Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.10.2018 04:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 08.10.2012 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 647
Geschlecht: nicht angegeben
Bild
Erstaufführung: 13.4.1967
Darsteller:
Eva Christian
Helmut Förnbacher
Dunja Rajter
Tom Riedel
Rolf Eden


Als Vorläufer der deutschen Sexfilm-Welle erwiesen sich Mitte der 1960er Jahre
sogenannte "Schmuddelfilme" wie "St. Pauli, Herbertstrasse" oder "Mädchenjagd
in St. Pauli" - von kleinen Verleihen herausgebracht - als kommerzielle Erfolge.
Urania-Produzent Erwin C. Dietrich wollte da nicht abseits stehen und beglückte das
Kinopublikum ebenfalls mit einem St.Pauli-Film.

Als Regisseur holte er sich den französischen Fimemacher Jose Benazeraf, der als
Pionier des modernen Sexfilms galt. Seine Werke wurden fast immer zensiert, oft sogar verboten.
Schon sein Filmdebüt "Heisser Strand" (1961) enthielt gewagte und freizügige Szenen.
Wie die meisten B-Movies verschwand er später in der Versenkung. Es folgten Filme
wie "Cover Girls" oder "Joe Caligula - Abgrund der Nackten" (der nur in verstümmelter Fassung
in die Kinos gelangte).
"St.Pauli zwischen Nacht und Morgen" erzählt die Geschichte eines Polizisten, der sich in
eine Striptease-Tänzerin verliebt und sich vom Milieu korrumpieren lässt. Dazu gibt es
die üblichen Nachtclub-Szenen mit Strip-Einlagen.

Eine Hauptrolle spielte die aus Kroatien stammende Dunja Rajter, die ihr Leinwand-Debüt bei uns
im ersten Winnetou-Film gab und außerdem auch als Sängerin erfolgreich war.
Später bereute sie ihre Mitwirkung in diesem Streifen, denn sie erhielt nur noch Rollenangebote
als Striptease-Girl und leichtes Mädchen. "Ich will keine Sex-Mieze sein", beklagte sie sich
damals in einem Zeitungsinterview.
Erwin C. Dietrich arbeitete anschließend unter dem Namen Michael Thomas selbst als Regisseur
("Die Nichten der Frau Oberst", "Blutjunge Verführerinnen" u.v.a.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 08.10.2012 18:11 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10278
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Pistolero hat geschrieben:

Eine Hauptrolle spielte die aus Kroatien stammende Dunja Rajter, die ihr Leinwand-Debüt bei uns
im ersten Winnetou-Film gab und außerdem auch als Sängerin erfolgreich war.
Später bereute sie ihre Mitwirkung in diesem Streifen, denn sie erhielt nur noch Rollenangebote
als Striptease-Girl und leichtes Mädchen. "Ich will keine Sex-Mieze sein", beklagte sie sich
damals in einem Zeitungsinterview.


Ja klar. Aber in den 80ern ließ sie sich für das Magazin High Society fotografieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 08.10.2012 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1486
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Dafür hat sie sich bei Brut des Bösen in der Sexszene mit Christian Anders die Brustwarzen abkleben lassen ....lol

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 08.10.2012 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2175
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Trash hat geschrieben:
Dafür hat sie sich bei Brut des Bösen in der Sexszene mit Christian Anders die Brustwarzen abkleben lassen ....lol
In der Sexszene mit Christian Anders war ja fast nur Christian Anders zu sehen. :a75-1:

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 13.08.2013 22:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 494
Geschlecht: männlich
Ab 11.10.2013 von Pidax auf DVD erhältlich. Laut Pidax sogar neu abgetastet:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 08.10.2013 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 483
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Das Bild sieht in der Tat gut aus, wenn auch in den dunklen Szenen ein wenig arg dunkel. Den Film empfand ich als merkwürdige Kreuzung zwischen Schmuddel-Exploitation und fast schon Experimentalfilm - manchmal endlos lange Einstellungen, die ein Cutter, der bei Sinnen ist, viel früher geschnitten hätte, dazu holprige Actionszenen und existentialistische Dialoge des Liebespaars. Eine interessante Mischung.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 10.10.2013 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 649
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
nyby hat geschrieben:
Den Film empfand ich als merkwürdige Kreuzung zwischen Schmuddel-Exploitation und fast schon Experimentalfilm - manchmal endlos lange Einstellungen, die ein Cutter, der bei Sinnen ist, viel früher geschnitten hätte, dazu holprige Actionszenen und existentialistische Dialoge des Liebespaars. Eine interessante Mischung.


Klingt nach einem typischen Bénazéraf. :mrgreen: :schilder_hschild: Ich bin schon voll der Vorfreude.

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 13.10.2013 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
Erstaunlicherweise wurde ich gestern bei unserem MM fündig!
Also der Film ist schon sehr speziell, aber auch irgendwie ziemlich cool.
Von Benazeraf kannte ich bisher nur seine in Deutschland erschienen Pornos (J.B. 1, Feuchte Träume, Callgirls, La bonne auberge) und natürlich den sehr feinen BLACK LOVE (Toppic). Die waren alle recht eigenwillig, aber auch ziemlich cool!

So jetzt zu St. Pauli: Also ich kann schon verstehen, dass der gute Erwin C. Dietrich damals die Krise bekommen hat, als er den Film zum ersten Mal sah. Der war mit Sicherheit nicht nach seinem Geschmack!
Einen straighten stylischen Gangsterfilm sollte man jetzt nicht erwarten.
Vielmehr bekommt man einen etwas eigenwillig-wirren Gangsterfilm mit vielen tollen Bildern! Ging eher in die Richtung des franz. Gangsterfilm. Aber cool, dass die ganze Sause in Hamburg spielt. Die Damen machen auch eine gute Figur, recht neckisch die ganze Angelegenheit!
Ok, der Film wird wohl die Gemeinde spalten. Die einen werden ihn ziemlich langweilig finden, die anderen werden ihn aufgrund seiner Exzentrik lieben (vermute ich mal).
Ach ja, das s/w Bild der DVD ist wirklich sehr ordentlich (für mein empfinden), schade, dass der Film nicht von SK gekommen ist, der Kessler und der Stiglegger wären da vermutlich mächtig ins Schwitzen gekommen - die hätten sich an dem Streifen geradezu abarbeiten können.
Also für die aufgerufenen 12 Euro sollte man schon mal einen Blick riskieren.

Besonders möchte ich Blap und Italo sowie natürlich dem guten Ugo den Streifen ans Herz legen. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 18.10.2013 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1156
Geschlecht: männlich
Trailer

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 18.01.2014 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 740
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Wurde gestern bei uns in der Filmrunde geguckt und wahrscheinlich etwas zu sehr zerredet und zerlacht, nach dem Motto "So schlecht, dass er schon wieder gut ist." - Ob das 100% fair ist? Also, natürlich sind die Schauspielleistungen hölzern, die Dialoge so klischeehaft wie in den Krimis aus dem Lustigen Taschenbuch, die Action- und Tanzszenen hanebüchen und die angeblich so erotisch-frivole Milieuatmosphäre eigentlich doch nichts als spießig. Aber das alles kann ja auch seinen Reiz haben, und einige schön fotografierte Schwarz-Weiß-Szenen im Hamburger Nebel gibt es tatsächlich auch. Für echte "Tiefe" (Existentialismus? Experimentalfilm?) sind mir die entsprechenden Dialoge, Schnittfolgen oder Kameraeinstellungen zwar immer noch viel, viel zu holzschnittartig und zu "Möchtegern", aber immerhin: das Ganze entwickelt schon einen gewissen Charme, dem man sich trotz aller Kunstfilmfan-Großkotzerei nicht entziehen kann. 5,5/10 Punkten.

Ich fand diese Kritik hier ganz nett, wenn auch vielleicht etwas zu mokant:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 19.01.2014 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 364
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Ja, an manchen Stellen enttäuscht der Film natürlich, z.B. wenn Dunja Rajter sich aus der Wanne erjebt und man sieht, dass sie immer noch eine Dessoushose oder wie man das Ungetüm nennen soll trägt.

Nackters wärs allerdings vielleicht gar nicht durch die Zensur gekommen.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 11. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 26.05.2014 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1156
Geschlecht: männlich
Ein toller Film. In meinen Augen schon fast ein Kunstfilm.
Dafür sorgen Kamera, Dialoge und die Musik. Der Glanzpunkt sind die 3 Tanzmäuse. Geile Show! :lol:
Das war mein erster Benazeraf und ich bin begeistert. Dem Kameramann Peter Baumgartner gebührt allerdings auch ein dickes, fettes Lob. Ich wünschte, es könnten sich mehr Leute für dieses Filmchen erwärmen. Der Streifen hat es verdient.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 15.08.2015 23:22 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4659
Geschlecht: männlich
Dass Produzent Erwin C. Dietrich mit dem Film unzufrieden war, kann man sich vorstellen. Er ist kein Reißer wie die Olsen-Werke, es gibt nur wenig Nacktheit, selbst in der Badewanne trägt frau noch ein Höschen.

Vielmehr kann der Film seinen französischen Regisseur nicht verleugnen, der dem Film seinen Stempel aufdrückt, es ihm aber ebenso gelingt, Hamburger Lokalkolorit einzufangen. Das bezieht sich dabei nicht nur auf das titelgebende St. Pauli, auch vor Hafenbrachen schreckt J.B. nicht zurück, und bei einer Luftbildaufnahme lässt sich gar Kohlbrandhöft erkennen - der große Klärwerkskomplex...

Die schwarz-weiß-Fotografie passt hier hervorragend zum Film (man stelle sich das bei Olsen vor!) und wirkt durch den jazzigen Score toll ergänzt. Die drei Tanzmäuse wollen da nicht ganz dazupassen, gefallen haben sie mir gleichwohl. Und das Ende sorgt nochmal für eine echte Überraschung.

Wenn ich richtig hingehört habe, hieß Edens Lokal doch tatsächlich "Afiba"-Bar! Dann hätte man ja einen richtig herrlichen Dietrich-Insider eingebaut. :D


Und noch ein richtig fetter Fauxpas: Da wird im Polizeirevier Davidwache ein Bericht direkt in die Schreibmaschine diktiert, und was dort verwendet? Ein Briefbogen des Bezirksamtes (!) Altona (!!!). Oops...

Dennoch: Ich würde positiv überrascht und habe den Kauf nicht bereut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 16.05.2018 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 567
Geschlecht: nicht angegeben
Habe eben die gute PIDAX-DVD geschaut und war recht angetan.
Ich kann mich hier den lobenden Worten nur anschließen.

Die Inszenierung von José Bénazéraf weiß doch bisweilen zu begeistern und die Fotografie zwischen Nacht und Morgen sorgt für viel Stimmung.


effetess hat geschrieben:
Ja, an manchen Stellen enttäuscht der Film natürlich, z.B. wenn Dunja Rajter sich aus der Wanne erjebt und man sieht, dass sie immer noch eine Dessoushose oder wie man das Ungetüm nennen soll trägt.

Nackters wärs allerdings vielleicht gar nicht durch die Zensur gekommen.


ugo-piazza hat geschrieben:
[...]selbst in der Badewanne trägt frau noch ein Höschen


Bei der entsprechenden Szene musste ich auch schmunzeln, dachte spontan an das zeitsparende mitwaschen der Damenunterbekleidung. Da der Film aber im Kino wohl auf 1,66:1 maskiert aufgeführt wurde, und auf der DVD Open Matte vorliegt, war das Höschen im Kino allerhöchstwahrscheinlich nicht, oder kaum, zu sehen. Soweit meine Spekulation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 17.05.2018 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 834
Geschlecht: nicht angegeben
Pa_Nik hat geschrieben:
Habe eben die gute PIDAX-DVD geschaut und war recht angetan.
Ich kann mich hier den lobenden Worten nur anschließen.

Die Inszenierung von José Bénazéraf weiß doch bisweilen zu begeistern und die Fotografie zwischen Nacht und Morgen sorgt für viel Stimmung.


Dem kann ich mich nur anschließen; selten so eine geniale Bildsprache gesehen, hier stimmt für meinen Geschmack wirklich alles...
leider kenne ich sonst fast nichts mehr von Benazeraf; ich kann mir vorstellen, dass es bei diesem Regisseur noch einige Schätze zu heben gibt... vor allem auch sein "Joë Caligula" klingt äußerst interessant... dessen "Frustration" würde ich schon deshalb gerne sehen, weil da Michel Lemoine und auch Janine Reynaud mitspielen... wird aber wohl für hiesige Labels alles nicht so interessant sein, da der Absatz vermutlich äußerst überschaubar sein wird...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 17.05.2018 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3653
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Diesen bildschönen Film hatte ich auch gerade erst wieder vor ein paar wenigen Wochen im Player gehabt, wobei ich sagen muss, dass er mir weiterhin von mal zu mal besser gefällt. ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN empfand ich nach der ersten Sichtung zunächst nur ok, aber mit jeder weiteren Betrachtung stieg dann auch zugleich die Begeisterung mit an. Ganz großartig finde ich dabei die Tanzeinlage der drei süßen Hupfdohlen, von denen die mittlere Dame dann auch noch eine recht außergewöhnliche Armakrobatik an den Tag legt...

Bild


Die komplette Tanzeinlage gibt es übrigens hier zu sehen

(Musik: Orchester Frank Valdor - Title Nr. 1: Shake) :tanzen4:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 18.05.2018 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 567
Geschlecht: nicht angegeben
Hm...ja!
Ich konnte mein Tanzbein kaum unter Kontrolle halten. :D

Bin mal gespannt, wie er bei mir bei einer weiteren Sichtung ankommt. Ungewöhnlicherweise hätte ich fast schon Bock den gleich noch mal zu gucken. Das kommt bei mir so gut wie nie vor. Gutes Zeichen!

War mein erster Bénazéraf.
Habe mich mit seiner Filmographie noch nicht auseinandergesetzt, aber wenn ich den Post von Howard Vernon richtig deute, ist hierzulande eher wenig erschienen?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ST. PAULI ZWISCHEN NACHT UND MORGEN - José Benazeraf
BeitragVerfasst: 19.05.2018 02:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 834
Geschlecht: nicht angegeben
Pa_Nik hat geschrieben:
Hm...ja!


War mein erster Bénazéraf.
Habe mich mit seiner Filmographie noch nicht auseinandergesetzt, aber wenn ich den Post von Howard Vernon richtig deute, ist hierzulande eher wenig erschienen?!


Ich habe bisher leider nur zwei "Benazeraf"s gesehen - augenscheinlich ist in Frankreich auf DVD so einiges erschienen, allerdings nur in französischer Sprachfassung ohne englische UT (was wir ja leider auch von italienischen DVDs kennen)...

Bild

mal sehen, was da in Zukunft noch passiert...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker