Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.10.2017 03:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 30.06.2010 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Massacre in Dinosaur Valley (Italien, Brasilien 1985, Originaltitel: Nudo e selvaggio)

Kevin Hall (Michael Sopkiw) sammelt fleissig prähistorische Knochen ein, er überredet Prof. Ibañez (Leonidas Bayer) ihm einen Platz in einem kleinen Flieger zu verschaffen. Besagtes Flugzeug wird auf Wunsch des Professors einen unangemeldeten Abstecher in ein abgelegenes Tal machen, ein Freundenfest für jeden Forscher und Knochensammler. Der Gelehrte hat seine hübsche Tochter Eva (Suzane Carvalho) dabei, die sich zunächst abweisend gegenüber Kevin verhält. Selbstverständlich gerät das kleine Flugzeug in schwere Turbulenzen, der Pilot kann die Maschine nur per Bruchlandung auf den Boden bringen. Nach dem Absturz fördert eine erste Bestandsaufnahme wenig erfreuliche Tatsachen zu Tage. Der Pilot ist tot, eine junge Dame ebenfalls, auch Prof. Ibañez verendet nach kurzem Todeskampf. Zu allem Überfluss ist das Funkgerät geschrottet. Mit der Hilfe eines Suchtrupps ist nicht zu rechnen, da die Maschine weit abseits der üblichen Routen flog. Ein großmäuliger Vietnam Veteran reisst das Kommando an sich, schliesslich kenne er sich im Dschungel aus, wer überleben will soll ihm unterwürfig folgen. So machen sich die sechs Überlebenden auf den Weg, man will möglichst schnell den Fluss erreichen, der noch kurz vor der dramatischen Landung zu sehen war. Leider tummeln sich Kannibalen in der Gegend, die Gewässer werden von allerlei Getier bevölkert, die fröhliche Reisegruppe erleidet weitere Verluste. Der Ex-Soldat entpuppt sich als irrer Tyrann, Kevin gerät mit ihm in eine handfeste Auseinandersetzung. Wie will man der grünen Hölle entkommen, wenn man sich bereits nach kurzer Zeit untereinander zerfleischt...???

Regisseur Michele Massimo Tarantini verzapfte diverse Erotik-Komödien, ritt kurz auf der Barbarenwelle mit und schenkte uns einen Frauenknastreisser. "Massacre in Dinosaur Valley" kam in Deutschland unter dem Titel "Amazonas - Gefangen in der Hölle des Dschungels" auf den Markt. Geboten wird ein bunter Genre-Mix aus Abenteuerfilm, Kannibalenterror mit ein paar Pfund Mettgut, jede Menge Möpse und Nippel, schliesslich noch eine ordentliche Prise Foltercamp, abgerundet durch eine Dosis debilen Humor. Der Streifen erinnert dabei mehr an den mittelamerikanischen Vertreter "Treasure of the Amazon" (Blutgericht am Amazonas, 1985), den der mexikanische Regisseur René Cardona eintütete, als die ruppigen "echten" Kannibalenfilme aus italienischer Produktion (Cannibal Holocaust, Cannibal Ferox, Lebendig gefressen etc.). Doch gerade die bunte Mischung macht den ganz besonderen Reiz von "Nudo e selvaggio" aus, sofern man sich darauf einlassen mag. Klar, hier wird auch ein wenig gemetzelt und geqüalt, doch wer auf der Suche nach einer möglichst wüsten Splatterorgie ist, befindet sich hier eindeutig an der falschen Adresse. Für mich funktioniert dieses Konglomerat sehr ansprechend. Zunächst als lockerer Abenteuerfilm am Start, sorgen die Konflikte in der Gruppe der Überlebenden für herrliche Momente, während sich die Menschenfresser immer enger an die Fersen ihrer Speisewünsche haften. Bösartiges Viehzeug schlägt erbarmungslos zu, plötzlich nagen Piranhas ein Beinchen bis auf den Knochen ab, wenig später schwimmen Krokodile umher. Nicht zu vergessen die stets bedrohliche Natur, heimtückischer Treibsand fordert seinen Tribut. Dass Tarantini im letzten Drittel dann auch noch die Foltercampkeule auspackt, macht die heisse Sause nur noch ansprechender. Die Mopsparade zieht sich durch den gesamten Film, was ich ausdrücklich und mit allem Nachdruck begrüße! Freilich geht es oft sehr trashig zu. Wo vor wenigen Sekunden noch die gierigen Fische am Schenkelchen nagten, prügelt man sich ausgiebig im Sud, doch das Getier interessiert sich plötzlich nicht mehr dafür.

Michael Sopkiw hatte zwar nur eine kurze Filmkarriere, doch er wirkte in gelungenen Werken mit. Der von Sergio Martino 1983 inszenierte Endzeitknaller "Fireflash - Der Tag nach dem Ende" (2019: Dopo la caduta di New York) war der Einstand für Sopkiw, gleich ein absoluter Volltreffer. Danach folgten 1984 zwei Filme unter der Fuchtel von Lamberto Bava. Zunächst der schwer unterhaltsame "Blastfighter", anschliessend "Der Monster-Hai" (Shark rosso nell'oceano), welcher nicht ganz so erbaulich ausgefallen ist. Da man "Massacre in..." auf jeden Fall auch als Treffer deklarieren kann, sind immerhin drei von vier Filmen mit Sopkiw Pflichtprogramm. Der monströse Hai dürfte nur Komplettisten reizen. Wie gehabt gibt Sopkiw den locker-flockigen Helden, überzeugt als Frauenschwarm und sorgt für gute Stimmung. Ich hätte ihn gern in weiteren Rollen gesehen, aber das Leben ist bekanntlich kein Wunschkonzert. Die weibliche Hauptrolle hat man mit Suzane Carvalho ebenfalls gut besetzt. Die aus Brasilien stammende Dame gab sich nach wenigen Filmauftritten aber leider dem Motorsport hin, dies immerhin recht erfolgreich. Die Besetzung funktioniert durch die Bank gut, Milton Rodríguez gefällt als widerlicher Veteran, Leonidas Bayer stirbt sehr grotesk vor sich hin. Auch der Typ namens Andy Silas soll nicht unerwähnt bleiben, er gibt den fetten, verschwitzten und vor allem sadistischen Sklaventreiber, der vor kaum einer Schweinerei (im wahrsten Sinne des Wortes) zurückschreckt. Den Machern gelingt es mit recht einfachen Mitteln eine tolle Atmosphäre zu erzeugen, die Kamera ist immer auf Höhe, die Landschaft Brasiliens kommt prächtig zur Geltung. Achso, Dinosaurier gibt es übrigens nicht zu sehen, doch was solls...

"Massacre in Dinosaur Valley" ist Exploitationkost in Reinkultur. Durch den Mix diverser Genres vielleicht nicht für jeden Fan von Interesse, doch aufgeschlossene Freunde des italienischen Genrekinos sollten sich auf diesen kurzweiligen Trip begeben. In Deutschland wurde der Film von Dragon veröffentlicht, die Scheibe trägt den Titel "Amazonas". Da diese Ausgabe vergriffen ist, habe ich zur US-DVD von Shriek Show gegriffen. Diese präsentiert sich in sehr guter Verfassung, der Film liegt in schöner Qualität vor, im Bonusmaterial findet man sehr sehenswerte Interviews mit Hauptdarsteller Sopkiw und Regisseur Tarantini. Die DVD gibt es einzeln, alternativ zum Sparpreis im Dreierpack zusammen mit "Eaten Alive" (Lebendig gefressen) und "Jungle Holocaust" (Mondo Cannibale 2 - Der Vogelmensch). Das Set wird unter dem Titel "Jungle Horrors Triple Feature" angeboten. Obwohl ich die beiden anderen Titel bereits auf einheimischen DVDs vorliegen hatte, habe ich gern zum Set gegriffen, doppelt hält besser. Zu beachten ist die RC1 Einschränkung, die aber kaum ein Problem darstellen sollte.

Ausdrücklich angeraten sei der Genuss in Verbindung mit "Blutgericht am Amazonas" (am besten zur Hartbox aus der CMV Trash Collection greifen). Damit holt ihr euch ein liebenswertes Doppelpack ins Haus, dem es an keiner im Dschungel möglichen Gefahr mangelt. Die Bewertung von "Massacre in Dinosaur Valley" fällt mir nicht leicht. Am liebsten würde ich begeisterte 8/10 ziehen, die ich auch "Blutgericht..." verpasst habe. Ich sehe "Blutgericht..." aber leicht vor "Masscare...", daher muss sich der Erguss des Herrn Tarantini zunächst mit dicken 7,5/10 (gut bis sehr gut) begnügen.

Lieblingszitat:

"Don't try being familiar with me, just because you saw me naked in my Shower. Voyeur."

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MASSACRE IN DINOSAUR VALLEY - MICHELE MASSIMO TARANTINI
BeitragVerfasst: 01.07.2010 01:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3053
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Der Film ist wirklich super unterhaltsam,ich hatte den damals eigentlich nur wegen dem schönen Cover gekauft.
Mir persönlich gefällt er allerdings etwas besser als "Treasure of the Amazon" vom Cardona,da unterhaltsamer.
Nebenbei bekommt man ein abstürtzendes Plastikflugzeug zu sehen,Dschungel und Titten.Sucht euch aus, welchen
"Dschungel " ich gemeint habe...
Ein Massaker im Tal der nicht-vorhandenen Dinosaurier,klingt doch verlockend!

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 03.07.2010 00:12 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1234
Wohnort: Kaiserslautern
Geschlecht: männlich
Sehr toller Streifen, da schlägt das Herz höher. Allein schon die dramatischen Szenen nach dem Absturz mit dem Ableben des Professors haben mich schon zu wahren Jubelstürmen vorm heimischen TV-Gerät hinreißen lassen. Mal wieder ein sehr schöner Mix verschiedenster Genres, bei dem kein Auge trocken bleibt. Herrlichstes Trash-Fest!

_________________
Bild
Blog: Allesglotzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Taran
BeitragVerfasst: 20.07.2012 21:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11336
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Interessiert mich brennend. Aber die Dragon DVD ist recht teuer.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 22.02.2014 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1073
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Nudo e selvaggio
(Massacre in Dinosaur Valley / Amazonas / Amazonas - Gefangen in der Hölle des Dschungels / Cannibal Ferox 2)
Italien/Brasilien 1985 - Written & Directed by Michele Massimo Tarantini

Bild

"Da unten leben die Indianer noch wie vor Urzeiten. Es ist das Land der Aquaras. Sie sind auch noch Kopfjäger. Und einige sind außerdem Kannibalen. Ich hab gehört, der Gott, den sie verehren, ist eine Art Tier. Glücklicherweise kommen sie selten in die Gegend wo wir landen. Aus dieser grünen Hölle sind nur wenige Forscher zurück gekommen, deshalb sind die Aquara-Indianer... [dramatische Pause] ...auch heute noch unbekannte Wesen."
(Professor Ibañez im Flugzeug zu seinen Begleitern)

Es ist eine bunte Schar schräger Vögel, die zum verbotenen Tal der Dinosaurier unterwegs ist, einer sagenumwobenen Ausgrabungsstätte mitten im brasilianischen Regenwald, die gleichzeitig eine Art Indianerreservat ist (von den bereits erwähnten Aquaras). Angeführt wird der lustige Haufen vom bärtigen Professor Pedro Ibañez (Leonidas Bayer), der seine hübsche Tochter Eva (Suzane Carvalho) mitgebracht hat. Ebenfalls mit von der Partie: Der angeberische Vietnam-Kriegs-Veteran John Heinz (Milton Rodríguez) nebst seiner den Frust im Alkohol ersäufenden Gattin Betty (Marta Anderson). Der Erotikphotograph José (Joffre Soares) mit seinen beiden heißen Models Belinda (Susan Hahn) und Monica (Maria Reis). Der Fossilien jagende Paläontologe und Indiana Jones-Wannabe Kevin Hall, ein sympathisches Schlitzohr, wie es im Buche steht, und gespielt von Michael Sopkiw, der zwei Jahre zuvor als Parsifal in Sergio Martinos 2019: Dopo la caduta di New York (Fireflash - Der Tag nach dem Ende) zu sehen war. Und natürlich der französische Pilot (Carlos Imperial), der vom Spruch "Don't drink and fly" nicht allzu viel zu halten scheint. Spätestens wenn das Flugzeug heftig zu wackeln beginnt, die Passagiere sich vor der Kamera wild hin und her werfen und der Pilot Wörter wie "Mon Dieu!" und "Merde!" zu murmeln beginnt, ist klar, daß eine ruppige Bruchlandung unmittelbar bevorsteht. Erste Opfer sind zu beklagen. Die Überlebenden wissen jedoch, was zu tun ist. Da sie von der Route abgewichen sind (es sollte ja keiner mitkriegen, daß sie einen Abstecher zum Tal der Dinosaurier machen), besteht keine Aussicht auf Rettung. Ihre einzige Hoffnung ist es, sich zum Fluß durchzuschlagen und diesem zurück in die Zivilisation zu folgen.

Das ist natürlich einfacher gedacht als getan, bahnen sich unsere Helden doch ihren Weg durch den Amazonas wie tapsige Baby-Elefanten durch einen eingeseiften Porzellanladen. Darüber hinaus lauern im Dschungel nicht nur die kopfjagenden Kannibalen, auch allerlei andere Dinge machen unserer Truppe schwer zu schaffen. Wie große Schlangen, abgebrochene Stöckelschuhe, saugende Blutegel, handfeste Prügeleien, tückischer Treibsumpf, nasse T-Shirts, machohaftes Verhalten, hungrige Krokodile, eine aggressive Lesbe, erbitterte Rivalitäten, fiese Piranhas und - last but not least - ein schmieriger fetter Sklavenhalter namens China (Andy Silas), der seine Gefangenen in Minen schuften läßt. Tja, der Dschungel ist nun mal kein Streichelzoo, wie wir alle spätestens seit Filmen wie Cannibal Holocaust und Cannibal Ferox wissen. Allerdings sei angemerkt, daß Nudo e selvaggio mit diesen beiden berüchtigten Schockern kaum etwas gemein hat. Tatsächlich fällt Michele Massimo Tarantinis unter seinem Pseudonym Michael E. Lemick in Brasilien gedrehter Streifen in die Kategorie "Abenteuerfilm" und macht sich gut im Doppelprogramm mit René Cardona Jrs. Treasure of the Amazon (Das Geheimnis der blauen Diamanten) oder Alan Birkinshaws Horror Safari (Söldner des Todes). Doch obwohl die Kannibalen nur eine Nebenrolle spielen, versüßen sie das launige Dschungelspektakel ungemein. Sie sorgen nicht nur für die saftigste Goreszene, sondern entkleiden auch vorsichtig unsere leckeren Hauptdarstellerinnen (besonders Suzane Carvalho, die 1989 leider die Schauspielerei an den Nagel hing und stattdessen eine recht erfolgreiche Karriere als Autorennfahrerin startete, ist eine Augenweide). Außerdem ist ihr Häuptling oder Medizinmann ein großer Fan von Dinosauriern, und so läßt er es sich nicht nehmen, mit seinem einer Saurierpranke nachempfundenen Handschuh kräftig über eine entblößte weibliche Brust zu kratzen, um das fließende Blut anschließend in einem blanken Totenschädel zu sammeln.

Die große Stärke von Nudo e selvaggio ist, daß er ungemein kurzweilig und abwechslungsreich ist. Die Zeit vergeht wie im Fluge, Langeweile kommt selten bis gar nicht auf, und unseren Helden dabei zuzusehen, wie sie (mehr schlecht als recht) gegen die Tücken des Dschungels ankämpfen und teilweise grausam abnibbeln, macht einfach einen Riesenspaß. Trotz der handvoll harten Szenen, die von Zeit zu Zeit recht beliebig ins Geschehen eingestreut sind, ist der generelle Ton meist eher locker, fast schon unbeschwert. Vor allem zu Beginn glänzt der Streifen mit einem Humor, der in Bud Spencer/Terence Hill-Prügelkomödien besser aufgehoben gewesen wäre. Nimmt man die schmissige Musik, die hanebüchenen Dialoge und die saudummen Aktionen der Protagonisten dazu, ist schnell klar, daß man diesen Film nicht wirklich ernst nehmen sollte. Zwar wird es gegen Ende ziemlich heftig, sleazig und unangenehm, aber die das Martyrium überlebenden Figuren nehmen es mit Humor, und der Zuschauer tut es ihnen schlußendlich gleich. Daß Tarantini, auf dessen Konto Filme wie Sette ore di violenza per una soluzione imprevista (Sieben Stunden der Gewalt), Poliziotti violenti (Blutiger Schweiß), Napoli si ribella (A Man Called Magnum), Brillantina Rock (Flotte Bienen auf heißen Maschinen), Sangraal, la spada di fuoco (Das Schwert des Barbaren), Femmine in fuga (Ausgestoßen - Frauen im Zuchthaus) und Il cacciatore di uomini (The African Game) gehen, mit Titten und Ärschen alles andere als geizt und manchmal sogar einen dichten Busch vor die Linse lotst, schraubt den Exploitation-Faktor zusätzlich in die Höhe. Erfreulicherweise verzichtet der in Finnland Dinosauruslaakson tuho genannte Streifen gänzlich auf Tiersnuff; zwar wird eine Schlange in einer kurzen Einstellung erschossen, aber dabei handelt es sich zweifelsfrei um eine Attrappe. Nudo e selvaggio gewinnt weder einen Preis für große Kunst, noch einen für grimmigen Kannibalen-Horror, und schon gar keinen für spektakuläre Dinosaurier-Action. Aber er ist ein äußerst unterhaltsames Dschungel-Abenteuer, das man ob seiner Beine anknabbernden Piranhas, seiner Herz mampfenden Indios, seines hinreißend drolligen Flugzeugcrashs, seiner zahlreichen Nuditäten und seiner lässigen Camp-Attitüde einfach lieben muß.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 12.06.2016 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 212
Geschlecht: männlich
Erscheint am 27.6.16 von XT auf blu-ray (Mediabook)

Bild

_________________
derrick-database

Ulrike Butz-Club

Elke Deuringer Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 12.06.2016 10:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11336
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Da kommt bestimmt noch was Günstigeres nach, dann bin ich dabei.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 12.06.2016 12:16 
Offline

Registriert: 04.2012
Beiträge: 1043
Geschlecht: nicht angegeben
sid.vicious hat geschrieben:
Da kommt bestimmt noch was Günstigeres nach, dann bin ich dabei.


Dito


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 12.06.2016 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 23
Wohnort: Lünen / Pangaea
Geschlecht: männlich
Kommt demnächst remastered in 2K... *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
„Je ne connais qu'un devoir, c'est celui d'aimer.“ - Albert Camus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 12.06.2016 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 236
Geschlecht: männlich
Das wird wohl das gleiche Master sein. Gibt ja weltweit noch keine HD VÖ. :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 12.06.2016 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 23
Wohnort: Lünen / Pangaea
Geschlecht: männlich
Öhm, das 88-Master wird ja jetzt erst erstellt, wie sollen XT das bis zum 27.6. gepresst bekommen? :roll:

_________________
„Je ne connais qu'un devoir, c'est celui d'aimer.“ - Albert Camus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 13.06.2016 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 236
Geschlecht: männlich
FX-DoG hat geschrieben:
Öhm, das 88-Master wird ja jetzt erst erstellt, wie sollen XT das bis zum 27.6. gepresst bekommen? :roll:


Die 88-Kasper können viel erzählen, wenn der Tag lang ist. Wenn der Lizenzgeber ein HD-Master vorliegen hat, wird dieses auch verwendet werden. Da kann man sich natürlich feiern lassen, wenn man behauptet "selber" ein Master zu erstellen.
Dies ist nur eine Vermutung, da ich keinen Einblick in die internen Vorgänge habe. Wie gesagt, es gibt bis jetzt keine VÖ in HD. XT wertet eben zuerst aus, 88 dann später. Ich denke bei einem Punkt, sind wir uns beide einig: XT macht nichts selber! Woher sollen die also die HD Materialen haben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 13.06.2016 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 212
Geschlecht: männlich
Ich war noch mit keiner 88 Films Vö (blu-ray) zufrieden, was die Bildqualität betrifft!!!

_________________
derrick-database

Ulrike Butz-Club

Elke Deuringer Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 13.06.2016 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 23
Wohnort: Lünen / Pangaea
Geschlecht: männlich
Mh, wäre mir aber neu, dass man simples encoding nun restoration nennt, und damit sogar noch £81,240 gesammelt bekäme!11elf :lol:

_________________
„Je ne connais qu'un devoir, c'est celui d'aimer.“ - Albert Camus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 13.06.2016 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2015
Beiträge: 809
Geschlecht: nicht angegeben
Einerseits beträgt die XT-Erstauflage lediglich 666 Exemplare, andererseits ist der Titel bei OFDB bereits als "n.V." gelistet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 13.06.2016 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 23
Wohnort: Lünen / Pangaea
Geschlecht: männlich
franchise hat geschrieben:
Woher sollen die also die HD Materialen haben?

Mh, XT hat wohl letztes Jahr Material abtasten lassen, und 88 will demnächst das original 35mm negative nutzen, mal sehen.

_________________
„Je ne connais qu'un devoir, c'est celui d'aimer.“ - Albert Camus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 14.06.2016 20:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10738
Geschlecht: männlich
Wieso gibt es den Film nicht bei der OFDB?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 14.06.2016 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 303
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Wieso gibt es den Film nicht bei der OFDB?

Gibt es doch. Einfach Amazonas eingeben. Der 5. Film ist es.

EDIT: du meintest jetzt bestimmt zum bestellen?!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 14.06.2016 21:00 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 741
Geschlecht: männlich
Pater Thomas hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Wieso gibt es den Film nicht bei der OFDB?

Gibt es doch. Einfach Amazonas eingeben. Der 5. Film ist es.

EDIT: du meintest jetzt bestimmt zum bestellen?!


Ist doch schon ausverkauft dort.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 14.06.2016 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 23
Wohnort: Lünen / Pangaea
Geschlecht: männlich
Dr. Freudstein hat geschrieben:
Ist doch schon ausverkauft dort.

Na, "n.V." kann auch bedeuten, dass die Nachschub ordern, und "Cover A" könnte auch noch auf etwas hinweisen... :boys_0137:

BTW, die XT-Fassung ist nun offensichtlich u n r e s t a u r i e r t und "nicht wirklich gut".
« Ich weiß nicht, was 88Films macht. Unser Master ist schon über ein Jahr alt und zeigt, dass das uns zur Verfügung stehende Negativ nicht wirklich gut erhalten ist. Ich glaube, da werden die Kollegen in England schon noch was neues machen müssen. Das hätte sich für uns nicht gelohnt. Eine weltweite Crowdfundingaktion wäre uns lizenzrechtlich auch nicht gestattet gewesen.» - XT-Peter

_________________
„Je ne connais qu'un devoir, c'est celui d'aimer.“ - Albert Camus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 15.06.2016 10:01 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 575
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
FX-DoG hat geschrieben:
Dr. Freudstein hat geschrieben:
Ist doch schon ausverkauft dort.

Na, "n.V." kann auch bedeuten, dass die Nachschub ordern, und "Cover A" könnte auch noch auf etwas hinweisen... :boys_0137:

BTW, die XT-Fassung ist nun offensichtlich u n r e s t a u r i e r t und "nicht wirklich gut".
« Ich weiß nicht, was 88Films macht. Unser Master ist schon über ein Jahr alt und zeigt, dass das uns zur Verfügung stehende Negativ nicht wirklich gut erhalten ist. Ich glaube, da werden die Kollegen in England schon noch was neues machen müssen. Das hätte sich für uns nicht gelohnt. Eine weltweite Crowdfundingaktion wäre uns lizenzrechtlich auch nicht gestattet gewesen.» - XT-Peter


Dann bin ja mal gespannt was wir an Quali erwarten können. :shock:
Hab mir ja gleich alle 4 neuen Filme von XT vorbestellt bevor die Mediabooks vergriffen sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 15.06.2016 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1463
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Von wegen 88 Films arbeiten nicht sauber was manche hier behaupten .... schaut euch mal die Bilder zu Absurd genau an !!! Bloß weil XT immer zu vorhandenen BluRays die deutsche Tonspur dazulegen sind die Götter ???? Soweit ich weiss hat XT bisher nur 1 oder 2 HD Abtastungen selber gemacht ... Story of Ricky war eine.

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 15.06.2016 13:22 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 468
Geschlecht: nicht angegeben
Trash hat geschrieben:
Von wegen 88 Films arbeiten nicht sauber was manche hier behaupten .... schaut euch mal die Bilder zu Absurd genau an !!! Bloß weil XT immer zu vorhandenen BluRays die deutsche Tonspur dazulegen sind die Götter ???? Soweit ich weiss hat XT bisher nur 1 oder 2 HD Abtastungen selber gemacht ... Story of Ricky war eine.

Selbst das glaube ich nicht das sie den selber erstellt haben. Dafür ist dort zuviel DNR Gelumpe drin ;) Und XT hätte mit sicherheit den DNR Regler nicht so hochgezogen.Zugegeben das Teil ist ganz gut zu schauen, aber doch schon ein ganzes Stück unter dem was Qualitätsmäßig möglich gewesen wäre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 22.08.2016 13:14 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 575
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
Habe mir die neue XT Scheibe mal zu Gemüte geführt. Ganz netter Abenteuerstreifen mit dezenten Goreeinlagen.
Finde es nur extrem Schade, daß die Extras der US DVD nicht übernommen wurden.
Wären Interviews mit Michael Sopkiw und Michele Massimo Tarantini gewesen. Diese sollen sehr interessant sein. XT produziert ja glaube ich nie eigene Extras.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 21.01.2017 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 352
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Bild
(UK-BD von 88 Films)

"Massacre in Dinosaur Valley" aka "Amazonas - Gefangen in der Hölle" hat mich überraschend gut unterhalten! Auf die "witzigen" Kloppereien à la Bud Spencer & Terrence Hill zu Beginn hätte ich zwar gut verzichten können, aber der Rest hat richtig Laune gemacht.
Highlight war für mich der völlig abgefuckte und dauergeile 'Nam-Veteran, der mit potentiellem Ballast unter seinen Mitabgestürzten nicht lang gefackelt hat, seine alkoholabhängige Botox-Frau aber gerne mal mit Blutegeln am Arm durch halben Dschungel laufen lässt :mrgreen:
Positiv war außerdem der Hohe Anteil an "Nudity". Leider hat der Indianer Jones-Verschnitt später den Oben-Ohne-Damen seine Kroko-Lederweste und sein Shirt überlassen, sodass er fortan seinen Pelz zur Schau gestellt hat :cry:

Die 20-minütige Featurette von C. Waddell auf der UK-BD war auch ganz interessant. "Dinosaur Valley" scheint einer der wenigen Filme dieser Art zu sein, dessen Handlung dort spielt, wo er gedreht wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 21.01.2017 12:04 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 244
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Muss ich mir wegen Ital. Ton und Subs auch noch nochmal kaufen. UK Blu ist aber leicht zensiert, Hahnenkampf und daher für mich verschmerzbar. Ital. Ton und Subs sind mir wichtiger.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 21.01.2017 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 352
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ja, das mit dem entfernten Hahnenkampf (13 Sekunden) hab ich auch gelesen und ist wirklich verschmerzbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMAZONAS - GEFANGEN IN DER HÖLLE - Michele Massimo Tarantini
BeitragVerfasst: 17.04.2017 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 145
Wohnort: Interzone
Geschlecht: männlich
Nachdem die flachen Protagonisten in den ersten Filmminuten teils slapstickartig vorgestellt werden, verlassen die Knallchargen das Dörfchen San Sebastian und bruchlanden nach turbulenter Gewitterfahrt im Flugzeug im Amazonas- Dschungel.
Die sechs Überlebenden müssen sich geplagt von Schlangen, Krokodilen, Piranhas, Treibsand und Giftpfeilen durch das dichte Grün kämpfen. Der Kreis der Darsteller dezimiert sich hierbei immer weiter...

Diese schräge italienische Exploitation- Gurke dümpelt in diversen Gewässern vor sich hin. Es gibt ein bisschen Nacktheit in Form von Möpsen und Höschenblitzern, ein wenig Tierhorror (die Szene, in der der Pornofilmer ein Bein von Piranhas abgenagt bekommt, bleibt im Gedächtnis) und zum Abschluss eine Prise Sleaze.

Hierbei schlingert der Film eher, als dass er fließt: Bruchstückartig geht es nach dem ersten Drittel der Figuren- und Storyeinführung eine gefühlte halbe Stunde durch den Dschungel (inklusive Beef mit den Indios) bevor der Film im letzten Drittel wieder in ein anderes Szenario, das Camp des durchgeknallten China, switcht.
Dennoch ist das Ganze derart trashig und vor hübscher exotischer Kulisse dargeboten, dass nur selten Langeweile aufkommt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker