Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 25.06.2017 12:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 05.06.2012 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1457
Geschlecht: männlich
Der Hannibal-Verlag (gehört zu Koch) bringt im Oktober ein neues Buch über Italowestern raus.

Bild

Über den Autor:
Uwe Killing liebt Western. Lucky Luke und die vier Fäuste von Terence Hill & Bud Spencer gehörten zu seinen verlässlichsten Begleitern durch wilde Jugendtage in den Tälern des Sauerlandes. Als Journalist und Chefredakteur verschiedener Magazine (MAX, FHM) hat Killing, 51, das weite Land des Kinos und die Helden der Popkultur lange professionell erkundet. Heute lebt er als freier Autor in Berlin und Wien, schreibt u.a. für das SZMagazin und den Playboy. Das Buch Dreckige Spaghetti ist ihm eine Herzensangelegenheit: die Leidenschaft für Westernkunst und emotionale Männermomente, für Italien und das Freiheitsgefühl der 60er Jahre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 05.06.2012 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6136
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Interessant ! Hast du auch schon nähere Infos über den Inhalt ? Ist es wie das Bruckner Buch ?
Wenn der Preis in Ordnung geht werd ich mit Sicherheit zuschlagen ! :)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 05.06.2012 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6136
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
50 Euro...
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Naja, mal abwarten...

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 06.06.2012 11:36 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1833
Geschlecht: nicht angegeben
Wenn ich mir obige Kurzvita durchlese, erwarte ich kein Buch wie den Bruckner. Wird wohl eher auf Essays rauslaufen, statt lexikalisch das Genre aufzubereiten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 11.06.2012 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4400
Geschlecht: nicht angegeben
Für lexikalisch brauche ich aber auch nichts mehr.
Außer eine Übersetzung des Giusti Buches. Das wäre ein Traum.

Wenn es Essays sind dann müssten sie schon verdammt gut geschrieben sein, ansonsten habe ich miittlerweile das Gefühle eher schon zuviel gelesen zu haben. In das Buch von Kevin Grant habe ich bislang kaum reingeschaut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 11.06.2012 17:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11638
Geschlecht: männlich
Der Nachnahme ist grandios. Wer so heißt, kann eigentlich nur Bücher über brutale Filme schreiben :mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 11.06.2012 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6136
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ich würd mir mal ein Buch wünschen das sich auf die wirklich unbekannten und seltenen Western konzentriert, über die in den meisten Büchern nur 2-3 Zeilen stehen...

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 11.06.2012 18:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11638
Geschlecht: männlich
50 Euro... uff

Da muss man aber einiges liefern.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Dreckige Spaghetti
BeitragVerfasst: 24.11.2012 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 53
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Noch ein Spaghetti-Western-Buch. Der Autor Uwe Killing überrascht, seine bisherige Vita: Chef vom Dienst "Prinz", Chefredakteur "Max", Chefredakteur "Maxim", Executive Editor "Vanity Fair". Vom roten Teppich sozusagen in den Dreck.

Verlagswerbung:

Quentin Tarantino, Hollywoods Pulp-Fiction-König hat mit „Django Unchained“ (Kinostart: 17. Januar 2013) eine starbesetzte Hommage an das legendäre Filmgenre der Sechziger und Siebziger Jahre gedreht. „Dreckige Spaghetti“, ein Buch im groß angelegten Breitwandformat, ist die richtige Einstimmung zum neuen Tarantino-Werk. Es blättert die glorreiche Geschichte des Italo-Western auf, der von 1964 bis Mitte der Siebziger Jahre rund 500 Filme hervorgebracht hat. Dabei stand für den Autor Uwe Killing weder die lexikalische Aufarbeitung noch eine nostalgische Rückschau im Vordergrund: „Das Buch ist in der Gegenwart verankert. Es möchte auf ein Genre blicken, das die Pop-Kultur und die damit verbundenen Mythen stark geprägt hat.“ Killing hat Magazine wie MAX und FHM als Chefredakteur geleitet und arbeitet heute als freier Kulturjournalist.

„Dreckige Spaghetti“ ist angelegt als 256 Seiten starkes Lese- und Blättervergnügen, bei dem die Blickwinkel ähnlich oft wechseln wie bei den experimentierfreudigen Regie-Großmeistern des Italo-Western. Lebendig erzählte Portraits und Berichte über die Entstehung des „Spaghetti-Stils“ werden immer wieder von opulenten Bilderfolgen unterbrochen. Es sind die Stars des Genres – von Henry Fonda bis Claudia Cardinale, von Klaus Kinski bis Lee van Cleef –, die neu und überraschend inszeniert werden. Zudem gibt es ausreichend Gelegenheit, verschollene Momente und echte Raritäten zu entdecken – wie beispielsweise die junge Iris Berben als feurige Rebellin oder den Schurken-Darsteller, der am häufigsten sterben musste. Die Themen Frauen, Erotik und der Freigeist der Sechziger Jahre werden ebenso reflektiert wie der generelle Einfluss des Italo-Western-Ästhetik auf das Kino. Regisseur Quentin Tarantino spricht im Interview über den Django-Mythos und seine großen Vorbilder.

„Dreckige Spaghetti“ ist ein Buch, das im besten Sinne den Rahmen sprengt. Es zeigt, wie radikal, wie bizarr und wie innovativ die im europäischen Staub entstandenen Filme waren. Für den Autor und seinen Art Direktor Martin Weiss war es eine besondere Herausforderung, diese Aura auch in der Gestaltung widerzuspiegeln. Zwei attraktive Extras runden das Breitwand-Erlebnis im Buchformat ab: Als Nachdruck liegt das Original-Programmheft zu Sergio Leones Klassiker „Für ein paar Dollar mehr“ aus dem Jahr 1965 bei. Ein Poster („Die Blüte des Italo-Western“) bietet dem Fan einen bislang einzigartigen Überblick über die wichtigsten Filme, Regisseure und Spielarten des Genres.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Dreckige Spaghetti
BeitragVerfasst: 24.11.2012 16:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1833
Geschlecht: nicht angegeben
viewtopic.php?t=4073


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 24.11.2012 20:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10950
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Klingt interessant!
Habs mal zusammengefügt...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 17.04.2013 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 156
Wohnort: Halle bei Bodenwerder
Geschlecht: männlich
So hat denn irgendwer bei dem Buch schon zugeschlagen und reingeschaut, 50 Ocken ist nicht gerade billig?

_________________
Grüsse
Scharfführer Stegman


Sie müssen noch ne Menge lernen. Leben ist schmerz...und schmerz...ist so ziemlich alles. Sie...sie werden es lernen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 24.07.2015 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 177
Geschlecht: nicht angegeben
Jetz überall für 19,90 zu bekommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 24.07.2015 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2444
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
albain hat geschrieben:
Jetz überall für 19,90 zu bekommen.


Da sag ich doch nicht nein, besten Dank für die Info.

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 24.07.2015 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3674
Geschlecht: nicht angegeben
albain hat geschrieben:
Jetz überall für 19,90 zu bekommen.


Dafür nehme ich es auf jeden Fall...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 26.09.2015 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 596
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
habe da smal vor jahren in einer Buchhandlung gesehen.

Warum ich nicht mitgenommen habe...

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreckige Spaghetti - Uwe Killing
BeitragVerfasst: 13.01.2017 11:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11638
Geschlecht: männlich
Ich fand das Buch nicht besonders. Er hat zwar einen ganz netten Stil, aber wirklich interessante Dinge stehen, zumindest für uns :ugeek: :ugeek: :ugeek: nicht drin. Das weiß man alles, wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt hat und auch die Interviews auf den Koch-DVDs gesehen hat.
Dazu viele kleine Fehlerchen bei Bildbeschreibungen und Ungenauigkeiten (Silence wurde als Kind die Kehle durchgeschnitten und jetzt kämpft er ohne Gegenleistung für die Entrechteten.) Sorry, Herr Killing, aber das ist kein Backcover. Da steht hier im Forum weitaus interessanteres und gehaltvolleres drin. Dann wird der magere Umfang noch aufgeplustert mit einem endlosen Lexikon mit spärlichen Daten. Ach ja und Bilder gibts viele. Schöne, bunte Bilder von Plakaten...und ein Nachdruck vom Filmprogramm von Für ein paar Dollar mehr. Hätte man da vielleicht noch ein Interview machen können, irgendetwas, dass noch nicht da war ?

Bin froh, dass es ein Geschenk war. Wenn ich bedenke, dass manche dafür 50 Gulden hingelegt haben.. :x


Schönes Layout, edel gedruckt. Wenig Substanz und eigentlich nur für Leute, die gerade einsteigen wollen. Und die könnten auch Bruckner lesen.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker