Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 17:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 15.01.2011 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Bild

Orginaltitel: Io Gilda
Darsteller: Pamela Prati, Gerardo Amato, Grace Vernon, Alex Berger, Gino Concari, Luigi Soldati, Valentine Demy
Jahr: 1989
DVD / Video: Highlight (Video)

Dies hier ist, wie der O-Titel IO GILDA vermuten lässt, ein Quasi-Remake des Noir-Klassikers GILDA aus dem Jahr 1946.
Es geht um einen Mobster, der neben seinen zwielichtigen Geschäften eine Obsession für Rita Hayworth, welche auch besagte Gilda im Original verkörprte, hat. Wie besessen sammelt er Kleidungsstücke von ihr u. bewahrt diese in einer Vitrine auf. Seine Gehilfin u. gelegentliche Lust-Masseuse Lulu (gespielt von der knackigen Valentine Demy)

Bild

schenkt ihm zum Geburtstag eine besondere Überraschung:

Bild

In dem Nachtclub Notorious lässt Lulu eine Schönheit namens Gilda, die scheinbar frappierende Ähnlichkeit mit der Hayworth hat, zum ersten Mal für ihn tanzen. Wie ein Wilder stürzt sich der Mafiosi auf sie und erhebt Besitzanspruch. Generell ist er wirklich fieser schmieriger Zeitgenosse, der seine Lakaien auch mal gerne anprollt wenn es um den Kauf einer Hayworth-Devotionalie geht ("Geld spielt keine Rolle, du völlig verblödetes Arschloch!").
Gilda und der Mobster werden ein Paar. Doch schon bald fängt sie eine Affäre mit einem Handlanger an...

Bild

Bianchi schafft es tatsächlich einen Noir-Flair in einen spät-80er Erotik-Sleazer zu transportieren. Bemerkenswert sind auch neben all den offensichtlichen bzw. offengelegten Referenzen (Gilda, Hayworth) all die kleinen versteckten Anspielungen wie zb der Name des Clubs, Notorious (gleichnamiger Titel eines Hitchcock Noirs von 1946) oder das Verhüllen einer Stripperin mit Celluloid-Film. Auch der schwulstige Jazz-Score & Bar-Sound unterstützt die Atmosphäre wunderbar.
Die Erotik ist teilweise kinky aber ansprechend in Szene gesetzt. Pamela Prati werden unzählige Gelegenheiten geboten ihren makelos saftigen Körper hüllenlos zu präsentieren, ein durch und durch italienisches Vollweib (besonders ihr Pracht-Arsch sei hier zu erwähnen). Valentine Demy ist ebenfalls nicht zu verachten: mit bronzen-brauner Haut und festem Frauenfleisch an den richtigen Stellen weis auch sie das Auge zu beglücken.
Selbst von der Handlung her gibt es einige Überraschungen u. Plot-Twists zu vermelden, die einen fast schon dazu verleiten die Story als relativ ausgeklüngelt zu bezeichnen, zumindest bleibt man gut und gerne am Ball (bzw. an den Bällen, höhöhö).
Da ist Bianchi auf seine alten Tage ein recht ordentliches Genrefilmchen gelungen. Der Mix aus Crime, Noir & Erotik-Sleaze wurde gut vermengt u. kann sich sehen lassen.

BildBild



Tja, da hat mich der Chet doch gut angespitzt auf ein von mir doch recht verpöntem Sujet, der des spät-80er Euro-Erotik... und da behaupten böse Zungen hier würde nichts mehr gehen... tztztz...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 16.01.2011 22:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
...
Tja, da hat mich der Chet doch gut angespitzt auf ein von mir doch recht verpöntem Sujet, der des spät-80er Euro-Erotik... und da behaupten böse Zungen hier würde nichts mehr gehen... tztztz...

Gern geschehen! Waren die zahllosen Threads, die sonst nicht auf allzu viel Resonanz stoßen, doch nicht umsonst. :)

Schöne Besprechung, schöne Bilder - alles wunderbar, so macht das Forum Spaß!

Spät-80er-Erotik rult eben und auf Andrea Bianchi ist eh Verlass. Ich sehe in den Filmen dieser Ära ja teilweise sogar so eine Art Wiederbelebung der althergebrachten italo-typischen Qualitäten, die sonst eher in den 70ern Hochkonjunktur hatten. 8-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 17.01.2011 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7458
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Die Bilder sehen ja, ähm... sehr anregend aus! Danke für den Tip, wer kann mir weiterhelfen?

Wahrscheinlich ists eh eine ziemliche Gurke aber Chet und TRAXX suchen jedesmal sabberfördernde Bilder aus, um einem den letzen Heuler schmackhaft zu machen, die Schlingel! :mrgreen:

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 17.01.2011 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Die Bilder sehen ja, ähm... sehr anregend aus! Danke für den Tip, wer kann mir weiterhelfen?

Wahrscheinlich ists eh eine ziemliche Gurke aber Chet und TRAXX suchen jedesmal sabberfördernde Bilder aus, um einem den letzen Heuler schmackhaft zu machen, die Schlingel! :mrgreen:

Genau das ist unsere Agenda hier... :mrgreen:

PM me, if ya want to...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 18.01.2011 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Sehr verlockende Möpse *hechel*

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 17.09.2011 22:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Malastrana hat geschrieben:
Die Bilder sehen ja, ähm... sehr anregend aus! Danke für den Tip, wer kann mir weiterhelfen?

...

Und deswegen gibt's jetzt noch ein paar mehr Bildchen (und was man im Film erstmal alles zu sehen kriegt... :o 8-) :D ). Wurde denn dein Durst inzwischen gestillt? ;)


Hatte nun auch viel Freude mit Bianchis GILDA:


Ein ganz entzückendes Vorzeige-Exemplar der italienischen Erotikwelle der ausgehenden 80er-Jahre! Obwohl es zu dieser Zeit mit dem italienischen Kino allgemein schon gnadenlos bergab ging, konnten da einige Regisseure gerade auch in Verbindung mit den veränderten stilistischen und zeitlichen Umständen ihre Stärken nochmal richtig zum Vorschein bringen. Andrea Bianchi, ja sowieso bekannt für Sleaze der Extraklasse, sichert sich mit IO GILDA jedenfalls auch 10 Jahre nach Reißern wie MALABIMBA wieder einen der vorderen Plätze zwischen seinen Genre-Kollegen. Alleine schon die Idee, einem Erotik-Heuler das Gewand einer Film-Noir-Hommage zu verpassen, ist doch beinah genial.
Das Gangsterleben zwischen schummrigen Nachtclubs, edlen Villen und dreckigen Geschäften fängt Bianchi mit einem rumpligen, aber zweifellos oft auch absolut stylischen Gestaltungswillen ein. Storymäßig geht es weder unnötig überladen noch langweilig simpel zu, sondern eine gewisse Grundspannung hält sich definitiv. Recht amüsant fand ich auch die Zeichnung der Charaktere. Denn vordergründig präsentiert der Film ja eine Welt, in der die mächtigen Männer das Sagen haben und die Frauen halt hübsche Anhängsel sind, aber hinter dieser Fassade entblößen die Figuren dann ihre zerbrechliche, romantisch-naive Ader. Das fängt schon bei dem Obermacker Max (Gerardo Amato) an, der obsessiv seinen Gilda-Schrein hegt und pflegt, oder der Bodyguard der neuen Gilda (Pamela Prati), der mit dieser mal ein Verhältnis hatte und nun immer noch von der großen Liebe träumt. Da macht es dann auch auf erfrischende Weise Sinn, dass dieser Sex&Crime-Reigen mit einem echten Bilderbuch-Happy-End abgerundet wird. Vorher gibt's natürlich noch eine stattliche Anzahl an Sexszenen, bei denen sich die übliche Mischung aus Sleaze-Effekt und tatsächlicher Erotik breit macht, und das unwiderstehliche Klaviergeklimper sorgt dafür, dass das alles runtergeht wie Öl. Zwischendurch wird die Crime-Schraube auch etwas stärker angezogen als man das von vielen Genrevertetern kennt. Schon am Anfang gibt's einen Mord zu sehen, dessen Hintergründe dann erst im Finale vollständig aufgeklärt werden, und auch in den sonstigen Auseinandersetzungen geht's hin und wieder etwas ruppiger zu. Nicht unerwähnt bleiben sollte zudem die edle Synchro, die dem Ganzen erst die richtige Würze verleiht.

Das nenne ich doch mal den perfekten Einstiegsfilm in die Welt der italienischen Spät-80er-Erotik. Wer hier nicht zum Fan wird, für den ist das Genre vielleicht wirklich nichts.


BildBildBild
BildBildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 18.09.2011 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ahh, der Chet... na endlich hat er den Stapel mit den richtig guten Filmchen gefunden. 8-) ;)

Schön zu lesen dass es gmundet hat, der Herr! :mrgreen:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 18.09.2011 18:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Klaro, eine echter Hochgenuss! Und gestern gings dann auch noch hinab in Sicilianosche Gefilde... :mrgreen:

Ach, falls du grad nichts Besseres zu tun hast, könntest du die Bilder aus deinem Ausgangspost mal auf einen vernünftigen Host verfrachten? Der Thread hängt sich bei mir ständig auf! :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 18.11.2011 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7458
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Jetzt auch gesehen...

Ich fand den Film recht ansprechend, teils ein wenig gialloesk, finde ich zumindest. Aber seien wir ehrlich, warum schaut man sich den Film hauptsächlich an? PAMELA PRATI!!! VALENTINE DEMY!!!

Das Filmchen ist recht kompetent inszeniert, wobei aber nicht immer jede Szene 100%ig sitzt. Oft stellt sich eine gewisse Monotonie ein und der Streifen bleibt auch nicht von etwas Leerlauf verschont. Er bietet aber genügend Schauwerte, um nicht vorzeitig abzuschalten. Trotz dieser Schwächen, kann man mit dem Film eineinhalb Stunden verbringen, die man nicht bereut. Aber Langzeitwirkung konnte ich nicht feststellen.

6/10 für eineinhalb Stunden, die man bei weitem schlechter verbringen kann.

Nochmal Dank an den edlen Spender :)

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DANGEROUS LOVE - LUST UND BEGIERDE - Andrea Bianchi
BeitragVerfasst: 21.04.2014 14:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10842
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Wow haben hier euch die barbusigen Frauen geblendet. :lol:

Also für mich war der Film leider nichts. Keine richtige story von einer Duschszene zum nächsten Gevögel.
Und die dünne story um das Tape das gesucht wurde und die verschwundene Freundin rettet den Film auch nicht. Eigentlich kann man sagen, story nicht vorhanden, halt die Lücken zwischen den zahlreichen nackt szenen zu füllen .
Einzig ein paar nächtliche szenen der Skyline, der beleuchteten City waren ansprechend.

Die Charaktere des Filmes waren ja auch eher zum brechen. :lol: Ne Nachtclub Lesbe deren die Freundin abging.
Und dann dieser Unsympat von Hauptdarsteller, Rita Hayworth fan, innen drinn ein ganz irrer 8-)

Ich mein wer diese billigen Softsexer mit Barbusigen Damen mag, findet hier sicher seinen gefallen ;) Aber ein Cineast oder auch ein Sleazfreund, der eine ruppige Story um die Nacktszenen braucht wird sich hier sicher langweilen ;)
Wirklich wirklich nur für die Sat1 Nacht Softsex Freunde ;)

Da hat Bianichi, der hier übrigens wieder mal unter "Andrew White" fungiert, wahrlich besseres abgeliefert, auch zu diesen späten zeiten ;)

3/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker