Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.11.2017 02:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.05.2014 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 634
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Ist der Film denn komplett??


Ein Spielfilm von normaler Länge passt locker auf zwei 16mm-Akte.

Ich bin völlig baff. Könnte es sich dabei wirklich um den richtigen Film handeln?

reddaux, wie sind die Farben der Kopie? Handelt es sich wirklich um eine Scope-Fassung (d. h. sind die Bilder auf dem Film vertikal gestreckt)?

EDIT: Vor lauter Aufregung glatt übersehen:

reddaux hat geschrieben:
16mm Cineamscope s.w. L.T. 1+2 Akt


s.w. bedeutet natürlich "Schwarzweiß" und "L.T." Lichtton (gab ja auch Magnetton). Ist der Film schwarzweiß?

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Zuletzt geändert von McKenzie am 16.05.2014 17:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.05.2014 17:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10447
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
:o Hui scheint tatsächlich komplett zu sein und wohl auch der Film so wie er es beschreibt. Klasse!
Vielleicht ist es ja nun doch irgendwie möglich diesen mal zu gesicht zu bekommen :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.05.2014 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 701
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
Es dürfte sich dabei um einen 16mm Workprint des Kameramanns handeln.
Die wurden meist Akt für Akt erstellt, also waren mehr oder weniger identisch zur späteren 35er Kopie.

User "reddaux" schreibt ja auch Akt 1+2 und es klang so, wie abgelesen. Aber McKenzie hat auch Recht. Im Regelfall sind 2 Akte komplette Spielfilme im 16mm Format. Hab selbst ein paar.

Da der Film ein CS Farbfilm ist (siehe Filmdatenbank und auch Plakat "Eine Cinemascope Farbfilm") dürfte es sich hierbei tatsächlich um einen Workprint handeln.

Nichtsdestotrotz ein sensationeller Fund.
Mr. Subkultur, übernehmen Sie! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 17.05.2014 17:59 
Offline

Registriert: 05.2014
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
Es stimmt, ich habe abgeschrieben was auf der Etikette stand auch ohne es zu verstehen (wie z.B.> L.T. also Lichtton) Der Film ist schwarzweiß, das ist auch richtig. Und sonst ? Ich werde ihn auf jeden Fall der Fangemeinde weiterleiten und wenn er das ist, was er zu sein verspricht, dann wird er wohl bald zu sehen sein.

Im Nachhinein finde ich nur folgendes schade - ich war am Flohmarkt wie immer - es hat zu Nieseln begonnen - ich habe diese Filmdosen gesehen, es waren vielleicht zehn Stück - habe mir wie so oft überlegt: kann ich das brauchen oder nicht - schließlich bin ich weitergegangen - gleich drauf nochmal umgekehrt und die Filmdose mit dem reisserischstem Titel genommen . Das ganze Konvolut wäre mir zu schwer gewesen aber vielleicht wäre noch was interessantes dabeigewesen - ziemlich sicher .

und jetzt darf mir ein Auskenner noch erklären, was mit "Cinemascope" gemeint ist. Wenn die Filmspule im o.a. Film hochgestellt ist, ist das Bild quer (und eher ein gestauchtes Format) aber die Projektion ist mit speziellen Objektiven gemacht worden, ist das richtig ? Breitwandkino ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 17.05.2014 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ja Cinemascope beutet tatsächlich, dass sich um ein anamorphes Verfahren handelt, sprich die Bilder auf dem Filmmaterial verzerrt sind und dann mittels Objektiv bei der Projektion auf ~2,35:1 entzerrt werden müssen (Hier auch anschaulich mit Bilder. *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ).

Ich hoffe du schließt dich mit Subkultur kurz! Vielleicht lassen sich die Erben nach diesem Fund doch überzeugen und der Film hat so ein Chance wirklich nochmal einem breiten Publikum (vielleicht sogar in einer schönen Edition, EDV ick hör die tapsen) zugänglich gemacht zu werden.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 17.05.2014 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 701
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich hoffe du schließt dich mit Subkultur kurz! Vielleicht lassen sich die Erben nach diesem Fund doch überzeugen und der Film hat so ein Chance wirklich nochmal einem breiten Publikum (vielleicht sogar in einer schönen Edition, EDV ick hör die tapsen) zugänglich gemacht zu werden.


Ganz dickes Dito!!!

Der Kontakt zur Familie Piegeler besteht ja offenbar schon und evtl. löst der Fund tatsächlich ein Umdenken aus.
Wie in diesem Thread zu lesen, hat man sich ja seitens Subkultur schon aktiv um den Film bemüht.
Vielleicht lässt sich anhand der 16mm S/W Kopie sogar tatsächlich irgendwie nachweisen, wo das eigentliche Filmmaterial hingewandert ist (Stichwort: Österreich!) und am Ende kann der Film auch in seiner ursprünglichen Farbversion wiederentdeckt werden.

Ich fände es wirklich schade, wenn er nur als 16mm S/W Version in Fankreisen kursieren würde. Der Fund könnte der Auslöser für eine wesentlich größere Deutschtümelei-Premiere sein.

@ Subkultur

Wenn ihr es nicht schon längst getan habt, wäre es doch jetzt die ideale Gelegenheit, den neuen User zu kontaktieren. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 17.05.2014 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3058
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Habe diesen Thread gerade zum ersten Mal durchgelesen und muss sagen "spannender als solch' manches Drehbuch" Unglaublich :shock: :) .
.... und drücke natürlich auch beide Daumen (ganz feste) für das Gelingen :jc_doubleup:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 17.05.2014 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 531
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich hoffe du schließt dich mit Subkultur kurz! Vielleicht lassen sich die Erben nach diesem Fund doch überzeugen und der Film hat so ein Chance wirklich nochmal einem breiten Publikum (vielleicht sogar in einer schönen Edition, EDV ick hör die tapsen) zugänglich gemacht zu werden.


Armitage hat geschrieben:
Ganz dickes Dito!!!


:schilder_008:

Noch dickeres Doppeldito!!!!!!

Ich hatte es schon im Thread zu Heisses Pflaster Köln geschrieben, dass die EDV für deutsche Nischenfilme eine Referenzreihe ist. Es gibt viele Label, die deutschen Kram veröffentlichen, doch im Vergleich zur EDV ist das lieblos rausgerammelter Billigdreck.

Bei dem hier genannten Film wäre ich sofort dabei, auch wenn es am Ende womöglich Krautploitation at its worst sein mag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 19.05.2014 20:30 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4592
Geschlecht: männlich
Armitage hat geschrieben:
Es dürfte sich dabei um einen 16mm Workprint des Kameramanns handeln.
Die wurden meist Akt für Akt erstellt, also waren mehr oder weniger identisch zur späteren 35er Kopie.

User "reddaux" schreibt ja auch Akt 1+2 und es klang so, wie abgelesen. Aber McKenzie hat auch Recht. Im Regelfall sind 2 Akte komplette Spielfilme im 16mm Format. Hab selbst ein paar.

Da der Film ein CS Farbfilm ist (siehe Filmdatenbank und auch Plakat "Eine Cinemascope Farbfilm") dürfte es sich hierbei tatsächlich um einen Workprint handeln.

Nichtsdestotrotz ein sensationeller Fund.
Mr. Subkultur, übernehmen Sie! :mrgreen:


Kannst du bitte mal erklären, was ich mir unter einem Workprint vorstellen muss?



Ansonsten kann ich nur reddaux empfehlen, sich mit Subkultur-Entertainment in Verbindung zu setzen. Vielleicht bringt es ja wirklich was.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 19.05.2014 22:10 
Offline

Registriert: 05.2014
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
Das mit dem Workprint hätt mich auch interessiert - wozu ist der gemacht worden ?

Der Kontakt mit Subkultur-Entertainment ist hergestellt und wenn ich auch noch eine Adresse kriege, werde ich das Material dorthin schicken !

sofern auf diesem Workprint alles drauf ist, finde ich es dramaturgisch eindeutig spannender, dass erst mal dieses Material an die Oberfläche kommt und der Farbfilm sich noch ein bissl Zeit lassen kann auch aufzutauchen, oder auch nicht - der Appetit bleibt erhalten !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 19.05.2014 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 701
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
@ Ugo + reddaux

Ein Workprint diente damals i.d.R. dazu, die spätere Schnittfassung der eigentlichen Kopie herzustellen.
D.h. es wurde meistens zu Arbeitszwecken (daher der Name WORKprint) eine Kopie auf minderwertigem Material erstellt, sowohl auf 35mm und eben auch auf 16mm.

Im Prinzip wurde nichts weiter getan, als das Negativ einfach vollständig zu kopieren und dies geschah meistens in schwarzweiß, denn das war der billigste Weg. Danach hat man aus diesem Material die fertigen Endfassung erstellt, die dann z.B. auch zur FSK zwecks Prüfung geschickt wurde.
Bekam man eine Freigabe, wurde dann vom Negativ ein Duplikat gezogen (Volksmund: Dup) und dieser Dup ist dann auch eigentlich sowas die "Mutter" der späteren Verleihkopie gewesen.
Bekam man in erster Instanz keine Freigabe, so wurde der Workprint entsprechend den FSK Schnittauflagen ("Eine Zensur findet nicht statt" *hust) verändert und erneut zur Prüfung vorgelegt.

Auf diese Weise blieb das teuer produzierte Negativ und alles damit verbundene Material erhalten und unbeschädigt.
Heutzutage läuft das digital, daher gibt es sowas nicht mehr.

Weitere Gründe für solche Workprints waren die persönlich gewünschten Fassungen, d.h. der Produzent hat eine eigene Fassung erstellt, die er für richtig hielt, welche aber nie offiziell veröffentlicht wurde, und wenn doch, dann gelangte das als Bootleg in ranziger Qualität in Umlauf.
Populäre Beispiele dafür sind PUNISHER (Dolph Lundgren), HALLOWEEN 6 und HARTE ZIELE.
Ebenso -(und dazu tendiere ich in diesem Fall) - gab es von diesen Filmen Privatkopien. Da es 1969 keinerlei Videotechnik gab, welche den Film im Heimkino präsentieren konnte, musste man einfach Zelluloid haben. Da die aufgetauchte 16mm Lichtton hat, halte ich sie für eine 1:1 Kopie der dt. Kinofassung, nur eben aus Kostengründen in schwarzweiß und auf 16mm.

In den allermeisten Fällen war es tatsächlich aber nur wegen der Freigabe. Die dt. Verleiher nutzen die Workprints parallel auch dazu, die späteren Credits zu platzieren und Titeleinblendungen zu bestimmen. Workprints stammen immer vom Negativ ab und das ist clean. Alle Credittafeln werden in der Postproduction eingeführt, außer man heißt Jörg Buttgereit und hält Papptafeln vor das Objektiv :D



Das alles ist laienhaft ausgedrückt. Ich hab sicher vieles vergessen, vielleicht auch verdreht, aber im Großen und Ganzen dürfte sich jeder ein Bild machen können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 19.05.2014 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 701
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
reddaux hat geschrieben:
Der Kontakt mit Subkultur-Entertainment ist hergestellt und wenn ich auch noch eine Adresse kriege, werde ich das Material dorthin schicken !



:231: :231: :231: :231: :231: :231: :231: :231: :231:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 19.05.2014 22:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4592
Geschlecht: männlich
Armitage hat geschrieben:
@ Ugo + reddaux

Ein Workprint diente damals i.d.R. dazu, die spätere Schnittfassung der eigentlichen Kopie herzustellen.
D.h. es wurde meistens zu Arbeitszwecken (daher der Name WORKprint) eine Kopie auf minderwertigem Material erstellt, sowohl auf 35mm und eben auch auf 16mm.

Im Prinzip wurde nichts weiter getan, als das Negativ einfach vollständig zu kopieren und dies geschah meistens in schwarzweiß, denn das war der billigste Weg. Danach hat man aus diesem Material die fertigen Endfassung erstellt, die dann z.B. auch zur FSK zwecks Prüfung geschickt wurde.
Bekam man eine Freigabe, wurde dann vom Negativ ein Duplikat gezogen (Volksmund: Dup) und dieser Dup ist dann auch eigentlich sowas die "Mutter" der späteren Verleihkopie gewesen.
Bekam man in erster Instanz keine Freigabe, so wurde der Workprint entsprechend den FSK Schnittauflagen ("Eine Zensur findet nicht statt" *hust) verändert und erneut zur Prüfung vorgelegt.

Auf diese Weise blieb das teuer produzierte Negativ und alles damit verbundene Material erhalten und unbeschädigt.
Heutzutage läuft das digital, daher gibt es sowas nicht mehr.

Weitere Gründe für solche Workprints waren die persönlich gewünschten Fassungen, d.h. der Produzent hat eine eigene Fassung erstellt, die er für richtig hielt, welche aber nie offiziell veröffentlicht wurde, und wenn doch, dann gelangte das als Bootleg in ranziger Qualität in Umlauf.
Populäre Beispiele dafür sind PUNISHER (Dolph Lundgren), HALLOWEEN 6 und HARTE ZIELE.
Ebenso -(und dazu tendiere ich in diesem Fall) - gab es von diesen Filmen Privatkopien. Da es 1969 keinerlei Videotechnik gab, welche den Film im Heimkino präsentieren konnte, musste man einfach Zelluloid haben. Da die aufgetauchte 16mm Lichtton hat, halte ich sie für eine 1:1 Kopie der dt. Kinofassung, nur eben aus Kostengründen in schwarzweiß und auf 16mm.

In den allermeisten Fällen war es tatsächlich aber nur wegen der Freigabe. Die dt. Verleiher nutzen die Workprints parallel auch dazu, die späteren Credits zu platzieren und Titeleinblendungen zu bestimmen. Workprints stammen immer vom Negativ ab und das ist clean. Alle Credittafeln werden in der Postproduction eingeführt, außer man heißt Jörg Buttgereit und hält Papptafeln vor das Objektiv :D



Das alles ist laienhaft ausgedrückt. Ich hab sicher vieles vergessen, vielleicht auch verdreht, aber im Großen und Ganzen dürfte sich jeder ein Bild machen können.


Danke! Um sich ein laienhaftes Bild machen zu können, reicht es allemal!

Dass heisst, im Idealfall ist es der vollständige Film, nur halt in s/w statt Farbe?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 19.05.2014 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 701
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
ugo-piazza hat geschrieben:

Danke! Um sich ein laienhaftes Bild machen zu können, reicht es allemal!

Dass heisst, im Idealfall ist es der vollständige Film, nur halt in s/w statt Farbe?


Gerngeschehen.

Jep, im Idealfall ist es der komplette Film, so wie er damals im Kino lief.

ABER: Um das 100% bestätigen zu können, bedarf es zumindestens einer weiteren Kinokopie.
Vom Negativ will ich hier gar nicht anfangen zu träumen. Wenn das irgendwo auftaucht, dann ist Party.
Es kann auch eine 1:1 Umsetzung sein und das bedeutet, es wären nur 2 Akte des Films. Doch auch das würde ausreichen, um sich ein Eindruck vom Film zu verschaffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 19.05.2014 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 701
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
Ein kleiner Nachtrag.

Ich schrieb:

Armitage hat geschrieben:
Im Prinzip wurde nichts weiter getan, als das Negativ einfach vollständig zu kopieren und dies geschah meistens in schwarzweiß, denn das war der billigste Weg. Danach hat man aus diesem Material die fertigen Endfassung erstellt, ...


Etwas Korrektur muss sein. Natürlich wurde im ersten Schritt eine "Basisfassung" des Negativs erstellt. Auf dieser beruht der Workprint.
Kein Regisseur/Cutter/Produzent dieses Planeten, hätte damals einen Film zweimal framegenau geschnitten :mrgreen:

In den meisten Fällen ist diese Basisversion auch die spätere Kinofassung gewesen. Aber es gibt eben auch Ausnahmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 19.05.2014 23:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1246
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
reddaux hat geschrieben:
Das mit dem Workprint hätt mich auch interessiert - wozu ist der gemacht worden ?

Der Kontakt mit Subkultur-Entertainment ist hergestellt und wenn ich auch noch eine Adresse kriege, werde ich das Material dorthin schicken !

sofern auf diesem Workprint alles drauf ist, finde ich es dramaturgisch eindeutig spannender, dass erst mal dieses Material an die Oberfläche kommt und der Farbfilm sich noch ein bissl Zeit lassen kann auch aufzutauchen, oder auch nicht - der Appetit bleibt erhalten !



PN und Email sind unterwegs. ;)

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 28.05.2014 20:22 
Offline

Registriert: 05.2014
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
Paket ist unterwegs nach Germany > bin auch sehr neugierig !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 29.05.2014 07:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1048
Geschlecht: männlich
... kenne den Film nicht. Liest sich aber alles sehr interessant. ;)

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 29.05.2014 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 2884
Geschlecht: männlich
Ich finde die ganze Chose auch unheimlich spannend und hoffe sehr, dass es klappt mit dem Film.
Dann noch mit Hilde Brand und Kai Fischer, und wenn man sich vorstellt, was die seinerzeit alles gedreht haben...
Das klingt dann nämlich schon nach einem ganz außergewöhnlichen Kracher! :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 29.05.2014 14:23 
Offline

Registriert: 05.2011
Beiträge: 127
Geschlecht: nicht angegeben
Aufregend hier mitzuerlerben, wie der Film quasi wieder zugänglich gemacht werden könnte. Das wäre doch ein wahrer Kandidat für eine Dirty-Poctures-Forenedition :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 20.06.2014 08:17 
Offline

Registriert: 01.2014
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
gigant hat geschrieben:
Aufregend hier mitzuerlerben, wie der Film quasi wieder zugänglich gemacht werden könnte. Das wäre doch ein wahrer Kandidat für eine Dirty-Poctures-Forenedition :)


HERRLICH! :D Oh man...das wäre so verdammt geil!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 26.12.2014 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1566
Geschlecht: männlich
Vom Weihnachtsthread in der Labelrubrik Subbkultur und dem Hinweis/Link von Ragory bin ich nun auf diesen Thread hier aufmerksam gemacht geworden. Habe mir alles erstmal durchlesen müssen. Und muß hier auch zustimmen, das sich alles fast noch spannender liest, als so mancher Film.

Viel neues kann ich jetzt auch nicht beisteuern, habe aber zumindest noch eine Laufangabe in Metern ausfindig machen können. :) Diese beläuft sich auf 2129 m, was umgerechnet ca. 78 min Kinolaufzeit ergibt. Somit stimmt die Angabe beim Filmdienst. 1978 im Verleih-Katalog wurde der Film noch mit angegeben, der sich auch nach wievor im Verleih BRÜNNSTEIN befand. Ob der zu dieser Zeit aber tatsächlich noch irgendwo gezeigt wurde :roll:

Was diese zwei verschiedenen deutschen Titel betrifft,...da vermute ich einfach mal, das der Titel
X + YY: NACKT SIND SEINE OPFER der Titel in Österreich war :? Oder er kam später in der BRD unter diesem zweiten Titel nochmal zum Kinoeinsatz. Naja,...irgendeinen Grund muß es ja für diese zwei Titel geben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 26.12.2014 20:15 
Offline

Registriert: 04.2010
Beiträge: 524
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
@Subkultur-Entertainment
Ist der vermeintliche Workprint jemals bei euch angekommen? Konntet ihr ihn abspielen? Schreib doch mal ein Review zum Film.

_________________
Ivo Scheloske hat geschrieben:
DVD am Aussterben, AM!!!!! ARSCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.01.2015 14:11 
Offline

Registriert: 01.2015
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
First, I will apologize for writing in English. I have read this thread (autotranslated) from the beginning and it does go on like an mystery novel :)
But the reason I decided to write is because I want to contribute to this subject. Recently I have bought an old copy of a "Šok magazin" (a horror/detective magazine printed for a short period in late '60s in Yugoslavia). It features this "X+YY" movie on the front page and on the color spreads in the center of the issue. I guess the reason was that this guy, the lead actor Ljubiša Samardžić (here under an alias Ljuba Samardy) was (and still is) a very famous actor in Yugoslavia. So I tried to find the movie (or just some info)... and I got here, reading this thread badly translated to English. (google translate never really gets it right :geek:)

Anyway, now I wanna contribute by sharing with you these scans from the 1969. issue of Šok Magazin (it is actually the first issue ever!)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Love,
Sava


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.01.2015 14:17 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4592
Geschlecht: männlich
neuromangler hat geschrieben:
First, I will apologize for writing in English. I have read this thread (autotranslated) from the beginning and it does go on like an mystery novel :)
But the reason I decided to write is because I want to contribute to this subject. Recently I have bought an old copy of a "Šok magazin" (a horror/detective magazine printed for a short period in late '60s in Yugoslavia). It features this "X+YY" movie on the front page and on the color spreads in the center of the issue. I guess the reason was that this guy, the lead actor Ljubiša Samardžić (here under an alias Ljuba Samardy) was (and still is) a very famous actor in Yugoslavia. So I tried to find the movie (or just some info)... and I got here, reading this thread badly translated to English. (google translate never really gets it right :geek:)

Anyway, now I wanna contribute by sharing with you these scans from the 1969. issue of Šok Magazin (it is actually the first issue ever!)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Love,
Sava


Thanks! Looks very interesting!


So the Film had a release in Yugoslavia?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.01.2015 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1094
Geschlecht: männlich
neuromangler hat geschrieben:
Anyway, now I wanna contribute by sharing with you these scans from the 1969. issue of Šok Magazin (it is actually the first issue ever!)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Love,
Sava


Fantastic :)
Thank you very much!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.01.2015 14:22 
Offline

Registriert: 01.2015
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
No, it was the first time I heard about it


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.01.2015 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1094
Geschlecht: männlich
Ich finde den Trailer nicht mehr. :( Bin ich vor Kurzem im Netz drüber gestolpert.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.01.2015 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1094
Geschlecht: männlich
Got it!

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X + YY - NACKT SIND SEINE OPFER - Teja Piegeler, Pavel Jocic
BeitragVerfasst: 16.01.2015 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8505
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Thanks for sharing, Sava! 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker