Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 17.10.2017 07:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Herbert Fux: Wiederkehr und Abschied
BeitragVerfasst: 06.07.2010 13:00 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4574
Geschlecht: männlich
Nach seinem Freitod 2007 erschien 2008 dieses Buch mit den Erinnerungen von Herbert Fux, die er vor seinem Ableben auf Tonbändern aufgenommen hatte.

Leider ist das Ergebnis für den Filmfreund wenig bis gar nicht ergiebig. Anekdoten aus seiner Schauspielkarriere gibt es fast gar nicht, lediglich, dass er vor Klaus Kinski flüchtete beim "Jack the Ripper"-Dreh wird erwähnt, aber das wussten wir ja schon lange.

Stattdessen nimmt Fux' politische Karriere den überwiegenden Teil des Buches ein. Nichtösterreicher werden dadurch sicherlich einiges über die Zustände bei unseren südlichen Nachbarn lernen, und auch so manches erfahren, was man vielleicht nicht wissen wollte. Interessant ist das allemal, aber die Schwerpunktsetzung ist halt nicht die, die ich mir erwünscht (und auch erwartet) hatte. Wobei ich als Deutscher natürlich nicht weiß, wie Fux in der breiten österreichischen Öffentlichkeit wahrgenommen wurde.

Die Filmographie ist wohl vollständig, doch wird aus dem Vornamen von "Zwetschi" Marischka (Franz) ständig ein "Heinz". Auch im laufenden Text fallen einige Fehler auf, da heisst ein Film dann "Geisel des Fleisches" und Michael Caine mutiert zu Michael Cane. Da kann man schon auf den Hund kommen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herbert Fux: Wiederkehr und Abschied
BeitragVerfasst: 21.07.2010 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 300
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:
Nach seinem Freitod 2007 erschien 2008 dieses Buch mit den Erinnerungen von Herbert Fux, die er vor seinem Ableben auf Tonbändern aufgenommen hatte.

Leider ist das Ergebnis für den Filmfreund wenig bis gar nicht ergiebig. Anekdoten aus seiner Schauspielkarriere gibt es fast gar nicht, lediglich, dass er vor Klaus Kinski flüchtete beim "Jack the Ripper"-Dreh wird erwähnt, aber das wussten wir ja schon lange.

Stattdessen nimmt Fux' politische Karriere den überwiegenden Teil des Buches ein. Nichtösterreicher werden dadurch sicherlich einiges über die Zustände bei unseren südlichen Nachbarn lernen, und auch so manches erfahren, was man vielleicht nicht wissen wollte. Interessant ist das allemal, aber die Schwerpunktsetzung ist halt nicht die, die ich mir erwünscht (und auch erwartet) hatte. Wobei ich als Deutscher natürlich nicht weiß, wie Fux in der breiten österreichischen Öffentlichkeit wahrgenommen wurde.

Die Filmographie ist wohl vollständig, doch wird aus dem Vornamen von "Zwetschi" Marischka (Franz) ständig ein "Heinz". Auch im laufenden Text fallen einige Fehler auf, da heisst ein Film dann "Geisel des Fleisches" und Michael Caine mutiert zu Michael Cane. Da kann man schon auf den Hund kommen...


gut das ich das lese, hatte das buch immer wieder mal in der hand aber mir war das einfach zu teuer...schade das es kein filmbezogenes von und über ihn gibt. Herbert war extrem gesprächig und offen für all seine schandtaten, da hätte man früher was machen müssen. Bzgl. dem Freitod wird das im buch erwähnt das er in die Schweiz ging da er nicht an der erkrankung dahinsiechen wollte?

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herbert Fux: Wiederkehr und Abschied
BeitragVerfasst: 21.07.2010 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 293
Geschlecht: männlich
Der Freitod wird am Ende des Buchs sogar bis ins Detail wiedergegeben (in einem Addendum einer der Sterbebegleiterinnen). Irgendwie ziemlich schockierend, so etwas Intimes über einen früher so lebensfrohen Schauspieler zu lesen. Wie auch Ugo schon schrieb, ist ansonsten über die Filmkarriere von Fux nicht viel zu lesen, und das Buch hätte definitiv ein besseres Lektorat verdient. Sogar einige seiner Politkollegen sind falsch geschrieben.

_________________
:| Liebesgott der Kannibalen |:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herbert Fux: Wiederkehr und Abschied
BeitragVerfasst: 21.07.2010 19:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 734
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
gehört unbedingt hier hin. evtl. hat es der ein oder andere in dem Buio Omega Thread verpasst:










Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker