Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 03.12.2016 14:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: EINE PRISE FÜR TÖDLICHE PFEIFEN - Lau Lap-Lap, Tung Chin Hu
BeitragVerfasst: 07.06.2013 19:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11639
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild Bild


Alternativer Titel: Snuff Bottle Connection
Produktionsland: Hongkong
Produktion: Johnny Lee
Erscheinungsjahr: 1977
Regie: Lau Lap-Lap, Tung Chin Hu
Drehbuch: Liang-tai Tu
Kamera: Wen Chin Lin
Schnitt: Hung Yiu Poon
Musik: Lan-Ping Chow
Länge: ca. 85 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: John Liu, Hwang Jang-Lee, Yip Fei Yang, Huang I-Lung, Chin Yuet-Sang, Yuen Biao


Bild



Der russische Zar schickt einen Gesandten und seine zwei Untertanen um der chinesischen Regierung Geschenke zu überreichen. Doch in Wirklichkeit will man an die Verteidigungspläne der russisch-chinesischen Grenze gelangen. Als einige Dinge immer mysteriöser verlaufen, schickt man Shao Ting Shang an den Hof um der Sache auf den Grund zu gehen.

In einigen Passagen kann man auch innerhalb dieses Eastern ein kleines Western-Flair ausmachen. Allerdings ist dieses eher zweitrangig- wenn überhaupt- da es sich um einen hervorragenden Genrebeitrag handelt.

John Liu hat nicht so viel Spielzeit wie z.B. Yip Fei Yang, jedoch kann er wie immer für einiges an Randale sorgen. Doch auch hier gibt es noch einige weitere Bonbons zu verteilen. Der russische Gesandte, der den Namen Tolstoi trägt hat einen Helfer an seiner Seite, der allein mit seiner Präsenz eine gute Stimmung verbreitet. Eine Art Frühmod, der einem rothaarigen Keith Moon gleicht und auf den Namen Robert Kerver (u.a. aus „Das Geheimnis der Todeskralle“ bekannt“) hört. Ein gemeiner und brutaler Drecksack, so wie sich das für einen Eastern-Bösewicht gehört. Die Besetzungsliste kann sich als gesamtes absolut sehen lassen und mit Ausnahme eines etwas nervenden Balgs voll punkten.

Die zahlreichen Kämpfe sind sehr gut gefilmt und mit einer guten Schnitttechnik ausgestattet. Auf Brutalität und Folter muss man nicht verzichten und Yip Fei Yang bekommt auch mächtig was auf die Finger.

Fazit: Amis go Home, Russkis verpisst euch... Keine Ahnung wer sich den dämlichen Titel “Eine Prise für tödliche Pfeifen“ hat einfallen lassen, denn das was sich hinter diesem blöden Titel verbirgt ist ein klasse Eastern.

8,5/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE PRISE FÜR TÖDLICHE PFEIFEN - Lau Lap-Lap, Tung Chin Hu
BeitragVerfasst: 07.06.2013 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8400
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Yau, den hab ich früher auch abgefeiert wie Sau! Der ist ziemlich oft im Schacht meines Videorecorders gelandet... mal ein richtig gelungener Taiwan-Eastern mit ordentlichen Härten! Das Balg wird doch auch übelst drangsaliert, wenn ich mich recht erinnere?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE PRISE FÜR TÖDLICHE PFEIFEN - Lau Lap-Lap, Tung Chin Hu
BeitragVerfasst: 08.06.2013 08:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11639
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Yau, den hab ich früher auch abgefeiert wie Sau! Der ist ziemlich oft im Schacht meines Videorecorders gelandet... mal ein richtig gelungener Taiwan-Eastern mit ordentlichen Härten! Das Balg wird doch auch übelst drangsaliert, wenn ich mich recht erinnere?


Stimmt, auch das Balg kommt nicht an einer Drangsalierung vorbei.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE PRISE FÜR TÖDLICHE PFEIFEN - Lau Lap-Lap, Tung Chin Hu
BeitragVerfasst: 08.06.2013 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1429
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Neben "Mars Villa" - Shaolin Warteliste des Todes und "Invicible Amour" - Die Stahlfaust ... mit der beste John Liu Eastern überhaupt. Was natürlich dem Film hilft ist Hwang Jang Lee und Roy Horan.

8 / 10

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE PRISE FÜR TÖDLICHE PFEIFEN - Lau Lap-Lap, Tung Chin Hu
BeitragVerfasst: 26.06.2013 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7755
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Hm, ich finde das Teil unterhaltsam, aber kein Fall für die Spitzengruppe. Angenehme Unterhaltung von Stange, nicht mehr, nicht weniger. Die DVD aus der John Liu Box macht Freude, ist aber nicht für Steriliker geeignet.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE PRISE FÜR TÖDLICHE PFEIFEN - Lau Lap-Lap, Tung Chin Hu
BeitragVerfasst: 26.06.2013 10:57 
Offline

Registriert: 05.2010
Beiträge: 369
Geschlecht: nicht angegeben
"Steriliker" :mrgreen: - geil! für mich ein Film, wo man gerne mal zu den Fights durchspult, weil irgendwie gar nix Interessantes dazwischen passiert.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker