Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 27.03.2017 10:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 01.12.2009 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7772
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Dieser Film muss mit einem eigenen Thread gewürdigt werden. Ich habe eine älteren Kurzkommentar ausgegraben:

Dracula jagt Mini-Mädchen

Bei einem wilden Kampf im Jahre 1872, kommen Graf Dracula (Christopher Lee) und sein Widersacher Prof. Van Helsing (Peter Cushing) ums Leben. Ok, der Graf zerfällt natürlich zu Staub, tot ist er ja gewissermaßen schon. Ein Zeitsprung ins Jahr 1972. Jessica Van Helsing feiert in London wilde Parties mit ihren Freunden. Als Boss der Clique spielt sich Johnny Alucard auf. Während einer schwarzen Messe erweckt er seinen Meister per Blutspende erneut zum Leben. Dracula sinnt nach Rache an der Famile Van Helsing. Doch ein Nachfahre seines damaligen Bezwingers stellt sich ihm in den Weg...

Zum sechsten Mal gab Christopher Lee in "Dracula A.D. 1972" für die Hammer Studios den blutsaugenden Grafen. Endlich steht ihm wieder Peter Cushing gegenüber. Ein Freudenfest für alle Hammerianer! Dazu gibt es tanzende, bekiffte Hippies in herrlich geschmacklosen Klamotten. Der deutsche Titel ist mal wieder völlig Banane, aber gerade deswegen irgendwie kultig.

Diesen Film liebte ich schon als kleiner Pimpf. Ich liebe diesen Klassiker noch heute. Vielleicht mehr denn jemals zuvor!

10/10

***

Natürlich -wie immer- eine völlig unsachliche Bewertung. Aber was solls, Filme sind eine Angelegenheit des Herzens! Dieser zählt zu meinen zwanzig, dreissig absoluten Lieblingen, daher auch der Griff zu 10/10, die ich nur sehr selten ziehe!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 01.12.2009 17:28 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Caroline Cherie oh la la, immer wieder lecker! Schöner Streifen aus Hammers fortgeschrittenen Spättagen. Like it veeeery much!
Mit dem Pimpf, das passt bei mir auch: Hab den damals heimlich, als die Eltern aus dem Haus waren im TV geschaut und mich später in der leeren Wohnung fast pepisst vor Gruseln.

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 01.12.2009 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 219
Geschlecht: männlich
der film ist ne absolute granate

ich sag nur
alucard... :lol:

_________________
Crime Is A Disease, Meet The Cure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 01.12.2009 17:48 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11480
Geschlecht: männlich
Cobra hat geschrieben:
der film ist ne absolute granate

ich sag nur
alucard... :lol:


Dem ist nichts hinzuzufügen! Der beste Dracula Film mit Christopher Lee!

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 01.12.2009 21:24 
Offline

Registriert: 12.2009
Beiträge: 31
Geschlecht: nicht angegeben
Ein wirklich sehenswerter Hammer Streifen, der auch nach dem x-ten mal anschauen immer noch Spaß macht. :)

Gruß
Bolo Yeung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 03.12.2009 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Sicher nicht der "Beste" dracula Streifen von Hammer - wenn man die Filme als Gothik Horror ansieht, aber einer der wohl unterhaltsammsten Hammer Streifen überhaupt!

Allein schon der Titel - Hat irgendwo einer Minni Mädchen gesehen?? Wobei der Orginaltitel in Deutschland auch nicht so toll angekommen währe Dracula A.D. 1972 - Dracula Ausser Dienst ???

Ein grosses Plus ist, das man trotz aller albernheiten (die ich wiklich lustig finde) eine Menge guter DArsteller angagiert hatte. Natürlich Peter Cushing und Christopher Lee aber auch die Auswahl der Damen ist durchaus gelungen !

Peter

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 03.12.2009 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7772
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
kaeuflin hat geschrieben:
Hat irgendwo einer Mini Mädchen gesehen??


Klar. Obwohl nicht alle Damen kurze Röcke tragen. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 03.02.2016 12:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11889
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Deutscher Titel: Dracula jagt Minimädchen
Originaltitel: Dracula A.D. '72
Produktionsland: England
Produktion: Michael Carreras, Josephine Douglas/Hammer-Productions
Erscheinungsjahr: 1972
Regie: Alan Gibson
Drehbuch: Don Doughton
Kamera: Dick Bush
Schnitt: James Needs
Spezialeffekte: Les Bowie
Musik: Michael Vikkers
Länge: ca. 91 Minuten
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Christopher Lee (Graf Dracula), Peter Cushing (Professor Van Helsing), Stephanie Beacham (Jessica Van Helsing), Christopher Neame (Johnny Alucard), Michael Coles (Inspektor), Marsha A. Hunt (Gaynor), Caroline Munro (Laura Bellows), Janet Key (Anna), William Ellis (Joe Mitcham), Philip Miller (Bob), Michael Kitchen (Greg), David Andrews (Detective Sergeant), Lally Bowers (Matron Party Hostess), Constance Luttrell (Mrs. Donnelly), Michael Daly (Charles)


Bild Bild


Es ist 100 Jahre her, dass Dracula von seinem Lieblingsfeind Van Helsing, vernichtet wurde. In einer Gruppe von Jugendlichen scheint zumindest einer dieses Datum in seinen Terminkalender eingetragen zu haben - Johnny Alucard. Der Langeweile trotzend, machen sich Johnny und seine Freunde auf den Weg zu einer alten Kirche. Dort will man eine Schwarze Messe abhalten. Die Zeremonie ist ein voller Erfolg, denn der König aller Blutsauger, Graf Dracula, wurde zum Leben erweckt. Sein erstes Opfer - Laura Bellows – wird am Folgetag verstümmelt aufgefunden. Die Polizei bittet Professor Van Helsing (einem Enkel des einstigen Dracula-Vernichters) um Hilfe.

Nach dem dürftigen Erfolg von DRACULA - NÄCHTE DES ENTSETZENS wollte die Produktionsfirma dem Grafen der Nacht, „neues Leben“ einhauchen. Folglich verließ man die Vergangenheit und siedelte das neue Vampir-Abenteuer in der Gegenwart (London im Jahre 1972) an. Entfernt von der (4 Jahre später anstehenden) Punk-Revolution, lässt Alan Gibson die Hippies auf den Rezipienten los. Eine anfängliche Party präsentiert Live-Musik (mit T-Rex-ähnlichen Chorgesängen) im Wohnzimmer, zugedröhnte Jugendliche und einen ominösen Snob namens Johnny Alucard.

„Du machst dich über alles lustig was nicht deiner so genannten: progressiven Lebensanschauung - entspricht.“ (Van Helsing zu seiner Nichte Jessica)

Wer ständig zugekifft ist – der macht sich auch gern lustig. Die Hippies im London der 70er sind immer guter Laune. Härteres Zeug hat sich scheinbar Johnny Alucard eingepfiffen, denn er praktiziert eine „Schwarze Messe“ in gigantischer Manier. Christopher Neame gibt Alles. Es ist eine Freude dem Spektakel beizuwohnen. Auch sein späteres (definitives!) Ableben – im FINAL DESTINATION-STIL - hat es gewaltig in sich.

Ein wichtiger Bestandteil des Films ist natürlich die Zusammenkunft zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Hatten es die Van Helsings des vorherigen Jahrhunderts noch mit abergläubigen Zeitgenossen zu tun, so hat sich das Blatt natürlich gedreht. Die Polizei kann über die übersinnlichen Theorien der Vampirjägers nur staunen. Denn Van Helsing – dessen Wohnzimmerwand ein gerahmtes Bild von seinem Lieblingsfeind Dracula ziert – läuft mal wieder zur Höchstform auf. Wunderschön anzusehen ist ein Diagramm in dem er den Namen „Alucard“ entschlüsselt. Herrlich!

DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN konnte mich (bereits) mit 14 Jahren (während der TV Erstsichtung) begeistern. Von dieser Euphorie ist mir bis heute nichts verloren gegangen. Der Film bietet all das - was ist am britischen Horrorkino zu schätzen weiß. Spannung, eine tolle Atmosphäre und schwarzen Humor.

…und das der – der Legionen befohlen hat – nun Kifferblut trinken muss…

Fazit: Ein stets genialer Kurzurlaub im London des Jahres 1972. Nach HORROR OF DRACULA und PRINCE OF DARKNESS - meine Nummer Drei im Hammer-Dracula (Lee)-Kosmos.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 03.02.2016 19:02 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 654
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Hammer schaft hier verdammt gut den Spagat zwischen Gothik Horror und dem Modernen Style der 70er Jahre zu verbinden.
Ist ohne zu übertreiben ein total unterschätzter Hammer-Schatz dieser Streifen, einfach großartiges Kino :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 03.02.2016 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2015
Beiträge: 818
Geschlecht: nicht angegeben
Die vor Jahrzehnten im ZDF gezeigte Dracula-Reihe hat hier wohl so mancher angeschaut und - da es sich um ein nach damaligen Verhältnissen äußerst ungewöhnliches Seherlebnis im TV handelte - niemals vergessen.
Die "Alucard-Auflösung" hatte mich damals tatsächlich überrascht - na ja, auch Peter Cushing ist nicht sofort auf den subtilen Identitätshinweis gekommen und mußte zuerst eine Skizze anfertigen.
Bereits der Prolog des Films mit seinen aktionsgelandenen Aneinandereihungen von erbitterten Kampfszenen zwischen Cushing und Lee auf einer fahrenden Kutsche hätte manch anderem Streifen als finalen Höhepunkt zur Ehre gereicht.
STONEGROUND ist übrigens der Name der Rockband im Film - mit dem Sänger Sal Valentino (Ex Beau Brummels).
Auch im direkten Vergleich mit dem ebenfalls im 1970er-Jahre-London spielenden Nachfolger "Dracula braucht frisches Blut", wirkt dieser hier gelungenerer. Und Caroline Munro war ohnehin nicht zu toppen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 03.02.2016 22:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11889
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Frank hat geschrieben:
STONEGROUND ist übrigens der Name der Rockband im Film - mit dem Sänger Sal Valentino (Ex Beau Brummels).


:jc_goodpost: :jc_thankyou:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 04.02.2016 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 555
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Ich schaue ihn gerade, als inpsiration für Dienstag

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 05.02.2016 00:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11889
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Markus hat geschrieben:
Ich schaue ihn gerade, als inpsiration für Dienstag


Was ist Dienstag ...außer der Tag nach Rosenmontag.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 05.02.2016 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 555
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Faschingsdienstag

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 18.02.2016 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 30
Geschlecht: nicht angegeben
Ich finde diesen Film neben "Dracula braucht frisches Blut" den schwächsten Beitrag der Hammer Dracula-Reihe und stehe mit dieser Meinung so ziemlich alleine da, wie ich Euren Posts entnehmen kann. Meiner folgenden Rezension könnt Ihr entnehmen weshalb dies so ist:

Inhalt:

18.09.1872: Im Londoner Hyde Park kommt es zum letzten grossen Duell zwischen Lawrence van Helsing (Peter Cushing) und Dracula (Christopher Lee). Van Helsing gelingt es, Dracula zu vernichten, stirbt aber selbst dabei. Ein Diener Draculas nimmt den Ring, den Pfahl und etwas Asche des Meisters an sich und beerdigt diese auf dem selben Friedhof der Kirche St. Bartolph, auf welchem auch van Helsing seine letzte Ruhe findet….Genau hundert Jahre später: eine Clique von gelangweilten Kids verschwendet seine Zeit mit Drogen und Parties. Führer des Rudels ist der charismatische Johnny Alucard (Christopher Neame). Zur Clique gehört auch Jessica van Helsing (Stephanie Beacham), die Nichte von Prof. Lorimar van Helsing, welcher seinerseits der Enkel des Vampirjägers Lawrence van Helsing ist. Alucard schlägt den Kids eine schwarze Messe in der inzwischen verlassenen und entweihten Kirche St. Bartolph vor. Seine Familie dient Dracula seit Generationen, und so hat Alucard natürlich nur ein Ziel: die Wiedererweckung Draculas! Diese gelingt, und Dracula will jetzt endlich Rache nehmen und das Geschlecht der van Helsing für immer vernichten. Dazu bedient er sich der Cliquen-Mitglieder, die er entweder als Nahrungsquelle verwendet oder sie zu seinen Sklaven macht. Als er sich auch Jessica greift, bleibt ihrem Grossvater nicht mehr viel Zeit, dem Treiben Draculas Einhalt zu gebieten….

Meine Meinung:

Das Beste gleich mal vorne weg: van Helsing ist wieder da! Das wäre dann aber auch so ziemlich das einzig Positive, was es über dieses Machwerk zu berichten gibt. OK, die ersten paar Minuten, welche den Kampf der beiden Kontrahenten im Hyde Park zeigen, sind sehr schön und stimmungsvoll geraten. Aber dann geht’s auf in die Neuzeit, und diese zeigt uns Regisseur Alan Gibson gleich zu Beginn mit einer viel zu lang geratenen, nervtötenden Hippie-Party mit fürchterlicher psychodelischer Musik. Ueberhaupt ist der gesamte Soundtrack von Michael Vickers eine penetrante Katastrophe und wird in den unpassendsten Momenten viel zu aufdringlich eingesetzt. Einfach grässlich. In diesem Stil geht’s dann weiter. Die Kids hängen im „Cavern“, ihrem Stammlokal rum und labern irgend welchen Mist. Das ist einfach viel zu klischeehaft um irgendwie glaubwürdig zu wirken. Man wollte wohl den Anschein erwecken dass die Jugend der frühen 70er Jahre allesamt nur kiffende, saufende und vögelnde Taugenichtse waren. Einzige Lichtblicke sind die schwarze Messe-Szenen in der Kirche und die wenigen Male, wo Dracula ins Geschehen eingreift. Dies passiert leider viel zu selten, wieder mal hat der eigentliche Star des Films viel zu wenig Screentime erhalten.

So kann sich Christopher Lee in seiner Paraderolle einmal mehr kaum entfalten. Er holt natürlich das Beste heraus, seine Kämpfe mit van Helsing, ob in der Anfangssequenz im Hyde Park oder im Showdown in der Kirche, sind vom Feinsten. Und endlich ist Peter Cushing zurück! Das tut gut nach all den Entbehrungen der vergangenen Dracula-Folgen, wo wir es mit allerlei Vampirjägern zu tun bekamen, welche aber allesamt niemals die Klasse eines Peter Cushing erreicht haben. Zu erwähnen ist noch die Leistung von Christopher Neame als Alucard: sehr überzeugend!

Fazit: Dracula in der Neuzeit, mit viel Getöse aber wenig Gespür für Dramaturgie inszeniert. Wegen der guten Anfangssequenz und der Rückkehr von van Helsing gibt’s von mir noch wohlwollende 4/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 18.02.2016 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 240
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
doobee hat geschrieben:
Ich finde diesen Film neben "Dracula braucht frisches Blut" den schwächsten Beitrag der Hammer Dracula-Reihe und stehe mit dieser Meinung so ziemlich alleine da, wie ich Euren Posts entnehmen kann.


Nein, ganz allein stehst du nicht da! :)

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 18.02.2016 23:33 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4709
Geschlecht: männlich
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
doobee hat geschrieben:
Ich finde diesen Film neben "Dracula braucht frisches Blut" den schwächsten Beitrag der Hammer Dracula-Reihe und stehe mit dieser Meinung so ziemlich alleine da, wie ich Euren Posts entnehmen kann.


Nein, ganz allein stehst du nicht da! :)


Doch, tut er! :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 18.02.2016 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 240
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
doobee hat geschrieben:
Ich finde diesen Film neben "Dracula braucht frisches Blut" den schwächsten Beitrag der Hammer Dracula-Reihe und stehe mit dieser Meinung so ziemlich alleine da, wie ich Euren Posts entnehmen kann.


Nein, ganz allein stehst du nicht da! :)


Doch, tut er! :P


Nö! :P

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 01:36 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11480
Geschlecht: männlich
Mein liebster Christopher Lee Dracula.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 01:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 92
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
doobee hat geschrieben:
Ich finde diesen Film neben "Dracula braucht frisches Blut" den schwächsten Beitrag der Hammer Dracula-Reihe und stehe mit dieser Meinung so ziemlich alleine da, wie ich Euren Posts entnehmen kann.


Nein, ganz allein stehst du nicht da! :)


Doch, tut er! :P


Nö! :P

Ich weiss gar nich was ihr habt. Ist zwar nicht die hellste Kerze auf der Geburtstagstorte, aber immer noch Vamplotion at his best...... 😎

_________________
" Ich mag Kinder, ich könnte nur kein ganzes essen! " Gidde

" Werde ich träumen? "HAL 9000


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 02:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 240
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Mein liebster Christopher Lee Dracula.


Soll das etwa heißen, daß du "Mini-Mädchen" als besten Christopher-Lee-Dracula-Film bezeichnest?! :shock:

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 389
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Also mir taugt er auch. Guter Cast und tolle 70s Atmo.Natürlich nicht der beste Hammer-Dracula, aber bei weitem auch nicht der schlechteste. Da find ich den anderen Spät-Dracula "Dracula braucht frisches Blut" um Längen schlechter.

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 11:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11480
Geschlecht: männlich
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Mein liebster Christopher Lee Dracula.


Soll das etwa heißen, daß du "Mini-Mädchen" als besten Christopher-Lee-Dracula-Film bezeichnest?! :shock:



Ja, ich habe den als Kind unzählige Male gesehen. Den hatte ich damals auf VHS aufgenommen und immer wieder angesehen.
Die neuzeitliche Ausrichtung hat mir unglaublich gut gefallen. Ich fands toll das Dracula in der Neuzeit aufersteht.
Für mich stimmt da einfach alles. Dracula hat die richtige Synchronstimme und kommt besonders blutdürstig rüber. Die Musik ist klasse, Peter Cushing ist klasse und Caroline Munroe gibts noch obendrauf.

Die Auferstehungsszene in der Kirche finde ich obergeil!

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 240
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Mein liebster Christopher Lee Dracula.


Soll das etwa heißen, daß du "Mini-Mädchen" als besten Christopher-Lee-Dracula-Film bezeichnest?! :shock:



Ja, ich habe den als Kind unzählige Male gesehen. Den hatte ich damals auf VHS aufgenommen und immer wieder angesehen.
Die neuzeitliche Ausrichtung hat mir unglaublich gut gefallen. Ich fands toll das Dracula in der Neuzeit aufersteht.
Für mich stimmt da einfach alles. Dracula hat die richtige Synchronstimme und kommt besonders blutdürstig rüber. Die Musik ist klasse, Peter Cushing ist klasse und Caroline Munroe gibts noch obendrauf.

Die Auferstehungsszene in der Kirche finde ich obergeil!


"Die Herren Dracula" mit Christopher Lee spielt auch in der Gegenwart. Ist aber eher eine Komödie. Falls du den noch nicht kennst, kann ich ihn dir sehr empfehlen! :)

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 16:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4709
Geschlecht: männlich
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Mein liebster Christopher Lee Dracula.


Soll das etwa heißen, daß du "Mini-Mädchen" als besten Christopher-Lee-Dracula-Film bezeichnest?! :shock:


Gibt es noch andere? :lol:



*duckundweg*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 18:08 
Offline

Registriert: 10.2014
Beiträge: 151
Geschlecht: nicht angegeben
doobee hat geschrieben:
Die Kids hängen im „Cavern“, ihrem Stammlokal rum und labern irgend welchen Mist. Das ist einfach viel zu klischeehaft um irgendwie glaubwürdig zu wirken. Man wollte wohl den Anschein erwecken dass die Jugend der frühen 70er Jahre allesamt nur kiffende, saufende und vögelnde Taugenichtse waren.


Wenn sie es denn wenigstens täten. Stattdessen wird eben nur darüber gelabert. ;) Die Hippies sind schon schwer daneben. Vor allem bei dem Burschen in der Mönchskutte denk ich immer, der hat Star Wars zu oft gesehen, bis mir wieder einfällt, dass das nicht hinkommt.

Ich mag den Film sehr, aber ernst nehmen kann ich ihn nicht. Erst recht, wenn ich ihn mit Vampire Circus aus demselben Jahr vergleiche. "Mini-Mädchen" versucht so mit der Brechstange hipp zu sein, und es klappt nicht. Trägt auch keine Mini. Irgendwie vermittelt der Film nur, dass Hammer dabei ist, den Anschluss zu verlieren.

Trotzdem gibt es eine Menge Witziges. Die Homewrecker-Party mit der grässlichen Beatband, Caroline Munro, der Anfang, Peter Cushing, Stephanie Beachams Ausschnitt, wenn Cushing mit todernster Miene das Anagramm von Alucard löst, als würde er das Atom spalten.

Aber Neames Alucard hätte einen besseren Tod verdient, als diese alberne Szene. Das ist fast so blöd wie Lees letzter Dracula-Tod in seinem letzten Auftritt als Vampirgraf ein paar Jahre später. Obwohl die schwer zu toppen ist in ihrer Lustlosigkeit.

Die beste Fortsetzung ist immer noch "Wie schmeckt das Blut von Dracula". Schöne Story und Linda Hayden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2015
Beiträge: 818
Geschlecht: nicht angegeben
Wentworth hat geschrieben:
Das ist fast so blöd wie Lees letzter Dracula-Tod in seinem letzten Auftritt als Vampirgraf ein paar Jahre später.


Wenn du damit "Die Herren Dracula" meinst - der hatte ja ohnehin Lustspielcharakter.

Hinsichtlich des letzten Dracula-Hammer-Films mit Christopher Lee hingegen stimme ich zu:
Todesfalle Dornenbusch ist ja noch schlimmer, als im Eis einzubrechen !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 240
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Mein liebster Christopher Lee Dracula.


Soll das etwa heißen, daß du "Mini-Mädchen" als besten Christopher-Lee-Dracula-Film bezeichnest?! :shock:


Gibt es noch andere? :lol:



*duckundweg*


Nee, ich glaube, es gibt tatsächlich nur diesen hier! :P :oops: :mrgreen:

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 389
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Mein Hammer Ranking der Chris Lee Deaculas

Dracula
Blut für Dracula
Draculas Rückkehr
Dracula jagt Mini Mädchen
Dracula - Nächte des Entsetzens
Wie schmeckt das Blut von Dracula
Dracula braucht frisches Blut

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DRACULA JAGT MINI-MÄDCHEN - Alan Gibson
BeitragVerfasst: 19.02.2016 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 240
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
Cromwell hat geschrieben:
Mein Hammer Ranking der Chris Lee Deaculas

Dracula
Blut für Dracula
Draculas Rückkehr
Dracula jagt Mini Mädchen
Dracula - Nächte des Entsetzens
Wie schmeckt das Blut von Dracula
Dracula braucht frisches Blut



Mein Christopher-Lee-Dracula-Hammer-Ranking:

Dracula
Draculas Rückkehr
Blut für Dracula
Dracula, Nächte des Entsetzens
Wie schmeckt das Blut von Dracula
Dracula jagt Mini-Mädchen
Dracula braucht frisches Blut

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker