Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 18:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 13.07.2014 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3169
Geschlecht: männlich


Cameron Mitchell   in

DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL

● DAS HEHEIMNIS DER TODESINSEL / LA ISLA DE LA MUERTE (D|E|1967)
mit Kai Fischer, Elisa Montés, Rolf von Nauckhoff, Hermann Nehlsen, Matilde Muñoz Sampedro und George Martin
eine Co-Produktion der Theumer Filmproduktion | Órbita Films | im Verleih der Accord-Film
ein Film von Mel Welles


Bild


»I mean that I'm sick of seeing my wife behaving like a prostitute!«


Der mehr als eigenartige Baron von Weser (Cameron Mitchell) lebt auf einer abgeschiedenen Insel vor Neapel, wo er sich seinen Experimenten und dem Züchten von exotischen Pflanzen widmet. Durch ihn werden eines Tages mehrere Gäste auf sein altes, und ziemlich mysteriös wirkendes Schloss eingeladen. Noch bevor die Gesellschaft dort ankommt, wird die Reise durch einen Zwischenfall gestört, denn auf ihrem Weg zu Baron von Wesers Anwesen wird eine Leiche gefunden. Wie sich herausstellt handelt es sich bei dem Mann um den alten Gärtner des Gastgebers, der angeblich sehr krank gewesen sein soll. Noch bevor sich die illustre Gesellschaft in dem alten Gemäuer einleben kann, beginnt eine Serie von unerklärlichen Todesfällen, welcher einer nach dem anderen qualvoll zum Opfer fällt. Wie sich herausstellt, ist schließlich jeder der Toten bis auf den letzten Tropfen Blut ausgesaugt worden. Treibt auf dieser Insel etwa eine blutrünstige Bestie ihr Unwesen..?

Mit "Das Geheimnis der Todesinsel" lieferte Regisseur Mel Welles einen ungewöhnlichen, aber genau so unterhaltsamen Beitrag ab, der das Interesse des geneigten Zuschauers in vielerlei Hinsicht auf sich ziehen wird. Man bekommt hier wirklich ein sehr ansprechendes Komplettpaket geboten, das ein bisschen zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Bereits der Titelvorspann überrascht mit sehr gelungenen Zeichentrickanimationen und leitet in diffuser Art und Weise ein permanentes Gefühl der Verwirrung ein. Dem Vorspann zu Folge kommt zunächst der Eindruck auf, dass es sich um einen Beitrag handeln könnte, der vollgestopft mit unfreiwilliger Komik, und Klamauk-Einlagen sein dürfte, was sich jedoch überhaupt nicht bewahrheitet. Der Einstieg geschieht sehr rasant, da die Gäste quasi über die erste entstellte Leiche stolpern und direkt wird das mysteriöse Element sicher transportiert. Die musikalische Gestaltung zeigt sich genau wie die Kamera-Arbeit als überaus flexibel und experimentierfreudig, so dass alleine schon stilistisch für eine hohe Abwechslung, und sogar für ein überdurchschnittliches Niveau gesorgt wird. Bei aller Euphorie über diesen gelungenen Beitrag handelt es sich natürlich auch um einen Film der Relationen. Die Produktion kolportiert nach Herzenslust gängige Klischees und bedient allerlei publikumswirksame Elemente seiner Zeit, auch eine enorme Portion Trash windet sich durch den gesamten Verlauf, jedoch in der angenehmsten Form die man sich vorstellen kann. Als großes Plus kann man die Vielfalt im Ganzen bezeichnen, denn der Verlauf hält einige Kehrtwendungen und Täuschungsmanöver bereit, so dass man sich immer wieder neu orientieren darf und lange Zeit nicht einschätzen kann, wo diese krude Reise eigentlich hin geht.

Elemente wie Horror, Grusel und selbst Krimi-Fragmente geben dem Verlauf einen interessanten Schliff, außerdem ist ein gelungenes Whodunit rund um den gefährlichen Blutsauger mit eingebaut worden, das in einem effektivem Finale eine recht unerwartete Auflösung erfährt. Bei den Darstellern sieht man bekannte Gesichter, die durchweg eine Bereicherung darstellen und für Kontraste sorgen können. Cameron Mitchell als zwielichtiger Baron und Gastgeber des Todes-Aufenthaltes stellt seine Kompetenzen nachhaltig unter Beweis, transportiert nach dem mad scientist-Prinzip gute Momente und verleitet den Zuschauer abwechselnd zu Sympathie, aber gleichzeitig auch zu Misstrauen. Die ansehnliche Elisa Montés erscheint hier neben der starken, rotstichigen Konkurrenz leider ein wenig blass, was natürlich an der begeisternden Interpretation von Kai Fischer liegen mag. Wieder einmal als Femme fatale gebucht, kann sie in ihrer obligatorischen Rolle der Liebeshungrigen restlos überzeugen. Gute Momente entstehen bei den Dialogen mit ihrem wesentlich älteren Ehemann, den sie mit jüngeren Liebhabern brüskiert wo sie nur kann, aber auch wenn sie wie eine Katze durch das gruselige Gemäuer schleicht, um neue Liebschaften aufzuspüren. Nach und nach fallen die Personen einem geheimnisvollen Killer zum Opfer und diese Subjektiv-Einstellungen der Kamera münden in Großaufnahmen, die zum Teil richtig schauerlich umgesetzt wurden und für gepflegten Nervenkitzel und Spannung sorgen. Die Auflösung wird dann glücklicherweise eine total ausgefallene Überraschung sein, bei der zwar viel unfreiwillige Komik transportiert wird, doch das Gute daran ist, dass sich der Film seines Trash-Charakters bewusst ist und zu keinem Zeitpunkt versucht hat, todernst zu sein. Das macht definitiv einen besonderen Spaß aus dieser gut dosierten Angelegenheit und der Unterhaltungswert wird ganz groß geschrieben. Die Insel wird in idyllischen Bildern eingefangen, die eine trügerische Atmosphäre vermitteln und man sieht schöne Landschaftsaufnahmen, für Tempo und Spannung wird immer wieder ausreichend gesorgt, man bekommt es mit ein paar merkwürdigen Gestalten zu tun, aber was vor allem sehr gut ankommt ist, dass man stets das Gefühl vermittelt bekommt, dass der Killer jederzeit zuschlagen könnte. "Das Geheimnis der Todesinsel" ist vielleicht kein Meilenstein, oder gar großer Klassiker seiner Gattung geworden, aber ein derartig kurzweiliges und unterhaltsames Konglomerat aus Zutaten der erwähnten Genres muss auch erst einmal gebastelt werden. Macht Spaß!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 19.04.2015 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2439
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Bild

:schilder_hschild:

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 19.04.2015 19:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Oh Cool ist gekauft ;) George Martin.... da muss ich ... :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 19.04.2015 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 408
Geschlecht: nicht angegeben
Zur Zeit geht es echt Schlag auf Schlag, ein klassischer Titel nach dem Anderen kommt heraus! :burns:
Wird gekauft. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 19.04.2015 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1217
Geschlecht: männlich
.... nur als DVD ? ... Schade. Wird zur Not wohl trotzdem gekauft :geek:

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 19.04.2015 20:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 3
trebanator hat geschrieben:
.... nur als DVD ? ... Schade. Wird zur Not wohl trotzdem gekauft :geek:


Was heißt nur? Im originalen Scope-Format und ungeschnitten wäre schon eine kleine Sensation. Wenn ich nichts verpasst hab, gibt's da ja bisher weltweit nur Schrott. Bin gespannt, was uns da für eine Fassung präsentiert wird...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 19.04.2015 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1217
Geschlecht: männlich
percyparker hat geschrieben:
trebanator hat geschrieben:
.... nur als DVD ? ... Schade. Wird zur Not wohl trotzdem gekauft :geek:


Was heißt nur? Im originalen Scope-Format und ungeschnitten wäre schon eine kleine Sensation. Wenn ich nichts verpasst hab, gibt's da ja bisher weltweit nur Schrott. Bin gespannt, was uns da für eine Fassung präsentiert wird...


..... na eine HD-Neuabtastung und entsprechende VÖ auf BD, wäre mir natürlich aus nachvollziehbaren Grunde lieber ;) ........ seit geraumer Zeit wird ja etliches neu abgetastet. Hätte hier ( zumindest für den Konsumenten ) auch nicht geschadet ;)

_________________
Psychotronikfilmfreak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 19.04.2015 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3169
Geschlecht: männlich
Ist toll, dass dieses charmante Filmchen überhaupt kommt, der macht nämlich richtig Laune.
Alles was es bisher als sogenannte Veröffentlichungen gab, ist absoluter Schrott!
Und das sage ich, der bei Sehqualität eigentlich vollkommen unempfindlich ist!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 20.04.2015 01:29 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 3
trebanator hat geschrieben:
... na eine HD-Neuabtastung und entsprechende VÖ auf BD, wäre mir natürlich aus nachvollziehbaren Grunde lieber ;) ........ seit geraumer Zeit wird ja etliches neu abgetastet. Hätte hier ( zumindest für den Konsumenten ) auch nicht geschadet ;)


Fragt sich halt immer, ob sich überhaupt was findet, was man abtasten kann. ;) Bin hier besonders gespannt und wäre schon zufrieden, wenn ich den mal wieder in Scope sehen könnte...


Zuletzt geändert von percyparker am 11.06.2015 22:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 20.04.2015 14:51 
Offline

Registriert: 05.2011
Beiträge: 188
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin da ganz bei Prisma: Schön, daß dieser Flick überhaupt kommt, auf den habe ich nämlich auch schon seeehr lange gewartet. Der wird definitiv gekauft. Meine letzte Sichtung war... da war ich noch..ähh, lassen wir das. Neusichtung tut dringend Not :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 20.04.2015 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2439
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
percyparker hat geschrieben:
Was heißt nur? Im originalen Scope-Format und ungeschnitten wäre schon eine kleine Sensation. Wenn ich nichts verpasst hab, gibt's da ja bisher weltweit nur Schrott. Bin gespannt, was uns da für eine Fassung präsentiert wird...


Laut CMV kommt er in 1,85:1 - fragt sich halt jetzt ob die Angaben der IMDB zu 2,35:1 stimmen. :(


Zitat:
Ab 29.05. im Handel!

Das Geheimnis der Todesinsel

(erscheint in Hochglanzbuchbox als „Trash Collection #118“ sowie als Keepcase-Version für den regulären Handel)

Der exzentrische Baron von Weser (Cameron Mitchell) lebt mit seinen Domestiken zurückgezogen auf einer Mittelmeerinsel, wo der fanatische Botaniker seltsame Studien betreibt. Um diese zu finanzieren, beherbergt er interessierte Touristengruppen in seinem riesigen Anwesen. Doch das botanische Wunderland erweist sich für die Besucher schnell als tödliche Falle, denn der geniale wie wahnsinnige Gastgeber hat eine besondere Leidenschaft: fleischfressende Pflanzen und eine blutsaugende Palme, die sich aufgrund seiner genetischen Experimente Menschenopfer einverleibt. Einer nach dem anderen fällt den Mutationen und Machenschaften des Barons zum Opfer, werden die letzten Überlebenden dem Grauen entfliehen können ... ?

Regie: Mel Welles
mit Cameron Mitchell, George Martin, Elisa Montés, Rolf von Nauckhoff, Kai Fischer

Bonusmaterial:
- umfangreiche Bildergalerie
- Programmtrailer
- animierte interaktive Menus

Laufzeit: ca. 82 Min
Bildformat: 1,85:1
Sprache: Deutsch, Englisch
Tonformat: DD 2.0
FSK: ab 16

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 20.04.2015 15:07 
Offline

Registriert: 05.2011
Beiträge: 188
Geschlecht: nicht angegeben
Mhh die Angaben scheinen doch sehr identisch mit der Taurus VHS zu sein, oder? Allerdings ist die IMDb auch nicht immer die zuverlässigste Quelle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 20.04.2015 17:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 3
Oh, nur in 1,85:1. Das hatte ich nicht gesehen. Das ist dann wohl leider doch nur der alte Kirch/Taurus-Master und das wäre dann schon schade! :(

Die IMDB hat (leider) recht in diesem Fall. Der Film wurde in Techniscope gedreht.

Dann wäre zumindest als Extra eine Abtastung der alten deutschen Kinofassung vom Werkstattkino schon sinnvoll, auch wenn die Kopie (hab sie in den 90ern mal im Kino gesehen) sicher schon recht mitgenommen ist...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 20.04.2015 17:57 
Online

Registriert: 01.2011
Beiträge: 728
Geschlecht: nicht angegeben
Besitze noch die VHS. Die Techniscope-Angabe findet sich auch im Vorspann, das lässt sich also schon mal sicher bestätigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 20.04.2015 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 841
Geschlecht: männlich
Das wäre in der Tat unschön und sollte im Jahre 2015 (wenn überhaupt) nur noch bei Billigst-Veröffentlichungen der Fall sein. Oder wenn es gar nicht anders geht, aber eine Kinokopie scheint ja greifbar zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 21.04.2015 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1226
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
Das wäre wirklich ein Schuss in den Ofen. Uncut und das richtige Bildformat sind mir nämlich wichtiger als eine etwas bessere Bildqualität. :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 21.04.2015 02:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 653
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Ich habe 2011 auch eine Projektion der Werkstattkino-Kopie gesehen und kann bestätigen, dass es sich um einen Scope-Film handelt (und finde auch, dass genau das - also das richtige Format - die wichtigste Aufgabe von CMV wäre). Die Kopie war natürlich verkratzt, hatte aber meiner Erinnerung nach noch schöne Farben und gäbe m. E. eine brauchbare Vorlage ab. Hoffentlich denken CMV hier noch um, denn es wäre sehr schade, wenn dieser liebenswerte Film auf ewig zu einem tristen Pan-&-Scan-Dasein verurteilt würde.

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

Bild
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 22.04.2015 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 408
Geschlecht: nicht angegeben
eddiefan hat geschrieben:
Das wäre wirklich ein Schuss in den Ofen. Uncut und das richtige Bildformat sind mir nämlich wichtiger als eine etwas bessere Bildqualität. :(

+1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 14.05.2015 02:06 
Offline

Registriert: 05.2015
Beiträge: 28
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe ca. ums Jahr 2000 eine Vorführung erlebt. Das war aber eine US-16mm TV-Version, in englisch. Hmmm...
Diese hatte den gleichen aufdringlichen Schnitt beim Finale wie die deutsche VHS und TV-Version.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 14.05.2015 02:07 
Offline

Registriert: 05.2015
Beiträge: 28
Geschlecht: nicht angegeben
Das war auch im Werkstattkino. Damals zumindest hatten die noch keine 35 mm-Kopie in deutsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 08.06.2015 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 64
Geschlecht: nicht angegeben
Eben die neue Scheibe von CMV begutachtet, schade, es ist tatsächlich lediglich das beschnittene 1,85:1.Format, aber noch schwächer finde ich die matschige und teilweise zu dunkle Bildqualität. Das ist nicht wirklich sehr weit von VHS enfernt. :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 09.06.2015 01:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 653
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Chinchilla hat geschrieben:
Eben die neue Scheibe von CMV begutachtet, schade, es ist tatsächlich lediglich das beschnittene 1,85:1.Format, aber noch schwächer finde ich die matschige und teilweise zu dunkle Bildqualität. Das ist nicht wirklich sehr weit von VHS enfernt. :cry:


Au Backe. :| Ich finde das wirklich ziemlich arm von CMV, zumal sie hier ja wirklich auf die Werkstattkino-Kopie hätten zurückgreifen können, wie auch schon seinerzeit (Gottseidank!) bei DRACULA IM SCHLOSS DES SCHRECKENS.

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

Bild
Exzessraum des Cinelebens



Zuletzt geändert von McKenzie am 10.06.2015 04:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 09.06.2015 18:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
McKenzie hat geschrieben:
Chinchilla hat geschrieben:
Eben die neue Scheibe von CMV begutachtet, schade, es ist tatsächlich lediglich das beschnittene 1,85:1.Format, aber noch schwächer finde ich die matschige und teilweise zu dunkle Bildqualität. Das ist nicht wirklich sehr weit von VHS enfernt. :cry:


Au Backe. :| Ich finde das wirklich ziemlich arm von CMZ, zumal sie hier ja wirklich auf die Werkstattkino-Kopie hätten zurückgreifen können, wie auch schon seinerzeit (Gottseidank!) bei DRACULA IM SCHLOSS DES SCHRECKENS.


Ich hab sie extra darauf aufmerksam gemacht und auf das Falsche bildformat hab ich auch hingewiesen. aber sie wollten leider nicht.....

:(

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 10.06.2015 21:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 3
reggie hat geschrieben:
Ich hab sie extra darauf aufmerksam gemacht und auf das Falsche bildformat hab ich auch hingewiesen. aber sie wollten leider nicht.....

:(


Sehr schade, dass man da dann wohl einfach das alte Kirch-Master verwurstet hat und nicht mal die 500 Euro übrig hatte, um eine Abtastung der Scope-Kopie zu machen. Die CMV-VÖ ist ja schließlich auch keine 5 Euro Wühltisch-Edition, für die wäre das vielleicht noch akzeptabel gewesen. Wer weiß, wann sich ansonsten nochmal die Gelegenheit ergibt, den Film im korrekten Format zu sehen/zu sichern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 10.06.2015 22:09 
Offline

Registriert: 04.2010
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
reggie hat geschrieben:
McKenzie hat geschrieben:
Chinchilla hat geschrieben:
Eben die neue Scheibe von CMV begutachtet, schade, es ist tatsächlich lediglich das beschnittene 1,85:1.Format, aber noch schwächer finde ich die matschige und teilweise zu dunkle Bildqualität. Das ist nicht wirklich sehr weit von VHS enfernt. :cry:


Au Backe. :| Ich finde das wirklich ziemlich arm von CMZ, zumal sie hier ja wirklich auf die Werkstattkino-Kopie hätten zurückgreifen können, wie auch schon seinerzeit (Gottseidank!) bei DRACULA IM SCHLOSS DES SCHRECKENS.


Ich hab sie extra darauf aufmerksam gemacht und auf das Falsche bildformat hab ich auch hingewiesen. aber sie wollten leider nicht.....

:(


Ich glaube nicht, dass das groß etwas mit "nicht wollen" zu tun hatte. CMV sind ja nun nicht erst seit letztem Jahr im Geschäft und wissen schon sehr genau was sie tun.

Das ändert natürlich nichts daran, dass das falsche Format zu bedauern ist. Aus welchem Grund auch immer.

_________________
Ivo Scheloske hat geschrieben:
DVD am Aussterben, AM!!!!! ARSCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 11.06.2015 21:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Nun gut warscheinlich war die Scheibe schon so gut wie fertig.

Es hätte im Vorfeld sorgfältiger recherchiert werden müssen...

Sk oder Co wäre das nicht passiert ;)


Cmv ist eher so ein label Masse statt klasse.

Ist halt schade das filme heutzutage noch im falschen Format gebracht werden :|

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 12.06.2015 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Cmv ist eher so ein label Masse statt klasse.


Mag ich unterschreiben. Inzwischen stehen rund 160 Scheiben von CMV in meiner Sammlung, Standard ist ein zu weiches Bild, deutliche Probleme mit der Kompression, durchaus vermeidbare Unzulänglichkeiten.

Freilich hält mich das nicht vom Kauf ab, doch mehr Sorgfalt würde sicher einige Kunden erfreuen.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 17.07.2015 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 641
Geschlecht: männlich
Der Film weiß zu unterhalten, Längen kommen nicht auf, der Film nimmt sich nicht allzu ernst, die Darsteller sind für ihre Rollen top besetzt, lediglich die weibliche Hauptrolle bleibt blass im Vergleich zur Fischer und der alten Lady. Der Film erinnert schön an die alten b-Horrorfilme der 50er und 60er Jahre, die Monsterpflanzen sind herrlich bunt und trashig. Habe mir den Film gleich noch ein zweites Mal angesehen, er ist wirklich unterhaltsam. 8 / 10 Punkten für ein putziges Monsterfilmchen!

So weit, so gut.

Zur Veröffentlichung von cmv kann ich leider nichts Gutes sagen: Das Bild ist links, rechts extrem kaschiert, oft sind nur die Nasenspitzen der sprechenden Personen zu erkennen. Ebenso fehlt auch oben und unten ein klein wenig Bild, wie mir scheint. Der Ton rauscht, ist aber noch verständlich, was für das matschige, unscharfe, in ausgelaugten Farben präsentierte Bild kaum zutrifft. Stellenweise ist das Bild so unscharf und die Ränder der Figuren so ausgefranst, dass man nur erahnen kann, wer dort spricht. Wie bei alten Kopien dominiert das Rot die anderen Farben, was zwar in der blutigen Schlusssequenz noch recht ansehnlich ist, im Rest des Films jedoch stört. Am Ende ist der Film entweder geschnitten, und zwar so holprig, dass die Schnitte die Handlung kaum noch nachvollziehbar ersheinen lassen, oder aber der Film war gegen Ende mehrfach gerissen und die Szenen nachträglich in falscher Reihenfolge zusammengeklebt. Während der deutsche Filmvorspann gezeigt wird, befindet sich am Ende der spanische Abspann in noch mieserer Qualität im richtigen scope-Format, man hat also dann Balken oben und unten und sieht den breiten Bildausschnitt. Bäh, da hätte ich mir für diese Perle des Trash-Kinos eine bessere Veröffentlichung gewünscht. Die cmv-Veröffentlichung hat absolutes Grabbeltischniveau!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 17.07.2015 19:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Wusste ich schon vorher, leider :(

Auf meine anfrage bezüglich Originalbildformat und hinweis auf eine Kinorolle im Werkstadtkino wurde gar nicht eingegangen. Somit wurde und wird diese Vö leider nicht gekauft.
Ich hab ja nichts gegen schlechtere bildqualli, bin da kein Pixelzähler, aber wenn es wissentlich besser ginge und das wird nicht gemacht, dann sorry....
Zudem scheint das bild wirklich richtig übel zu sein.

CMV scheint die einzige klitsche aus alten Zeiten die über geblieben ist. Die restlichen Firmen kümmern sich wenigstens einigermassen.. Schade :(

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL - Mel Welles
BeitragVerfasst: 17.07.2015 19:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Antwort seitens CMV:
Zitat:
Es ist nun mal leider Fakt, dass es sich bei DAS GEHEIMNIS DER TODESINSEL um einen Titel mit recht geringem wirtschaftlichen Potential handelt (heißt konkret: im besten Fall 1.000 verkaufte DVDs bis zum Ende der Lizenzzeit). Das bittere Fazit daraus: eine Abtastung hätte wirtschaftlich keinen Sinn gemacht, sorry!

LG,
Andreas


Schade aber da hat der gute wohl recht....
Was meinen die Fachmänner?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker