Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 26.05.2017 22:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BYE BYE VIETNAM - Ignazio Dolce
BeitragVerfasst: 01.02.2013 15:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
aka Last Platoon
Italien/USA 1988

Darsteller: Richard Hatch, Donald Pleasence, Vassili Karis, David Light, Milene Thy-Sanh, Anthony Sawyer
Score: Stefano Mainetti

Nach einer erfolgreich beendeten Mission wird Sgt. Costa (Richard Hatch) auf eigenen Wunsch beurlaubt. Doch er leistet widerstand gegen die Militärpolizei, die seine vietnamesische Freundin suchen. Eine weitere Prügelei mit ein paar anderen Soldaten, eigentlich um einem Kameraden zu helfen bringt das mass zum Überlaufen und er wird verhaftet. Um dem Knast zu entgehen erteilt ihm sein Vorgesetzter Colonel Abrams (Donald Pleasence) einen neuen Auftrag. Er soll die strategisch wichtigste Brücke für den Vietkong in die Luft jagen. Aber alle Kameraden seiner Einheit sind gefallen. Nur drei die im Knast sitzen sind übrig, da er kein unerfahrenes Frischfleisch will, wählt er diese. Leider sind diese Schwerverbrecher auch unberechenbar...
Nach einer Bruchlandung mit dem Heli läuft eh alle drunter und drüber... Sie stehen einer überzahl an Feinden gegenüber, könne sie die Brücke sprengen...

Billiger B- Vietnam Actioner. In D leider offensichtlich an Gewalt geschnitten. Hab mir den letztens auf Tele 5 aufgenommen...
Und es ist schon auffällig wenn eine Speerfalle hochschnappt, schnitt... Oder einer versehens plötzlich seinen Kameraden abgestochen hat, ohne etwas davon gesehen zu haben... Wenigstens gibts die blutigen Ergebnisse zu sehen....
Viel geballer, etliche Tote, Explosionen ect.. (Vieles aber aus anderen Filmen geklaut)
Aber nichts weltbewegendes, die Darsteller sind auch nur mittelmäßig...
Wenigstens sind die Uniformen und die Hubschrauber einigermassen original wie Damals.
Ne weibergeschichte spielt auch mit rein... Natürlich läuft er seiner Freundin im Djungel über dem weg, deren Vater wurde entführt dafür sollte sie ihn verraten....
Natürlich wollen sie den befreien...
Bis auf den Mittelteil kann der Film ein hohes Tempo vorweisen so das keine Langeweile aufkommt. Kann man mal sehen, vor allem für freunde von Djungelaction, es gibt aber besseres.
Dolce war ja mal der Assistent von Margheriti der in den 70igern auch so einige Vietnam Filme drehte, dessen klasse kann er aber nicht erreichen.
5/10

Bild

Weitere Bilder:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BYE BYE VIETNAM - Ignazio Dolce
BeitragVerfasst: 02.02.2013 09:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 880
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Den hab` ich hier noch als grottenschlechte VHS-Kopie
rumfliegen.
Da ich auf billige Vietnam-Sause stehe, hab` ich den als
ganz gut in Erinnerung, muss ich mir die Tage aber nochmal
geben (im Double-Feature mit "The Last American Soldier :D )

Wenn man bedenkt, das Pleasence mal ein echter Könner seines
Fach`s war und wo er dann im Herbst seiner Laufbahn letztendlich
gelandet ist,dann kann einem schon mal ein wenig das Herz bluten.
Vergeudetes Talent


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker