Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.10.2018 07:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 28.12.2017 23:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10279
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Produktionsland: Deutschland
Produktion: Stefan Hutter
Erscheinungsjahr: 1981
Regie: Beate Klöckner
Drehbuch: Beate Klöckner, Richard L. Wagner
Kamera: Atze Glanert
Schnitt: Walter Boos, Corina Dietz, Beate Köster, Jutta Niehoff
Musik: Tom Hackl, H. Peter Leopold, Peter Stimmel
Länge: ca. 78 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Barbara Rudnik, Per Holgher, Peter Kaempfe, Marion Hofmann, Veronika von Quast, Martin Hell, Andreas Thiel, Gabi Edelmann, Norbert Ehry, Gordon Mitchell

Bild Bild
Anni jobbt an einer Kinokasse. Auch wenn sie nicht in die Tiefen der Lichtspiele hineintaucht, so birgt ihre Phantasie reichhaltig Potential, um dem Realen zu entfliehen und eine knisternde Parallelwelt zu erzeugen. So wird sie von einem Killer gejagt, dem Mann ihrer Träume, der die Existenz ihres Freunds verblassen lässt. Annie lässt sich auf ein Spiel ein, dass blutig enden wird.

Vielen wird dieser Film nicht gefallen, da bin ich mir sicher. Ich hatte während der ersten 20 Minuten ebenfalls einige Probleme, konnte dann allerdings einen Einstieg finden, um erfolgreich an Beate Klöckners Phantasiewelt teilzuhaben. Das Gesamtkonstrukt wirkt in keiner Phase over- der understyled, hält sich von Schickeriageplänkel fern und versprüht einen Hauch von naivem Post-Punk. Wenn man meint, dann darf man von einem München-Film sprechen - man darf es aber auch bleiben lassen.

PS: Nach ca. 50 Minuten liest übrigens Veronika von Quast eine Kurzkritik zu „Taxi Driver“ vor. Ich konnte mich vor Lachen kaum noch im Sessel halten.



Bild

Bild

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 29.12.2017 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 905
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Fand den auch ganz hübsch, wobei mir die (späteren) Genreelemente nicht mehr so zugesagt haben, wie das generelle Abhängen der Figuren in München bei Nacht.

Vor allem die tollen Sequenzen zu Beginn an der Kinokasse (inklusive der Langeweile) waren herrlich! Schade, dass das später wegen der "Story" unter den Tisch fällt.

Die geilste Szene des Films war aber natürlich, als sich Barbara Rudnik bei Gordon Mitchell nachts in seinem Trailer den Pornofilm reinziehen muss. :mrgreen: So schreibt man Filmgeschichte!!
(daher danke für screenshot 3 8-) )

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 29.12.2017 18:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10279
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Screenshot 3 kam extra in Anlehnung der HC-Inspektion. Ganz amüsant, dass Gordon in der Kneipe berichtet, dass er neuen Pornostoff am Start hätte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 29.12.2017 19:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 685
Wohnort: Kölle
Geschlecht: männlich
Sehr interessant, vielen Dank für die Vorstellung. Es ist nur frustrierend, dass es die Filme meist nur auf VHS gibt.

_________________
"Beatlein Beatlein aus der Box, wer hat den Flavour des Retrogotts? Niemand!" MC Rene & Carl Crinx - Perpetuum Mobile (Ft. Toni-L, Retrogott & DJ Coolmann)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 29.12.2017 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 905
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Jenius hat geschrieben:
Sehr interessant, vielen Dank für die Vorstellung. Es ist nur frustrierend, dass es die Filme meist nur auf VHS gibt.


Kenne die alle meist nur von 35mm. :D

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 29.12.2017 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 905
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
sid.vicious hat geschrieben:
Screenshot 3 kam extra in Anlehnung der HC-Inspektion. Ganz amüsant, dass Gordon in der Kneipe berichtet, dass er neuen Pornostoff am Start hätte.


Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht auch, dass 1984 von Frau Klöckner ein (Film)Buch mit dem Titel "Die wilde Ekstase des Paradieses - Der pornographische Film" erschien.
Hab das zu Hause, und auch ein bisschen drin rumgelesen, und wenn ich mich nicht irre, scheint es so eine Art Pro/Contra Pornographie-Essay zu sein, à la Pornos müss(t)en besser werden.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 29.12.2017 23:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10279
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Cool, ich danke für den Buchtip! Werde mal die Augen aufhalten, um das Teilchen in einem für den Sammler würdigen Zustand zu finden. :boys_0291:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 30.12.2017 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 905
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Gern geschehen. ;)

Ob das Buch jetzt 'gut' oder 'schlecht' ist, bzw. ob es mir gefallen würde, kann ich aber wie gesagt (noch) nicht sagen. Dazu müsste ich es mir mal genauer anschauen. (Also nicht böse sein, wenn es ganz 'schröcklich' sein sollte :) )

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFSCHUSS - Beate Klöckner
BeitragVerfasst: 30.12.2017 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3656
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Im gezeigten "(Film-)Theater am Goetheplatz" wurden zur damaligen Zeit neben "Shogun", "Dressed To Kill", "Masada" oder "Kampf der Titanen" auch noch die "bis aufs Blut gequälten Hexen" aufgeführt:

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker