Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 05:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien Band II – Die sechziger Jahre
BeitragVerfasst: 09.12.2015 12:12 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 44
Geschlecht: nicht angegeben
Hier eine Buchempfehlung, um die Hintergründe hunderter italienischer Genre- und Politfilme zu vertiefen - mit zwei randvollen DVDs mit Beiträgen von Pasolini (exklusiv hierfür restauriert), Elio Petri, Giuseppe Bertolucci etc.

Infos ganz einfach vom Verlag (*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***) kopiert:

Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien Band II – Die sechziger Jahre Revolte und Strategie der Spannung
Erschienen im Oktober 2015
Preis: 29,90 €
424 Seiten

Band II zur politischen Nachkriegsgeschichte Italiens legt den Schwerpunkt auf die Jahre 1967, 68 und 69. In Italien entwickeln sich in den sechziger Jahren starke Verbindungen zwischen der aufbrechenden Studentenbewegung und der sich politisch radikalisierenden Arbeiterbewegung. Dabei gerät die Kommunistische Partei Italiens (PCI), die selber gleichzeitig auf der Suche nach einer neuen Identität jenseits der Zuordnung zum östlichen Staatssozialismus ist, wegen ihres verwalteten Klassenkampfes in starke Kritik.

Gegen diese neue Revolte verbinden sich Teile des Staatsapparates mit neofaschistischen Gruppen und eröffnen selbst einen verdeckten bewaffneten Kampf gegen die Linke. Ein mörderischer Höhepunkt dieser Strategie der Spannung ist der am 12. Dezember 1969 von Neofaschisten verübte Bombenanschlag auf der Mailänder Piazza Fontana, bei dem 17 Menschen getötet und 88 verletzt werden. Teile des Staatsapparates versuchen, diesen Anschlag den Linken in die Schuhe zu schieben, aus dem Kalkül, damit eine autoritäre Lösung der sozialen Konflikte herbeiführen zu können.

Mit Analysen der Historiker Diego Giachetti und Mimmo Franzinelli und der Einführung der kollektiv vorgenommenen »Gegenermittlung« der außerparlamentarischen Linken.

Dem Band liegen acht Filme bei, darunter der vom LAIKA Verlag gemeinsam mit der Stiftung Cineteca di Bologna restaurierte Film 12 dicembre von Pier Paolo Pasolini und Lotta Continua, der ein Jahr nach dem Attentat auf der Piazza Fontana entstand und wie kaum ein anderer die Stimmung nach dem Beginn der Strategie der Spannung zeigt.

Diesem Band liegen 2 DVDs mit 8 Filmen bei:

DVD 1
Come favolosi fuochi d'artificio - Wie ein fabelhaftes Feuerwerk
I 1967, s/w, 30 min. Regie: Lino Del Fra

In cerca del sessantotto. Tracce e indizi - Auf der Suche nach Achtundsechzig. Spuren und Indizien
I 1996, s/w, 74 min. Regie: Giuseppe Bertolucci

Dell conoscenza - Über das Bewusstsein
I 1968, s/w und Farbe, 34 min. Regie: Alessandra Bocchetti

Cinegiornale del Movimento Studentesco n.1 - Wochenschau der Studentenbewegung Nr. 1
I 1968, s/w, 43 min. Regie: Movimento Studentesco

Perché Viareggio - Warum Viareggio?
I 1969, s/w, 44 min. Regie: Movimento Studentesco

DVD 2
Contratto - Vertrag
I 1970, s/w und Farbe, 76 min. Regie: Ugo Gregoretti

12 dicembre - Der 12. Dezember
I 1972, s/w, 140 min. Regie: Giovanni Bonfanti, Pier Paolo Pasolini (restauriert von Laika-Verlag und der Cineteca di Bologna)

Ipotesi sulla morte di G. Pinelli - Hypothesen über den Tod des G. Pinelli
I 1970, s/w, 13 min. Regie: Elio Petri


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien Band II – Die sechziger Jahre
BeitragVerfasst: 09.12.2015 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 283
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Sensationell, danke für den Tipp!!! Allein schon wegen dem grandiosen Kurzfilm von Elio Petri über den (Selbst)mord von Giuseppe Pinelli mit Gian Maria Volonté Pflicht.

Band 1 klingt übrigens ebenso interessant:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die weltweite Teilung in zwei große Blöcke spiegelte sich in Italien in der inneren Aufstellung der politischen Klasse wider und hegemonisierte Inhalt und Form des Klassenkampfes. Eine Revolte, die sich von keiner der bestehenden Parteien und Gewerkschaften führen lassen wollte, stieß auch auf den Widerspruch des PCI (Partito Comunista Italiano, Kommunistische Partei Italiens).

Nach der Stagnation und den Niederlagen der 1950er-Jahre wandelte sich unter dem Industrialisierungsschub des »Wirtschaftsbooms« die soziale Zusammensetzung der Arbeiterklasse in Italien durch die Binnenmigration dramatisch. Anfang der 1960er-Jahre begann ein neuer Zyklus der Fabrikkämpfe und der politischen Proteste, die schließlich die durch die italienischen Neofaschisten unterstützte Mitte-Rechts-Regierung Tambroni in die Knie zwang. Die jungen Militanten, die sich nicht mehr durch die traditionelle Arbeiterlinke repräsentiert sahen, forderten die steril gewordene Resistenza-Kultur durch die Parole der Resistenza rossa, der roten Resistenza, heraus und propagierten einen neuartigen Antifaschismus, den sie unmittelbar aus ihren Alltagserfahrungen ableiteten.

In dieser Zeit beginnt auch die Geschichte des Operaismus, der aus einer klaren Rebellion gegen die traditionelle Linke hervorgeht. Der Bezugsverlust des PCI zur marxistischen Theorie, zur Arbeiterklasse und der Welt der Fabrik war eine der Voraussetzungen, unter denen sich die neue Verbindung zwischen Arbeitern und Studenten entwickeln konnte.

Auf diese neue Kraft zielte bald die staatliche und neofaschistische Gewalt. Alles, was der PCI damals dieser rückläufigen Entwicklung entgegenzusetzen vermochte, war der »historische Kompromiss« mit jenen politischen Kräften, Institutionen und Verwaltungsapparaten, die dies zugelassen hatten.


Band I zur neueren Geschichte in Italien versammelt die prägnanten Untersuchungen der Historiker Cesare Bermani und Sergio Bologna zu dieser Zeit sowie einen Beitrag von Jacopo Chessa und Annamaria Licciardello über das militante italienische Kino der 1960er-Jahre. Mit einer Einführung von Karl Heinz Roth.

Diesem Band liegen 2 DVS mit 7 Filme der 1960er-Jahre bei

DVD 1
1960 I ribelli - 1960 Die Rebellen
I 2010, 40 min. Regie: Mimmo Calopresti

Scioperi a Torino - Streiks in Turin
I 1962, 32 min. Regie: Carla und Paolo Gobetti

Fata Morgana
I 1962, 11 min. Regie: Lino dal Fra

DVD 2
La via sicura - Der sichere Weg
I 1964, 24 min. Regie: Presse- und Propagandakommission des PCI

Apollon, una fabbrica occupata - Apollon, eine besetzte Fabrik
I 1969, 66 min. Regie: Ugo Gregoretti

Lotte alla Rhodiatoce di Pallanza - Kämpfe bei Rhodiatoce in Pallanza
I 1969, 19 min. Regie: Militantes Kino-Kollektiv Turin

La Fabbrica aperta - Die offene Fabrik
I 1971, 29 min. Regie: Militantes Kino-Kollektiv Turin

_________________
"Mothra didn't scare me, Godzilla didn't scare me. It's people that I'm afraid of..." - Tobe Hooper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien Band II – Die sechziger Jahre
BeitragVerfasst: 09.12.2015 18:09 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 44
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, die gehören natürlich zusammen, wobei ich den zweiten aber interessanter finde: da sind die "spektakuläreren" Inhalte, Umfang ist auch etwa das doppelte von Band I. Auch wenn man überhaupt nichts mit linken Bewegungen am Hut hat, ist der zweite Band einfach extrem erhellend, da es dort um die Themen geht, die so dermaßen vielen Filmen zugrunde liegen.

Auch super:

Sante Notarnicola: "Die Bankräuber aus der Barriera - Die Lebensgeschichte des Revolutionärs Sante Notarnicola von ihm selbst aufgeschrieben"
Sozusagen die Vor- und Nachgeschichte des Films "Banditi a Milano" (Don Backy spielt Notarnicola)

und

Christian Uva: "Schermi di piombo. Il terrorismo nel cinema italiano"
Über die Darstellung des Terrorismus im italienschen Films, allerdings nur auf italienisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien Band II – Die sechziger Jahre
BeitragVerfasst: 10.12.2015 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 283
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Uh, das klingt natürlich auch sehr spannend.
Stimmt, der 2. Band ist natürlich nochmal interessanter, die Arbeiterstreiks sind ja mehr die Vorgeschichte zu den bleiernen Jahren...
Insgesamt ist das eine tolle Reihe, die der Laika-Verlag da ins Leben gerufen hat.

_________________
"Mothra didn't scare me, Godzilla didn't scare me. It's people that I'm afraid of..." - Tobe Hooper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien Band II – Die sechziger Jahre
BeitragVerfasst: 11.12.2015 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3657
Geschlecht: nicht angegeben
Klingt spannend und der Preis scheint mir für so ein umfangreiches Buch inklusive der Extras mehr als fair.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdeckter Bürgerkrieg und Klassenkampf in Italien Band II – Die sechziger Jahre
BeitragVerfasst: 11.12.2015 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 283
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Absolut! Hab den Band auch deshalb soeben in der Buchhandlung meines Vertrauens bestellt 8-)

_________________
"Mothra didn't scare me, Godzilla didn't scare me. It's people that I'm afraid of..." - Tobe Hooper


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker