Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 14.11.2019 19:40

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: WEGE ZUM RUHM - Stanley Kubrick
PostPosted: 15.12.2017 23:32 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7646
Gender: None specified
Image

Originaltitel: Paths of Glory
Produktionsland/Jahr: USA 1957
Darsteller: Kirk Douglas, Ralph Meeker, Adolphe Menjou, George Macready, Wayne Morris, Richard Anderson, Joe Turkel, Susanne Christian, Bert Freed
Drehbuch: Stanley Kubrick, Calder Willingham, Jim Thompson
Produziert von: James B. Harris
Musik: Gerald Fried

Der ehrgeizige französische General Mireau sieht während des Ersten Weltkriegs seine Chance zum beruflichen Aufstieg. Dafür gibt er den Befehl, eine deutsche Festung zu stürmen. Ein aussichtsloses Unterfangen – die Soldaten verweigern den Gehorsam. Empört sucht Mireau Sündenböcke. Um die “Moral der Truppe” wieder herzustellen, will er an drei Soldaten ein Exempel statuieren und sie wegen ‘Feigheit vor dem Feind’ exekutieren. Ihr Regimentskommandeur Colonel Dax (Kirk Douglas) will vor dem Kriegsgericht die eigentlichen Schuldigen zur Verantwortung ziehen: die Generäle.
(Moviepilot)

WEGE ZUM RUHM - Der Durchbruch für Kubrick.
Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Humphrey Cobb ist allerdings alles andere als ein gewöhnliches Kriegsdrama.
Der Krieg selbst und die Schlachten stehen gar nicht so sehr im Vordergrund.
Vielmehr geht es um General Mireau, der um jeden Preis noch weiter aufsteigen will und von Machtgier und Größenwahn getrieben, den Befehl gibt, eine Schlüsselstellung der Deutschen anzugreifen.
Dass dieses Vorhaben von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, weiß er eigentlich selbst, aber für ihn zählt nur die Beförderung.
Als das Unterfangen, wie vorhergesagt, scheitert, braucht er dringend einen Sündenbock, denn seine Fehlentscheidung will er sich natürlich nicht eingestehen.
Letztendlich werden drei zufällig ausgewählte Soldaten aus Colonel Dax' 701. Regiment wegen "Feigheit vor dem Feind" angeklagt.
Tatsachen werden verdreht, der Verteidiger (Dax selbst) bekommt keine Gelegenheit, den Richtern Beweise vorzulegen und keine Erlaubnis Zeugen vorzuführen, die die Anschuldigungen entkräften würden, es wird ein reiner Schauprozess.
Was lernen wir daraus: Die "Kleinen" sind chancenlos gegen die "hohen Tiere", auch wenn sie 1000 Mal die Wahrheit sagen, aber letztere nur hören, was sie hören wollen bzw. sich in dem Fall die Aussagen mithilfe der Anklage dementsprechend zurechtdrehen.
Kubrick wirft einen desillusionisierenden, bitterbösen, pessimistischen Blick auf Machtstrukturen und positioniert sich dabei sehr deutlich als Gegner der Todesstrafe.
Vom Befehl über den eigentlichen, von Kubrick meisterhaft inszenierten, Angriff bis hin zum Gerichtsverfahren, dem Urteil und dessen Vollstreckung vergehen gerade einmal knappe 84 Minuten.
In 84 Minuten wird das alles verpackt und wieder ist eine Steigerung zum Vorgängerfilm in künstlerischer Hinsicht auszumachen.
WEGE ZUM RUHM ist kurz, aber gut - und das in jeder Hinsicht!
8/10

Trailer:
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker