Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 03:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 15.01.2012 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 724
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Nach der Wiederaufnahme der Produktion von Hammer scheint DIE FRAU IN SCHWARZ (THE WOAMN IN BLACK) endlich die erhoffte Rückbesinnung auf die alten Hammer-Zeiten zu sein. Der Trailer macht jedenfalls Laune und man kann auf einen wohligen, klassischen Geisterhaus-Grusler hoffen. Ab dem 29.03.12 kann man sich auch hierzulande im Kino davon überzeugen, ob er hält was er verspricht. Den Vertrieb macht Concorde, von denen dürfen wird dann wohl später auch die DVD/BD-Auswertung erwarten.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frau in Schwarz - James Watkins
BeitragVerfasst: 15.01.2012 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 451
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Wie erwachsen Harry Potter inzwischen aussieht! :D

Aber im Ernst: Der Trailer verspricht einen schönen, altmodischen Grusler mit verwünschenen Schlössern, wehenden Vorhängen, alten Friedhöfen und ein paar Gespenstern. Weit entfernt von den US-Teenie-Gruslern mit viel Action und billigen Computer - Effekten. Werde mir den ansehen. Vor allem schon wegen HAMMER-Films - dass die noch mal aus der Versenkung geholt werden!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frau in Schwarz - James Watkins
BeitragVerfasst: 16.01.2012 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1020
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Der Trailer macht wirklich Lust auf mehr!
Ich freu mich riesig auf den Film :P

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Frau in Schwarz - James Watkins
BeitragVerfasst: 16.01.2012 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1035
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Sieht überraschend gut aus! :o Bin jetzt echt gespannt, ob er dem genialen Original von Herbert Wise ebenbürtig ist.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 30.01.2012 15:03 
Offline

Registriert: 05.2010
Beiträge: 71
Geschlecht: nicht angegeben
Der Trailer verspricht viel :)

Den werde ich mir sicherlich angucken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 29.03.2012 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 724
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Ich hab mir den Film heute nach der Arbeit in der Nachmittagsvorstellung gegönnt. Schöner, altmodischer und atmosphärisch dichter Film. Für jemand der die Klassiker des Genres gesehen hat, hat er sicher inhaltlich nicht viel spektakulär Neues zu bieten, aber gegenüber den Artgenossen der letzten Jahre, wie The Others oder Das Waisenhaus hat er doch die Nase vorn. Man fühlt sich durch die starke Atmosphäre und die angenehm ruhige Schnittfolge in bessere Kinojahrzehnte zurückversetzt - fernab der kalten, sterilen und überladenen Produktionen des aktuellen Hollywood-Mainstreams. Da ich bisher keinen Harry-Potter-Film gesehen habe, war ich was Daniel Radcliffe betrifft nicht vorbelastet und er hat mit in der Hauptrolle gut gefallen. Seine Darbietung erinnerte mich an Aidan Quinn in Haunted - Haus der Geister. Ich hoffe es folgen weitere Filme in diesem Stil.

So, wann kommt jetzt die Blu ray?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 29.03.2012 19:12 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Dein wohlmeinender Kommentar veranlasst mich, eine möglichst baldige Veröffentlichung mit großer Vorfreude herbeizusehnen. Ich bin sehr gespannt auf den Streifen. Hört sich gut an, was Du dazu schreibst. Ich hoffe auf einen VÖ im Sommer/Herbst 2012.

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 30.03.2012 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1020
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Ich kann mich der Meinung von Vision-Thing nur anschließen, wirklich ein top Film!
Die Schockeffekte sind gut platziert und über weite Teile des Films wird eine sehr bedrohliche Atmosphäre aufgebaut und ständig an der Spannungsschraube gedreht!
Bei den Szenen im Haus hat man kaum Zeit zum durchatmen, ich hatte wirklich permanent eine Gänsehaut und bin auch zwei, drei mal ordentlich im Kinosessel zusammengezuckt :)
Es war einfach herrlich mal wieder einen Film der "alten Schule", ohne Hektik und Effektgewitter genießen zu können, man fühlt sich hier wirklich teilweise in die guten alten Tage der Hammer Studios zurückversetzt...
Schon das HAMMER Logo zu Beginn des Films hat mir unglaubliche Freude bereitet, es fühlt sich einfach klasse an einen Hammer Film (auch wenn von früher natürlich nur der Name geblieben ist) im Kino zu sehen :D
MEHR DAVON!!!

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 08.04.2012 22:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4606
Geschlecht: männlich
In der Tat schön oldschool, wobei im Kino heute hauptsächlich jüngeres Publikum (Teenies!) anwesend war, das sich auch als Scream-Queens versuchte. Der Kinochef, der höchstselbst an der Kasse saß, erzählte nach dem Film einer Zuschauerin, die sich von dem Film mehr als begeistert zeigte, dass schon so einige jüngere Mädels (Radcliffe-Fans?) nach einer halben Stunde den Saal verlassen hätten und sich erst mal im Foyer setzen mussten.

Schaun mer mal, was die FAS dazu sagt (FSK 12!)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 09.04.2012 17:21 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
An eine Invasion kreischender Fan-Määdschen hatte ich ja auch gedacht und mir so das Lichtspiel bislang ge(er)spart - könnte mir vorstellen, dass dies ein Verfahrensfehler meinerseits ist und ich mich später doch ärgere, nicht ins Kino gegangen zu sein. An den Herrn Radcliffe kann ich an sich ganz unverkrampft herangehen, da ich bislang kaum Potter-Streifen sah und diese vor allem auch keine bleibenden Erinnerungen abspeicherten.

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 09.04.2012 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 724
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Ich hatte in der Beziehung keine Probleme. Ich hatte mir unter der Woche eine 16 Uhr-Vorstellung angesehen und da waren keine 10 Leute anwesend. Wollte mir einfach nur die sinnlose Hin- und Herfahrt nach der Arbeit ersparen, da es bis zum Kino nur 5 min. Fußweg von der Arbeit aus ist. Da waren dann auch nur 2 Teenies dabei, die zum Glück ruhig geblieben sind. So ist Kino sehr angenehm. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 09.04.2012 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 761
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
Hab ihn heute auch gesehen, in der Tat einer der spannendsten Hammer-Filme überhaupt ;) Schön Old-school-mäßig, ein gepflegter Grusel und Daniel Radcliffe macht seine Sache gut und auch die Ausstattung war toll. Ein paar junge Mädchen in der Vorstellung lachten hysterisch nach einigen Schocks, aber sonst war das Publikum gut gemischt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 12.04.2012 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1035
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Vision-Thing hat geschrieben:
...aber gegenüber den Artgenossen der letzten Jahre, wie The Others oder Das Waisenhaus hat er doch die Nase vorn.


Ne, hat er nicht. Da hinkt er hinterher, ohne Chance, die je einzuholen. The Woman in Black bietet gepflegten Grusel, ist wunderbar stimmungsvoll inszeniert, und durch die Bank gut gespielt. Leider hat man zu viele Buh-Schocks der einfältigen Art reingepackt (z. B.: jemand dreht sich um, und plötzlich steht wie aus dem Nichts irgendwer vor ihm), was einen manchmal zwar zusammenzucken läßt, wodurch sich andererseits aber die Gänsehaut verabschiedet. Solche plumpen Schreckszenen hat der auf altmodisch getrimmte Film wirklich nicht nötig. Ebenfalls sauer aufgestoßen ist mir das Ende. The Woman in Black geht die vorhersehbare Route. Dagegen ist auch noch nichts einzuwänden...
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
*wieso gibt's hier eigentlich kein Spoiler-Tag, oder finde ich es nur nicht?*
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
ACHTUNG ! ! ! ! !

WEITERLESEN AUF EIGENE GEFAHR

SPOILER VORAUS ! ! ! ! !

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
ein "Fade to Black", wenn Ciarán Hinds geschockt auf die Schienen starrt, hätte Eindruck hinterlassen. Aber dann noch das süßliche Happy End der Marke Spielberg anzuhängen, nach dem Motto, juchu, alles halb so wild, jetzt sind wir ja endlich vereint, das hat dieser bis dahin tolle Film echt nicht verdient. Und das hinterläßt einen sehr unangenehmen Nachgeschmack.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 12.04.2012 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 724
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Genau die gleichen Kritikpunkte (etwas aufgesetz wirkende Schocks und das schwache Ende) sind mir auch aufgefallen. Ich wollte hier nur nicht spoilern. Darum sollte meine Beurteilung eigentlich nicht zu überschwenglich wirken. Bei der Meinung, dass er besser als "The Others" und "Das Waisenhaus" ist, bleib ich allerdings. Ersterer war für mich eigentlich das genaue Gegenteil von Woman in Black. Hier hatte das Ende wirklich überzeugt... dafür aber der ganze Rest nicht. Der Film schleppt sich bis zum Schluss extrem langweilig und ereignislos vor sich hin. Die ganze Inszenierung fand ich furchtbar dröge und trocken. Dazu Nicole Kidman, die ich nicht mag. "Das Waisenhaus" hat anfangs einige gute Momente, verliert sich aber zum Ende hin dann zu sehr im Kitsch. Viel schlimmer als bei "Woman in Black". WiB ist insgesamt unterhaltsamer und atmosphärischer als die anderen beiden. Genre-Meilensteinen wie "Bis das Blut gefriert" oder "Das Grauen" kann er allerdings bei Weitem nicht das Wasser reichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 13.04.2012 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1035
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Vision-Thing hat geschrieben:
Dazu Nicole Kidman, die ich nicht mag.


Na, da haben wir ja schon den Grund, wieso der Film nichts taugt. ;) Wenn jemand mitspielt, denn ich partout nicht ausstehen kann, dann zieht das den Film automatisch runter, egal wie gut er ist. Glücklicherweise kann man die Schauspieler, die mir einen Film auf diese Art vermiesen, an der Hand eines Sägewerkarbeiters abzählen.

Vision-Thing hat geschrieben:
"Das Waisenhaus" hat anfangs einige gute Momente, verliert sich aber zum Ende hin dann zu sehr im Kitsch. Viel schlimmer als bei "Woman in Black"


Sehe ich nicht so. Kitschig ist El Orfanato zweifellos auch, aber auf eine schöne, subtile, unaufdringliche Weise. Da kommt kein Holzhammer zum Einsatz, wie am Schluß von The Woman in Black, womit der Regisseur wild um sich schlägt.

Vision-Thing hat geschrieben:
Genre-Meilensteinen wie "Bis das Blut gefriert" oder "Das Grauen" kann er allerdings bei Weitem nicht das Wasser reichen.


Da bin ich voll bei dir. Kennst du eigentlich The Woman in Black von Herbert Wise von 1989, die erste Verfilmung von Susan Hills Roman? Das Drehbuch stammt von Nigel "Quatermass" Kneale. Den nenne ich ohne zu zögern im selben Atemzug wie The Haunting oder The Changeling. Hier ist ein so schönes wie zutreffendes Review: The Woman in Black

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 13.04.2012 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 724
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Randolph Carter hat geschrieben:
Vision-Thing hat geschrieben:
Dazu Nicole Kidman, die ich nicht mag.


Na, da haben wir ja schon den Grund, wieso der Film nichts taugt. ;) Wenn jemand mitspielt, denn ich partout nicht ausstehen kann, dann zieht das den Film automatisch runter, egal wie gut er ist. Glücklicherweise kann man die Schauspieler, die mir einen Film auf diese Art vermiesen, an der Hand eines Sägewerkarbeiters abzählen.

Nein, so schlimm ist es nun nicht. Ein Schauspieler kann mir keinen guten Film vermiesen. Eyes Wide Shut zB gefällt mir, obwohl sie mitspielt. Das ist der Hauptgrund warum ich ihn nicht mag ;) :
Vision-Thing hat geschrieben:
Die ganze Inszenierung fand ich furchtbar dröge und trocken.


Randolph Carter hat geschrieben:
Da bin ich voll bei dir. Kennst du eigentlich The Woman in Black von Herbert Wise von 1989, die erste Verfilmung von Susan Hills Roman? Das Drehbuch stammt von Nigel "Quatermass" Kneale. Den nenne ich ohne zu zögern im selben Atemzug wie The Haunting oder The Changeling. Hier ist ein so schönes wie zutreffendes Review: The Woman in Black

Nein, den hab ich bisher noch nicht gesehen. Werde mal die Augen aufhalten, wenn es eine Möglichkeit dazu gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 14.04.2012 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hab ihn mir gestern mal angesehen und fand ihn eigentlich ganz in Ordnung. Es handelt sich um einen netten old-school Grusler, der zwar mit einigen Klischees arbeitet aber trotzdem ein paar Schocker zu bieten hat. Überzeugt hat mich die ausgezeichnete Atmosphäre (Moorlandschaft, Nebel...) und die fabelhafte Landschaft und mit unglaublich viel Liebe zum Deteil gemachte Dekors. Was mich ein wenig gestört hat waren die unglaublich vielen jungen Mädels im Kino, die wohl wegen Radcliffe da waren, die den halben Film über nur gelacht und gekichert haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 17.05.2012 23:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Habe soeben das Original von Herbert Wise aus dem Jahre 1989 (*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***) angeschaut und halte die Angelegenheit für ziemlich durchwachsen. Auf der Haben-Seite gibt es schöne, gruselige Schauplätze und ein paar wirklich gelungen-unheimliche Szenen. Auf der Soll-Seite stehen ein überforderter Hauptdarsteller, eine stellenweise doch arg schleppende Inszenierung und ein maßlos enttäuschendes Ende.

Bin jetzt umso mehr auf das Remake gespannt!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 01.08.2012 01:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
So, nun habe ich endlich das Remake gesehen und bin ziemlich positiv überrascht!

Gute Darsteller (Radcliffe ist wirklich überzeugend in seiner Rolle), eine dichte Inszenierung, ein paar gelungen-derbe Schocks und eine wirklich gruselige Atmosphäre machen THE WOMAN IN BLACK zu einer runden Angelegenheit.

Interessant finde ich, dass das erste Drittel des Films beinahe ein 1:1-Aufguss des Originals ist, bis hin zu fast identischen Kameraeinstellungen und Schnittfolgen. Dann beschreitet der Film jedoch eigene Pfade und tut dies auf sehr wirkungsvolle Weise. Das Ende ist gewiss nicht jedermanns Fall, ich konnte es aber verschmerzen. (Das Drehbuch hat schließlich eine Frau geschrieben. :mrgreen: )

Bleibt zu hoffen, dass dies nicht die letzte neue Produktion von Hammer war!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 01.08.2012 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 761
Wohnort: Laratown (naja: Köln)
Geschlecht: männlich
[quote=
Bleibt zu hoffen, dass dies nicht die letzte neue Produktion von Hammer war![/quote]
Da muss man keine Angst haben - denn der Film hat über 120 Mill.$ weltweit eingespielt und es soll sogar einen 2. Teil geben ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 01.08.2012 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 1020
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Richtig, soll ein Prequel werden in dem das Anwesen im zweiten Weltkrieg als Hospiz dient...man darf gespannt sein!

_________________
Dieser User kann die nächsten Hammer Mediabooks von Anolis kaum erwarten! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 01.08.2012 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 724
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Wäre schön zu hören, wenn sich solche klassischen Horrorfilme wieder lohnen würden zu produzieren und da mehr von kommt. Die anderen Filme die Hammer jetzt neu produziert hat, hatten wenig Wiedererkennungswert mit ihren Klassikern. "Let Me In" hat mir auch sehr gut gefallen. Der war recht originell. "The Resident" fand ich dagegen sehr schwach. Der war einfach nur nach Schema F produziert und an den aktuellen Massenmarkt angelegt. Auf ein Prequel zu "Women in Black" würde ich mich auch freuen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FRAU IN SCHWARZ - James Watkins
BeitragVerfasst: 05.09.2012 11:53 
Offline

Registriert: 09.2012
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
schön, women in black! Der Trailer ist schon toll. bin sehr gespannt auf die ganze Version!

_________________
Design Welt - Blauer Teppich


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker