Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 12:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Caligari
BeitragVerfasst: 07.04.2010 22:01 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4796
Geschlecht: männlich
Erschien nur einmal in 500er-Auflage im Juni 1991, von Peter Blumenstock und Michael Nagenborg. Peter B. schrieb danach dann ja einige Jahre für die "Splatting Image" und brachte mit "Lucertola Media" einige Soundtracks raus und mindestens zwei englischsprachige VHS. Nämlich Rollins "Lost in New York" und Bavas "Wild Dogs", an diversen Soundtrack-Releases von "Crippled Dick Hot Wax" war er auch beteiligt, bevor er dann verschwand. Was mag aus ihm geworden sein?


Review La Setta (The sect)

Interview Michele Soavi

Interview Dario Argento

Fulci-Reviews

Bert I. Gordon

Interview Luigi Cozzi, Teil 1

Interview Umberto Lenzi

Reviews

Operazione Paura - Die Filme der Familie Bava

Interview Lamberto Bava


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 15.04.2010 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1141
Geschlecht: nicht angegeben
Nagenborg war doch auch der Kopf hinter dem "Evil Ed" Zine oder war das sein Namensvetter? Und ich meine im Netz (Kompendium?) gelesen zu haben, dass Peter Blumenstock nach dem Ende von ""Crippled Dick Hot Wax" finanzielle Probleme hatte und wohl zuletzt in den Niederlanden als DVD-Cutter gearbeitet hat...alle Angaben allerdings ohne Gewähr!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 16.04.2010 13:32 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4796
Geschlecht: männlich
Canisius hat geschrieben:
Nagenborg war doch auch der Kopf hinter dem "Evil Ed" Zine oder war das sein Namensvetter? Und ich meine im Netz (Kompendium?) gelesen zu haben, dass Peter Blumenstock nach dem Ende von ""Crippled Dick Hot Wax" finanzielle Probleme hatte und wohl zuletzt in den Niederlanden als DVD-Cutter gearbeitet hat...alle Angaben allerdings ohne Gewähr!


Stimmt, die Geschichte mit den DVDs und den Niederlanden hab ich auch mal irgendwo gelesen.

Das "Evil Ed" kenne ich nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 17.04.2010 17:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 511
Geschlecht: männlich
Auf der Kinowelt DVD von "Nachts, wenn Dracula erwacht" ist ein Audiokommentar von Fred Williams. Dieser wird moderiert von Peter Blumenstock und noch jemandem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 17.04.2010 20:09 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2383
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:

Das "Evil Ed" kenne ich nicht.


"Evil Ed" war ein charmantes A 5 Horror-Zine aus Vreden , Herausgeber war ein gewisser Nagi Nagenborg. Natürlich "xeroxed" und mit miesen SW Bildchen ausgestattet .Meine Lieblingsstelle stammt aus den News von Heft Nr. 18 :

"Lucio Fulci ist mitnichten tot sondern dreht gerade Demonia. Das Fulci Special läßt übrigens immer noch auf sich warten , obwohl Stefan noch nicht tot ist ...

Lamberto Bava ist leider auch nicht tot sondern droht mit einer Neu-Verfilmung von LA MASCHERA DEL DEMONIO...Gnade!" :D



Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 19.04.2010 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1141
Geschlecht: nicht angegeben
Operazione Bianchi hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:

Das "Evil Ed" kenne ich nicht.


"Evil Ed" war ein charmantes A 5 Horror-Zine aus Vreden , Herausgeber war ein gewisser Nagi Nagenborg. Natürlich "xeroxed" und mit miesen SW Bildchen ausgestattet .Meine Lieblingsstelle stammt aus den News von Heft Nr. 18 :

"Lucio Fulci ist mitnichten tot sondern dreht gerade Demonia. Das Fulci Special läßt übrigens immer noch auf sich warten , obwohl Stefan noch nicht tot ist ...

Lamberto Bava ist leider auch nicht tot sondern droht mit einer Neu-Verfilmung von LA MASCHERA DEL DEMONIO...Gnade!" :D



Bild

Bild


Haha, die Sprüche sind cool...Lamberto Bava, Gnade, hehe!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 27.04.2010 17:57 
Offline

Registriert: 01.2010
Beiträge: 167
Geschlecht: nicht angegeben
ugo-piazza hat geschrieben:
Canisius hat geschrieben:
Nagenborg war doch auch der Kopf hinter dem "Evil Ed" Zine oder war das sein Namensvetter? Und ich meine im Netz (Kompendium?) gelesen zu haben, dass Peter Blumenstock nach dem Ende von ""Crippled Dick Hot Wax" finanzielle Probleme hatte und wohl zuletzt in den Niederlanden als DVD-Cutter gearbeitet hat...alle Angaben allerdings ohne Gewähr!


Stimmt, die Geschichte mit den DVDs und den Niederlanden hab ich auch mal irgendwo gelesen.

Das "Evil Ed" kenne ich nicht.


Soweit mir bekannt ist, dreht Blumenstock Pornos. Die laufen wohl ganz gut, aber generell ist er wohl etwas abgetaucht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 28.04.2010 13:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4796
Geschlecht: männlich
Freakland hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:
Canisius hat geschrieben:
Nagenborg war doch auch der Kopf hinter dem "Evil Ed" Zine oder war das sein Namensvetter? Und ich meine im Netz (Kompendium?) gelesen zu haben, dass Peter Blumenstock nach dem Ende von ""Crippled Dick Hot Wax" finanzielle Probleme hatte und wohl zuletzt in den Niederlanden als DVD-Cutter gearbeitet hat...alle Angaben allerdings ohne Gewähr!


Stimmt, die Geschichte mit den DVDs und den Niederlanden hab ich auch mal irgendwo gelesen.

Das "Evil Ed" kenne ich nicht.


Soweit mir bekannt ist, dreht Blumenstock Pornos. Die laufen wohl ganz gut, aber generell ist er wohl etwas abgetaucht.


Jetzt, wo du es schreibst, fällt mir wieder ein, dass Christian Keßler vor Jahren mal in einer Mail so etwas erwähnt hat, allerdings ohne Namen zu nennen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 19.08.2010 03:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Peter Blumenstock residiert wohl wieder in Schwabach, wenn man dem Impressum seiner Internet-Seite glauben schenken darf:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Als Cutter ist er heute u.a. für Ulli Lommel aktiv (z.B. hier *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***), welcher dem Vernehmen nach bei der Arbeit gerne auch mal deftige Zoten aus Fassbinder-Tagen zum Besten gibt.

Es ist mehr als Schade, dass Peter Blumenstock sich Ende der 90er so rar gemacht hat. In Zeiten, als Informationen über Filme jenseits des Mainstreams noch in den esoterischen Insider-Netzwerken der Fanzine-Welt ausgetauscht wurden und nicht über Dutzende von Online-Datenbanken allgemein verfügbar waren, hat Blumenstock mit seiner publizistischen Arbeit (in Caligari, der Splatting, im Video Watchdog oder dem Franco-Buch, um nur einige zu nennen) wirkliche Pionierarbeit geleistet. Auch das Label Lucertola suchte (nicht nur in Deutschland) seinesgleichen, aber leider war das ganze Unterfangen seiner Zeit wohl um einige Jahre voraus. Die Früchte von Blumenstocks Arbeit ernten heute leider andere...

Michael Nageborn ist inzwischen promovierter Philosoph; seine Abschlußarbeit zum Thema Pornographie kann man sich hier ansehen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

EVIL ED war gewissermaßen das "Zentralorgan" eines gleichnamigen "Horrofilm-Fanclubs", und die Auflagenzahlen waren dementsprechend marginal, bewegten sich z.T. nur im zweistelligen Bereich.
Inhaltlich darf man aus heutiger Perspektive sicherlich nicht zuviel erwarten, der Fokus der (wenigen) Hefte, die ich mein eigen nennen darf, richtet sich auf das (damals) zeitgenössiche Horror-Genre und nicht auf irgendwelche Exploitation-Obskuritäten. Neben Harald Dolezals DARK MOVIES ist es aber eines der wenigen deutschsprachigen Magazine aus den 80ern, die man heute noch in die Hand nehmen kann, ohne sich schämen zu müssen. Und es finden sich darin auch einige echte Highlights, wie z.B. ein Interview mit Udo Kier (in Nr. 2), in welchem sogar seine fantastische (hüstel) Eurodisco-Single "Der Adler" thematisiert wird und von einem weiteren Musikprojekt die Rede ist, das sich meines Wissens leider niemals materialisiert hat...

Neben CALIGARI gab es ein weiteres Magazin im Gefolge von EVIL ED, welches von der Düsseldorfer Evil Ed-Clique um Dia Westerteicher herausgegeben wurde. Es hatte den Titel RAW DEAL und brachte es - genau wie CALIGARI - leider nur auf eine einzige Ausgabe. Wenn ich mich recht entsinne, dann tauchte da u.a. auch der spätere Buio-Omeganer Stephan Zabka im Impressum auf...

Ach ja, die gute alte Zeit, die Welt der Fanzines... Davon ist heute nicht mehr viel geblieben; dank Internet ist das jetzt alles obsolet. Leider ist damit für mich auch zu einem guten Teil der Reiz, das Mysterium des abseitigen Kinos verloren gegangen. Schade eigentlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Caligari
BeitragVerfasst: 19.08.2010 22:40 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4796
Geschlecht: männlich
Tante Dille hat geschrieben:
Peter Blumenstock residiert wohl wieder in Schwabach, wenn man dem Impressum seiner Internet-Seite glauben schenken darf:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Als Cutter ist er heute u.a. für Ulli Lommel aktiv (z.B. hier *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***), welcher dem Vernehmen nach bei der Arbeit gerne auch mal deftige Zoten aus Fassbinder-Tagen zum Besten gibt.

Es ist mehr als Schade, dass Peter Blumenstock sich Ende der 90er so rar gemacht hat. In Zeiten, als Informationen über Filme jenseits des Mainstreams noch in den esoterischen Insider-Netzwerken der Fanzine-Welt ausgetauscht wurden und nicht über Dutzende von Online-Datenbanken allgemein verfügbar waren, hat Blumenstock mit seiner publizistischen Arbeit (in Caligari, der Splatting, im Video Watchdog oder dem Franco-Buch, um nur einige zu nennen) wirkliche Pionierarbeit geleistet. Auch das Label Lucertola suchte (nicht nur in Deutschland) seinesgleichen, aber leider war das ganze Unterfangen seiner Zeit wohl um einige Jahre voraus. Die Früchte von Blumenstocks Arbeit ernten heute leider andere...

Michael Nageborn ist inzwischen promovierter Philosoph; seine Abschlußarbeit zum Thema Pornographie kann man sich hier ansehen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

EVIL ED war gewissermaßen das "Zentralorgan" eines gleichnamigen "Horrofilm-Fanclubs", und die Auflagenzahlen waren dementsprechend marginal, bewegten sich z.T. nur im zweistelligen Bereich.
Inhaltlich darf man aus heutiger Perspektive sicherlich nicht zuviel erwarten, der Fokus der (wenigen) Hefte, die ich mein eigen nennen darf, richtet sich auf das (damals) zeitgenössiche Horror-Genre und nicht auf irgendwelche Exploitation-Obskuritäten. Neben Harald Dolezals DARK MOVIES ist es aber eines der wenigen deutschsprachigen Magazine aus den 80ern, die man heute noch in die Hand nehmen kann, ohne sich schämen zu müssen. Und es finden sich darin auch einige echte Highlights, wie z.B. ein Interview mit Udo Kier (in Nr. 2), in welchem sogar seine fantastische (hüstel) Eurodisco-Single "Der Adler" thematisiert wird und von einem weiteren Musikprojekt die Rede ist, das sich meines Wissens leider niemals materialisiert hat...

Neben CALIGARI gab es ein weiteres Magazin im Gefolge von EVIL ED, welches von der Düsseldorfer Evil Ed-Clique um Dia Westerteicher herausgegeben wurde. Es hatte den Titel RAW DEAL und brachte es - genau wie CALIGARI - leider nur auf eine einzige Ausgabe. Wenn ich mich recht entsinne, dann tauchte da u.a. auch der spätere Buio-Omeganer Stephan Zabka im Impressum auf...

Ach ja, die gute alte Zeit, die Welt der Fanzines... Davon ist heute nicht mehr viel geblieben; dank Internet ist das jetzt alles obsolet. Leider ist damit für mich auch zu einem guten Teil der Reiz, das Mysterium des abseitigen Kinos verloren gegangen. Schade eigentlich.


Danke für die Infos!

Stephan Zabka tauchte ja gelegentlich in der SI und im "Absurd3000" auf, und auch mit der Bueraner Schauburg hat er ja nicht wirklich abgeschlossen.


Ich würde aber viel dafür geben, Peter B. wieder in der SI lesen zu können.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker