Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 10:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 20.02.2016 01:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
Kann es wirklich sein dass es zu diesem Klassiker noch keinen Thread gibt? Ich habe jedenfalls keinen gefunden und möchte ihn Euch kurz vorstellen:

Frankensteins Fluch
Originaltitel: The Curse of Frankenstein
Produktionsland: England
Erscheinungsjahr: 1957
Regie: Terence Fisher

Bild

Inhalt:

Die Geschichte wird in einer Rückblende erzählt. Baron Victor Frankenstein (Peter Cushing) wartet in seiner Zelle auf seine Hinrichtung. Er bestellt einen Priester, dem er seine Geschichte erzählt: Der junge Baron Victor erbt das Vermögen der Familie Frankenstein, nachdem das letzte Familienmitglied, seine Mutter, verstorben ist. Er ist ein wissbegieriger Exzentriker und engagiert Paul Krempe (Robert Urquhart) als Privatlehrer. Jahrelang forschen die beiden an der Erschaffung künstlichen Lebens. Nachdem es ihnen gelungen ist, einen toten Welpen zu reanimieren, will Victor das Unmögliche wagen: die Erschaffung des perfekten Menschen! Den Körper beschaffen sie sich von einem kürzlich Hingerichteten. Die nicht passenden Körperteile werden durch andere ersetzt. Frankensteins Cousine Elizabeth (Hazel Court) ist in der Zwischenzeit im Hause Frankenstein eingetroffen. Sie will Victor heiraten, wie zwischen ihm und seiner Tante vereinbart war. Sie ahnt nichts von dem Treiben ihres Geliebten, obwohl Paul, der inzwischen immer mehr Skrupel hat, sie eindringlich warnt, das Haus zu verlassen. Schliesslich ist der künstliche Mensch beinahe fertig, nur das Wichtigste fehlt noch: das Gehirn eine Genies. Dieses beschafft sich Victor, indem er Professor Bernstein (Paul Hardtsmith) umbringt. Das Gehirn wird jedoch bei einer Rangelei zwischen Victor und Paul beschädigt. Trotzdem planzt es Victor dem Körper ein. Als er ihm in einer Gewitternacht Leben einhaucht, erwacht nicht der erhoffte Uebermensch zum Leben, sondern ein abscheuliches Monster (Christopher Lee)…….

Meine Meinung:

Dies also ist er, der erste reine Horrorfilm der Hammer Studios und zugleich der erste, in welchem das Traumpaar Peter Cushing und Christopher Lee gemeinsam vor der Kamera standen. Wir haben es mit einer äusserst gelungenen Schauermär zu tun, wobei die Mad Scientist-Elemente vorwiegen und nur wenig Platz für klassischen Gothic-Grusel lassen. Der Film hält sich nur rudimentär an Mary Shelley’s Romanvorlage. So spielt hier nicht die Kreatur die Hauptrolle, welche wir erst nach knapp 50 Minuten das erste Mal zu Gesicht bekommen. Zudem ist diese in der Vorlage eher tragischer Natur, hier ist sie viel animalischer und gewalttätiger. Drehbuchautor Jimmy Sangster legt mehr Wert auf die Charakterzeichnung des manischen Victor Frankenstein und dessen Kampf gegen Paul, dem bewusst wird dass dieses Experiment in einer Katastrophe enden muss und den Baron stoppen will. Die Kulissen sind wie gewohnt sehr farbenprächtig und aufwendig. Regisseur Terence Fisher und Kameramann Jack Asher verstehen es hervorragend, mit den richtigen Einstellungen die Spannung zu steigern. Unvergesslich ist die Szene, als das Monster zum ersten Mal sein Antlitz enthüllt und sich in seiner ganzen Ungeheuerlichkeit präsentiert. Das Geschehen wird getragen vom brillanten Score von James Bernard, welcher die Spannung im richtigen Moment vorantreibt und im Allgemeinen eine sehr gute Hintergrundmusik liefert.

Peter Cushing ist die perfekte Besetzung des Barons. Fieberhaft, ruhe- und skrupellos opfert er alles, um sein Ziel zu erreichen. Ethische Bedenken haben keinen Platz, sein Freund Paul und seine zukünftige Braut Elizabeth sind nur störende Objekte auf seinem Weg zur Allmacht. Diesen getriebenen Charakter porträtiert Peter Cushing meisterhaft. Christopher Lee als Frankensteins Monster ist ebenfalls ein Glücksgriff, schon wegen seiner Statur. Auch versteht er es, ohne Worte, nur mit seiner Körpersprache, den Zuschauer zu bewegen. Ein Jahr später sollte er im legendären „Dracula“ endgültig zeigen können, welch grossartiger Schauspieler er ist. Hazel Court als Elizabeth und Robert Urquhart als Paul wissen auch zu gefallen. Ihr Spiel ist differenziert und ausdrucksstark.

Fazit: Hammer-Klassiker mit schöner Schaueratmosphäre und gleichzeitig der Start der besten Partnerschaft, die es je ihm Horrorgenre gegeben hat: Peter Cushing und Christopher Lee! Aber nicht nur deswegen gibt’s von mir 9/10

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 20.02.2016 05:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8722
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Okay, cool. 8-)
Titel in GROSSBUCHSTABEN, aber den Regisseur bitte nicht, sondern in herkömmlichen Lettern.
Dann ist alles tutti paletti. thx ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 20.02.2016 07:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Okay, cool. 8-)
Titel in GROSSBUCHSTABEN, aber den Regisseur bitte nicht, sondern in herkömmlichen Lettern.
Dann ist alles tutti paletti. thx ;)


OK, danke. jetzt habe ich's glaube ich gecheckt :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 20.02.2016 07:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 240
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
Unglaublich: Ich kann dir bei all deinen Reviews nur zustimmen! :yes4:

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 20.02.2016 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 92
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
[quote="doobee"]Kann es wirklich sein dass es zu diesem Klassiker noch keinen Thread gibt?

Ich glaube da kannst Du noch mit einer ganzen Reihe von HAMMER Filmen weitermachen..... 😎
Schönes Review!

_________________
" Ich mag Kinder, ich könnte nur kein ganzes essen! " Gidde

" Werde ich träumen? "HAL 9000


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 20.02.2016 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
Alaric_de_Marnac hat geschrieben:
Unglaublich: Ich kann dir bei all deinen Reviews nur zustimmen! :yes4:


Das freut mich natürlich dass wir den selben Geschmack zu haben scheinen, sogar bei den Mini-Mädchen :mrgreen:

Aber es wird dann sicher den einen oder andern Film geben wo wir uns nicht einig sind. Das macht die Sache ja auch interessant und führt zu Diskussionen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 20.02.2016 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 35
Geschlecht: nicht angegeben
astronomo hat geschrieben:
doobee hat geschrieben:
Kann es wirklich sein dass es zu diesem Klassiker noch keinen Thread gibt?

Ich glaube da kannst Du noch mit einer ganzen Reihe von HAMMER Filmen weitermachen..... 😎
Schönes Review!


Kann gut sein dass ich das mache, den ich bin ein leidenschaftlicher Hammerfan und habe sehr viele dieser Filme gesehen und auch reviews davon verfasst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 20.02.2016 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 398
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Gefällt mir besser als der James Whale Frankenstein. Fisher/Cushing/Lee sind einfach das magische Dreieck :D Die kräftigen leuchtenden Farben und die geniale Ausstattung der Hammer Filme haben es mir einfach angetan.

Allerdings gefällt mir der spätere Frankensteins Rache noch nen Ticken besser :)

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FRANKENSTEINS FLUCH - Terence Fisher
BeitragVerfasst: 28.02.2016 00:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12024
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
FRANKENSTEINS FLUCH

Alternativer Titel: The Curse of Frankenstein
Produktionsland: Großbritannien
Produktion: Michael Carreras / Anthony Hinds
Erscheinungsjahr: 1957
Regie: Terence Fisher
Drehbuch: Jimmy Sangster (Drehbuch) / Mary Shelley (Roman)
Kamera: Jack Asher
Schnitt: James Needs
Budget: ca. 65.000 britische Pfund
Musik: James Bernard
Länge: ca. 79 Minuten
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Peter Cushing, Hazel Court, Robert Urquhart, Christopher Lee, Melvyn Hayes, Valerie Gaunt, Paul Hardtmuth, Noel Hood, Fred Johnson, Claude Kingston, Alex Gallier, Michael Mulcaster, Andrew Leigh, Ann Blake, Sally Walsh


Bild Bild


Doktor Victor Frankenstein ist - von dem Gedanken - besessen ein neues Wesen zu schaffen. Zusammen mit seinem Assistenten Paul gelingt es ihm eine, aus Leichenteilen gefertigte, Kreatur zum Leben zu erwecken. Doch das Hirn welches man der Kreatur eingesetzt hat – wie Victors auch – einen Schaden. Als die Kreatur aus dem Labor ausbricht…

FRANKENSTEINS FLUCH ist der erste Einsatz den Hammer dem wahnsinnigen Wissenschaftler zugestand. Kurz bevor Cushing gegen Lee innerhalb HORROR OF DRACULA antrat, standen sich die ewigen Kontrahenten als Frankenstein und Frankensteins Monster gegenüber. Unter der Leitung (einer meiner Lieblingsregisseure) Terry Fisher setzt sich der Film mit Mary Shelleys bekannten „Frankenstein-Stoff“ auseinander. Das Ganze wird mit den – für Hammer – üblichen Zutaten serviert. Die Musik von James Michael Bernard erhält ihren Einsatz in typischer Manier. Seine Klänge unterstützen die Stress- und Schockmomente so, wie man es von erhofft bzw. erwartet. Auch die Kulissen sind (gewohnt) liebevoll gestaltet und aktivieren den Wohlfühlfaktor. Das Fisher von Mary Shelleys Romanvorlage abweicht, ist vollkommen belanglos. FRANKENSTEINS FLUCH bietet das was man von einem Produkt aus der Hammer-Schmiede erwartet. Atmosphäre, Spannung und viel Behaglichkeit.

Peter Cushing, der als Dr. van Helsing später gegen das Böse antreten soll, ist innerhalb FRANKENSTEINS FLUCH selbst das (oder der) Böse. Ein Wissenschaftler der über Leichen geht, damit er sein Ziel erreichen kann. Dabei wird der „Chefhektiker“ einige male in Nahaufnahme gezeigt. Sein Blick lässt die Besessenheit des Victor Frankenstein bestens spüren. Cushing ist einfach klasse. Einer der absoluten Sympathen des britischen Kinos. Recht amüsant ist die Verkörperung des jungen Victor Frankenstein. Melvyn Hayes wirkt optisch - ein wenig - wie eine frühe Ausgabe von Peter Bark.

Im Vergleich zu James Whales FRANKENSTEIN-Verfilmung stellt FRANKENSTEINS FLUCH das Monster weniger in den Mittelpunkt. Das Zentrale heißt bei Fisher: Doktor Victor Frankenstein. Fast alles dreht sich um den wahnsinnigen Gelehrten. Für Cushing viel Spielraum um intensiv zu agieren. Möglichkeiten, die Peter (ohne aufdringliches Overacting) ausgiebig nutzt. Terence Fishers CURSE OF FRANKENSTEIN baut seine Geschichte gut auf. Wer die Absehbarkeit der Story als negativ empfindet… der soll ganz einfach die Fresse halten.

Fazit: Ein, immer wieder, schöner Trip in Franksteins Forschungslabor. Farbenfroh und gemütlich, so dass der - von Victor gereichte Cherry - noch besser mundet.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker