Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.09.2017 08:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: MORBUS - Zöe Angel & Charly Blood
BeitragVerfasst: 23.07.2014 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1068
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Morbus # 1: Blutschwur der Donauleichen
Österreich 2012 - Written by Zöe Angel & Charly Blood

Bild

"I glaub, mit am Plastiksackl tun ma uns leichter. Wie sollen ma denn alle Teile einpacken von dem? Die Hälfte von seinen Innereien hängen noch an der Halloweentussi!"

Wien, 1984. Eine zerfetzte Leiche am Ufer des Donaukanals. Durch Zufall stolpern Privatdetektiv Bernd Waidmann sowie das junge Gruftie-Mädel Petra Jesselmaier in diesen mysteriösen Mordfall, der ihnen bald über den Kopf wächst.

Mit der Horrorkrimi-Reihe Morbus blasen die Autoren Zöe Angel und Charly Blood frischen Wind in die einst populäre Schundheftszene, in deren Hochzeit Serien wie Silber-Grusel-Krimi, Dr. Morton, Professor Zamorra, Larry Brent, Dämonenkiller, John Sinclair, Macabros, Gespenster-Krimi und Damona King die Kioske überschwemmten. Und doch hebt sich Morbus, bei aller Nostalgie, angenehm von diesen Klassikern ab. Der Roman ist toll und bisweilen hübsch deftig geschrieben, das Konzept ist gut durchdacht, und sowohl die Schilderungen der Örtlichkeiten als auch des Milieus wissen zu überzeugen. Es herrscht ein stimmiges Wiener Flair, was durch die Sprache (es rennt oft der Schmäh) und dem makabren Humor unterstrichen wird. Und ein blutjunges Goth-Girl als Heldin, welche hin und wieder von schrecklichen Visionen heimgesucht wird, sieht man auch nicht alle Tage. Der große Clou ist allerdings, daß die Autoren in die österreichische Sagenwelt (hier: die Legende um das Donauweibchen) eintauchen und sie mit den Genres Krimi, Mystery, Horror und Rape/Revenge verschmelzen. Ob irgendwann auch "normale" Monster auftauchen werden, wird sich weisen. Das erste Abenteuer unserer neuen Helden ist jedenfalls ganz großartig und überrascht sogar mit einigen Momenten, die richtig unter die Haut gehen. Prädikat: Akute Suchtgefahr!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MORBUS - Zöe Angel & Charly Blood
BeitragVerfasst: 31.07.2014 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1068
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Morbus # 2: Im Prater tanzt der Sensenmann
Österreich 2013 - Written by Zoë Angel & Charly Blood

Bild

"Na Maxi, tief bist du gefallen. Vom Praterliebling zum Schoßtier eines Psychopathen!"

Was ist da bloß los im Wiener Prater? Kinder und Jugendliche verschwinden spurlos. Manche tauchen nie wieder auf, andere kehren Stunden oder Tage später verändert zurück. Aus den lieben kleinen Aufgeregt-und-lärmend-durch-die-Gegend-Hüpfer wurden plötzlich depressive Löcher-in-die-Luft-Starrer, für die Lachen ein Fremdwort ist.

Im zweiten Morbus-Abenteuer lernen die Leser an der Seite des Gruftie-Mädels Petra die geheime Organisation Basilisk kennen, die ihr Hauptquartier in einem riesigen Gewölbe unter dem Stephansdom aufgeschlagen hat. Es ist eine kleine Gruppe, die sich da zusammengefunden hat, um bösartige Wesen, die nicht in diese unsere Welt gehören, in ihre Schranken zu weisen (neutrale oder gar nette Wesen werden hingegen geduldet). Ihre Vorgehensweise ist unkonventionell, kompromißlos und höchst effektiv, sodaß Petra am Ende mit einem mulmigen Gefühl dasteht und das eben Getane sogar hinterfragt. Hinter dem Verschwinden der Kinder steckt ein dämonischer Clown, der sich in Sachen Fiesheit nicht mal hinter Stephen Kings Pennywise verstecken muß. Der Roman strotzt vor originellen Ideen, Wiener Charme und genialen Figuren (wie z. B. Grimm, ein lebendiges Skelett, das in der Geisterbahn arbeitet), der Prater ist so anschaulich beschrieben, daß man sich fast wie vor Ort fühlt, und sehr gut und unterhaltsam geschrieben ist das Ganze noch obendrein. Mit der legendären Praterpuppe Maxi ist außerdem etwas typisch Wienerisches ins Geschehen involviert. Im Prater tanzt der Sensenmann ist vielleicht nicht ganz so packend wie Blutschwur der Donauleichen, aber das hohe Niveau wird locker gehalten. Phantastisch!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MORBUS - Zöe Angel & Charly Blood
BeitragVerfasst: 24.08.2014 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1068
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Morbus # 3: Bei Vollmond bist du tot
Österreich 2014 - Written by Zoë Angel & Charly Blood

Bild

"Rotzbua, elendiger! Ich zieh dich gleich an den Ohrwascheln raus. Glaubst wirklich, dass ich so blöd bin? Ihr wollts ja alle nur Drogen und habts sicher schon diese Schwulenkrankheit aus Amerika. Eingesperrt gehörts alle!"

Ein mysteriöser Mörder, der seine Opfer gräßlich verunstaltet, treibt in den Wiener Vollmondnächten sein Unwesen. In sein Beuteschema fallen wohlhabende Frauen, die gerne Pelzmäntel tragen. Ein verrückter Tierschützer auf Rachefeldzug, oder steckt doch mehr dahinter?

Auch das dritte Morbus-Abenteuer weiß prächtig zu unterhalten. Im Zentrum steht diesmal der berühmte Tiergarten Schönbrunn anno 1984, und damals war er bei weitem nicht so ein Vorzeige-Zoo, wie er es heute ist. Und er birgt ein Geheimnis, welches bis zu seinen Anfangstagen zurückreicht. Auch hier zündet der Mix aus Krimi, Mystery, Horror, Fantasy und Milieuschilderung, wobei man einige Zeit mit den Hauptfiguren verbringt, auch abseits der eigentlichen Geschichte. Sehr schön herausgearbeitet wird erneut die Wiener Befindlichkeit; besonders das Zusammentreffen mit einem Sandler sticht diesbezüglich hervor. Außerdem wird erstmalig angedeutet, daß die verschiedenen Ereignisse nicht zufällig passieren, sondern daß im Hintergrund jemand lauert, der geschickt die Fäden zieht. Und er führt Übles im Schilde. Wir erfahren mehr über die Stärken der Mitglieder des Basilisk-Teams und der verschiedenen Tricks, die sie so draufhaben (das "Strawanzen" z. B. ist urcool!). Fazit: Morbus ist exzellenter Pulp aus Österreich, der die guten alten Schundheftzeiten wieder aufleben läßt. Vui leiwaund!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MORBUS - Zöe Angel & Charly Blood
BeitragVerfasst: 27.09.2014 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1068
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Morbus # 4: Im Bann der Mörderpuppe
Österreich 2014 - Written by Zoë Angel & Charly Blood

Bild

"Onkel Heinrich, magst du mit mir spielen? Willst du mich wieder berühren? Du warst immer so lieb zu mir."

Eine Puppe mischt die Wiener Rotlichtszene auf! Es handelt sich um Amanda, Maxis "Schwester", in der ein Dämon haust. An ihrer Seite: Jede Menge Zuhälter, ein Golem sowie ein Magier mit Nazi-Vergangenheit. Doch letzterer verfolgt eigene Pläne...

Nach den ersten beiden Ausgaben, die noch im guten alten Heftromanformat veröffentlicht wurden, erfolgte mit der # 3 die Umstellung auf Taschenbuch, wobei Bei Vollmond bist du tot und Im Bann der Mörderpuppe zusammen in einem Band erschienen sind (inklusive einem Vorwort, einer Vorschau auf kommende Ereignisse und einem Glossar mit Begriffserklärungen des Wiener Dialektes). Im Bann der Mörderpuppe ist ein schönes Beispiel, wie Morbus funktioniert. Da steht eine Figur, die bereits im Roman Im Prater tanzt der Sensenmann erstmalig Erwähnung fand, plötzlich im Mittelpunkt. Lose (und auch nicht so lose) Enden werden aufgegriffen und fortgeführt und liebgewonnenen Charakteren wird übel mitgespielt. Es gibt einige Twists, einen schönen Verweis zu Lovecrafts Cthulhu-Mythos, und ein fulminantes Finale, bei dem sogar ein Raketenwerfer zum Einsatz kommt. Eine weitere große Stärke von Morbus ist es, daß sich die Figuren - allen voran diverse Nebencharaktere - konsequent weiterentwickeln. Und da passieren durchaus auch Dinge, die einen Menschen entscheidend prägen, zum Guten wie zum Schlechten. Ich bin schon sehr gespannt, was da in der Zukunft noch auf den Leser zukommt und hoffe, daß die nächsten Abenteuer nicht allzu lange auf sich warten lassen.

PS: Was ich bis jetzt noch nicht erwähnt habe (und das war ziemlich nachlässig von mir, ich weiß) ist, daß Morbus ein Teil des Pantherion-Universums ist. Ins Leben gerufen wurde dieses Projekt von Jörg Vogeltanz und Bernhard Reicher mit dem Ziel, es zu einer eigenen umfangreichen Mythologie (wie z. B. dem Cthulhu-Mythos) auszubauen. Dieser Kosmos beschränkt sich inzwischen nicht nur auf Geschriebenes, sondern geht weit darüber hinaus. Es existiert bereits ein (zweieinhalbstündiger!) Pilotfilm zu einer geplanten Serie, ein Hörspiel, ein paar Kurzfilme sowie die Romanreihen Omen und dessen Spin-Off Morbus. Online gibt es neben einem Blog auch die (inzwischen leider eingestellten) Spiegelschritte. Lassen wir uns also überraschen, wohin sich das Pantherion-Universum noch entwickeln wird.

PPS: Hinter den klanghaften Pseudonymen verbergen sich übrigens die Autoren Waltraud Lengyel (= Zoë Angel) und Werner Skibar (= Charly Blood). Von ihnen stammen natürlich auch die jeweils eingangs zitieren Passagen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker