Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 03.12.2016 14:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 00:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4549
Geschlecht: männlich
HK 1989

D: Chow Yun-Fat, Sally Yeh, Danny Lee

DVD-Backcover hat geschrieben:
Jeffrey (Chow Yun-Fat) ist ein professioneller Killer mit Prinzipien: Ein Auftrag geht jedoch schief. Bei einem Feuergefecht in einem Club verletzt Jeffrey die Augen der Sängerin Jennie (Sally Yeh). Er fühlt sich fortan für sie verantwortlich und möchte bei einem letzten, hoch bezahlten Job Geld für eine Operation auftreiben. Doch sein Auftraggeber spielt falsch und will nicht zahlen, sondern setzt Jeffrey selbst auf die Abschussliste. Gejagt von Killern und der Polizei beginnt er Fehler zu machen, die auch den Polizeibeamten Li (Danny Lee) auf die Spur des sonst so perfekten Killers führt...


Nein, diese Spät-80er-Atmosphäre ist nicht das, was ich bevorzuge. Nein, der von Sally Yeh gesungene Titelsong wird und wird nicht besser.

Noch mehr Kritik? Nö! Zu recht ist der Killer Teil der Populärfilmkultur ("Der Killer hatte 'ne 45er, die wollen 'ne 45er") geworden. Der Killer und der Polizist, zwei Männer auf verschiedenen Seiten, die sich zusammenraufen, weil sie niemandem mehr trauen können. Vielleicht der ultimative Film zum Thema Freundschaft, der mir auch bei wiederholtem Ansehen Tränen in die Augen treibt. Das nebenbei noch das Sargtischlergewerbe massiv subventioniert wird, will ich Herrn Woo auch nicht übelnehmen. Woo nennt ja Peckinpah und Melville als Vorbilder, und er hat dort gut gelernt. Immer wieder toll!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 01:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11202
Geschlecht: männlich
Kenn ich nicht ... gut ? :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1215
Geschlecht: männlich
Völlig unverzichtbar, wenn man auch nur das Geringste mit Gangsterfilmen anfangen kann.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1989
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
THE KILLER ist für mich das ultimative filmische Meisterwerk. Mein mit Abstand absoluter Lieblingsfilm, für immer und alle Zeit. Wahnsinnsbilder, perfekte Cinematographie, ein überragender Hauptdarsteller und eine Handlung, die einen mitreißt wie ein Orkan. Niemals zuvor und niemals danach sah brutale Gewalt so wunderschön aus. Unverzichtbar!

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 13:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11639
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Definitiv ein ganz, ganz großer Film. Gefällt mir noch besser als Hard Boiled. Ganz großes und intelligentes Actionkino.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1989
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Wie bereits angedeutet ist THE KILLER nicht einfach nur ein Actionfilm. Neben all der entfesselten Kinetik, all der Bildgewalt und stilisierten Todesbalette ist THE KILLER auch einer der schönsten Filme über Freundschaft, die je gedreht wurden. THE KILLER ist die Essenz des Kinos! Die pure Ästhetik! Film kann unmöglich noch größer sein.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 15:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11202
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Wie bereits angedeutet ist THE KILLER nicht einfach nur ein Actionfilm. Neben all der entfesselten Kinetik, all der Bildgewalt und stilisierten Todesbalette ist THE KILLER auch einer der schönsten Filme über Freundschaft, die je gedreht wurden. THE KILLER ist die Essenz des Kinos! Die pure Ästhetik! Film kann unmöglich noch größer sein.



Wenn der mir jetzt nicht gefällt, dann gnade dir Gott :twisted: :mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1215
Geschlecht: männlich
Die hochwertigen DVDs von e-m-s von "The Killer" und "Hard Boiled" kosten mittlerweile übrigens je 5,98 im OFDb-Shop. Eigentlich eine Schande, aber jetzt gibt es echt keine Begründung mehr, sich diese Filme nicht zuzulegen.

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
Habe noch die DVD von HKL. Wäre mal Zeit für ne ordentliche BD. Die Hong Kong BDs von John Woo´s Filmen sollen ja nur Upscales sein. Die US BD von Killer soll glaube ich auch nicht so dolle sein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 16.11.2012 20:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jo der Film ist echt genial ! ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE KILLER - John Woo
BeitragVerfasst: 23.05.2013 19:42 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11639
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Alternativer Titel: Blast Killer
Originaltitel: Dip huet seung hung
Produktionsland: Hong Kong
Produktion: Hark Tsui
Erscheinungsjahr: 1989
Regie: John Woo
Drehbuch: John Woo
Kamera: Peter Pau, Wing-hang Wong
Schnitt: Kung-Wing Fan
Musik: Lowell Lo
Länge: ca. 106 Minuten
Freigabe: SPIO/JK: strafrechtlich unbedenklich
Darsteller: Chow Yun-Fat, Danny Lee, Sally Yeh, Kong Chu, Chang Seng-Kwong, Kenneth Tsang, Shing Fui-On, Yip Wing Cho, Ricky Yi Faan Wai, Barry Wong, Parkman Wong, Siu-Hung Ng


Bild



Inspektor Li ist auf den Profilkiller Jeff angesetzt. Als er Jeff dabei beobachtet wie dieser innerhalb einer Schießerei unter Einsatz seines Lebens ein kleines Mädchen rettet, wächst bei Li eine Art Sympathie für den ansonsten professionellen Killer. Eine Sympathie die er sich in seinem Beruf nicht leisten kann.

Ein Unwetter: Regen und Gewitter peitschen John Woos Film ein und lassen ein großes Werk verkünden. Sturm, Regen und Gewitter, Elemente die auch Jean-Pierre Melville sehr gern in seinen Filmen einsetzte. Im Gegensatz zu Melville verzichtet John Woo allerdings hier auf ein depressives Gesamtbild und widmet sich eher einem von Melancholie gezeichneten Vorgehen. Allein der sehr angenehme und begeisternde Titelsong von Sally Yeh verstärkt diesen Eindruck. Ein Song der sehr häufig seinen musikalischen Einsatz erhält.

Was John Woo und Jean-Pierre Melville verbindet sind die genauen Charakterzeichnungen der Hauptpersonen. Die Personen werden ausgiebig vorgestellt und ein Identifizieren ist wie bei Melvilles Charaktere jederzeit möglich. Wer jetzt die Frage stellt warum ständig mein Verweis auf Melville kommt, dem sei gesagt dass dieses natürlich mehr Gründe hat als ein Unwetter zu Beginn des Films. Blicken wir zurück ins Jahr 1967 so finden wir in Melvilles „Der eiskalte Engel“ die Person Jef Costello. Ein Berufskiller der sich keine Fehler leisten kann und der auf seine Aufträge angewiesen ist. Ähnlich ist die Person Jeffrey Chow, der Woo wohl nicht ohne Grund den Namen Jeff gab. Im Gegensatz zur Melvilles Hauptthema, sprich der Einsamkeit des Berufskillers, setzt Woo auf die Werte Vertrauen und Freundschaft. Was jedoch die Figuren Costello und Chow verbindet ist: dass diese ein Gewissen haben.

„Du bist kein echter Polizist.“ (Dan Li)
„…und du bist kein echter Killer.“ (Jeffrey Chow)


Neben den Gewissensfragen von unserem Berufskiller bietet der Film natürlich reichlich Action. Viele Schießereien bei denen es in Punkto Einschüsse nicht zimperlich zur Sache geht. Gefilmt wurde das Ganze auf eine sehr ästhetische Weise. Eine Weise die von einer brillanten Schnitttechnik unterstützt wird. Neben den vereinzelnd eingesetzten Zeitlupen wird das Bild in einigen Sequenzen auch ganz kurz mal zum Standbild. Kleine Elemente, aber mit einer ungemein starken und positiv resultierenden Wirkung.

Innerhalb der Besetzung sind Chow Yun-Fat, Danny Lee, Sally Yeh und Chu Kong absolut hervorragend. Ein Quartett, dass zwar den Glauben an den größten Teil der Menschheit verloren hat, dass jedoch für sich selbst das Thema Vertrauen und Freundschaft über Alles stellt.

Fazit: Durch die Fein- und Geschliffenheit seiner Bilder hat John Woo mit „The Killer“ im Prinzip eine Hommage an das geschaffen, was er mit „A better Tomorrow“ begann und was im Volksmund, Heroic Bloodshed genannt wird.

9/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker