Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 03.12.2016 14:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: OKAMI 6, BLUTIGER SCHNEE - Yoshiyuki Kuroda
BeitragVerfasst: 19.06.2013 12:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11639
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild Bild


Alternativer Titel: Lone Wolf and Cub: White Heaven in Hell
Alternativer Titel: Baby Cart 6: Go to Hell, Daigoro!
Produktionsland: Japan
Produktion: Masanori Sanada, Tomisaburô Wakayama
Erscheinungsjahr: 1974
Regie: Yoshiyuki Kuroda
Drehbuch: Tsutomu Nakamura
Kamera: Chishi Makiura
Schnitt: Toshio Taniguchi
Musik: Kunihiko Murai
Länge: ca. 84 Min.
Freigabe: FSK 18
Darsteller: Tomisaburô Wakayama, Akihiro Tomikawa, Junko Hitomi, Gorô Mutsumi, Daigo Kusano, Jiro Miyaguchi


Bild


Itto Ogami, der einsame Wolf soll zum Staatsfeind erklärt werden, so dass Jeder ihn jagen und vernichten darf. Der Haken an der Sache wäre jedoch der Verlust der Ehre des Yagyu-Clans da dieser an der Aufgabe: Itto Ogami zu töten gescheitert wäre. Der einsame Wolf ist hingegen auf dem Weg nach Edo um Retsudo Yagyu zu töten.

Die hervorragende Musik lässt Gedanken an das Genre des amerikanischen Polizeifilms wach werden. Klänge die einfach genial sind und das letzte Abenteuer des Todverbreitenden Duos Itto Ogami und Daigoro einleiten.

Der Weg beginnt in der weißen Hölle. Itto Ogami hat den Kinderwagen zum Schlitten umfunktioniert und ist auf dem Weg nach Edo. Der Weg führt nach Westen und anschließend nach Osten und verlässt die weiße Landschaft des Todes um erst im Finale zurückzukehren. Die Tochter des Yagyu-Clan, eine Meisterin des Jonglierens von Messern, ist dem Duo des Todes ebenso auf der Spur wie der Clan der Tsuchigumas. Ein Clan der sich dem Bösen verpflichtet hat und unter ihnen auch wandelnde Tote, die sich durch die Erde graben, beherbergt. Eine Art Sekte, die im optischen Stil des Ku-Klux-Klans zu Werke geht. Auch sie, die Meister der Fünf-Räder-Technik stehen an der Grenze der sechs Irrwege und werden von Itto Ogami und Daigoro, den Gelehrten des Todes erwartet.

In technischer Hinsicht wird das Gesamte von brillanten Bildern untermauert. Die Auftritte der Tsuchigumas verbreiten geniale und enorm atmosphärische Bilder, die jederzeit einer Bedrohung nachkommen. Auch im Bereich der Schnitttechnik ist Alles auf einem sehr hohen Level angesiedelt.

Mag der Weg auch noch so von Leichen gepflastert und Widersachen bewacht sein, so versteht Jeder von Ihnen die Qual derer die durch die Hölle gehen. Somit kommt am Ende schon sehr viel Wehmut auf, dass man Itto Ogami und Daigoro nicht mehr wieder sehen wird. Vater und Sohn, die Abgesandten des Teufels ziehen weiter in die Aussichtlosigkeit die sich innerhalb der schneebedeckten Landschaften noch stärker manifestieren kann.

Doch allen noch so Traurigen (mich eingeschlossen) sei gesagt, das gerade hier die alte Floskel: „Immer wenn es am Schönsten ist, dann sollte man aufhören“, seine Anwendung findet. Denn kurz und knapp gefragt, wie sollte man diesen phänomenalen Abschluss noch toppen? Unmöglich.

Fazit: Ein düsteres und poetisches Meisterwerk, das beim geneigten Genrefan zu stehenden Ovationen führen MUSS.

10/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker