Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.03.2017 01:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 14.12.2015 21:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11882
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Originaltitel: Le Deportate della sezione speciale SS
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1976
Regie: Rino Di Silvestro
Darsteller: John Steiner, Lina Polito, Stefania D'Amario, Erna Schürer, Sara Sperati, Solvi Stubing, Guido Leontini, Paola D'Egidio, Rik Battaglia, Ofelia Meyer, Felicita Fanny, Renata Franco

Bild

Eine Gruppe Frauen wird in ein deutsches Konzentrationslager gebracht. Dort sind sie den Sadismen der Aufseher(innen) ausgesetzt und müssen Folter und Erniedrigungen ertragen. Gibt es einen Ausweg? Ist eine Flucht möglich?

Der Film wird in Kürze von Minerva Pictures auf (italienischer) DVD erscheinen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 14.12.2015 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1129
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Dieser Nazi - Lager - Schmuh ist überhaupt nicht mein Fall. (Wobei di Silvestro ja eher der "Sex - Arbeiter" ist) Dementsprechend dürfte dieser Film - den ich nicht gesehen habe - wahrscheinlich für mich ausfallen.
Gibt es überhaupt einen Film dieser Gattung, der neben "Gestapo's Last Orgy" von Canevari bestehen kann?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 14.12.2015 22:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11882
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bin nicht gerade der Experte in dem Genre. SS EXTERMINATION LOVE CAMP ist extrem geschmacklos. SS HELL CAMP geschmacklos und extrem dämlich. SS CAMP 5 - WOMENS HELL ziemlich träge, SS LUST TRAIN ziemlich zahm.

Das Buch von Marcus Stiglegger "Sadiconazista – Stereotypisierung des Holocaust im Exploitationkino" erscheint mir sehr interessant.

Ich (vor zig Jahren) habe einen Teil der Naziploiter mal auf holländischen VHS-Tapes gehabt. Drei Filme liegen mir auf DVD vor.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 14.12.2015 23:42 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 434
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Der Film wird in Kürze von Minerva Pictures auf DVD erscheinen.


Das scheint Italien zu sein. Also nicht in deutscher Sprache?
Hab einige DVD's zu diesem Thema.

edit: Hab ihn bei eb*y gefunden. Am 17.2. erscheint er mit ital. Sprache, Versand teurer als die DVD :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.12.2015 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 877
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Was will man da auch mit Sprache.Hauptsache fiese Nazis,Sex und Folter :geek: :ugeek:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.12.2015 00:07 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 434
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
Naja, stimmt schon. Gibt nur wenige auf Deutsch, z.B. Private House of the SS girls vom großartigen Mattei 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.12.2015 00:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8603
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
wuthe57 hat geschrieben:
Naja, stimmt schon. Gibt nur wenige auf Deutsch, z.B. Private House of the SS girls vom großartigen Mattei 8-)

Und der hier...

Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.12.2015 00:27 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11882
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Minos hat geschrieben:
Was will man da auch mit Sprache.Hauptsache fiese Nazis,Sex und Folter :geek: :ugeek:


Manchmal lassen sie die Akteure auch deutsch sprechen... äääh brüllen. Weitöhr, immer weitöhr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.12.2015 10:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11882
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
wuthe57 hat geschrieben:
Naja, stimmt schon. Gibt nur wenige auf Deutsch, z.B. Private House of the SS girls vom großartigen Mattei 8-)

Und der hier...

Bild


Der ging bisher an mir vorbei. Ich dachte immer das wäre ein "reiner Kriegsfilm".

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.12.2015 10:32 
Offline

Registriert: 05.2011
Beiträge: 142
Geschlecht: nicht angegeben
Also ich würde diesen FIlm auf jeden Fall in die Spitzengruppe der Naziploitation einordnen. Gibt eine hochwertige Kameraführung, gute Darsteller ... lässt sich besser anschauen als die Mattei- oder Garone-Filme.
Ich habe hier eine US-DVD (*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***) , mit einem Interview von Herrn Stiglegger und in guter Qualität und mit englischen Untertiteln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 15.12.2015 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2374
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Das Buch von Marcus Stiglegger "Sadiconazista – Stereotypisierung des Holocaust im Exploitationkino" erscheint mir sehr interessant.


Jep, das kann ich empfehlen. In Christian Keßlers "Das wilde Auge" gibt es auch ein Kapitel zum Thema.

Zitat: "Ein selten ekliges Werk auf dem Bereich stammt auch noch vom Sleaze-Veteran Rino Di Silvestro: "Le deportate della sezione speciale SS". Der begnadete John Steiner (gelegentlich Brass-Schauspieler) spielt hier einen besonders fiesen Fascho, der eine Gefangene vergewaltigen will, aber daran scheitert, dass sich diese ein Rasiermesser in die Vagina gesteckt hat... (Auch hier scheint irgendein Drehbuchautor Angst vor Frauen zu haben.)"

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 25.12.2015 09:10 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Die neue US muss ich mir auch noch besorgen. Ansonsten muss ich sagen, dass Deported einer der besseren ist. Vor allem auch erotischer (wenn man das so sagen kann bzw. was die anderen teilweise gar nichts sind, trotz viel Nacktheit) und John Steiner in der Rolle ist eine Sache für sich!

Zusammen mit Women's Camp 119 (schade gibt es den nicht in einer anständigen Fassung) einer der besten aus dem Genre. Die anderen sind alle nur okay oder grottenschlecht (Holocaust 2, Achtung The Desert Tigers...)

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 25.12.2015 12:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11882
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
andeh hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:
Das Buch von Marcus Stiglegger "Sadiconazista – Stereotypisierung des Holocaust im Exploitationkino" erscheint mir sehr interessant.


Jep, das kann ich empfehlen. In Christian Keßlers "Das wilde Auge" gibt es auch ein Kapitel zum Thema.

Zitat: "Ein selten ekliges Werk auf dem Bereich stammt auch noch vom Sleaze-Veteran Rino Di Silvestro: "Le deportate della sezione speciale SS". Der begnadete John Steiner (gelegentlich Brass-Schauspieler) spielt hier einen besonders fiesen Fascho, der eine Gefangene vergewaltigen will, aber daran scheitert, dass sich diese ein Rasiermesser in die Vagina gesteckt hat... (Auch hier scheint irgendein Drehbuchautor Angst vor Frauen zu haben.)"


Ein wenig teuer das "Sadiconazista-Buch". Bei A. Mazon wird es gebraucht für EUR 253,20 angeboten.

Es lässt sich allerdings auch was Kostengünstigeres (auch vom Marcus geschrieben) finden: "Nazi-Chic und Nazi-Trash: Faschistische Ästhetik in der populären Kultur"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 25.12.2015 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2015
Beiträge: 10
Geschlecht: männlich
Hi,
nur ein kurzer Hinweis, dass die neue Ausgabe meines Buches "SadicoNazista" (mit neuem Nachwort, aber ohne Fotos) nur 14,90 Euro bei Amazon kostet:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Herzlich
Marcus Stiglegger

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 25.12.2015 14:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11882
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
ikonenmagazin hat geschrieben:
Hi,
nur ein kurzer Hinweis, dass die neue Ausgabe meines Buches "SadicoNazista" (mit neuem Nachwort, aber ohne Fotos) nur 14,90 Euro bei Amazon kostet:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Herzlich
Marcus Stiglegger


Das ist doch eine feine Sache. Danke sehr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 25.12.2015 15:48 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3677
Geschlecht: männlich
Danke auch von mir für den Hinweis. Demnächst bin ich aber erstmal mit den VERDICHTUNGEN beschäftigt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 25.12.2015 18:09 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 600
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
Der Doctor Schnabel von Rom hat geschrieben:
Die neue US muss ich mir auch noch besorgen. Ansonsten muss ich sagen, dass Deported einer der besseren ist. Vor allem auch erotischer (wenn man das so sagen kann bzw. was die anderen teilweise gar nichts sind, trotz viel Nacktheit) und John Steiner in der Rolle ist eine Sache für sich!

Zusammen mit Women's Camp 119 (schade gibt es den nicht in einer anständigen Fassung) einer der besten aus dem Genre. Die anderen sind alle nur okay oder grottenschlecht (Holocaust 2, Achtung The Desert Tigers...)


Ja, an dieses Subgenre des Exploitationfilms wird sich wohl kein deutschsprachiges Label wagen. Leider!

Habe denke ich so alle Filme als ausländische Scheiben, sogar den seltenen Liebes Lager (1976).
Women's Camp 119 von Bruno Mattei könnte wirklich mal in anständiger Form veröffentlicht werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 17.02.2016 19:27 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 434
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
Liebes Lager von 1976 kenne ich nicht, da steht ja gar nichts bei ofdb außer dem Titel :cry:
Ansonsten hab ich auch recht viele davon, hab kürzlich erst Gestapo's Last Orgy geschaut, welches schon einige Jahre in meinem Besitz war. Der hat mir gefallen (von kittymedia die integrale Version)

Heute kam nun Deported Women ... als Intervison DVD von 2014. Da ich bei amazon.com nicht bestellen kann, hab ich es mir über Ebay (in UK wurde es angeboten) bestellt.
Recht teuer, aber ich denke es wird sich lohnen und englisch ist mir doch lieber als die demnächst erscheinende Italien-DVD.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 18.02.2016 09:17 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 600
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
wuthe57 hat geschrieben:
Liebes Lager von 1976 kenne ich nicht, da steht ja gar nichts bei ofdb außer dem Titel :cry:
Ansonsten hab ich auch recht viele davon, hab kürzlich erst Gestapo's Last Orgy geschaut, welches schon einige Jahre in meinem Besitz war. Der hat mir gefallen (von kittymedia die integrale Version)

Heute kam nun Deported Women ... als Intervison DVD von 2014. Da ich bei amazon.com nicht bestellen kann, hab ich es mir über Ebay (in UK wurde es angeboten) bestellt.
Recht teuer, aber ich denke es wird sich lohnen und englisch ist mir doch lieber als die demnächst erscheinende Italien-DVD.


Diese Intervision DVD wollte ich mir auch eventuell noch zulegen.
Von Liebes Lager gibt es auch gar keine richtige Veröffentlichung. Habe eine gebrannte DVD von einem Bekannten aus England. Der Film ist nicht mit den üblichen Lagerfilmen vergleichbar, da er auch etwas in Richtung Komödie geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 18.02.2016 23:29 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 854
Geschlecht: nicht angegeben
wuthe57 hat geschrieben:
Heute kam nun Deported Women ... als Intervison DVD von 2014. Da ich bei amazon.com nicht bestellen kann, hab ich es mir über Ebay (in UK wurde es angeboten) bestellt.
Recht teuer, aber ich denke es wird sich lohnen und englisch ist mir doch lieber als die demnächst erscheinende Italien-DVD.


Kannst Du mal bitte das Cover der Intervision-DVD posten ?
Habe gedacht, ich kann es selbst bei ofdb finden, do da ist es leider nicht vorhanden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 19.02.2016 02:26 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 434
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 01.03.2016 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2015
Beiträge: 10
Geschlecht: männlich
Hier ein legaler Stream meines Dokumentarfilms von der Severin-Disc:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Viel Spaß
MS

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 02.03.2016 20:21 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 854
Geschlecht: nicht angegeben
ikonenmagazin hat geschrieben:
Hier ein legaler Stream meines Dokumentarfilms von der Severin-Disc:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Viel Spaß
MS


Sehr gute Info bzgl. der legalen Doku. Weiß jmd. zufällig, mit welchem Toool bzw. Programm man sich diesen Stream auf Festplatte speichern kann ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 04.03.2016 00:10 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 434
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
...............
Der Film wird in Kürze von Minerva Pictures auf (italienischer) DVD erscheinen


Ich finde nichts dazu. Der ist doch gar nicht erschienen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 04.03.2016 11:56 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 62
Wohnort: leipzig
Geschlecht: männlich
trady hat geschrieben:
ikonenmagazin hat geschrieben:
Hier ein legaler Stream meines Dokumentarfilms von der Severin-Disc:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Viel Spaß
MS


Sehr gute Info bzgl. der legalen Doku. Weiß jmd. zufällig, mit welchem Toool bzw. Programm man sich diesen Stream auf Festplatte speichern kann ?


..einfach auf den button "herunterladen" klicken und die gewünschte auflösung / qualität auswählen.

_________________
we live and die with our opinions.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 05.03.2016 16:48 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 854
Geschlecht: nicht angegeben
omerta76 hat geschrieben:
trady hat geschrieben:
ikonenmagazin hat geschrieben:
Hier ein legaler Stream meines Dokumentarfilms von der Severin-Disc:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Viel Spaß
MS


Sehr gute Info bzgl. der legalen Doku. Weiß jmd. zufällig, mit welchem Toool bzw. Programm man sich diesen Stream auf Festplatte speichern kann ?


..einfach auf den button "herunterladen" klicken und die gewünschte auflösung / qualität auswählen.


Super, habe den Button beim ersten Aufrufen der Seite irgendwie übersehen. Download hatr gefunzt :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 14.01.2017 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3022
Geschlecht: männlich


John Steiner   Lina Polito   in

DEPORTED WOMEN OF THE SS
SPECIAL SECTION


● LE DEPORTATE DELLA SEZIONE SPECIALE SS / DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION (I|1976)
mit Erna Schurer, Sara Sperati, Solvi Stübing, Guido Leontini, Paola D'Egidio, Rik Battaglia, Stefania D'Amario, u.a.
eine Produktion der Nucleo Internazionale Produzioni Cinematografiche
ein Film von Rino Di Silvestro


BildBildBild
BildBildBild

»Do you hear what I say? You become a camp whore!«

Eine Gruppe junger Frauen unterschiedlicher Nationalitäten wird mit einem Zug in ein deutsches Konzentrationslager überstellt, wo sie Schreckliches erwartet. Neben empfindlichen Untersuchungen, sind Folter, Sadismus und sexuelle Übergriffe durch die Verantwortlichen an der Tagesordnung. Die Qualen nehmen insbesondere durch den Kommandanten des Lagers, Erner (John Steiner), bestialische Züge an und seine Aufseherinnen tun ihr Übriges dazu. Als Erner jedoch Gefallen an der Insassin Tania Nobel (Lina Polito) findet, gibt es einen Hoffnungsschimmer für einige Frauen, da sich unter dieser Voraussetzung ein Fluchtplan schmieden und schließlich durchführen lässt. Werden die Frauen unbeschadet aus dem Lager fliehen können..?

Frauen sind in einem Zug zusammengepfercht und noch handelt es sich für sie um eine Fahrt ins Ungewisse. Der im Genre bewanderte Zuschauer ist den tragischen Protagonisten jedenfalls gedanklich einen deutlichen Schritt voraus und man wartet förmlich auf den Startschuss für bestialische Folter, grenzenlose Erniedrigung, feigen Mord und Strapazen aller Art. Bereits im Waggon werden ein paar Charaktere im Kurzdurchlauf vorgestellt, beziehungsweise es bleibt bei dem Versuch, und noch während die Akustik des Zuges die Szenerie dominiert und eine erste Rückblende abgehandelt wird, befindet man sich auch schon am Zielort, nämlich in einem schäbigen Frauen-Konzentrationslager das unter strengem Regiment steht. Etliche Befehle und Parolen sind auf Deutsch zu hören, was die unbehagliche Stimmung nur anheizen wird, bis schließlich Fräulein Oberaufseherin erscheint und knapp erläutert, wie der Aufenthalt weiter geht. Es folgen eindringliche Untersuchungen und die übliche Palette an Geschmacklosigkeiten, sodass sich in Verbindung mit den gezeigten Bildern schnell herausstellt, wie Rino Di Silvestro seinen vierten von insgesamt nur acht Regie-Beiträgen aufziehen wird. Daher formt sich der Eindruck, dass alles daran gesetzt werden wird, sich so schnell wie möglich eine primitive Schmuddel-Atmosphäre herbeizudrehen, um die interessierte Zuschauer-Gemeinde umfassend, beziehungsweise unmissverständlich anzusprechen. Man kann wohl sagen, dass "Deported Women of the SS Special Section" den entscheidenden Vorteil mit sich bringt, wesentlich besser besetzt zu sein als viele seiner Genre-Kollegen und tatsächlich ist ein beinahe allseits gehobenes darstellerisches Niveau zu sehen, was vergleichsweise beinahe schon ungewöhnlich anmuten will.

Die Produktion bedient sich des typischen Rollenschemas John Steiners sehr effektiv und er ist erneut als sadistischer Zeitgenosse zu sehen, der alleine aufgrund seiner Erscheinung schon für Angst und Schrecken sorgen kann. Seine Uniform, seine Gebärden und sein Status geben ihm Sicherheit und die Absolution, schalten und walten zu können, wie es ihm gefällt. Ihn umgibt eine eigenartige Aura, die meistens Dominanz, aber zeitweise auch Unsicherheit und Zerrissenheit wiedergibt. Seine sexuellen Ausschweifungen gehen eine widerwärtige Kopplung mit Sadismus und Erniedrigung ein, für ihn spielt es offensichtlich keine Rolle wer gerade herhalten muss, Hauptsache sein Gegenüber kann wie ein Hund gedemütigt werden. In diesem Zusammenhang kommt es zu Szenen mit seinem Diener "Dobermann", der für sein leibliches Wohl zu sorgen hat, und das in jeder erdenklichen Beziehung. Diese Liaison dangereuse zwischen beiden geht sogar über bloße Andeutungen hinaus, wird gleichzeitig forciert und entschärft durch das Faible für die Gefangene Tania Nobel, die er wie ein Heiligenbild verehrt, sie uneingeschränkt besitzen möchte. Diese wird sehr eingängig von Lina Polito dargestellt, mit der man als Zuschauer mitfiebern kann, da sie ihr Leiden transparent zu schildern weiß. Die Schauspielerinnen sind in "Deported Women of the SS Special Section" ausschließlich in die Sektionen Gut und Böse eingeteilt. Hier fällt insbesondere die Leistung von Erna Schurer auf, die mit ihrer gespenstischen Präsenz für Zucht, Ordnung und letztlich Angst sorgen kann und ihren eiskalten Verstand bei jeder sich bietenden Gelegenheit einzusetzen weiß. Solvi Stübing gibt die Helfershelferin aus der zweiten Reihe sehr kompetent und insgesamt schaut man auf gute darstellerische Leistungen, die diesen Film mit seinem oftmals zu eintönigen Verlauf doch sehr aufwerten.

Guido Leontini und Rik Battaglia zeichnen des Weiteren mehr oder weniger Figuren, die zwar auf der falschen Seite agieren, aber Täter und Opfer zugleich darstellen und somit auffallen. Die Variationen rund um die Personen und deren Beziehungen zueinander, sowie das Quäntchen mehr Tiefgang bereichern den Verlauf ungemein, zumal diese Marschrichtung in ähnlichen Beiträgen eher selten zu finden war. Im Endeffekt müssen dennoch deutliche Abstriche bei der viel zu starren Geschichte gemacht werden, denn sie war in genau dieser Fa­çon schon mehrmals zu sehen. In diesem Sinne dreht sich die spannende Frage selbstverständlich darum, wie die Monster der Willkür zur Strecke gebracht werden können, und ob die bedauernswerten Gefangenen einen Ausweg aus der Endstation Hölle finden werden. Rino Di Silvestro setzt bei den Themen Spannung und Tempo auf die Verstärker Sadismus, Folter, Qual und abartige Neigungen, die in einem solch unbarmherzigen Flick ja naturgemäß eine Art Elixier darstellen. Eine besondere Erwähnung ist dennoch das hier anvisierte Kontrastprogramm wert, das von Stelvio Ciprianis wundervoller Musik nahezu dutzende Gesichter des Todes, aber auch der Hoffnung bekommt. Dieser Beitrag aus der Hochphase der Naziploitation-Filme kann unterm Strich in Erinnerung bleiben und zwar wegen seiner überdurchschnittlich prominenten Besetzung. Im Sinne des Handlungsrahmens werden zwar einige Neuerungen präsentiert, die im Sumpf des unteren Niveaus jedoch spurlos verschwinden werden. Als Ganzes bietet "Deported Women of the SS Special Section" recht herkömmliche Zutaten und für den geneigten Zuschauer gute Unterhaltung, sodass man bei Rino Di Silvestros Beitrag auf einen insgesamt soliden Vertreter blicken darf, der seinen Auftrag erfüllt und sich ausgiebig in der Mechanik des miesen Geschmacks suhlt.


— ITALO-CINEMA —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 14.01.2017 13:48 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 600
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
Danke für das schöne Review. Hoffentlich bekommen wir irgendwann mal ein Release von diesem Streifen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 14.01.2017 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3022
Geschlecht: männlich
Matze5878 hat geschrieben:
Hoffentlich bekommen wir irgendwann mal ein Release von diesem Streifen!

Das wäre durchaus wünschenswert! 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DEPORTED WOMEN OF THE SS SPECIAL SECTION - Rino Di Silvestro
BeitragVerfasst: 14.01.2017 19:40 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 434
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
Matze5878 hat geschrieben:
Danke für das schöne Review. Hoffentlich bekommen wir irgendwann mal ein Release von diesem Streifen!


Besorg dir die US-Version von Intervision (hab ich auch gemacht)
Die ist technisch ganz in Ordnung, was besseres wird wohl nicht kommen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker