Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 25.08.2019 00:00

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 37 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 31.10.2011 20:44 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
Man könnte es schon fast als kleine, mediale Schockwelle bezeichnen – die Reaktionen, die innerhalb von 24 Stunden auf die Onlinestellung des Promo-Trailers zu unserer neuesten Produktion MASKS erfolgten:

Image

Die Seite SHOCK TILL YOU DROP nennt MASKS eine „Liebeserklärung an das Giallo Genre“. FANGORIA bezeichnet MASKS als „einen Tribut an die Meister des Giallo-Genres“. Und DREAD CENTRAL ist überzeugt, dass der Zuschauer sich „in guten, schwarz-behandschuhten Händen befindet“.

Andreas Marschalls Hommage an das italienische Genre-Kino der 70er Jahre ist ein würdiger Nachfolger zu seinem weltweiten Hit TEARS OF KALI. Mit MASKS erzählt der vielseitige Künstler (Marschall zeichnete u.a. die Artworks für über 300 Plattencover) die Geschichte der ambitionierten, jedoch nicht gerade mit viel Talent gesegneten Schauspielschülerin Stella. Nach dutzenden von Absagen wird sie jedoch an der mysteriösen „Matteusz Gdula“-Privatschule angenommen. Deren Gründer erfand in den 70ern eine Methode, die jeden Darsteller, der sie anwendet, „strahlen“ lassen sollte. Doch dann starben mehrere seiner Schüler unter ungeklärten Umständen und Gdula beging Selbstmord. Die Methode wurde verboten. Als sich in der Schule rätselhafte Vorkommnisse häufen, wird Stella unaufhaltsam in das tödliche Netz, welches die dunklen Geheimnisse der Schule umgibt, gezogen …

Wie auch schon Marschalls Erstlingswerk entwickelt sich MASKS bereits jetzt zu einem Festival-Renner, der letzte Woche seine Deutschlandpremiere auf den renommierten Hofer Filmtagen feierte, die in diesem Jahr zum 45. Mal stattfanden.

Nunmehr steht die österreichische Premiere an:

Am Mittwoch, 02. November, läuft der Film im Rahmen der Fright Nights im Hollywood Megaplex/Wien um 22:00 Uhr.

Und nicht nur das: Der Film wurde sogar in diversen Kategorien nominiert. Darunter bester Horrorfilm und beste Darstellerin (Susen Ermich) in einem Horrorfilm. Drück also alle bitte stark die Daumen.

Wer mehr über den Film erfahren möchte, besucht die offizielle Website:

www.masks-themovie.de

auf welcher man auch eine Aufstellung der weiteren Festivaldaten finden, die konstant aktualisiert wird.

Außerdem gibt es auch eine Page auf FB, auf welcher ich bereits Bilder von der Premiere in Hof gepostet habe:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Viele Grüße, Ivo


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 31.10.2011 20:51 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Es gibt ja auch schon einen eigenen Thread zum Film bei 'Deutschtümelei': http://dirtypictures.phpbb8.de/deutschtumelei-f30/masks-andreas-marschall-t2609.html?hilit=masks

Aber doppelt hält ja bekanntlich besser... ;)

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 31.10.2011 20:55 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10563
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Joa der Teaser schaut sehr gut aus! Der Score hat mich schonmal voll überzeugt, der ist gelungen. Besser gut geklaut als irgend nen scheiss zu verwenden. Er könnte etwas abwechslungsreicher sein.
Die darsteller die es in der ersten halben minute in nahaufnahme zu sehen gibt schauen leider sehr sehr amateurhauft aus :? Es bessert sich dann aber!
Ist auf jedenfall gekauft, schaut sehr ansprechend aus und könnte echt ein richtiger Giallo sein.
Tears of Cali hat mir leider gar nicht gefallen, der kann ja nur besser sein!

Achja hab den Teaser ja schonmal gesehen im anderen Thread, wusste ich gar nimmer....

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 06.11.2011 20:41 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
Was für geniale News zum Abschluß des Wochenendes:

Auf den Fright Nights in Wien gewinnt MASKS den Preis für den besten Horrorfilm und Susen Ermich den Preis für die beste Darstellerin!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 06.11.2011 23:06 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Kleine Rezension von den Hofer Filmtagen:

MASKS

von Andreas Marschall, Deutschland, deutsche Originalfassung, DCP

Stella, die lange vergeblich versucht hat, sich an einer Schauspielschule zu bewerben, wird überraschend an der Privatschule “Matteusz Gdula” angenommen. Stella ist ehrgeizig, aber nicht sehr talentiert, was sie schnell zur Zielscheibe des Gespötts der anderen Schauspielschüler macht. Nur in der schüchternen Cecile, die in der Schule zu leben scheint, findet sie eine neue Freundin. Von ihr erfährt sie von Gdula, dem geheimnisvollen Gründer der Schule, der eine fragwürdige Schauspielmethode entwickelt hat. In den 70er Jahren kamen in seiner Theatergruppe mehrere Schüler ums Leben. Gdula brachte sich um, seine Methode wurde verboten. Als eine Schülerin spurlos verschwindet, vermehrt merkwürdige Geräusche aus dem geschlossenen, baufälligen Flügel der Schule dringen und die Lehrerschaft ihren Fragen zu Gdula und seiner Methode ausweicht, ahnt Stella, dass jemand Gdulas Lehre noch praktiziert. Und will auf jeden Fall daran teilnehmen. Selbst, wenn es sie das Leben kosten sollte…

Das klingt wie ein Dario Argento für Arme, ist aber ein wirklich spannender und interessanter Gruselkrimi. Inspirationsquelle sind die italienschen Genreperlen der 70er und frühen 80er Jahre. Der Regisseur scheint Einige davon gesehen zu haben, schwelgt in deren Stilmitteln und zitiert sie ausgiebig und hingebungsvoll von den ausgedehnten Kamerafahrten bis zur Ausstattung und der Filmmusik. Direktes Vorbild ist natürlich Argento´s SUSPIRIA, den er zwar audiovisuell nicht erreichen kann, schauspielerisch und inhaltlich allerdings kaum zu fürchten braucht. Hier ist es nicht wie bei Argento eine amerikanische Jungtänzerin (bei Argento sind es immer amerikanische Touristen, Tänzerinnen, Musiker oder Autoren, die in einen Morfall geraten) sondern eine deutsche Schauspielerin. Im letzten Drittel lässt der Film an Spannung etwas nach. Hier die Handlung um zehn oder zwanzig Minuten zu raffen, wäre nicht die schlechteste Idee gewesen. Allerdings überzeugt der Schluss nochmal, lässt er dem Publikum doch die Interpretation zwischen zwei möglichen Auflösungen.
Die Mordszenen sind sparsam, aber durchaus heftig und blutig gestaltet, hätten allerdings etwas abwechslungsreicher in der Wahl der Waffen und Todesarten sein können.
Die Digitalprojektion lässt vermuten, dass die Farbgestaltung besser hätte zur Geltung kommen können, aber mit dieser Projektionstechnik im Kino scheint leider nur Mittelmaß möglich zu sein.
Im Abspann bedanken sich die Filmemacher abschließend noch bei der Dreifaltigkeit des italienschen Genrekinos: Mario Bava, Dario Argento und Sergio Martino
Eine überaus positive Überraschung, die vermutlich leider direkt auf DVD herauskommen wird.
Note = 2


*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 30.01.2012 00:07 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Andreas Marschall über MASKS:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 30.01.2012 03:43 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9128
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Kommt ein Kinorelease oder wird's dtv?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 30.01.2012 17:52 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
TRAXX wrote:
Kommt ein Kinorelease oder wird's dtv?


Das steht noch nicht fest, sondern hängt von diversen inländischen Festivaleinsätzen ab.

Oder anders gesagt: Es stehen noch ein paar deutsche Festivals an, auf denen der Film laufen SOLL. Nur eine 100% Bestätigung steht noch aus. Erst wenn das feststeht, können wir hier terminlich planen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 30.01.2012 21:30 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9128
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Ach, sind nich demnäxt die FFF-Night? Wird der eventuell dort gezeigt?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 31.05.2012 12:13 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
Wer noch keine Möglichkeit hatte, Masks auf einem der vielen Festivals zu sehen, die die preisgekrönte Giallo Hommage bereits gezeigt haben, bekommt nun eine weitere Chance:

Am 09. Juni läuft Masks auf dem Splatterday Night Fever in Saarbrücken. Und das im Doppelpack mit Human Centipede. Definitiv eine explosive Mischung!!!

Image

Wer noch nähere Infos zum Film sucht, hier eine tolle Kritik auf AIN’T IT COOL NEWS:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Viele Grüße, Ivo


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 08.09.2012 16:22 
Offline
User avatar

Joined: 03.2010
Posts: 21
Gender: None specified
Masks lief bei uns erst kürzlich im Cineplex als Sneak Preview. Selten soviele Leute den saal verlassen sehen bei einer Sneak-Vorstellung,
Ich jedenfalls fand ihn gut.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 12.09.2012 15:26 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
Kurz nach dem Screening auf dem Cinestrange Festival (Fazit der DEADLINE: „Noch nie war deutsches Genrekino so gut“), bekamen wir die Anfrage der Cineplex Gruppe, ob man MASKS nicht in der Sneak zeigen dürfte. Nach der Freigabe durch uns, wurde der Film auch von 3 Häusern programmiert.

Die Reaktionen des Publikums fielen erwartungsgemäß gemischt aus. Doch gerade die positiven Reaktionen haben uns dazu bewogen, MASKS kurz vor dem Heimvideo-Release noch einen kleinen Kinostart zu spendieren.

Leider bin ich mit dieser Meldung etwas spät dran, weshalb das Münchner Publikum nur noch heute Abend die Chance hat, den Film um 22:30 im Werkstattkino zu genießen (MASKS lief dort bereits seit letzten Donnerstag).

Dafür gibt es aber immer noch einige Termine in Nürnberg und Berlin. Hier mal die Aufstellung:

Nürnberg Kommkino

Fr 14.09. 21:15 h
Sa 15.09. 21:15 h (In Anwesenheit von Regisseur Andreas Marschall)
So 16.09. 21:15 h
Mo 17.09. 21:15 h

Babylon Berlin

Sonntag 30.09 21:00 (In Anwesenheit von Regisseur und einigen Cast-Mitgliedern)

Das Babylon Kino wird MASKS noch an 5 weiteren Terminen im Oktober zeigen. Allerdings stehen jetzt noch nicht die genauen Termine fest. Sobald mir diese vorliegen, werde ich sie hier posten. Das gilt natürlich ebenso für die anderen Kinos, in den MASKS im September/Oktober gezeigt werden wird.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 12.09.2012 23:03 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9128
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Och komm, und wir Kölner werden wieder in der Luft hängen gelassen? Fuck die Henne! Wir sind ne Millionenstadt!! :evil: :evil: :evil:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 13.09.2012 18:56 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 318
Gender: Male
Ivo Scheloske wrote:
MASKS kurz vor dem Heimvideo-Release noch einen kleinen Kinostart zu spendieren.


VÖ für DVD und BD ist ja der 25.10.2012.
Richtig knorke ist, dass Masks auch auf BD erscheint. :jc_thankyou:
Wird es bei diesen beiden VÖ Varianten bleiben oder ist eventuell noch eine S.E. später geplant oä (Siehe Tears of Kali).


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 21.09.2012 10:45 
Offline

Joined: 09.2012
Posts: 1
Gender: None specified
Hallo Leute, eine kleine Anmerkung zur "MASKS" -Veröffentlichung: Einige ältere Besprechungen im Netz beziehen sich auf eine sehr frühe Fassung des Films, die in Hof und einigen europäischen Festivals gezeigt wurde. Diese Fassung hatte eine Länge von 112 minuten, einen etwas unfertigen Schnitt und einen nur vorläufigen Soundmix. Die Fassung, die aktuell in deutschen Programm-Kinos läuft und auf Bluray/DVD veröffentlicht wird, ist eine neue Schnittfassung mit erheblich verbessertem Tonmix. Es wurden praktisch keine Szenen entfernt (und schon gar keine Gewaltszenen), aber die Vorhandenen an über 50 Stellen besser ge-timed, was insgesamt eine BLuray /Kino- Lauflänge von 108 min (DVD :104min) ergibt. Glaubt mir, hier ist kürzer wirklich knackiger und besser.
Daß der Film bisher nicht in Köln läuft, liegt schlicht und einfach an mangelnder Zeit, da wir persönlich die Kinos anschreiben, antelefonieren, beschicken und so weiter. Grundsätzlich würde ich mich auch um Köln kümmern, wenn mir jemand ein Kino empfiehlt, das offen für einen Film wie MASKS sein könnte. Viele Grüße


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 21.09.2012 17:45 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9128
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
amarschall wrote:
Daß der Film bisher nicht in Köln läuft, liegt schlicht und einfach an mangelnder Zeit, da wir persönlich die Kinos anschreiben, antelefonieren, beschicken und so weiter. Grundsätzlich würde ich mich auch um Köln kümmern, wenn mir jemand ein Kino empfiehlt, das offen für einen Film wie MASKS sein könnte. Viele Grüße

Danke fürs Feedback!

Kölner Kinos die in Frage kämen (die, von denen ich denke sie seien die Flexibelsten, oben):

Quote:
Filmhauskino

Anschrift: Maybachstr. 111
50670 Köln Innenstadt

Telefon: 0221 / 0221/22271027
Web: *** The link is only visible for members, go to login. ***
Email: veranstaltungen@filmhauskoeln.de



Quote:
Filmpalette

Anschrift: Lübecker Str. 15
50668 Köln Innenstadt

Telefon: 0221 / 0221/122112
Web: *** The link is only visible for members, go to login. ***
Email: info@filmpalette-koeln.de



Quote:
Off-Broadway

Anschrift: Zülpicher Str. 24
50674 Köln Sülz

Telefon: 0221 / 0221/232418
Web: *** The link is only visible for members, go to login. ***
Email: arthaus@netcologne.de



Quote:
Cinenova

Anschrift: Herbrandstr. 11
50825 Köln Ehrenfeld

Telefon: 0221 / 0221/9541722
Web: *** The link is only visible for members, go to login. ***
Email: cinenova@aol.com

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 29.09.2012 11:14 
Offline
User avatar

Joined: 04.2011
Posts: 372
Location: Sin City
Gender: Male
Köln ist gemanagt, der Filmclub Akasava zeigt ihn in Köln, wohl Anfang November. Ist mit Andreas Marschall besprochen, Näheres folgt.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 12. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 30.09.2012 03:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9128
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Cool. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 30.09.2012 13:40 
Offline

Joined: 02.2011
Posts: 766
Gender: None specified
In Düsseldorf kannst Du mal die beiden folgenden Kinos versuchen:

1. Atelier-Kino im Savoy-Theater:
Graf Adolf Str. 47
40210 Düsseldorf – Innenstadt
Telefon: 0211 – 566 34 96
Telefax: 0211 – 566 34 97
atelier@filmkunstkinos.de

2. Black Box
Florian Deterding
Telefon: 0211.899-3715
Fax: 0211.899-3768
Florian.Deterding@duesseldorf.de

Zudem stehen beide Kinos einem möglichen Q&A recht offen gegenüber.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 30.09.2012 19:59 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9128
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
trady wrote:
In Düsseldorf kannst Du mal die beiden folgenden Kinos versuchen:


NEIN! NICHT NACH *schüttel* DÜSSELDORF!!!! :twisted:

Image

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 04.10.2012 22:48 
Offline
User avatar

Joined: 04.2011
Posts: 372
Location: Sin City
Gender: Male
Hab selten so gelacht wie bei diesem Düsseldorf-Schmerzensschrei ((((-: Ich versteh dich gut, ich bin nämlich gebürtiger Kölner. (-:

Keine Sorge, wir vom Kölner Filmclub würden nur dann mit MASKS nach Dedorf (Kurzform) gehen, wenn dort die Konditionen besser sind. Sie sind aber bestimmt eher schlechter, nämlich teurer, Dedorf gehört halt zu den Städten mit den meisten Millionären.

Irgendwie passt der Film auch gar nicht nach Dedorf. (-:

Nächste Woche fällt die Entscheidung, wo der Film in Köln läuft, das ursprünglich vorgesehene Kino will nicht mehr wegen techn. Umbau.
Wir finden bestimmt Ersatz. Am Mittwoch sind die Würfel gefallen, versprochen.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 12. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 08.10.2012 22:18 
Offline
User avatar

Joined: 04.2011
Posts: 372
Location: Sin City
Gender: Male
Sie fielen sogar schon heute: Also, der Filmclub Akasava zeigt MASKS am Sonntag, dem 11. November um 12 Uhr im Cinedom. Weitersagen.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 12. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 09.10.2012 05:08 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9128
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
effetess wrote:
Sie fielen sogar schon heute: Also, der Filmclub Akasava zeigt MASKS am Sonntag, dem 11. November um 12 Uhr im Cinedom. Weitersagen.

In welchem Saal?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 09.10.2012 17:48 
Offline
User avatar

Joined: 04.2011
Posts: 372
Location: Sin City
Gender: Male
Saal 8.

An dem Tag beginnt auch der Straßenkarneval in Köln, eine Reise lohnt sich also doppelt. Keine Angst wegen Störungen von draußen, der Saal 8 ist im 2. Stock, und unten am Eingang kommen eh keine lauten Jecken herein, dafür sorgt schon die Security.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 12. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 25.10.2012 20:05 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
Seit heute gibt es Masks offiziell zu kaufen und mittlerweile findet man auch jede Menge Reviews zum Film – im Netz wie auch in Printmedien.

Dass diese auch noch überwiegend positiv ausfallen, macht natürlich die ganzen Leute, die am Film beteiligt waren, so richtig stolz.

Hier mal ein paar Zitate aus den ersten Netzreviews:

Andreas Marschall gebührt höchster Respekt, mit Masks führt er das Genre zurück in Höhen, die es seit Profondo Rosso nicht mehr gesehen hat.
NextGenGamers


ehrlich gesagt hätte ich es kaum für möglich gehalten, überhaupt einmal einen Film dieser Machart aus Deutschland zu sehen.
Gruselseite

Somit kann ich nur alle Daumen nach oben reißen und diesem Film absolut empfehlen.
Ambossmag

Als wenn das noch nicht genug der Ehre wäre, ernannte Cinema in der neuesten Ausgabe Masks zum MUST-SEE des Monats:

Image

Doch damit ist der Vogel noch nicht abgeschossen:

Im Oktober kürt das bekannte Internet-Portal AIN’T IT COOL NEWS die besten 31 Horrorfilme der letzten 12 Monate. Und Masks landete dabei auf einem unglaublichen 9. Platz – und damit vor Krachern wie The Cabin the Woods oder auch V/H/S.

Ain't it Cool News

Was für ein wunderbares Halloween-Geschenk!!!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 25.10.2012 23:53 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 48
Gender: None specified
Besteht eigentlich auch noch die Chance, dass der Film in Frankfurt läuft?
In Frage kommen könnten vielleicht das Mal Seh'n Kino, das Orfeos Erben, das Harmonie-Kino oder auch das Deutsche Fillmmuseum.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 27.10.2012 14:28 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
Wer sich trotz all der ausführlichen Kritiken nicht sicher ist, ob Masks es wert ist, gekauft zu werden, kann den Film auch bei mehreren Gewinnspielen ergattern. Hier mal ein paar Links:

*** The link is only visible for members, go to login. ***
Einsendeschluss: 11. November 2012

*** The link is only visible for members, go to login. ***
Einsendeschluss: 23. November 2012

*** The link is only visible for members, go to login. ***
Einsendeschluss: nicht angegeben

Das Anolis-Team wünscht allen Teilnehmern viel Glück!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 27.10.2012 14:35 
Offline
User avatar

Joined: 03.2010
Posts: 1530
Location: zu Hause
Gender: Male
Ivo der wird gekauft ....

_________________
Image

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 29.10.2012 19:33 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
Gute Neuigkeiten: Es gibt 2 weitere Vorführungen von Masks im Kino:

Zum einen lädt der Filmclub Asakava zur Matinee:

Sonntag, 11. November, 12 Uhr im Cinedom in Köln
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Zum anderen läuft Masks im Rahmen des Phantastival 2012:

Donnerstag, 22. November, im City 46 Kommunalkino Bremen
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MASKS - der neue Film von Andreas Marschall
PostPosted: 02.11.2012 17:44 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 670
Gender: None specified
WOW! WOW! WOW!

MASKS gewinnt 3 Preise auf dem Buenos Aires Rojo Sangre Festival:

- Bester Regisseur
- Beste künstlerische Leitung
- Bester Schnitt

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 37 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker