Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.05.2017 13:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 04.01.2013 02:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12028
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Originaltitel: Madhouse
Produktionsland: Großbritannien
Produktion: Max Rosenberg, Milton Subotsky, Samuel Z. Arkoff
Erscheinungsjahr: 1974
Regie: Jim Clark
Drehbuch: Angus Hall (Roman), Ken Levison, Greg Morrison, Robert Quarry
Kamera: Ray Parslow
Schnitt: Clive Smith
Spezialeffekte: Norman Kerss, Roy Spencer
Musik: Douglas Gamley
Länge: ca. 88 Minuten
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Vincent Price, Peter Cushing, Robert Quarry, Adrienne Corri, Linda Hayden, Natasha Pyne, Barry Dennen, Catherine Willmer, Ellis Dayle, Jenny Lee Wright, John Garrie, Ian Thompson


Bild Bild


Der Schauspieler Paul Toombes ist in der Rolle von Dr. Death beliebt und erfolgreich. Nachdem seine Verlobte umgebracht wird fällt der Verdacht auf Paul, der anschließend in die Psychiatrie eingewiesen wird. Nachdem man Paul als geheilt entlässt bekommt er das Angebot innerhalb einer TV Serie wieder als Dr. Death aufzutreten. Paul willigt ein, doch mit Start der Dreharbeiten kommt es zu grausamen Morden.

Der englische Horrorfilm hatte sich mit Beginn der 70er gewandelt. Atmosphärische Filme im Stile der Hammer-Produktionen, war nicht mehr das was auf die Leinwände projektiert wurde. Filme wie „Im Rampenlicht des Bösen“, „Frightmare“ oder „Haus der Peitschen“ fuhren eine vollkommen andere Schiene, auf der auch die visuelle Härte nicht zu kurz kam. Jim Clark schuf mit „Madhouse“ sprich „Das Schreckenshaus des Dr. Death“ zum einen eine Art Abgesang, zum anderen aber auch eine kleine Hommage an das klassische und atmosphärische Horrorkino der 60er.

„Das Schreckenshaus des Dr. Death“ bietet demnach ein paar schaurig schöne Elemente wie Nebel, Gewitter, Dunkelheit, gemütliche Räumlichkeiten und Schatten, sowie auch ein klein wenig Gore. Der abgetrennte Kopf, das Zerschneiden der Kehle und auch das Zerquetschen eines Regisseurs sind Bestandteile die eine gewisse Härte in den Vordergrund stellen konnten. Was sich klar von den englischen Produktionen der frühen bis Mitte der 60er Jahre distanziert ist die Spannung. Diese ist im „Das Schreckenshaus des Dr. Death“ eher rar gesät und kommt auch erst nach ca. 50 Minuten etwas mehr zum Tragen.


Bild Bild



Die Story des Films ist recht interessant, allerdings hätte Jim Clark hier wesentlich mehr rausholen können. Hier ist nicht auf die Logiklöcher hingewiesen, sondern eher auf eine manchmal vorhandene Unentschlossenheit. Themen wie Intrigen und Neid innerhalb der Filmindustrie werden z.B. nur leicht angerissen, anstatt dieses etwas mehr zu beleuchten um dem Film mehr Glaubhaftigkeit einzuhauchen.

Der zentrale Punkt ist zweifelsohne der Part von Paul Toombes und somit hat Vincent Price auch alle Möglichkeiten sich in den Vordergrund zu spielen. Vincent macht dieses auch erwatungsgemäß gut. Peter Cushing ist eher seltener im Bild und hat nicht den Spielraum um mit Vincent zu konkurrieren.

Neben der Suche nach dem wahren Mörder oder nach der wahren Identität von Dr. Death, ließ es sich Clark nicht nehmen die ein oder andere Szene aus klassischen Poe Verfilmungen einzuspielen. Somit begegnet dem Zuschauer Basil Rathbone und Vincent Price in "Der Fall Valdemar, Boris Karloff und Vincent Price in „Der Rabe“, Vincent Price im „Pendel des Todes“ und Vincent Price zusammen mit Mark Damon in „Die Verfluchten“. Diese Szenen werden auf einer Leinwand gezeigt und als die alten Filme von Dr. Death ausgegeben.

Fazit: Ein kleiner britischer Horrorfilm aus den 70er Jahren, der wesentlich angenehmer ist als sein Ruf. Denn Fakt ist nun mal: wo Vincent und Peter am Werken sind, da kann eh nicht viel schief gehen.

7/10



www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 04.01.2013 02:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1071
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Schönes Review, kann dir da nur voll und ganz zustimmen.
Habe den Film zum ersten mal als Kind im Nachtprogramm gesehen und war sehr angetan von dem Streifen.
Die DVD ist gestern bei mir eingetrudelt, habe schon ewig auf eine Vö dieses kleinen Klassikers gewartet und kann es kaum erwarten ihn mir am Wochenende endlich mal wieder anzusehen! :P

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 04.01.2013 02:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 373
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Ist ja interessant. Danke für die Präsentation.

Ich kann Linda Hayden sehr gut leiden. Weisst du noch, ob die oft im Bild ist? Und auch mal mit wenig Klamotten?

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 10. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 04.01.2013 02:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1071
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Zum Thema Linda Hayden kann ich leider nichts sagen, ist zu lange her.
Du meintest aber sicher sid.vicious, er kann darüber bestimmt Auskunft geben...

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 04.01.2013 12:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12028
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
effetess hat geschrieben:
Ist ja interessant. Danke für die Präsentation.

Ich kann Linda Hayden sehr gut leiden. Weisst du noch, ob die oft im Bild ist? Und auch mal mit wenig Klamotten?


Linda Hayden spielt eine Sternchen, das sich an Paul Toombes hängt um eine Rolle zu bekommen. Ziemlich aufdringlich. Außer eines recht adretten schwarzen Kleids hat sie in erotischer Hinsicht nicht viel zu bieten. Gesamtspielzeit sollten ca. 9 Minuten sein.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 10
Geschlecht: nicht angegeben
DVD ist leider cut. :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 00:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12028
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
dracoola666 hat geschrieben:
DVD ist leider cut. :shock:


Was will man machen. Das alte VHS Tape ist uncut, aber das habe ich nicht mehr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 00:41 
Offline

Registriert: 01.2011
Beiträge: 728
Geschlecht: nicht angegeben
Bestimmt demnächst als Super-Spectacular-Special-Uncut-Mediabook-Edition aus Österreich für nur 30 Euro, HEHE!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 01:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1071
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
dracoola666 hat geschrieben:
DVD ist leider cut. :shock:

Na klasse, in welchen Szenen wurde denn geschnitten? :roll:

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1226
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
de dexter hat geschrieben:
dracoola666 hat geschrieben:
DVD ist leider cut. :shock:

Na klasse, in welchen Szenen wurde denn geschnitten? :roll:

Hier steht es detailliert: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Es sind zwar nur ca. 5,5sec., aber CUT ist eben CUT. :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 537
Wohnort: Bayern
Geschlecht: männlich
Witzig, dass jetzt die DVD in der OFDB auf cut gesetzt ist und alles andere immer noch auf uncut steht. Nur das Tape, welches als einziges ungeschnitten ist, steht auf "möglicherweise cut" :mrgreen:

_________________
Bild
This is who we are


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1071
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Danke für den Link, eddie.
Tja, echt ärgerlich, aber mangels Alternative wird die Dvd in meiner Sammlung bleiben.

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 732
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Ich hab von dem Ding noch eine TV-Mitschnitt von das Vierte (in der üblichen Quali). Das reicht mir für diesen müden Schnarcher aber auch völlig aus. Die großen alten Herren des Horror-Genres hatten es am Ende ihrer Laufbahn wirklich nicht mehr leicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 10.01.2013 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1071
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Also ich muss nach der Sichtung der Dvd auch gestehen das meine Erinnerung an ihn wohl sehr stark nostalgisch verklärt war, über weite Strecken herrscht eigentlich ziemliche langeweile vor und ich denke das der Film wohl nicht so schnell wieder im Player landen wird...schade!

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 11.01.2013 14:58 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
An sich ganz drolliger Film, würde auch bei einer ungeschnittenen Veröffentlichung zuschlagen, kommt mir aber so nicht ins Regal. Da reicht mir dann eine TV-Aufzeichnung vollkommen aus.

Im Februar erscheint DIE LEBENDEN LEICHEN DES DR. MABUSE (SCREAM AND SCREAM AGAIN) von KSM, vielleicht wird der ja "kaufenswerter".

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 11.01.2013 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1071
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
G. Rossi Stuart hat geschrieben:

Im Februar erscheint DIE LEBENDEN LEICHEN DES DR. MABUSE (SCREAM AND SCREAM AGAIN) von KSM, vielleicht wird der ja "kaufenswerter".

Gruß, G.

Ja, habe ich schon vorbestellt, da freue ich mich tierisch drauf, spielt ja auch noch in einer höheren Liga als Dr. Death.
Habe bisher eigentlich nur Gutes zu dem Film gelesen und eine Vö etlicher Amicus Produktionen ist eh längst überfällig!

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 29.06.2013 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Ich finde ja, daß der Film viel zu oft als ausbeuterischer Film mit einem abgehalfterten Gruselstar mißverstanden wird, was an der ernsten Darbietung liegen könnte. Im Gegenteil ist es aber ja ein frühes Beispiel für postmoderne Ironisierung, die im zeitgenössischen Kontext, zumal psychotronisch und mit Parallelen zum Giallo gespickt, nicht grandios, aber doch respektierlich erscheint.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHRECKENSHAUS DES DR. DEATH - Jim Clark
BeitragVerfasst: 30.06.2013 10:22 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 909
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Dracula hat geschrieben:
Witzig, dass jetzt die DVD in der OFDB auf cut gesetzt ist und alles andere immer noch auf uncut steht. Nur das Tape, welches als einziges ungeschnitten ist, steht auf "möglicherweise cut" :mrgreen:

Ich habe das gerade mal umgestellt. Sind DVD und die Videos identisch geschnitten?

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker