Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 25.01.2017 00:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 28.01.2015 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 247
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

bin kürzlich darauf gestoßen, dass am 16. März 2015 ein Buch (englisch) über das Werk von Jesus Franco erscheint. Klingt sehr interessant. Auch das Cover sieht klasse aus. Ich bin gespannt und freu mich drauf.

Zitat:
Spanish filmmaker Jess Franco (aka Jess Franco) directed more than 180 films in a career spanning six decades, making him one of the most prolific directors of all time and winner of a Lifetime Achievement prize at the 2009 Spanish Goya Film Awards. Yet his work frequently met with censorship resistance & was often despised by critics. Franco's taste for the sexy and horrific, his lifelong obsession with the Marquis De Sade and his roving hand-held camera style birthed a whole new strain of outlandish sado-erotica. This looks at the first half of his career.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bild

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 29.01.2015 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1353
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Und -klick- vorbestellt :D Vielen Dank für den Tipp!!!

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 09.05.2015 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1353
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Die Veröffentlichung wurde verschoben auf den Juni. Laut Mitteilung liegt der voraussichtliche Liefertermin jetzt zwischen dem 19. und dem 24. Juni 2015 :(

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 12.05.2015 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2015
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburgo
Geschlecht: männlich
Interessante Preisunterschiede bei den o.a. Bezugsquellen. Habe die Ausgabe über Amazon.de bestellt und bedanke mich für den Tipp. Hoffe, dass sich das erste Buch so gut verkauft, dass sich ein weiteres anschließt.

_________________
Eurocalypse Now!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 12.05.2015 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 846
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Wenn es bei Amazon vorbestellt wird, wann wird dann das Geld abgebucht? Umgehend, oder erst wenn es versendet wird?

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 12.05.2015 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2015
Beiträge: 5
Wohnort: Hamburgo
Geschlecht: männlich
Bei Versand.

_________________
Eurocalypse Now!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 16.05.2015 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 846
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Prima, dann habe ich es auch mal vorbestellt. Billiger wird der Band sicher nicht mehr. Bin die letzten Wochen mal durch Stephen Throwers andere Bücher gefurcht. Habe ihn [bzw, seine Texte] erst vor kurzer Zeit entdeckt, durch die BFI-Booklets. Sein Schreibstil liegt mir sehr (weil er halt gut ist :D).
Sein Nightmare USA hat mich fassungslos gemacht. Dieses Wuchtwerk könnte locker als Lebenswerk gelten. Es hat die Ausmaße eines Torsos und das voll mit B-Filmen. Das Eyeballkompendium ist ebenfalls prima, eine Anthologie des Eyeballmagazins. Da ist auch der Stiglegger-Text über Robbe-Grillet dabei und Andrew Bird rechtschreibfehlert sich durch die slowakische neue Welle und auch Juraj Herz. Im Anhang werden von Thrower noch einige Filmen besprochen die damals, als das erschien, noch völlig und ganz und gar und sowieso obskur waren, wie der phänomenal-galaktische Duffer - die inzwischen sogar Blu-Ray Auswertungen durch die BFI erfuhren.
Toller Kerl.

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 17.05.2015 20:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
ultrastruktur hat geschrieben:
Sein Schreibstil liegt mir sehr (weil er halt gut ist :D).
Sein Nightmare USA hat mich fassungslos gemacht. Dieses Wuchtwerk könnte locker als Lebenswerk gelten. Es hat die Ausmaße eines Torsos und das voll mit B-Filmen. Das Eyeballkompendium ist ebenfalls prima, eine Anthologie des Eyeballmagazins. Da ist auch der Stiglegger-Text über Robbe-Grillet dabei und Andrew Bird rechtschreibfehlert sich durch die slowakische neue Welle und auch Juraj Herz. Im Anhang werden von Thrower noch einige Filmen besprochen die damals, als das erschien, noch völlig und ganz und gar und sowieso obskur waren, wie der phänomenal-galaktische Duffer - die inzwischen sogar Blu-Ray Auswertungen durch die BFI erfuhren.


Absolute Zustimmung!
Thrower ist der Hammer. NIGHTMARE USA hat mich ebenfalls völlig aus den Socken gehauen und tut das auch weiterhin, da ich erst ein gutes Viertel davon gelesen habe (kein Wunder, bei dem Umfang und der schier wahnwitzigen Fülle an Informationen!). Daher fiebere ich dem Franco-Buch auch begierig entgegen und - erst recht! - der baldigen Wiederauflage des Fulci-Buchs. Die vergriffene Erstauflage war für mich bislang leider unerschwinglich.

Nebenbei: Thrower war ja auch lange Zeit (neben John Balance und Peter Christopherson) das dritte Mitglied der genialen englischen Industrial/Ambient/Psychedelic-Band COIL, einer meiner Lieblingscombos auf dem Sektor.
Für HELLRAISER sollten sie (auf Wunsch ihres Freunds Clive Barker) die Filmmusik komponieren, die dann allerdings vom Studio abgelehnt wurde. Sie wurde zunächst als 10"-Single und später auch mit zusätzlichem Material als Maxi-CD unter dem Titel The Consequences of Raising Hell (als Vinyl) bzw. The unreleased Themes for Hellraiser (als CD) bei dem Bonner Label Normal veröffentlicht.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 18.05.2015 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Fuck! Ihr verdammten Fucker! Ich muss das Buch "Nightmare USA" fi**** besitzen. Fuck, ihr treibt einen alten Mann in den Ruin!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 18.05.2015 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1353
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Fuck! Ihr verdammten Fucker! Ich muss das Buch "Nightmare USA" fi**** besitzen. Fuck, ihr treibt einen alten Mann in den Ruin!

Wer hat dem alten Mann seine fucking Pillen weggenommen? Jetzt ist er wieder in seiner Frank Booth-Phase ...

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 18.05.2015 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 846
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Thrower war ja auch lange Zeit (neben John Balance und Peter Christopherson) das dritte Mitglied der genialen englischen Industrial/Ambient/Psychedelic-Band COIL,

Thrower war bei COIL? :shock: Ich dachte mir ja schon, dass er in einer verdammt coolen Gruppe mitspielen muss, aber dass es eine Band auf dem Level ist, ist 8-)
Schaue mir grade den äußerst pimmellastigen Gay-flick: The Fire Island Kids von Peter de Rome an. Da hat Thrower ebenfalls seinen Sound drübergestülpt. 8-)

Und Blap. Deine Traxxhafte Rumpelstilzchenkeit ist durchaus angebracht. Das Buch brauchst du tatsächlich sofort! :lol:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** Hat eigentlich mal jemand das Spanish Horror Film Buch von Antonio Lázaro-Reboll gelesen, das wohl letztes jahr erschien? Kenne aus der Traditions in World Cinema Reihe lediglich Magic Realist Cinema in East Central Europe, dass mich auf einige wirklich schlechte Filme aufmerksam gemacht hat und Peter Hames`Czech and Slovak Cinema . Das ist ein tolles Einsteigerwerk, aber sicher auch eines der wenigen Bücher, dass sich selbst als Standardwerk betrachtet, ohne dass der Autor die Landessprache jener Filme versteht, über die er schreibt. (Das soll keine fiese Unterstellung sein, aber die Bibliographie lässt doch darauf schließen).

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 19.05.2015 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
ultrastruktur hat geschrieben:
Und Blap. Deine Traxxhafte Rumpelstilzchenkeit ist durchaus angebracht. Das Buch brauchst du tatsächlich sofort! :lol:


Das befürchte ich auch. Grmpf. :lol:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 23.05.2015 13:55 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 846
Geschlecht: nicht angegeben
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
Und -klick- vorbestellt :D Vielen Dank für den Tipp!!!


Ich habe aus irgendeinem Franco-Film, welchen ich letztens mal gesehen habe, daß Jess Francos Sohn meine ich, ebenfalls ein Buch über seinen Vater veröffentlichen wollte oder es bereits getan hat.
Ich meine mich daran zu erinnern, dies im dazugehörigen AK des Films oder in einem asuf der DVD befindlichen Interview mit Jess Franco gehört bzw. gelesen zu haben. Leider fällt mir der Franco-Titel nicht mehr ein, wo ich dies gesehen hatte.

Weiß vielleicht hier jemand Details, welches Buch gemeint sein könnte und ob es bereits erhältlich ist ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 02.07.2015 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1353
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Nachdem es letzte Woche noch "Unbestimmt" hieß, kam soeben die freudige Mitteilung dass meine Exemplar versandt wurde. *freu* So die deutche Post mitspielt sollte ich also im Lauf der nächsten Woche endlich mein Exemplar in Händen halten. Ich bin gespannt ...!

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 02.07.2015 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 846
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Yesss. Dito. Wobei ich nun seit Ende Juni jeden Tag mit der Verschiffung gerechnet habe. Auf der Homepage des Verlags war die Buch-Veröffentlichungsfeier für den 29. Juni angekündigt. Haben auch sonst tolle Veranstaltungen. Oft in einem Gebäude, dass sich Horse Hospital nennt.
Die Luxus-Edition klang auch lecker mit 7" Vinyl und...äöäääh Postkarten :mrgreen:
Das Buch wird jetzt gleichzeitig eintreffen mit Kier-La Jannises: House of Psychotic Women. An Autobiographical Topography of Female Neurosis in Horror and Exploitation Films. Weiß nicht, von welchem Buch ich meine Finger zuerst lassen kann.

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 07.07.2015 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 846
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Da das Buch nun seit einigen Tagen auf dem Küchentisch lagert, mache ich hier mal den Anfang und schreibe zwei bis drei Zeilen dazu. Berufen fühle ich mich nicht zu einer Buchkritik, da mit Francos Film bisher tatsächlich nahezu Unbekannt ist. Das Buch möchte ich nutzen als meinen Beschäftigungsstartpunkt. Es ist chronologisch aufgebaut. Wie Verns Seagalogy. Nach einer kurzen Einleitung von knapp 33 Doppelzeiligen Seiten (würde in kleinerem Format also auch schon ein kleines Büchlein füllen), stellt er in diesem Band die Filme von 1959 (Startpunkt ist Tenemos 18 anos) bis 1974 (Exorcism) vor. Insgesamt, soweit ich mich nicht verzählt habe sind das 71 der 173 Filme. Der Folgeband, der Juliette 69 (1975) bis Revenge of the Alligator Ladies (2013) vorstellen wird, soll schon 2016 erscheinen. Wie es sich rausliest, ist der Band ebenfalls schon abgeschlossen aber aus Verkaufstechnischen Gründen (niemand scheint knapp 900 Seitige Jess Franco Nachschlagewerke zu wollen, sondern nur 430-seitige), wurde es gesplittet.

Um Missverständnissen vorzubeugen betont Stephen Thrower, für die Chronologie die Jahreszahlen der Dreharbeiten genutzt zu haben, nicht jene des Veröffentlichungsjahres. Das scheint für ihn einfacher gewesen zu sein, aufgrund vieler Unabwägbarkeiten. Das führt folgerichtig und teilweise zu anderen Zahlen als jenen bisher allgemein anerkannten. Da das Buch aber, so viel nehme ich vorweg, wirkt als würde es das Standardwerk werden zum Film Jess Francos, sollten künftige Generationen (Der Sohn von Prinz Williams etwa) dankbar für die Entwurstelung sein.
Danken wir Gott, oder besser gleich dem Autoren selbst, dass Throwers Schreibstil ein flüssig lesbarer, pointierter ist. Also Faktengeschwängert [This book aims to deal only in verified facts, and where speculation is offered it`s noted as such] und Essayistisch. Das Faktensammeln war, ihr könnt es euch denken, eine Aufgabe die man seinem schlimmsten Feind nicht wünscht [sly and puckish Jess Franco was not always truth`s biggest fan!]
Bild
Bild
Anbei die besprochenen Filme und ein Foto, das die Größenverhältnisse zeigt. Als Vergleich dient wahllos ein Suhrkamp-Buch und eines aus dem Blaukwerke Verlag

Für Genreeinteilungsliebhaber hat er sich folgende Einteilung aus den Rippen geleiert:
56 horror films (the supernatural, monsters, or multiple murder)
42 crime films (criminal exploits, spies, crime fights)
39 sex dramas (dramas involving frequent erotic situations)
18 porn films (films in which the primary element is sex)
13 adventures (heroic tales, picaresque stories)
02 musicals (dramas with numerous songs performed by the cast)
02 experimental films (foregrounding formal experimentation)
01 historical drama (in this case about the Nazi period)


Eine der ersten großen Überraschungen des Buches ist die Feststellung, dass der meistverbreitete Film eine 16 minütige Doku aus dem Jahr 1957 über Olivenbäume ist (El arbol de Espana). Da das Stück in den 60-er Jahren in den USA als Werbefilm für spanische Olivenölprodukte bestand und wohl von knapp acht Millionen Amerikanern gesehen wurde. Thrower vertritt seiner Meinung nach auch durchaus kontroverse Ansichten. So ist er ein Befürworter des exzessiven Zoomens des "Ästhetikexoten". Er vergleicht den massigen Gebrauch mit dem Nutzen des Bar-Chord in der Punk-Musik, da es ihnen zwar an Raffinesse mangelt [Sophistication], sie aber wilde Energie vermitteln und schnell und ohne großen Aufwand einsetzbar sind. Für ihn ist der Zoom etwas "erotisches" und sicher auch auf Francos voyeuristische Obsession gemünzt.
["The desire to swoop closer, to penetrate the distance between ourselves and the object of our imaginations until we`re no longer gazing flatly from a distance; but intimately participating in the imaginary flesh of the other; this is where the zoom assumes a powerful symbolic or, if you like, pataphysical function; it is the fantasist`s friend and - pun intended - the voyeur`s tool par excellence.]

Da das Buch schon seit 2009 in Arbeit war, kam Thrower auch noch dazu, den 2013 verstorbenen Regisseur selbst in einigen Interviews zu seinen Filmen zu befragen. Was mir gefällt, ist, dass Thrower selbst obskurste Quellen ausfindig gemacht hat. Er zitiert etwa das Vampirmagazin Dezember/1976. Was einige von euch sicher kennen mögen, aber in meinen Augen ist es nicht das einfachste, von Magazinen in fremden Ländern zu wissen, deren Erscheinen auch noch vor knapp 30 Jahren eingestellt wurde. So kommt er dazu, ein Zitat des Franco-Vertrauten Howard Vernon aus dem französischen Cine-Girl Magazin aus dem Jahr 1977 einzubauen, dass nicht wie die gelungenste "Freund beschreibt Freund" Beschreibung ausfällt: "Franco I do not understand. It`s like a woman who brings a child into the world and then, in the middle of the birth, she takes a knife and says "I`m bored" - so she cuts out whatever comes first and then has half a baby. I do not want to speak ill of Franco, but I deeply regret this, because here is a guy who could have made extraordinary films."

Was absehbar ist bei jemandem, der sich [fast] hauptberuflich mit einem Regisseur beschäftigt (siehe auch wieder Vern) ist, dass er die unfassbarsten Muster herauserkennt. "The same walls and fountains and frescos that appear in Virgin among the living dead (1971) and The erotic rites of Frankenstein (1972) turn up again, four years later, in love Letters of a Portuguese (1976). Diese Beschreibungen sind legion.

Der Hauptteil des Buches, die Filmbesprechungen, sind einheitlich und beeindruckend durch den schieren Aufwand. Er zählt (1) die Alternativtitel auf, die (2) Produktionsgesellschaften, die (3) Kinodistributoren, (4) wie viele Minuten Laufzeit er in welchem Land hatte. Er geht weiter mit dem (5) gesamten Cast, den (6) Credits, einer (7) Synopsis, (8) dem obligatorischen Review. Er beschreibt detailiert (9) wann Franco selbst zu sehen ist und geht im Folgeschritt (10) detailierter auf den Cast ein, auch die Biographien. Er spendiert der (11) Filmmusik einige Zeilen, von wem sie ist, welche Instrumente dabei sind, ob der Musiker eventuell sogar im Film mitspielt. Er gibt, soweit Möglich auch an, (12) wo die Filme gedreht wurden, (13) beschreibt andere Filmversionen. Er zieht, als würde es nicht reichen, (14) thematische Verbindungslinien zu anderen Franco-Filmen oder Werken anderer Regisseure. Zusätzlich gibt es ein (15) Unterkapitel zu den aufgetretenen Problemen, etwa wenn ein Schauspieler in den Credits auftritt aber nicht im Film. Abschließend geht er noch darauf ein, wie die (16) Presse auf den Film reagierte.


Es gibt 16 Seiten Farbabbildungen. Der Rest der zahlreichen Abbildungen sind in S/W gehalten.

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 07.07.2015 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1353
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Gigantisch, was Du da schreibst. Ich bin sehr neidisch auf Deinen Küchentisch :lol: Bei mir passiert postalisch zurzeit gar nichts mehr, als ob die Schweizer Post streikt und keiner bemerkt es ausser mir. Stimmt nicht, gestern kam eine Rechnung ... :roll:

Auf jeden Fall macht Deine Besprechung sehr viel Appetit! Danke dafür!! Lesen werde ich es glaube ich aber erst im Herbst, wenn die Temperaturen geeigneter sind für doppelzeilige englische Texte.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 07.07.2015 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2333
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
Gigantisch, was Du da schreibst. Ich bin sehr neidisch auf Deinen Küchentisch :lol: Bei mir passiert postalisch zurzeit gar nichts mehr, als ob die Schweizer Post streikt und keiner bemerkt es ausser mir. Stimmt nicht, gestern kam eine Rechnung ... :roll:

Auf jeden Fall macht Deine Besprechung sehr viel Appetit! Danke dafür!! Lesen werde ich es glaube ich aber erst im Herbst, wenn die Temperaturen geeigneter sind für doppelzeilige englische Texte.


Gefällt mir auch sehr gut! :) Werde es nun schleunigst ordern.

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 08.07.2015 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 477
Wohnort: Franken
Geschlecht: nicht angegeben
Vielen Dank für die Vorstellung! :good:


Wurde damit eben auf Platz 1 meines "Literatureinkaufszettels" gesetzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 09.07.2015 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1353
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Heute ist das Buch auch bei mir endlich eingetrudelt, und Ultrastrukturs Beschreibung kann nichts mehr hinzugefügt werden. Das Buch ist umwerfend, gigantisch, kolossal, randvoll mit Informationen und mit noch mehr Informationen, Bildmaterial, Wissenswertem, Anekdoten, Nebensächlichem, Interessantem, ...

Ich würde mal sagen, dass dies im Filmbereich auf jeden Fall ein Referenzwerk ist, und in Bezug auf Jess Franco kann nichts anderes daneben bestehen. So muss ein wirklich gutes Nachschlagewerk über einen Künstler aussehen. Das Buch wird sich neben meinem Selznick-Buch sicher gut machen, rein vom Informationsgehalt her schenken sich die beiden nichts.
Klare Empfehlung für alle die mit Francos Filmen etwas anfangen können!

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 10.07.2015 08:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ich habe das Buch noch immer nicht, mein Leben ist zerstört. AAAAAARRGH ...

Es gibt hoffentlich keine Limitierung des Schreckens? Habe keine Lust (bzw. kein Geld) in ein paar Wochen 999.999.€ zu löhnen ... :shock:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 10.07.2015 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1353
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Es gibt hoffentlich keine Limitierung des Schreckens? Habe keine Lust (bzw. kein Geld) in ein paar Wochen 999.999.€ zu löhnen ... :shock:

Von einer Limitierung habe ich jetzt noch nichts gehört. Es geht hier ja auch um ein Buch für Fans, nicht um eine Filmveröffentlichung für Verpackungssammler. Aber wenn Du unbedingt darauf bestehst, können wir in ein paar Wochen gerne nochmal über den Preis verhandeln. Ich nehme Deine Preisvorstellung jetzt mal as VB an ...?

Heute früh habe ich angefangen das Vorwort zu lesen (zuerst das Editorial, dann ein sehr persönliches und lustiges Vorwort von Monica Swinn, dann das eigentlich Vorwort von Thrower himself). Der Mann schreibt gut, flüssig, lustig, und es ist einfach eine Freude sich in diese Textfluten hineinzustürzen und darin herumzuwühlen (wie ein Maulwurf ...). Den bislang bemerkenswertesten Satz von Tim Lucas möchte ich auch gleich mal zitieren:

"You can't see one Franco film until you've seen them all."

So isses ...!

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 10.07.2015 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
Von einer Limitierung habe ich jetzt noch nichts gehört. Es geht hier ja auch um ein Buch für Fans, nicht um eine Filmveröffentlichung für Verpackungssammler. Aber wenn Du unbedingt darauf bestehst, können wir in ein paar Wochen gerne nochmal über den Preis verhandeln. Ich nehme Deine Preisvorstellung jetzt mal as VB an ...?

Heute früh habe ich angefangen das Vorwort zu lesen (zuerst das Editorial, dann ein sehr persönliches und lustiges Vorwort von Monica Swinn, dann das eigentlich Vorwort von Thrower himself). Der Mann schreibt gut, flüssig, lustig, und es ist einfach eine Freude sich in diese Textfluten hineinzustürzen und darin herumzuwühlen (wie ein Maulwurf ...). Den bislang bemerkenswertesten Satz von Tim Lucas möchte ich auch gleich mal zitieren:

"You can't see one Franco film until you've seen them all."

So isses ...!


Der Schrecken kann dennoch zuschlagen, mir ist schon ein prächtiges Werk zum Thema Hammer durch die Lappen gegangen. Ach, noch einen Monat kann ich warten, kauft ja sowieso kein Schwein ... und dann ...

:lol:

Mein Preisangebot gilt, allerdings hat sich bei der Währung ein Fehler eingeschlichen. Es handelt sich um Reichsmark (Oktober 1923).

Vielleicht trudeln noch Geburtstagsgutscheine bei mir ein, dann klappt es im Juli mit Onkel Jess und Blapchen. War ja immer brav.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 10.07.2015 10:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Der Mann schreibt gut, flüssig, lustig, und es ist einfach eine Freude sich in diese Textfluten hineinzustürzen und darin herumzuwühlen


Thrower ist großartig. Seit seinem wegbereitenden EYEBALL-Magazin ist er für mich ein treuer Begleiter (davon ist noch ein recht erschwingliches Compendium erhältlich). Ich kann von dem Mann restlos alles empfehlen (natürlich auch musikalisch... ;-) ), vor allem das majestätische NIGHTMARE USA und natürlich das essentielle Fulci Buch BEYOND TERROR, das ja im November eine Neuauflage erfahren wird. Kaufen, kaufen, kaufen - und nicht mehr an die Rente denken! :D

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 10.07.2015 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 846
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Mann, ich dachte erst Du machst Spaß, dass es noch günstige Exemplare vom Eyeball-Kompendium gibt, aber du hast recht. Gerade in den Tiefen des Internets ein Exemplar für schlappe 50 Euro gefunden. Danke für die Erinnerung. Dann kann ich jetzt diesen leidigen Wust entsorgen, den ich mir mal notdürftig in der UB rauskopiert habe. :lol: War ja angetan, darin auch einen Artikel zur slowakischen neuen Welle zu entdecken.

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Murderous Passions : The Delirious Cinema of Jesus Franco
BeitragVerfasst: 11.07.2015 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1181
Geschlecht: männlich
Scheiße, verpennt :(
Wie war der Preis bei AMAZON für das Franco-Buch? Kann das Buch für 44 Euro kriegen. :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker