Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.05.2017 23:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DAS SCHWARZE REPTIL - John Gilling
BeitragVerfasst: 26.11.2009 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Originaltitel: The Reptile

Produktionsland: Großbritannien
Produktion: Anthony Nelson Keys
Erscheinungsjahr: 1966
Regie: John Gilling
Drehbuch: Anthony Hinds (als John Elder)
Kamera: Arthur Grant
Schnitt: Roy Hyde
Budget: -
Musik: Don Banks
Makeup: Roy Ashton
Special Effects : Les Bowie
Länge: ca. 83 Minuten
Freigabe: FSK 16


1966 drehte Regisseur John Gilling, der bei den Schauspieler eh als Psychopath galt, gleich 2 Filme zusammen in den gleichen Studio Sets.
Einer davon war Hammers Zombie Film Nächte des Grauens, der andere Das Schwarze Reptil .... Und nun die Überraschung , beide Filme sind zu unrecht vergessene Grusle Perlen!

Cast: Noel Willman, Jennifer Daniel, Ray Barrett, Jacqueline Pearce, Michael Ripper
John Laurie, Marne Maitland, David Baron, Charles Lloyd Pack, Harold Goldblatt




Inhalt :
Der Berufssoldat Harry Spalding erbt das Haus seines kürzlich verstorbenen Bruders in Cornwall. Zusammen mit seiner Frau plant er sich dort niederzulassen. Die Dorfbewohner verhalten sich dem Fremden gegenüber abweisen, nur der Wirt (Michael Ripper) des Dorfes scheint etwas offener zu sein.
Als Harry dem Spinnpeter, dem Örtlichen Dorfdeppen, begegnet versucht er über ihn Informationen über den Tod seines Bruder zu erhalten. Doch der Alte Mann ist bald darauf ebenfalls Tod und weist am Hals komische Bisspuhren auf. Im sterben liegend rief er noch nach einem Dr. Franklyn. Dieser ist ein bekannter Ethnologe der sich nach seinen Reisen zusammen mit seiner Tochter Jessicas hier Niedergelassen hat.
Immer in seiner Nähe ist ein unheimlicher Fremder vor dem Jessica angst zu haben scheint.
Valerie Spalding beschließt dem Mädchen zu Helfen ...


Fazit :
Die Story ist die Typische Hammer Gruselgeschichte ähnlich wie auch in Die Brennenden Augen von Schloss Bartimore .
Allerdings gelingt es Gillings, trotz oder gerade weil man keine Großen Star an Bord hat wunderbar Stimmung aufzubauen.
Besonders schön ist es Michael Ripper und Noel Willman mal in größeren (und besser geschrieben) Rollen zu sehen . Auch Jennifer Daniel als Valerie wirkt sehr sympathisch , der Eigentliche Held Ray Barrett wirkt dagegen Hammer typisch etwas blass.
Ebenfalls gut gefallen hat mir Jacqueline Pearce als Jessica Franklyn – Spoiler auch wenn man für sie extra die Maske des Monsters umgestalten musste, dar sie unter dem ersten Entwurf Platzangst hatte Spoiler Ende.

Positiv fällt ebenfalls auf, das der Film nicht so gehetzt wirkt wie manche anderen Hammerfilme aus dieser Zeit – liegt wahrscheinlich daran, das er etwa 10 min länger läuft...

Und trotz einfacherer Maske , wirkt das Ergebnis nicht so peinlich wie in Die Brennenden Augen von Schloss Bartimore , was an der guten Inszenierung und der Passenden Szenenausleuchtung liegt. Auch der Score ist passend für diese Art Film – nichts zudem man eine Soundtrack CD brauchte aber OK.

Insgesamt für Hammer Fans und Freunde des britischen Horrors Pflicht !

8 von 10 Punkten von mir

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Schwarze Reptil 1966
BeitragVerfasst: 26.11.2009 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7470
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Der ist super! Einer meiner Favoriten aus der glorreichen Hammer-Edition. Hier stimmt alles: Darsteller, Story, Grusel und Exotik!

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHWARZE REPTIL - John Gilling
BeitragVerfasst: 30.11.2009 01:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 51
Geschlecht: nicht angegeben
Seit Jahren nicht gesehen, aber immer einer absoluten Hammer Faves gewesen. Vom guten John Gilling stammt auch "Plague of the Zombies", den ich immer vorsichtig als den besten aller Hammer Filme ansehe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHWARZE REPTIL - John Gilling
BeitragVerfasst: 30.11.2009 09:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ein sehr schöner Film. Das "Monster" gefällt mir sehr gut, angenehm schröcklich. :D Extrem kurzer Kurzkommentar, alt und unangemessen unausführlich:



Das schwarze Reptil

Heute stand wieder ein Klassiker aus den Hammer Studios auf dem Speiseplan.

In einem kleinen Dorf kommt es zu ungeklärten Todesfällen. Ein junges Ehepaar erbt den Wohnsitz des vor kurzem verstorbenen Bruders, beschliesst sich in der eigentlich beschaulichen Gegend niederzulassen. Doch schon bald kommt das Unheil auch ihnen nahe...

Typische, hochwertige Hammer-Qualität. Schöne Ausstattung, gute Schauspieler, solide Regie. Die Monstereffekte sind nicht zahlreich, aber die verwendete Maske wirkt durchaus bedrohlich. Ein schöner Gruselfilm der es versteht auch ohne Blutfontänen und Mettgut zu überzeugen.

Kultig!

Gut = 7/10 (Tendenz eher nach oben.)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHWARZE REPTIL - John Gilling
BeitragVerfasst: 24.10.2015 10:16 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 284
Geschlecht: nicht angegeben
Dank der edlen Anolis-Hammer-BD-Reihe kam ich gestern auch zum erstmaligen Genuss dieses ästhetischen UK-B-Movie-Kleinods. Meines Erachtens nach der bisher beste Film der Reihe neben 'Nächte des Grauens' und 'Twins Of Evil'. Schade dass John Gilling bei nur einer knapp handvoll Hammer-Filmen als Regisseur tätig war - was wohl an seinem, laut Berichten, launischen Ego lag. Der Mann hatte es echt drauf, immer schön auf den Punkt gebracht. 'The Reptile' besticht neben den typischen edlen Hammer-Zutaten (prägnante Schauspieler, treffsichere Kameraführung, kleinstdetaillierte Kulisse! ) hier vor allem mit der Storyline bzgl. Kritik an der Kolonialgeilheit westlicher Grossmächte (herausragend dazu die Sitar-Szene). Treffsichere 8,5 von 10 Punkten! :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DAS SCHWARZE REPTIL - John Gilling
BeitragVerfasst: 24.10.2015 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1449
Geschlecht: männlich
Obwohl ich im Grunde Hammerfilme sehr mag und ein eher unverbesserlicher Anhänger dieser britischen Produktionsfirma bin,....aber allen Unkenrufen zum trotz,.....mir hat der Film bis heute nicht gefallen. Auch nicht nach erneuter Sichtung, die ich am Anfang dieses Jahres machte.

Das liegt vor allen Dingen daran, das Hammer diese Geschichte im grunde zweimal brachte, nur das man die Schreckgestalt(en) austauschte. Gemeint ist der Film NÄCHTE DES GRAUENS! Dort waren es Untote, hier ist es ein Reptilmonster, ansonsten wurde kaum etwas am Handlungsablauf verändert. Sicherlich mag es hier diesmal eine andere Horrorgestalt sein, aber es reichte mir persönlich nicht, um den Film über den Durchschnitt zu heben. Die eher einfache und simple Wiederholung von Hammers Zombiefilm mit einem reptilartigen Wesen ist hier nur allzu offensichtlich, zumal auch das Dorf in Cornwall inkl. der Umgebungen denselben Schauplatz aufweist. Dadurch mag der Film zwar atmosphärisch stimmungsvoll auch so seine Wirkung haben, aber besser wird er deswegen eher nicht.

Gegen NÄCHTE DES GRAUENS zieht für mich Das Schwarze Reptil eindeutig den kürzeren.
Für mich zumindest,.....einer der schwächeren Hammerfilme!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker