Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.09.2017 13:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 10.01.2010 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Darf nicht im Tagebuch versauern:


Zombie Lake (Frankreich, Spanien, Portugal 1980, Originaltitel: Le lac des morts vivants)

Während des zweiten Weltkrieges rettet ein deutscher Soldat eine junge Französin. Die beiden werden ein Liebespaar, die kleine Helena wird geboren, doch die Geschichte der Liebenden nimmt einen tragischen Verlauf. Helenas Mutter verstirbt kurz nach der Niederkunft, ihr Liebhaber gerät mit seinen Kameraden in einen Hinterhalt des französischen Widerstands und wird erschossen. Die Leichen der deutschen Soldaten wirft man kurzerhand in den nahen See, schliesslich sollen die übrigen Besatzer keine Spuren des Gemetzels finden. Doch die Toten finden keine Ruhe. Einige Jahre sind ins Land gezogen, Helena ist inzwischen ein Schulkind, plötzlich kommt es zu unerklärbaren Todesfällen, die eindeutig in Zusammenhang mit dem See stehen. Bald offenbart das Grauen seine fiese Fratze, untote Soldaten erheben sich aus dem See und greifen die Dorfbevölkerung an. Der Bürgermeister (Howard Vernon) ist ratlos, doch die kleine Helena weiss Rat...

Jean Rollin ist der ungekrönte König des erotischen Vampirfilms, doch auch in anderen Bereichen tobte sich der gute Mann sich aus. Da seit den späten siebziger Jahren vermehrt die Zombies über die Leinwände ächzten, konnte sich auch Herr Rollin dieser Thematik nicht entziehen. Sein Beitrag "Die Foltermühle der gefangenen Frauen" (Les Raisins de la mort, 1977) wirkte ebenfalls recht eigenständig, entstand aber bekanntlich vor der grossen Zeit des Zombiefilms. Allerdings sollte man auch von "Sumpf der lebenden Toten" -der deutsche Titel von " Le lac des morts vivants"- keinen wüsten Reisser im Stil der italienischen Platzhirsche erwarten. Rollin bleibt sich selbst treu, er fügt romantische Momente, erotische Szenen, den zweiten Weltkrieg und Zombies zu einem eigenwilligen Werk zusammen. Die Aufmachung der Zombies wird viele Zuschauer gleich in die Flucht schlagen, vielleicht auch zu Lachanfällen hinreissen, man hat den Burschen lediglich ein wenig grüne Farbe auf die Fratzen geschmiert. Die Attaken der lebenden Leichen sehen eher nach Vampirbissen aus, wen wundert dies bei Rollin, wirklich blutig wird es sowieso nicht, Mettgut glänzt durch Abwesenheit. Immer wieder taucht Howard Vernon auf und verkündet seinen Sermon, mal mehr, mal weniger bedeutungsschwanger. Der Score passt sich dem bunten Treiben an, es gibt klassisch angehauchte Parts zu hören, die immer wieder von allerlei Geschwurbel ergänzt werden. Man kann den Streifen sich als völlig haltlosen, überflüssigen Schund abtun, mir hat dieses kleine Machwerk gut gefallen. Ich finde den Film einfach liebenswert. Selbst die alberne Optik der Zombies ist in diesem Fall egal, sogar die nach Swimmingpool aussehenden Unterwassen-Szenen sind irgendwie putzig. Ja, der Film mag bescheuert sein, ich finde das Teil sehr knuffig.

Da die deutsche DVD von X-Rated recht teuer ist, habe ich kurzerhand zur DVD aus Großbritannien gegriffen. Die Scheibe aus dem Hause Arrow Films bietet leider keinerlei Extras, doch die Bildqualität ist -bis auf ein paar Momente- sehr, sehr gut ausgefallen! Die englische Synchronisation ist solide, eine Alternative steht nicht zur Verfügung. Die DVD bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung, obwohl die Ausstattung sehr bescheiden ist, liegt der Film in sehr ansprechender Qualität vor und die Scheibe ist für kleines Geld zu haben. Ich schrieb es schon weiter oben, dieser Flick unterscheidet sich deutlich von seinen Kollegen aus Italien. Wer Werke wie "Woodoo" und "Zombies unter Kannibalen" liebt, wird sich nicht automatisch für diese Sause erwärmen können! Meine Zuneigung ist dem Film sicher, daher setzt es 7/10 (gut).

Lieblingszitat:

"Now i understand, why the lake has got such a strange Name..."

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 10.01.2010 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Allerding will Jean Rollin bis heute nicht bestätigen, bei dem Film regie geführt zu haben .... Ebensowenig, wie Jess Franco, und noch ein andere Eurocine Regiseur, der ab und zu mit dem Werk in Verbindgung gebraucht wird... allerdings bestreitet keiner, am Set gewesen zu sein .....

"Zombi Trash" der albernen Sorte ist es trotzdem - Lange nicht so langweilig, wie oft gesagt wird ....

Peter

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 10.01.2010 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Tjo, für mich fühlt sich der Film durchaus nach Rollin an, weniger nach Franco. Was solls, das Teil macht Spass!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 10.01.2010 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Na gut aber der Hit ist der Film auch nicht....kein wunder das es am ende keiner gewesen sein will :lol:

War doch bei den komischen Eurocine Kannibalen Schinken genauso.
Wer errinnert sich nicht noch an den lächerlichen Mondo Cannibale 3 oder Cannibal Terror :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 10.01.2010 20:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2330
Geschlecht: männlich
Eurocine ist schon eine Art Gütesiegel für Exploitation-Gurken :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 10.01.2010 20:53 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1231
Wohnort: Kaiserslautern
Geschlecht: männlich
Der Streifen war selbst für mich als Trashfreund eine kleine Herausforderung, den man sich im großen und ganzen aber doch mal anschauen kann. Habe ihn zwar nicht mehr in der Sammlung derzeit, aber so richtig schlimm wie zum Beispiel Francos OASE DER ZOMBIES ist das Ding nun wirklich nicht. Zumal finde ich die Schwimmbad-Unterwasser-Zombie-Szenen einfach zum Schießen. :mrgreen:

@Kai32nrw: also ich habe bei MONDO CANNIBALE 3 ja wirklich sehr herzhaft gelacht teilweise!

_________________
Bild
Blog: Allesglotzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 10.01.2010 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
GrossOut hat geschrieben:
Der Streifen war selbst für mich als Trashfreund eine kleine Herausforderung, den man sich im großen und ganzen aber doch mal anschauen kann. Habe ihn zwar nicht mehr in der Sammlung derzeit, aber so richtig schlimm wie zum Beispiel Francos OASE DER ZOMBIES ist das Ding nun wirklich nicht. Zumal finde ich die Schwimmbad-Unterwasser-Zombie-Szenen einfach zum Schießen. :mrgreen:

@Kai32nrw: also ich habe bei MONDO CANNIBALE 3 ja wirklich sehr herzhaft gelacht teilweise!


Ich auch die Kannibalen sahen aus als würden sie bei uns in der Nachbarschaft wohnen nur das sie bunt angemahlt sind ....perfektes deutsch konnten die auch. :lol:

Bei Zombie Lake konnte man am ende herzhaft lachen wenn einer der Wehrmachtszombies vor dem kleinen Mädchen steht ....quasi ich bin dein Vater und dann auf einmal seine Vatergefühle entdeckt :lol:

Ich sagte ja bereits am ende will den Käse keiner gedreht haben :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 11.01.2010 21:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4559
Geschlecht: männlich
kaeuflin hat geschrieben:
Allerding will Jean Rollin bis heute nicht bestätigen, bei dem Film regie geführt zu haben


Oh, doch! Nach Rollins Darstellung (gelesen in einem Interview, weiß aber aus dem Stand nicht, wo es abgedruckt wurde) war Franco engagiert worden, erschien aber nicht am Set. Worauf er von Eurocine einen Anruf erhielt, just als er sich in den Urlaub verabschieden wollte. Er drehte den Film daraufhin herunter, bezeichnete das aber als lediglich "technische Regie", sieht ihn also nicht als seinen eigenen Film an.

Ich hab den Film übrigens nicht gesehen. Ich halte von Rollin sehr viel, das mag ich mir nicht kaputthauen lassen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 12.01.2010 02:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:
kaeuflin hat geschrieben:
Allerding will Jean Rollin bis heute nicht bestätigen, bei dem Film regie geführt zu haben


Oh, doch! Nach Rollins Darstellung (gelesen in einem Interview, weiß aber aus dem Stand nicht, wo es abgedruckt wurde) war Franco engagiert worden, erschien aber nicht am Set. Worauf er von Eurocine einen Anruf erhielt, just als er sich in den Urlaub verabschieden wollte. Er drehte den Film daraufhin herunter, bezeichnete das aber als lediglich "technische Regie", sieht ihn also nicht als seinen eigenen Film an.

Ich hab den Film übrigens nicht gesehen. Ich halte von Rollin sehr viel, das mag ich mir nicht kaputthauen lassen...



Franco Nero sollte in dem Driss mit spielen?

Und da wunderte man sich das der nicht am Set erschienen ist? :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 12.01.2010 02:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7093
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Jess FRANCO ist gemeint ;)

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 12.01.2010 02:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Jess FRANCO ist gemeint ;)


Schreibt das doch .....Jesus Franco das passt schon ihrgendwo zum Film . :lol:
Selbst D'Amato hat mehr Talent beim Filme machen gehabt .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 12.01.2010 14:04 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4559
Geschlecht: männlich
Kai32nrw hat geschrieben:
Malastrana hat geschrieben:
Jess FRANCO ist gemeint ;)


Schreibt das doch .....Jesus Franco das passt schon ihrgendwo zum Film . :lol:
Selbst D'Amato hat mehr Talent beim Filme machen gehabt .


Das war doch wohl klar, welcher Franco gemeint ist. Schließlich war Jess Franco ja bereits vor meinem Posting erwähnt worden.

Und sage noch mal jemand, Franco habe kein Talent :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 12.01.2010 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:
Kai32nrw hat geschrieben:
Malastrana hat geschrieben:
Jess FRANCO ist gemeint ;)


Schreibt das doch .....Jesus Franco das passt schon ihrgendwo zum Film . :lol:
Selbst D'Amato hat mehr Talent beim Filme machen gehabt .


Das war doch wohl klar, welcher Franco gemeint ist. Schließlich war Jess Franco ja bereits vor meinem Posting erwähnt worden.

Und sage noch mal jemand, Franco habe kein Talent :evil:


Also bitte ...Talent also des ist bei Jesus Franco etwas was man im Führungszeugnis unter dem Kleingedruckten findet :lol:

Ich denke da an Mondo Cannibale 3 und des war schon hart an der Grenze was der da auf die große Leinwand gebracht hat.

Sogar der Indonesische Todesschrei der Kannibalen war besser als der komische Mondo Cannibale 3.

Ne ....damit kann man mich nicht hintern Ofen raus locken.

Oder der merkwürdige Ilsa den der gemacht hat ....ich bin definitiv kein Feund von Franco und seinen Werken.

Also da darf man mir nicht bös drüber sein aber dies trifft einfach nicht mein Geschmack. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 02:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Kai32nrw hat geschrieben:
Also da darf man mir nicht bös drüber sein aber dies trifft einfach nicht mein Geschmack. ;)


Kann schon sein. Nur hat dein Geschmack und das Talent eines Regisseurs nichts miteinander zu tun. ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 02:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 478
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
ugo-piazza hat geschrieben:
Und sage noch mal jemand, Franco habe kein Talent :evil:


Das sagen sie halt immer, die Leute, die von seinen kanpp 200 Filmen grad mal eine Handvoll gesehen haben... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 740
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Also, ich persönlich habe ja von Rollin bisher nur Filme gesehen, die 3/10 oder weniger erhalten haben, u.a. Sumpf, aber auch diese seltsame "rose de fer" fand ich zum Davonlaufen schlecht!
was von ihm ist denn wirklich empfehlenswert?

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 230
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Thomas Morus hat geschrieben:
Also, ich persönlich habe ja von Rollin bisher nur Filme gesehen, die 3/10 oder weniger erhalten haben, u.a. Sumpf, aber auch diese seltsame "rose de fer" fand ich zum Davonlaufen schlecht!
was von ihm ist denn wirklich empfehlenswert?



Rose de fer it nicht einfach , aber genial, wenn man bereit ist, sich darauf einzulassen - Die Atmophähre ist Wahnsinn!


Für Rollin Anfänger empfehle ich allerdings eher La Morte Vivante oder Le Frisson des Vampires oder Fascination ....

Rollin hat seien ganz eigenen Stiel - das lieg nicht jedem....Mein Lieblingsfilm von ihm ist Lèvres de sang - würde ich allerding auch keinem "Nicht Rollin Fan" empfehelen...

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 14:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4559
Geschlecht: männlich
Thomas Morus hat geschrieben:
Also, ich persönlich habe ja von Rollin bisher nur Filme gesehen, die 3/10 oder weniger erhalten haben, u.a. Sumpf, aber auch diese seltsame "rose de fer" fand ich zum Davonlaufen schlecht!
was von ihm ist denn wirklich empfehlenswert?


Na ja, wenn du "rose de fer" zum Davonlaufen schlecht findest, ist Rollin vielleicht nicht unbedingt für dich geeignet (was eh 99,999997% der Bevölkerung auch so sehen würden). Insofern tu ich mich schwer, Rollin zu empfehlen. Aber mit Ausnahme von "Viol de Vampire" (den ich doch recht schnarchig und den Score nervig fand) sehe ich ihn richtig gerne. Natürlich nur im Winterhalbjahr und gefülltem Rotweinglas...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
percyparker hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:
Und sage noch mal jemand, Franco habe kein Talent :evil:


Das sagen sie halt immer, die Leute, die von seinen kanpp 200 Filmen grad mal eine Handvoll gesehen haben... :mrgreen:


Wenn man sich vieleicht 10 Franco Werke an sieht und man zu tode gelangweilt wird oder man aus dem lachen nicht mehr raus kommt ich rede hier nicht von Komödien hat man einfach kein verlangen mehr noch weitere 190 Franco Filme zu schauen :lol: .
Dann lieber ein Werk von Bruno Mattei was wenigstens versucht ein ordendlicher Spielfilm zu sein voralledingen hüpfen da nicht soviele durchschnittliche Nackte Weiber durchs Bild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 14:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Völlig richtig, bei EMANUELLE - SINNLICHKEIT HAT TAUSEND NAMEN, ALLE PERVERSIONEN DIESER WELT oder NERO UND DIE HUREN DES RÖMISCHEN REICHES hüpften nur überdurchschnittliche nackte Weiber durchs Bild.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7093
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Nicht so derb Herr Beast... gib dem Hern doch Tips. So wird er doch nie Franco-Fan.

Versuchs mal für den Anfang mit:
VAMPYROS LESBOS
SIE TÖTETE IN EKSTASE
EUGENIE - Die Jungfrau und die Peitsche
JACK THE RIPPER
LIEBESBRIEFE EINER PORTUGISISCHEN NONNE
SUCCUBUS - Geträumte Sünden
...

Achja, den GRETA - Haus ohne Männer (aka ILSA 4) fand ich eigentlich ganz unterhaltsam, ebenso JUNGFRAU UNTER KANNIBALEN (übelster Schund, so schlecht, dass er schon wieder gut ist :mrgreen: ).

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Gebt es auf ich werde in dem leben kein Franco Fan mehr werden :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 18:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2330
Geschlecht: männlich
Was ist mit der Säge des Todes ???????????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7093
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Stimmt, Die Säge muss auch noch in die Liste rein. 8-)

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 13.01.2010 18:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2330
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Stimmt, Die Säge muss auch noch in die Liste rein. 8-)


Och , die Liste ließe sich noch um einiges erweitern ;)


Ob Franco Fan oder nicht , an der Säge kommt man eigentlich nicht vorbei ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 14.01.2010 16:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10396
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Die Säge ist ein scheiß film, alleine für ihre hässlichen Strickpullover gehören die Darstellerinnen verklagt ;) :lol:

Sie tötete in Extase ist auch ein Schundfilm.... die anderen kenn ich noch nich, will ich glaub ich auch nicht kennenlernen :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 14.01.2010 16:22 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2330
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Die Säge ist ein scheiß film, alleine für ihre hässlichen Strickpullover gehören die Darstellerinnen verklagt ;) :lol:



Blasphemie :D

Gerade die Strickpullover heben den Film aus dem Mittelfeld ! Tanzt die MickyMaus ! Kiddies mit dem Royce plattfahren und Rollstuhl Omas in den Kamin kicken ... untermalt von einer herrlich debilen Synchro... so soll es sein ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 14.01.2010 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2277
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Die Säge ist ein scheiß film, alleine für ihre hässlichen Strickpullover gehören die Darstellerinnen verklagt ;) :lol:

Sie tötete in Extase ist auch ein Schundfilm.... die anderen kenn ich noch nich, will ich glaub ich auch nicht kennenlernen :mrgreen:


Ach, geh sterben! ;)

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 14.01.2010 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7381
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Sie tötete in Extase ist auch ein Schundfilm.... die anderen kenn ich noch nich, will ich glaub ich auch nicht kennenlernen :mrgreen:


Nenene, sowas aus der Feder eines Westernfans, unfassbar! :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SUMPF DER LEBENDEN TOTEN - Jean Rollin
BeitragVerfasst: 14.01.2010 17:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10396
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
:mrgreen:

Schund ist relativ.... aber relativ langweilig war der schon ;)

:oops:

Früher hat mir die Säge auch einigermaßen gefallen, aber beim nochmaligen ansehen hab ich gemerkt das mit dem Film nicht viel los ist!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker