Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.01.2017 05:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 09.02.2011 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 806
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Hab mir das Teil heute mal bei bol.de bestellt. Unter dem Code "neubolzehn" geben die gerade 10€ Neukundenrabatt. 19,80€ sind da mal sehr gut angelegt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 10.02.2011 01:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 381
Geschlecht: männlich
Danke für den Tip, habe ebenfalls gerade 10€ gespart :D

_________________
Please consider the cultural significance of 35mm film, and don’t take it away from the cinephiles to whom it means so much.
Thank you.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 18.02.2011 12:29 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4602
Geschlecht: männlich
Das Buch kam gestern um 17.oo Uhr bei mir an, um 23.30 war ich fertig mit dem Lesen. Uff!


Das Buch gefällt mir im wesentlichen gut, was anderes hätte ich beim Christian auch nicht erwartet.

Ein paar Kritikpunkte gäbe es dann allerdings doch:

- Ich hätte es schöner gefunden, wenn die vorhandenen deutschen Titel auch bei der Review genannt würden, statt sich im Index zu verstecken.

- Der Streifzug kann natürlich nie vollständig sein, aber dass Werke wie "For richer, for poorer", "Barbara Broadcast" oder "Deep Throat" nicht drin sind, fand ich überraschend.

- Kumulation aus beiden Punkten: Die deutschen Titel von "Barbara Broadcast" fehlen komplett.

- Ann Perry kommt aus dem Wahington State im Nordosten? :? Liegt der nicht im Nordwesten der USA?

- Und den Satz in der Autorenvorstellung, Christian erhoffe sich von dem Buch "Ruhm, Reichtum und Schönheit" hat man in einem seiner anderen Werke schon mal ähnlich gelesen... ;)

Damit genug der Kritik, lesenswert ist das Buch in jedem Fall. :thup:



Edith:

What have you done to Kommissar Ernst?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 19.02.2011 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 13
Geschlecht: nicht angegeben
ugo-piazza hat geschrieben:
Das Buch kam gestern um 17.oo Uhr bei mir an, um 23.30 war ich fertig mit dem Lesen. Uff!


:shock: :o :manpower:

Wow, Respekt! In einem Flutsch... ähm... Rutsch durchgelesen, ich könnte das glaube ich nicht. Abgesehen davon, dass bei der Informationsfülle des Buches sicher viele Infos verloren gehen, wenn ich mein Hirn so schnell damit füttere (quasi beim einen Auge rein, beim anderen wieder raus), nehme ich Filmbücher generell lieber häppchenweise zu mir. Bei spannenden Romanen ist's was anderes, die kann ich auch bis zum Ende durchlesen, wenn das Buch nicht zu dick ist. Aber bei Filmbüchern lasse ich mir mit dem Verdauen der Artikel lieber Zeit.

Bei mir ist das Buch gestern eingelangt, sieht sehr schön aus. Bin jetzt mal bis zum Friedman-Interview vorgedrungen (R.I.P., David :cry: ), und bis jetzt wird es den hohen Erwartungen mehr als gerecht. Kenne von den besprochenen Filmen leider viel zu wenig, aber oft macht das Drüberlesen ja genausoviel Spass wie das Ansehen. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 20.02.2011 16:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4602
Geschlecht: männlich
Gizmo hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:
Das Buch kam gestern um 17.oo Uhr bei mir an, um 23.30 war ich fertig mit dem Lesen. Uff!


:shock: :o :manpower:

Wow, Respekt! In einem Flutsch... ähm... Rutsch durchgelesen, ich könnte das glaube ich nicht. Abgesehen davon, dass bei der Informationsfülle des Buches sicher viele Infos verloren gehen, wenn ich mein Hirn so schnell damit füttere (quasi beim einen Auge rein, beim anderen wieder raus), nehme ich Filmbücher generell lieber häppchenweise zu mir. Bei spannenden Romanen ist's was anderes, die kann ich auch bis zum Ende durchlesen, wenn das Buch nicht zu dick ist. Aber bei Filmbüchern lasse ich mir mit dem Verdauen der Artikel lieber Zeit.

Bei mir ist das Buch gestern eingelangt, sieht sehr schön aus. Bin jetzt mal bis zum Friedman-Interview vorgedrungen (R.I.P., David :cry: ), und bis jetzt wird es den hohen Erwartungen mehr als gerecht. Kenne von den besprochenen Filmen leider viel zu wenig, aber oft macht das Drüberlesen ja genausoviel Spass wie das Ansehen. :mrgreen:


Das stimmt schon, aber das Buch ist ja nicht weg...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 21.02.2011 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 309
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich
nun gibts auch einen Termin für WIEN, ÖSTERREICH, Samstag, 9. April

Nello war so frei und unterstützt mit ganzer Manneskraft dieses wunderschöne Buch :mrgreen:

Bild

Bild

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 10.03.2011 18:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10841
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Morgen in Nürnberg nochmal zur erinnerung:

Zitat:
Am Freitag, den 11.3., um 21:15 Uhr ist Autor und Filmexperte Christian Keßler anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Buches "Die läufige Leinwand" (Martin Schmitz Verlag) persönlich im KommKino zu Gast und präsentiert einen bunten Strauß von Obskuritäten aus dem Bereich des Erwachsenenkinos der 1970er und frühen 80er Jahre. Anhand einer Auswahl von (weitgehend jugendfreien) Ausschnitten soll der Unterschied zwischen dem Pornokino von einst und jenem von heute illustriert werden, mit einem suggestiven Blick auf die Wege, die das Genre schon morgen beschreiten könnte. Die begleitenden Ausführungen geben einen Eindruck von der historischen Entwicklung, Irrwege und Probleme werden dabei nicht ausgespart. Die Leseshow wird sich mit den Graupen wie den Highlights befassen und ein wenig beleuchtetes Kapitel der Filmgeschichte anschaulich machen.

Ergänzend dazu zeigen wir mit The Opening of Misty Beethoven einen der großen Klassiker des Genres aus den 70er Jahren, aufwendig und mit viel Humor inszeniert von Radley Metzger (Fr. 11.3. um 23:30 Uhr, So. 13.3. um 21:15 Uhr).

Und auch Freunde von handfestem Trash mit hohem Blutgehalt und allerlei unglaublichem Unfug auf Bild- und Tonebene kommen mit Zombie Inferno - Doctor Butcher M.D. diese Woche voll auf ihre Kosten, wenn es zum kuriosen Gipfeltreffen von Zombies und Kannibalen kommt, bei dem auch ein wahrhaft durchgeknallter Mad Scientist mitmischt (Do. 10.3., Mo. 14.3. um 21:15 Uhr).


Werd warscheinlich aber nicht hingehen, hab es heute erst gelesen.... Ausserdem ist es eh nicht mein Genre, aber wegen herrn Kessler hätt ich schonmal vorbei geschaut. Mal sehen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 11.03.2011 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 13
Geschlecht: nicht angegeben
Alleine für die Idee, den gemeinen Blowjob liebevoll mit "Spermahervorlockungszeremonie" zu umschreiben, gebührt dem Herrn Keßler der güldene Schwengel in Übergröße! :girldanke:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 12.03.2011 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1260
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
Gizmo hat geschrieben:
Alleine für die Idee, den gemeinen Blowjob liebevoll mit "Spermahervorlockungszeremonie" zu umschreiben, gebührt dem Herrn Keßler der güldene Schwengel in Übergröße! :girldanke:


Die goldene Banane von Bad Porno?? Lol


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 12.03.2011 17:27 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Gizmo hat geschrieben:
Alleine für die Idee, den gemeinen Blowjob liebevoll mit "Spermahervorlockungszeremonie" zu umschreiben, gebührt dem Herrn Keßler der güldene Schwengel in Übergröße! :girldanke:


Das stammt - meine ich - von Max Goldt. Ehre, wem Ehre gebührt... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 14.03.2011 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 336
Geschlecht: männlich
@Traxx: Da werd ich auch vorbei schauen. Vielleicht ergibt sich ja die Gelegnheit mal ein Bierchen zusmmen zu schlürfen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 22.03.2011 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 317
Geschlecht: nicht angegeben
Christian Keßler jetzt auch bei Spiegel Online:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 22.03.2011 12:38 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2363
Geschlecht: männlich
tomasmilian hat geschrieben:
Christian Keßler jetzt auch bei Spiegel Online:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


"In Deutschland war der Pornofilm noch bis 1975 verboten. Und so brach sich sie sexuelle Revolution der Achtundsechziger in dümmlich verklemmten Softsexklamotten wie "Dr. Fummel und seine Gespielinnen" und "Liebesgrüße aus der Lederhose" oder pseudoaufklärerischem Mist wie dem "Schulmädchenreport" bahn. In den USA wurde der Porno derweil zu einer neuen Kunstform."

Haha , diese Arschlecker vom Spiegel :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 22.03.2011 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Vermutlich hat der Dampfplauderer keinen einzigen Teil des "Schulmädchenreports" gesehen, wahrscheinlich weiss er/sie/es sowieso nicht worüber er da gerade schreibt. Erstaunlich, erstaunlich, der Spiegel gibt sich wirklich alle Mühe auf das Niveau des "Focus" zu sinken (Was ich immer für nahezu ausgeschlossen hielt, aber offenbar ist wirklich nichts unmöglich).

Naja, wenn das Geschleime zum besseren Verkauf des Buches beiträgt...

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 22.03.2011 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 16
Geschlecht: männlich
Ich fand es auch etwas "riskant", die Schulmädchen-Report Filme als "Mist" zu bezeichnen. Immerhin war die Reihe sehr erfolgreich in den 1970er Jahren - und zudem noch äußerst unterhaltsam.
Eine solche Abwertung von Ernst Hofbauer geht sowieso nicht :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 25.05.2011 12:21 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4602
Geschlecht: männlich
Hier schreibt Christian über seine Eindrücke der Lesetour

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Keßler: Die läufige Leinwand
BeitragVerfasst: 08.03.2013 18:50 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4602
Geschlecht: männlich
Heute eine Mail eines großen Online-Versandhandels erhalten:

Zitat:
Tauschen Sie jetzt Ihre Artikel gegen einen Amazon.de Gutschein ein. Dabei spielt es keine Rolle, wo der Artikel gekauft wurde. Sie suchen nach Ihrem Artikel, melden ihn zum Eintausch an und schicken ihn kostenlos ein. Mehr dazu





Artikel eintauschen












Die läufige Leinwand: Der amerikanische Hardcorefilm von 1970 bis 1985
Die läufige Leinwand: Der amerikanische Hardcorefilm von 1970 bis 1985
Chrstian Keßler

EUR 5,05

Weitere Informationen



Sagt mal, Amazon: Habt ihr einen Schaden??


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker