Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.10.2017 03:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 13.09.2014 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3010
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild


Hexen geschändet und zu Tode gequält (D)
Le streghe nere (IT)
La marque du Diable II (F - VHS)
La Torture (F)
Mark of the Devil II (USA)
Witches: Violated and Tortured to Death

D 1973

R: Adrian Hoven
D: Erika Blanc, Anton Diffring, Reggie Nalder, Percy Hoven, Lukas Ammann, Astrid Kilian u.a.


Score: Sonoton

dt. Kinopremiere: 26.01.1973

dt. Synchronsprecher

Schnittbericht #1: gekürzte dt. VHS im Vergleich zur nl. DVD

Schnittbericht #2: US VHS im Vergleich zur NL VHS

OFDb



Bild


"Wer eine der Teufelskünsten verdächtigen Person beisteht, Schutz gewährt oder gar zur Flucht verhilft, wird gleichgestellt und dem Scharfrichter überantwortet"


Auch im 2. Teil betreibt Reggie Nadler mit seinen barbarischen Folterschergen eine unbarmherzige Hexenjagd, der wieder zahlreiche unschuldig Angeklagte unter bestialischsten Foltermethoden und Hinrichtungen zum Opfer fallen.

Im Mittelpunkt steht dieses mal die Gräfin Elisabeth von Salmenau (Erika Blanc), deren Mann bei einem Rettungsversuch einer unschuldig Verurteilten von dem unmenschlichen Hexenjäger Natas (Reggie Nadler) hinterrücks ermordet wird.
Um diese Tat zu rechtfertigen, wurde vom Inquisitor Balthasar von Ross (Anton Diffring) die oben bereits zitierte Verordnung erlassen, damit ein breiterer Auslegungsspielraum für die Argumentationen der entsprechenden Anklagen besteht.
Elisabeth von Salmenau läuft dadurch mit ihrer Anklage wie gegen eine Wand und muss im weiteren Filmverlauf um ihr, und aufs Übelste um das Leben ihres ca 6 jährigen Sohns Alexander von Salmenau (Percy Hoven) fürchten, da der Inquisitor und sein Handlanger Natas die Beiden aufgrund Habgier und weiterer abscheulicher Bedürfnisse und Gründe gnadenlos jagen lässt. Gemeinsam mit der kahlköpfigen Nonne Clementine (Astrid Kilian) werden die Unschuldigen nacheinander eingekerkert um ihnen anschließend den "willkürlichen" Prozess zur Verbrennung auf dem Scheiterhaufen zu machen. Aber bis dahin müssen sie zunächst die menschenverachtenden Verhältnisse der Einkerkerung lebend überstehen, die in Form von unmenschlichen Foltermethoden, bestialischen Misshandlungen und unvorstellbarem Teufelswerk geschaffen werden. Können Sie letztendlich ihrem fast schon sicheren Tod entgehen oder müssen sie ihrer fast schon unausweichlichen Hinrichtung beiwohnen?


Bild


Bin zunächst mal sehr überrascht, dass scheinbar für dieses weitere unglaubliche Exponat eines dt. Exploitationfilms noch gar kein eigenständiger Filmthread besteht (oder verpeil ich es mit der Suchfunktion?)

Hier wird das verwerfliche Treiben der unmenschlichen Hexenjäger und Inquisitoren mit der gleichen Perversion wie bereits im 1. Teil (Hexen bis aufs Blut gequält) uneingeschränkt fortgeführt. Die Story und Inszenierung des Vorgängers bleibt hierbei unerreicht, aber bereitet trotzdem noch ein hohes Filmvergnügen, dass wieder mit unzähligen Abscheulichkeiten der "Bestie Mensch" aufwartet. Neben den zahlreichen Folterinstrumenten kommen dieses mal z.B. auch ein Paar "heiße Schuhe" zum Einsatz:

Bild

Somit werden auch dieses mal wieder durch die zugefügten Unmenschlichkeiten zahlreiche Geständnisse für eine anschließende Exekution erwirkt und die gescheiterte Enthauptungsszene aus dem 1. Teil (Stichwort: Ihr Einsatz Herr Fux ;) ) wurde ein weiteres Mal zu inszenieren versucht, mit Erfolg! Neben den regulären Hexen werden bei dieser Fortsetzung aber auch "Nonnen bis aufs Blut gequält" und von den radikalen und fanatischen Hexenhammer-Anhängern auf dem Scheiterhaufen lebendig verbrannt.

Bild

Wie bereits gesagt fand ich Teil 1 um einiges stärker, aber der Nachfolger bietet auch noch so einiges an grausamen Unglaublichkeiten der damaligen Epoche und lässt einen einerseits sprachlos und irgendwie wütend (aufgrund der Ohnmacht der Opfer) zurück, andererseits bietet diese Perle des fiesen dt. Films aber auch einen gewissen Unterhaltungsgrad.

Leider wurde der Film in unseren Breitengraden nach seiner Kinoaufführung bisher lediglich als VHS veröffentlicht :|


Ein grausamer Film über eine noch viel grausamere Zeit mit der dazugehörigen "Bestie Mensch" (und diese hat sich angesichts der heutigen Verfolgungen und abscheulichen Folterungen auf unserem Planet bis heute nicht gewandelt...)


Bild

Bild


Zitat des Filmdienstes: "Eine junge Frau und ihr kleiner Sohn entkommen mit Hilfe eines Wärters der Hinrichtung durch die Schergen eines Hexenjägers. Ein dilettantischer "Hexenjäger"-Aufguß, der sich mühsam von einer Folterungs- bzw. Vergewaltigungsszene zur anderen schleppt. Dazwischen wird für etwas verquaste "Romantik" gesorgt. - Wir raten ab."



Bild


US Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Trailer II:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Vorspann:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com




Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 14.09.2014 01:58 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 682
Geschlecht: nicht angegeben
Richie Pistilli hat geschrieben:
Leider wurde der Film in unseren Breitengraden nach seiner Kinoaufführung bisher lediglich als VHS veröffentlicht :|




Es soll angeblich auch eine alte dt. Laserdisc-Auflage existieren was ich für ziemlich glaubwürdig einschätze. VPS-Video waren ja damals in diesem Bereich recht aktiv.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 14.09.2014 10:52 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4574
Geschlecht: männlich
Teufelsanflöter hat geschrieben:
Richie Pistilli hat geschrieben:
Leider wurde der Film in unseren Breitengraden nach seiner Kinoaufführung bisher lediglich als VHS veröffentlicht :|




Es soll angeblich auch eine alte dt. Laserdisc-Auflage existieren was ich für ziemlich glaubwürdig einschätze. VPS-Video waren ja damals in diesem Bereich recht aktiv.


Laserdiscs von VPS? :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 14.09.2014 11:01 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 682
Geschlecht: nicht angegeben
Damals noch als "Bildplatte" bezeichnet, ja.
Die haben ihrerzeit einiges rausgebracht: "Django", "King Kong (1976)", "Ein Mann sieht rot", "Roar", "Der letzte Countdown"...
Angeblich soll es auch den "Hexen" gegeben haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 14.09.2014 11:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4574
Geschlecht: männlich
Teufelsanflöter hat geschrieben:
Damals noch als "Bildplatte" bezeichnet, ja.
Die haben ihrerzeit einiges rausgebracht: "Django", "King Kong (1976)", "Ein Mann sieht rot", "Roar", "Der letzte Countdown"...
Angeblich soll es auch den "Hexen" gegeben haben.


OK, wusste ich gar nicht. Aber es gab ja auch im Kassettenbereich kein Format, dass VPS nicht mitgenommen hätte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 14.09.2014 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Hier ist eine solide Auswertung längst fällig, ich habe die Hoffnung noch nicht verloren. Stimme Sid zu, der Vorgänger wird nicht erreicht, aber wir bekommen es keinesfalls mit einem schwachen Werk zu tun.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 14.09.2014 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1027
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Hier ist eine solide Auswertung längst fällig, ich habe die Hoffnung noch nicht verloren. Stimme Sid zu, der Vorgänger wird nicht erreicht, aber wir bekommen es keinesfalls mit einem schwachen Werk zu tun.

... Zustimmung. Da muss was in Richtung Qualität passieren. Irgendwo liegt bestimmt noch ne halbwegs brauchbare Rolle rum.... :)

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 17.09.2014 20:14 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Ich habe ettliche Jahre sehr, sehr intensiv Laserdiscs gesammelt, aber von einem Hexen geschändet und zu Tode gequält habe ich bisher noch nie gehört.

Ich hab' damals auch regelmäßig einen Börsenstand in Neu-Isenburg gehabt und bin so in Kontakt mit zwei Sammlern gekommen, die deutsche LDs/Bildplatten auf Komplettheit gesammelt haben, hatte Kontak mit dem Daniel, der über Jahre akribisch eine LD-Datenbank aufgebaut hat (gibts die eigentlich noch) etc. - oder anders gesagt: ich war da schon extrem tief in der Materia (was natürlich aber nicht heißt, dass es nicht auch immer wieder mal überraschungen geben kann)

Ich lehn mich jetzt einfach mal aus dem Fenster und sag: Den gibbet nicht.

Die seltenste/gesuchteste VPS-Bildplatte war imho immer Die Geschichte der O.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 18.09.2014 01:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1463
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Aber es gibt eine deutsche VPS Auflage von dem Film uncut !!!!! Die leider nicht zu erkennen ist !!!! Und zwar handelt es sich um die Erstauflage im Pappschuber !!!! Sehr selten.... Gibt da so einen netten Herren hier der ausschliesslich VHS sammelt der die hat.

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 18.09.2014 09:50 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Jepp - das uncut Tape gibts (vor Ewigkeiten auch selbst gehabt). Wenn mich recht erinnere sind wir damals davon ausgegangen, dass es mindestens mal ein Tape mit Top-Aufkleber sein muss und eine Chance auf uncut zu haben und dass alle Tapes mit dem Seitenaufkleber nicht uncut sein können.

Wie gesagt: "Damals" und das ist jetzt fast 20 Jahr her ;-)

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 18.09.2014 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 304
Geschlecht: nicht angegeben
Ich war damals (1982) auf einer Video-Fachmesse, da gabs auch einen Stand von VPS. Dort wurden insgesamt 8 Laserdiscs in ziemlich edler Verpackung mit blauer Samteinlage vorgestellt, u.a. neben den Genannten auch "Steiner - Das eiserne Kreuz" und "Freibeuter der Meere". Also den Hexenfilm garantiert nicht, da ich alle acht gekauft hatte und nichts weiteres dazukam. Die Laservison-Bildplatte stellte sich ja ziemlich schnell als totaler Flop raus und wurde erst Jahre später als Laserdisc reanimiert. Wem erzähl ich das eigentlich. ;)

Ich hab nur die kleine Hartbox von VPS, nicht die Pappausführung. Also dürfte die dann wohl gekürzt sein. Schade, wußte ich nicht.
mM steht der Film dem ersten eigentlich in nichts nach. Auch die Besetzung ist top. Lukas Ammann sehe ich z.B. sehr gerne.

Das französische Plakat ist ja an Dämlichkeit nicht mehr zu überbieten. Was hat der Stahlhelm da zu suchen? Sieht aus wie von der "Forke des Todes" geklaut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 18.09.2014 12:02 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Ragory hat geschrieben:
Ich hab nur die kleine Hartbox von VPS, nicht die Pappausführung. Also dürfte die dann wohl gekürzt sein. Schade, wußte ich nicht.


Das hat nicht wirklich was zu heißen. Klar stehen bei der Pappbox die Chancen höher, aber vergleich' dein Tape ruhig mal mit dem Schnittbericht. Meine Uncut-Version war damals auch eine Plastikbox mit Einleger, also keine Pappbox. Keine Ahnung ob da mal wer ein älteres Tape reingepackt hat oder ob es sogar bei VPS sebst Überschneidungen gegeben hat (also altes Tape in neuem Cover).

Nur die Tape mit länglichem Seitenaufkleber dürften immer die Cut-Version beinhalten, weil diese später hergestellt wurden.

Aber hier gibts doch bestimmt den einen oder anderen, der in Sachen VHS auf dem Laufenden ist.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 18.09.2014 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3010
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Ragory hat geschrieben:
Das französische Plakat ist ja an Dämlichkeit nicht mehr zu überbieten. Was hat der Stahlhelm da zu suchen? Sieht aus wie von der "Forke des Todes" geklaut.


Genau das musste ich auch denken.... :) ... und auch ganz klar von "The Prowler" geklaut ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 27.03.2015 22:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11336
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Ragory hat geschrieben:
Das französische Plakat ist ja an Dämlichkeit nicht mehr zu überbieten. Was hat der Stahlhelm da zu suchen? Sieht aus wie von der "Forke des Todes" geklaut.


Genau das musste ich auch denken.... :) ... und auch ganz klar von "The Prowler" geklaut ;)


FORKE DES TODES, kam mir auch umgehend in den Sinn.

Hat vielleicht auch den Grund, dass es eine deutsche Produktion ist. Franzosen und Engländer zeigen den Deutschen ab und an recht gern mit Stahlhelm.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 16.05.2015 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2874
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Bild

Bei diesem Beitrag aus Adrian Hovens Hexenküche kam bei mir nach der Sichtung eine Frage auf, und zwar weil ich über das obige Plakätchen gestolpert bin, auf dem interessanterweise steht: e con Eva Czemerys. Da ich bei der gerne gesehenen Darstellerin ja direkt hellhörig werde, war ich aber etwas irritiert, denn ich konnte sie im Szenario beim besten Willen nicht ausfindig machen. Ich bin mir zwar recht sicher, dass ich sie nicht einfach übersehen habe, aber es könnte ja durchaus sein, dass ich doch Tomaten auf den Augen gehabt habe.

Weiß jemand Genaueres (falls die Dame überhaupt bekannt ist :D ), oder spielt sie in "Hexen - Geschändet und zu Tode gequält" überhaupt nicht mit?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 17.05.2015 01:26 
Offline

Registriert: 05.2015
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

klar ist die bekannt. Schon verstorben leider. Die hat tatsächlich mitgespielt, die Rolle wurde allerdings gestrichen. Es existieren allerdings (in meiner Sammlung) zahlreiche Dias, auf denen sie in Filmszenen zu sehen ist. In Szenarien, die so im Film gar nicht mehr zu sehen sind (Hoven mit anderer Kleidung, etc) Am interessantesten dabei sind Fotos, auf denen Reggie Nalder Sex mit ihr hat;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 17.05.2015 01:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2874
Geschlecht: männlich
Dann zuerst mal vielen Dank für die schnelle Antwort! :)

Interessant, dass die Rolle ganz gestrichen wurde, zumal Eva Czemerys ja noch prominent angekündigt wurde. Was denkst du? Heißt das also, dass sie ihre Rolle tatsächlich abgedreht hat, und die Szenen dann komplett entfernt wurden, oder waren das eher Probeaufnahmen, die dann für den fertigen Film nicht relevant waren? Was für einen Grund könnte es da gegeben haben? Im Endeffekt ist es sehr schade, dass man Eva Czemerys hier nicht sieht, sie hätte dieses Feuerwerk ohne jeden Zweifel bereichert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 17.05.2015 03:19 
Offline

Registriert: 05.2015
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Diese Fragen könnte glaube ich nur der Adrian beantworten:) Werde mal ein paar Bilder scannen, und hier reinstellen. Die Rolle wäre auch sehr merkwürdig gewesen. Erst an der Seite von Adrian, dann im Bett mit Reggie? Passt aber zur merkwürdigen Produktionsgeschichte des Films. Begonnen mit Sybill Danning, Herzinfarkt Hoven, Danning entlassen, ein Jahr später Wiederaufnahme der Dreharbeiten, Probeaufnahmen mit Solvie Stubing in der Danning-Rolle, Stubing entlassen, Erika Blanc besetzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 17.05.2015 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2874
Geschlecht: männlich
Peter Hofkirchner hat geschrieben:
Werde mal ein paar Bilder scannen, und hier reinstellen.

Super! Bin schon sehr gespannt auf diese Eindrücke.

Wenn so viele Damen in dieser Produktion verbraucht wurden, ist es vielleicht ja sogar möglich, dass Eva Czemerys ebenfalls mit dazu gehört hat. Ich finde es immer sehr spannend, wenn hinter einem Film solche Geschichten stecken. Nur mit Adrian Hoven haben wir halt niemanden mehr, der sie erzählen könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 17.05.2015 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3010
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Vielen Dank für diese sehr interessanten Hintergrundinformationen :dh:
Bin auch schon sehr auf die entsprechenden Eindrücke gespannt....


Prisma hat geschrieben:
Ich finde es immer sehr spannend, wenn hinter einem Film solche Geschichten stecken. Nur mit Adrian Hoven haben wir halt niemanden mehr, der sie erzählen könnte.


Aber der Percy weilt doch noch unter uns und könnte hier doch (theoretisch - wie bereits beim 1. Teil) etwas zur Behelligung dieser Umstände beisteuern ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 17.05.2015 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2874
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Aber der Percy weilt doch noch unter uns und könnte hier doch (theoretisch - wie bereits beim 1. Teil) etwas zur Behelligung dieser Umstände beisteuern ;)

Ach stimmt ja, an ihn hatte ich gar nicht gedacht.
Vielleicht würde man ja dann Informationen bekommen, dass noch ein halbes Dutzend mehr Darstellerinnen seinerzeit gefeuert wurde. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 20.09.2017 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 143
Wohnort: Interzone
Geschlecht: männlich
Neulich „durfte“ ich mir dank einer sehr sympathischen Quelle den mir bis dato unbekannten Hexen - geschändet und zu Tode gequält erstmalig ansehen. Die Fortsetzung des deutsche Explotation- Klassikers Hexen bis aufs Blut gequält ist aus meiner Sicht nicht ganz so gelungen wie sein Vorgänger, das Drehbuch wirkt hierzu einfach deutlich holpriger und sprunghafter als das des ersten Teils; dennoch verfehlt der Film seine simpel intendierte Wirkung keineswegs. Ich verspürte beim Sehen des Filmes nämlich mehrfach das dringende Bedürfnis, meine Augen vom dargebotenen Geschehen abzuwenden, konnte diesem Drang aber aus einer perversen Faszination heraus nicht nachgeben.
Zudem fand ich es abermals ganz erstaunlich, was Anfang der 70er - entgegen dem verquasten Autorenkino - für ein exploitativer Quatsch in Deutschland produziert wurde und sehne mir solche Zeiten erneut herbei.

Schauspieler Reggie Nalder füllt seine Rolle erneut superfies und doch so genial aus, der Mann verfügt durch sein bloßes Aussehen über eine einmalige Filmschurken-Wirkung.
Ebenfalls ultrafies: Kinderdarsteller Percy Hoven
, der entgegen den hoffnungsfrohen Erwartungen des Rezipienten bis zum Ende des Filmes frech-fröhlich vor sich hinquakt.
Ich könnte mir den Streifen gut in der Edition Deutsche Vita vorstellen und würde ihn mir dort gerne in feinerer Qualität nochmals reinwürgen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT - Adrian Hoven
BeitragVerfasst: 20.09.2017 22:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11336
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Ich sehne eine legale Veröffentlichung herbei und habe Hoffnung, dass es bald so weit sein wird.

Der Film haut voll rein. Ich durfte den mit 14 Jahren im Bochumer Capitol-Kino sehen. Zu der Zeit (frühe 1980er bis Mitte der 1980er) war es Gang und Gebe, dass in den Bochumer Kinos Filme aus den 1960ern und den 1970ern (eine Woche lang und dreimal am Tag) liefen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker