst Fredderick Staffort ist fantastisch.
Allerdings hinterlässt Karin Dor den bleibendsten Eindruck im Film.
Hitchcock wollte übrigens einen weiteren Film mit Dor drehen, leider kam es nie dazu.
Die Musik von Maurice Jarre ist kraftvoll und geht ins Ohr. Sehr gelungen.

Wer TOPAS seine volle Aufmerksamkeit schenkt wird mit einem Deluxe Spionagethriller über 2 Stunden sehr spannend unterhalten.

10/10

Auch wenn Hitchcock mit einigen Filmen sich selbst übertroffen hat, gebührt TOPAS die volle Punktzahl.

Wahrscheinlich wäre TOPAS für mich ein Hitchcock Meisterwerk, wenn man den Regisseur nicht genötigt hätte, das Duell Finale rauszunehmen, bzw. ein anderes Ende zu nehmen. Das Duell Ende ist ziemlich over the Top und gerade deswegen wäre es einfach Hitchcock Pur. Der wusste schon was er tut.


Übrigens ist das Bild der Blu-ray fantastisch. Es hat viel Spaß gemacht, den Film in HD neu zu entdecken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 07.08.2014 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4382
Geschlecht: nicht angegeben
Auch mit voller Aufmerksamkeit bleibt Topas ein wenig überzeugender Hitchcock. Unterhaltsam, aber nichts Großes. 6/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOPAS - Alfred Hitchcock
BeitragVerfasst: 26.05.2015 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3544
Geschlecht: nicht angegeben
Ich muss sagen, ich finde den Film nicht schlecht. Es fehlt ein wenig ein wirklich roter Faden in der Story, aber Hitchcock kann die einzelnen Szenen wie immer gekonnt um, daher bleibt auch die Spannung bis zum Schluss erhalten. Ich würde ihm durchaus 8/10 geben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker