Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 03:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE RACHE DES HAUSES USHER - Jesus Franco
BeitragVerfasst: 06.12.2009 18:37 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Es war mal wieder Zeit für einen Franco-Streifen und da habe ich mir diesen rausgesucht, der oft vernichtende Kritiken erhält.
Vielleicht lag es also auch an meinen niedrigen Erwartungen, dass ich ihn gar nicht so schlecht fand.

Dass das Ganze nun viel mit der Vorlage von Edgar Allan Poe zu tun hat, bezweifel ich mal, eher wirkt der Film wie eine Fortsetzung zu Francos 1962 entstandenen DER SCHRECKLICHE DR. ORLOFF. Denn auch hier geht es wieder um einen Wissenschaftler, der seine Tochter wieder zum Leben erwecken will und dafür frisches Blut benötigt.
Aus dem eben genannten Film wurden auch einige Szenen wieder hier verwendet, allerdings hat man sie zumindest einigermaßen passend in die Handlung eingefügt. Allerdings ist "Handlung" fast schon wieder zu viel gesagt, diese ist nämlich äußerst dünn, genauso wie man so etwas wie einen Spannungsbogen mit der Lupe suchen kann.
Aber das wird ja einen echten Franco-Fan nicht abschrecken. :mrgreen:

Pluspunkte kann der Film dann mit der stimmigem Musik von Daniel White sammeln und das Schloss, in dem gedreht wurde, ist auch für einige tolle Aufnahmen gut.
Howard Vernon gibt mal wieder alles und ist damit der einzige, der mit seiner Leistung wirklich heraussticht.

Also doch nicht die große Enttäuschung und für Franco-Fans sicher einen Blick wert.

Die Image-Entertainment-DVD bietet gute Bildqualität und hat neben franz. u. engl. Ton auch engl. UTs mit an Bord, die nicht auf dem Cover erwähnt werden.
Ich empfehle die "Orloff Collection", die ebenfalls noch Francos Frühwerke DER SCHRECKLICHE DR. ORLOFF und DR. ORLOFF'S MONSTER sowie Piere Chevaliers IN DEN KRALLEN DES UNSICHTBAREN enthält.
Gibts bei einigen amerikanischen Ebay-Händlern schon für umgerechnet 15€.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


BildBildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE RACHE DES HAUSES USHER - Jesus Franco
BeitragVerfasst: 28.04.2010 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Den hab ich mir letztens auch mal wieder angesehn - gar nicht schlecht!
(Für mich als Franco Fan...)

Eine Schlüsssige Handlung existiert zwar nicht, und man bekommt weder Nackte Damen noch ernsthafte Gewalt zu sehen, dafür kommt man sich gelegentlich vor wie in einen leich surrealen Albtraum !

Unterstützt wird die duch einen wunderbar wahnsinnigen Howard Vernon, Einigermassen passend ausgesuchtem "Rest Cast" , Interesanten und stimmungvollen Aufnahmen (wenn man mal von Morpho absieht, der irgenwie an ein fehlgeschlagenes Experimen Frankensteins erinnert) und einen Brauchbaren Score...

Scheinbar giebt es in der Französischen Fassung mehr Dialog - Wenn man die Untertiten einschaltet, erscheien Sätzte, wo nicht gesprochen wird... Die Spanische Fassung war ja scheinbar ein komplett anderer Film ...

Für Franco Fans auf jedenfall einen Blick wert - Einer seiner besseren 80er Jahre Filme (wobei der look an End 60 Anfang 70er erinnert...)

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE RACHE DES HAUSES USHER - Jesus Franco
BeitragVerfasst: 17.11.2010 23:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
demnächst von X-Rated: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE RACHE DES HAUSES USHER - Jesus Franco
BeitragVerfasst: 28.01.2011 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 75
Wohnort: House of Chthon
Geschlecht: männlich
ich hatte heute im Saturn die DVD von VZM in der Hand! Weiß einer, ob die cut ist :?:

_________________
Blut ist Leben und es wird meines sein

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE RACHE DES HAUSES USHER - Jesus Franco
BeitragVerfasst: 28.01.2011 17:30 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Der Frage von Marcus Van Sciver schließe ich mich an.

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE RACHE DES HAUSES USHER - Jesus Franco
BeitragVerfasst: 28.11.2012 13:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11772
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild


Produktionsland: Frankreich
Produktion: Marius Lesoeur, Jesus Franco
Erscheinungsjahr: 1982
Regie: Jesus Franco
Drehbuch: Jesus Franco, Edgar Allan Poe (Geschichte)
Kamera: Jesus Franco, Alain Hardy
Schnitt: Laura Arias
Musik: Jesus Franco, Daniel White
Länge: ca. 93 Minuten
Freigabe: FSK 12
Darsteller: Howard Vernon, Antonio Mayans, Lina Romay, Françoise Blanchard, Analía Ivars, Olivier Mathot, Valerie Russel, Jean Tolzac, Daniel White


Bild


Dr. Usher ist seit dem Scheintod seiner Tochter Melissa ein menschliches Wrack. Er vegetiert vor sich hin. Um seinen seelischen Schmerz zu lindern holt er Melissa für bestimmte Zeit immer wieder ins Leben zurück, dazu benötigt er allerdings das Blut junger Mädchen.

„Die Rache des Hauses Usher“ ist in sehr eigenwilliger Film, halt wie man es von einem Franco-Film erwartet. Dieser Film wird nach der Ansicht unterschiedliche Meinungen auslösen, welche zwischen Langeweile, Müll und einem depressiven Gesamtwerk angesiedelt sind.

In erster Linie arbeitet Franco in einer guten visuellen Weise. Die Handlung ist eher sekundär, im Vergleich zu dem was die Optik auszusagen hat. Denn in visueller Hinsicht kann „Die Rache des Hauses Usher“ einige gute Momente vorweisen. Worauf Franco hinaus wollte und welche Wege er dabei beschritt ist unterschiedlicher Natur. Zum einem kann die Grundidee sich am Dracula-Stoff zu orientieren ausgemacht werden. Dazu trägt allein schon die Ankunft eines Alan Harker bei, wer denkt hier nicht an eine Nachnamensgleichheit mit einem gewissen Jonathan? Hierbei bleibt es allerdings bei der Grundidee, welche im Prinzip äußerst passend gewählt wurde um den weiteren Verlauf aufzubauen.

Jess Francos Film bietet eine Musik die von einer Orgel und von Geigen dominiert ist, eine Musik die den einen extrem nerven wird, welche allerdings den anderen in eine depressive Welt begleitet. Des weiteren hat der Film eine besondere Art der Rückblenden zu bieten. Diese sind in schwarz/ weiß gedreht und vermitteln eine Art Hommage an das klassische Gruselkino. Man sieht sich die Bilder einfach gern an, da diese mit den beliebten Elementen wie Schattenspielen und einer beängstigenden Atmosphäre angereichert sind. Das einige Darsteller in diesen Situationen eher hölzern agieren sollte man im eigenen Interesse tolerieren. Denn das Visuelle hat es innerhalb des auf Rache sinnenden Hauses Usher im positiven Sinne in sich.

Auch die Bilder der Gegenwart wissen zu gefallen. Die Locations sind optimal ausgewählt und werden stets überzeugend präsentiert. Das gleiche gilt für die Außenaufnahmen, die das Anwesen von Dr. Usher gebührend vermitteln.

„Die Rache des Hauses Usher“ lebt von seiner depressiven Stimmung uns lässt ein wenig die Schwelle zwischen Leben und Tod beleuchten. Leider ist dieses nicht so gelungen wie man es aus den Werken von Jean Rollin kennt, allerdings erwartet man dieses auch nicht.

Die Story des Films bietet keine Überraschungen und ein Teil der Zuschauer wird die Ansicht des Films wohl auch schnell beenden wollen, da es sich hier um keinen einfachen Stoff handelt. Spannung ist hier nicht gegeben und ein Horror-Junkie ist hier absolut fehl am Platz. Wer sich allerdings die Sinne ein wenig berieseln lassen und einfach mal in eine fremde Welt abtauchen will, der wird in Francos „Haus Usher“ mit einigen guten Momente bewirtet.

Fazit: Kein einfaches Kino, welches mir persönlich jedoch in angenehmer Erinnerung bleibt. Mitglieder des Mainstram-Publikums und die der Gore und harten Horror Fraktion sollten in ihrem eigenen Interesse lieber nicht den Vorführraum betreten.

6,5/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE RACHE DES HAUSES USHER - Jesus Franco
BeitragVerfasst: 08.12.2012 09:50 
---Edit---


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker