Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.05.2017 07:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 22.09.2012 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1185
Geschlecht: männlich
Bild
Italien/Frankreich 1970

Inhalt:
m Jahr 40.000 wird die Erde durch den Wissenschaftler Durand-Durand bedroht, woraufhin der Präsident die hocherotische Barbarella (Jane Fonda) losschickt, um den Heimatplaneten zu retten. Barbarella und ihr Helfer, der blinde Engel Pygar (John Philipp Law) müssen daraufhin eine Menge seltsamer und sexueller Abenteuer bestehen, bis sie den Untergang abwenden können. - ofdb.de

Da jetzt eine BR-Vö angekündigt ist (6. Dez.), frage ich mich wer seine DVD
durch die BR ersetzen wird?

P.S.
Der Film hatte noch gar keinen Eintrag!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 22.09.2012 18:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Hab deinen eintrag etwas aufgeppept :D


Wie ist denn der Film eigentlich so??? Will ich mir lange schon mal kaufen....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 22.09.2012 19:26 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11663
Geschlecht: männlich
Ich verkaufe Dir die DVD, weil ich mir die Blu-ray im Dezember holen will.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 22.09.2012 19:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12028
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Ich hatte schon lange die Hoffnung dass der Film auf BluRay erscheinen wird. Deshalb habe ich mir die DVD trotz Interssse nicht zugelegt.

Kenne den Film von einer ARD (?) Ausstrahlung, lohnt sich schon allein wegen Jane Fonda.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 22.09.2012 20:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich verkaufe Dir die DVD, weil ich mir die Blu-ray im Dezember holen will.



Okay bin dabei ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 23.09.2012 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1185
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Wie ist denn der Film eigentlich so??? Will ich mir lange schon mal kaufen....


Ich mag den Film sehr. Herrlicher Trash mit einer Jane Fonda wie ich sie bis dato nicht kannte.
Sie liefert eine wunderbare Vorstellung ab. Man muß sie einfach lieb haben. ;)
Und der Score ist auch erste Sahne!

Ich werde meine DVD aber nicht gegen die BR austauschen. So oft guckt man seine DVDs ja nun auch nicht.
Und für das eine Mal in was weiß ich wieviel Jahren, reicht die Quali der DVD allemal. Die ist nämlich sehr gut.
Außerdem ist das Cover viel schöner.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 27.12.2012 09:21 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11663
Geschlecht: männlich
Ich habe gestern die BD angesehen.
Das Bild ist gegenüber der DVD eine Augenweide, wenn auch Lichtjahre entfernt von einem toprestaurierten Bild wie bei Indiana Jones. Der Ton ist immer noch der gleiche wie auf der DVD, also befriedigend bis ausreichend.
Sehr ärgerlich ist der fehlende deutsche Trailer, der auf der DVD noch vorhanden war.
Alles in allem aber auf jeden Fall eine ganz klare Bildverbessserung, die ich bei dem Film für sehr wichtig halte.

Zum Film selbst:
An normalen Filmmaßstäben darf man Barbarella echt nicht messen.
Man sollte heutzutage schon wissen worauf man sich einlässt um den vollen Spaß zu haben.
Man merkt dem Film ungemein an, das er 1968 gedreht wurde.
Trash, Kitsch und Co geben sich die Hand!
Jane Fonda ist als Barbarella unglaublich sexy und kein Moment wird dem Zufall überlassen um sie dementsprechend zu präsentieren. Eigentlich geht es im Film fast ausschließlich um Sex, wenn auch in sehr verspielter Form. Die Kulissen sind ungeheuer einfallsreich aber zu jederzeit als solche auszumachen und die Kamera bleibt ungewöhnlich ruhig.
Barbarella ist auf einem fremden Planeten auf der Suche nach einem verschollenen Wissenschaftler und begegnet auf ihrer Reise den merkwürdigsten Wesen und stolpert in irrwitzige Situationen, die fast immer nur mit "dem einen" zu tun haben.
Bei genauerer Betrachtung ist der Film bis heute schon ungeheuer einflussreich gewesen, vielleicht sogar DER Pop Art Film schlechthin? Die Popgruppe Duran Duran hat zum Beispiel ihren Namen durch diesen Film gefunden, Barbarellas außergewöhnliches Outfit bekommt man bis heute, in immer wieder neuen Variationen zu sehen, halbnackte Männer mit Engelsflügeln sind in der Fotokunst ständig zu finden und und und.
Der zweite Star des Films ist unzweifelhaft der Engel Pygar, dargestellt von John Philip Law.
Pygar wird im Film zum puren Lustobjekt degardiert und ich wette, das viele junge Schwule gar nicht wissen, wo man ihr "weihnachtliches Club Outfit", trainierter nackter Körper im Lendenschürzchen und weiße Engelsflügelchen, zum ersten mal gesehen hat. Der halbnackte Engel ist eben zeitlos.
Barbarella ist einerseits ein furchtbar heterosexueller und andererseits ein sehr schwules Filmchen.
Einerseits der extrem tuntige Bordcomputer und andererseits die ständige Präsentation der nackten Vorzüge Jane Fondas und Co.
Bunter Kitsch, "make love not war", jeder darf mit jedem, einfach so richtig 1968!
David Hemmings darf endlich mal Sex ohne Körperkontakt haben indem er und Barbarella eine Pille schlucken, Ugo Tognazzi darf Barbarella die Vorzüge von altmodischen Sex zeigen und John Philip Law darf sich einfach von allen "benutzen" lassen.
Was für ein herrlich stranges und absonderliches Filmchen, indem 1000 Wellensittiche für die Hauptdarstellerin gefährlich werden oder die gute Miss Fonda mit einer "Genußorgel" in höchste Vezückung gebracht und durch extreme Orgasmen getötet werden soll.
Beißende Puppen mit rasiermesserscharfen Zähnen oder ein haschartiges Pfeifchen, welches nach "Extrakt des Mannes" schmeckt. Igitt! :mrgreen:
Barbarella ist kein Spannungskino und dürfte bei den Freunden gängigerer Kost höchstens ein müdes Gähnen hervorufen, wer den Film aber mit dem richtigen Blick sieht wird viel Spaß haben.

9/10

Interessant ist auch, das John Philip Law seine Rolle als Diabolik wahrscheinlich durch seine Populariät in Barbarella bekommen hat. Auch hier spielt er wieder in einer sexy Rolle, diesesmal aber im engen Lederoutfit, zusammen mit Barbarella Ersatz Marisa Mell an seiner Seite. Wenn man Morricones Diabolik Soundtrack mit Barbarella vergleicht, wird man merken, dass sich der Meister wohl unzweifelhaft am Jane Fonda Film angelehnt hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 27.12.2012 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8723
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
BARBARELLA ist einfach eine psychedelische Ode an die Lust. Zeitgeist pur! Open your mind and the rest will follow.

Für solche Filme ist Blu-ray wie geschaffen - die Scheibe wird gekauft! 8-)

Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 27.12.2012 18:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11663
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:

Für solche Filme ist Blu-ray wie geschaffen - die Scheibe wird gekauft! 8-)



Das Bild ist zwar keine HD Referenz aber ich finde es saugut, im Verhältnis zur DVD.
Wurde auch nichts glattgebügelt, sondern sieht sehr natürlich aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 27.12.2012 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8723
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:

Für solche Filme ist Blu-ray wie geschaffen - die Scheibe wird gekauft! 8-)



Das Bild ist zwar keine HD Referenz aber ich finde es saugut, im Verhältnis zur DVD.
Wurde auch nichts glattgebügelt, sondern sieht sehr natürlich aus.

Die DVD hatte ich eh nie in meinem Besitz, von daher...

Mir ist sowieso noch nie ne BD unter gekommen, die nicht besser als die DVD aussah, es war halt immer nur die Frage um wieviel besser.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 27.12.2012 19:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 535
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 3
italo hat geschrieben:
Wenn man Morricones Diabolik Soundtrack mit Barbarella vergleicht, wird man merken, dass sich der Meister wohl unzweifelhaft am Jane Fonda Film angelehnt hat.


Schwer möglich. Wenn dann war's andersrum. DIABOLIK war bereits im Dezember 1967 komplett fertig gestellt (inkl. Musik), BARBARELLA erst im August 1968.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 15.03.2013 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Im Ultrakurzformat:


• Barbarella (Frankreich, Italien 1968) - In ferner Zukunft herrschen Frieden und Liebe. Als ein wahnsinniger Abweichler das Universum bedroht, muss Barbarella (Jane Fonda) eingreifen und den Irren stoppen ...

Der Weltraum, unendliche Weiten psychedelischer Wabermasse. Die Welten, bunte Spielplätze für schrullige & bizarre Gestalten. Mittendrin, obendrauf und darunter Barbarella, kokett-naive Erotikwaffe auf Rettungsmission. John Phillip Law flattert umher, Anita Pallenberg tyrannisiert, Milo O'Shea flippt aus. Jane Fonda geistert inzwischen als Anti-Falten-Creme-Oma durchs Werbefernsehen, vor 45 Jahren war sie ein echter Hingucker. "Barbarella" wurde Jane Fonda vom damaligen Gatten Roger Vadim auf den wohlgeformten Leib geschneidert, ein herrlicher Spass im Takt des Zeitgeistes der späten sechziger Jahre.

Auch auf Blu-ray macht "Barbarella" eine gute Figur. Leider bietet die Scheibe keine Boni, bei einem Klassiker dieses Formats eine schwache Vorstellung. Ich mag den Streifen sehr gern, meine Begeisterung ist in diesem Fall extrem von der Tagesform abhängig. Irgendwo zwischen 6-9/10 kommt das Pendel zur Ruhe, die aktuelle Sichtung meldet Pegelstand 8/10.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 31.10.2013 04:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 92
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Ho, ho , ho einer meiner Lieblinge.......! Heute beim rumräumen wiederentdeckt und dann gleich nochmal geschaut. Wusste gar nicht das es eine Blue gibt! Wird auf jeden Fall besorgt!!
Zu dem Film ist ja schon eigentlich alles gesagt worden, quitschbuntes ' 68er de Laurentis
Kino in grandios verspielten Kulissen - übrigends meiner Einschätzung nach alles andere als Trash!
Alles liebevoll dekoriert und sehr skurill ausgestattet, vom blauen Karnickel bis zu den schon erwähnten Kampfwellensittichen in Plexiglasfolterkammern. Der Score ist genial, typisch sixties. Dazu als Zuckerle Jane Fonda und Anita Pallenberg(die irgendwie schon geiler rüberkommt....)die uns das Lovegenerationfeeling schmackhaft machen. Ich war schon als Jungspund total fasziniert von dem Film. Zumal mein Vater schon damals die Orginalcomics im Regal stehen hatte. Viel damals allen ernstes unter die Kategorie "übelster Schmuddelkram" - obwohl schlecht gemacht, sind die Dinger immer noch Kult. Muss die auch mal wieder ans Tageslicht zerren....
Wenn die Blue da ist werd ich auf jeden Fall ein "midnight movie double feature" veranstalten, zusammen mit "Flash Gordon". Die passen irgendwie ganz gut zusammen weil sie eindeutig die Handschrift von Dino de Laurentis tragen.
In diesem Sinne : "Sieg der Liebe!" ;)

_________________
" Ich mag Kinder, ich könnte nur kein ganzes essen! " Gidde

" Werde ich träumen? "HAL 9000


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 08.08.2016 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5248
Geschlecht: nicht angegeben
Ich denke, mittlerweile wissen so ziemlich alle hier, dass ich ein absoluter Fan der 60er bin.
Nun habe ich also an diesen Film sehr hohe Erwartungen gehabt, weil ich einfach das oftmals Bunte der 60er sehr mag.
In Sachen Style braucht sich BARBARELLA auch sicher nicht verstecken.
Rein visuell ist der Film grandios, da gibt's gar nichts.
Auch die Musik von Bob Crewe und Charles Fox ist sehr gut.
Aber es hilft alles nichts, meine Erwartungen waren wohl doch ein bisschen zu hoch.
Normalerweise bin ich auch kein Fan von Sci-Fi, aber bei BARBARELLA habe ich mir gedacht, der ist von '68, also so schlecht kann der nicht sein.
Zu sagen, er hätte mir überhaupt nicht gefallen, wäre auch übertrieben, aber DAS 10. OPFER (und das ist ja angeblich auch ein Sci-Fi-Film) hat mir da weitaus besser gefallen.
BARBARELLA war mir dann, schätze ich, in der Geschichte, in dem ganzen Geschehen, irgendwie doch zu weit weg, von jeglichem möglichem.
Natürlich machen die Schauspieler vieles gut und die Musik eben auch einiges, aber wenn ich jetzt den Film an sich hernehme, da gibt's für mich nur vereinzelt Szenen, die wirklich gut waren.
Das wäre z.B. die Eröffnungsszene mit dem Striptease in Schwerelosigkeit oder auch die "Genussorgel-Folterszene".
Wie gesagt, viel ist es nicht, aber zumindest war mir auch nicht langweilig.
Deshalb gibt's für BARBARELLA von mir erst einmal "nur" 8/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 09.08.2016 00:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1227
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Wie gesagt, viel ist es nicht, aber zumindest war mir auch nicht langweilig.
Deshalb gibt's für BARBARELLA von mir erst einmal "nur" 8/10.


Diese bunt-flirrende Fantasy - Fetischshow ist doch ein Paradebeispiel der Langweiligkeit. Vadim, der olle Erotomane, hat die Paco Rabanne - Kostüme gut in Szene gesetzt, aber ein guter Film ist ihm dabei nicht gelungen. Für (ohne wenn und aber) 60ties - Aficionados ist der Film wahrscheinlich eine 'güldene Kuh'. Ich finde ihn nicht so dolle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 09.08.2016 01:00 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11663
Geschlecht: männlich
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Wie gesagt, viel ist es nicht, aber zumindest war mir auch nicht langweilig.
Deshalb gibt's für BARBARELLA von mir erst einmal "nur" 8/10.


Diese bunt-flirrende Fantasy - Fetischshow ist doch ein Paradebeispiel der Langweiligkeit. Vadim, der olle Erotomane, hat die Paco Rabanne - Kostüme gut in Szene gesetzt, aber ein guter Film ist ihm dabei nicht gelungen. Für (ohne wenn und aber) 60ties - Aficionados ist der Film wahrscheinlich eine 'güldene Kuh'. Ich finde ihn nicht so dolle.



Barbarella mag ich einfach auch wenn man ihn mit Sicherheit kritisieren kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 09.08.2016 01:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 470
Geschlecht: nicht angegeben
Alle meine Hetero Freunde LIEBEN Barbarella, so wie ich auch.
Meine schwulen Freunde, die die ihn kennen zumindest, lieben ihn auch. Wenn auch aus
anderen Gründen.
Gibt's doch echt ein paar A-Sexuelle hier, die nix damit anfangen können :) . Auch wenn Vadim nicht gerade der richtige Mann für den Job war, ohne sei Frau wär meine Lieblings-Kino-Comic-Heldin nicht entstanden. Da kick' ich die ganzen Marvel-Tussis in die Tonne. Oh Jane der 60er...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 09.08.2016 01:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1227
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
mike siegel hat geschrieben:
Oh Jane der 60er...


Die Janie verehre ich natürlich auch! :schilder_hschild:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 09.08.2016 07:31 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11663
Geschlecht: männlich
mike siegel hat geschrieben:
Alle meine Hetero Freunde LIEBEN Barbarella, so wie ich auch.
Meine schwulen Freunde, die die ihn kennen zumindest, lieben ihn auch. Wenn auch aus
anderen Gründen.



Der blonde John Philipp Law nackig mit einem Lendenschurz bekleidet und den weißen Engelsflügeln.
Übrigens waren in der Gay Szene solche Engelsflügel an nacktem Oberkörper eine zeitlang bei schwulen Männern auf Gaypartys recht beliebt. Ob das von Barbarella kommt?
Der ziemlich passive Charakter von Pygar hat meiner Meinung nach auch etwas androgynes und hat bewusst oder unbewusst Menschen beiderlei Geschlechts angesprochen.
Hinzu kommt eine domintante Weiblichkeit in diesem Film, die sicherlich mannigfaltig interpretierbar ist. Ob beabsichtigt oder nicht beabsichtigt, steckt schon einiges in diesem Film was einen gewissen Reiz ausmacht, außerdem passt er unglaublich gut in die Zeit der darauffolgenden sexuellen Revolution und Freizügigkeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARBARELLA - Roger Vadim
BeitragVerfasst: 10.03.2017 21:58 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3697
Geschlecht: männlich
Neulich zum ersten Mal gesehen. Muss dazu sagen, dass ich nicht gerade der größte ScienceFiction-Fan bin.

Aber der Streifen hat schon einige positive Aspekte auf der Habenseite. Zum einen ist da Jane Fonda als herzallerliebste und zudem recht scharfe Weltraumagentin. Dazu gibt es schön bizarre Kulissen und Einfälle sowie einen nett groovenden Soundtrack. Alles freilich im besten 60s-Style.

Insgesamt für mich nicht der Oberknüller oder ein neuer Lieblingsfilm, aber wenigstens recht kurzweilig.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker