Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.10.2017 02:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 12.01.2010 02:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Buio Omega hat geschrieben:
Kai32nrw hat geschrieben:
Vieleicht schaut der Aufzug auch nur so komisch aus weil er aus einer merkwürdigen Kamera perspektive gefilmt wurde.


Ist denn das hier kein Thread zu "Fahrstuhl des Grauens" - kam mir zwischendurch so vor. :lol:


Wir rätseln schon den ganzen Abend ob der Fahrstuhl dreieckig oder rechteckig ist und ob unten am Boden leuchten dran sind....eigendlich hätte der garnicht fahren dürfen weil die Schutztüren nicht geschlossen wahren als der mit Kinski,Wolfgang Petri und den Zombies nach oben gefahren ist.

Wollte ich nur noch mal dazu sagen ...um das Thema Fahrstuhl abzuschließen :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 12.01.2010 08:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 734
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
es ist auch der clockwork orange thread ... oder eunuchen des grauens?

naja, in der synchro heisst es immer noch eunuchen ansonsten hat man was an den uhr... äh ohren. :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 12.01.2010 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
TonyAniante hat geschrieben:
es ist auch der clockwork orange thread ... oder eunuchen des grauens?

naja, in der synchro heisst es immer noch eunuchen ansonsten hat man was an den uhr... äh ohren. :twisted:


Ich hab nicht gern mit euren eunuchen zutun?

Was bitteschön soll dieser Satz einem sagen?
Das ergibt doch keinen Sinn :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 12
Wohnort: im Süden
Geschlecht: männlich
Auch wenn der Trash faktor sehr hoch ist, ist er doch sehr unterhaltend. Ich habe in damals noch im Kino erleben dürfen, und hab mich schon ein wenig unwohl gefühlt. Naja ich stand da noch am Anfang meiner Filmglotzerkarriere :mrgreen:


lg Matul

_________________
-Hier gibt es nichts mehr zu tun, das Schiff kann auslaufen-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 15:27 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Ich hab mir HÖLLE ja gestern abend nach jahrzehntelanger Abstinenz mal wieder angeschaut. Der Film ist wirklich absolut unglaublich, man kann nicht fassen, mit welch unbefangener Dreistigkeit Mattei diesen Streifen zusammengeschludert hat.

Ich hab mir im Anschluss bei OFDb mal seine Filmografie genauer angeschaut und dabei wurde mir bewusst, daß Bruno Mattei zweifellos der Ed Wood des Italokinos ist. Vergesst Fidani! Wenn Mattei Western gedreht hätte, wären die schlechter als Fidanis. (ZORRO - SPIEL MIR DAS LIED DER WOLLUST will ich mal nicht zählen...)

Der Mann hat mit verlässlicher Regelmäßigkeit großen Schund produziert. Ich kenne leider nicht alles von ihm und kenne auch niemanden, de alles kennt. Falls es einen solchen Jemand gibt, sitzt er wahrscheinlich in Applerbeck in der Klapsmühle. Mit Grausen musste ich mich aber an Werke wie LIBIDO MANIA 2 - SEXUELLE PERVERSIONEN, THE RIFFS III, ROBOMAN oder CONTAMINATOR erinnern.

Erstaunlich ist, daß er immerhin bis zu seinem Tod im Jahr 2007 stets fleißig war und mit seinem Schwanengesang ZOMBIES: THE BEGINNING den herzhaft miserablen Schlussstein einer einzigartigen Schmuddelkarriere gesetzt hat.

R.I.P., Bruno. Du wirst uns allen fehlen, mehr oder weniger.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 15:31 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2336
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Mit Grausen musste ich mich aber an Werke wie LIBIDO MANIA 2 - SEXUELLE PERVERSIONEN, THE RIFFS III, ROBOMAN oder CONTAMINATOR erinnern.



Ich finde die ALLE zum niederknien , vor allem Riffs 3 und Roboman !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2292
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Operazione Bianchi hat geschrieben:
Ich finde die ALLE zum niederknien , vor allem Riffs 3 und Roboman !!!


Dito, fantastische Perlen des absoluten Bodensatzes. :D

_________________
Bild
support your local nischenlabel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 15:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Sag ich doch! :o

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 15:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2336
Geschlecht: männlich
Achso , Du meinst das wohlige Grausen beim Genuß haarstreubender Trash-Granaten :D ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Welche Filme es auf jedenfall verdient hätten veröffendlicht zu werden wären die zwei letzten Bruno Mattei Filme...seine neuzeitigen Kannibalen Filme ...dort hat er bei Predator und Cannibal Holocaust geklaut aber man kann wirklich sagen wir haben es dort mit zwei echten Kannibalen Filmen zutun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 19:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 734
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
Cobra Force (mit Weltstar Reb Brown) und der Kampfgigant (mit den Schauspielergöttern: Miles O'Keeffe,Donald Pleasence,Bo Svenson und Ottaviano Dell'Acqua) machen auch ordentlich Laune.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
TonyAniante hat geschrieben:
Cobra Force (mit Weltstar Reb Brown) und der Kampfgigant (mit den Schauspielergöttern: Miles O'Keeffe,Donald Pleasence,Bo Svenson und Ottaviano Dell'Acqua) machen auch ordentlich Laune.


Reb Brown erkennt man schon vom weiten an seinem geschrei.
Der hat bei Cobra Force mehr krach gemacht als das Maschinengewehr was er dort gehabt hatte :lol:

Auf Cobra Force hätte ich richtig Bock aber ihrgendwie will keiner solche Filme raus bringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 20:04 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 734
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
bewegte Bilder sagen mehr:

ABER S P O I L E R ALERT. Wer den wirklich gucken will, sollte sich das Vergnügen aufbewahren, bis zur vollständigen Sichtung.

Reb Brown ist der weicheste Actionstar.





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Spätestens nach dem geschrei war das Kind wieder am leben :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ich liebe die Zombie Orgien aus dieser Zeit, auch die völlig sinnfreien und bekloppten. Aber "Die Hölle..." geht mir irgendwie ein quer runter, keine Ahnung warum. Ich habe einen älteren Kurzkommentar gefunden:

Die Hölle der lebenden Toten

In einer chemischen Fabrik auf Neuguinea kommt es zu einem Zwischenfall. Dabei wird ein tödliches Virus freigesetzt, welches die Verstorbenen in nach Frischfleisch gierende Zombies verwandelt. Man schickt eine kleine Truppe Soldaten in die betreffende Gegend am Ende der Welt, die Einheit besteht lediglich aus vier (!) Männern. Als der kleine Trupp im Dschungel angekommen ist, reisst natürlich der Kontakt zur Kommandozentrale, ja überhaupt zur ganzen Aussenwelt ab. In einem ausgestorbenen Camp greift man eine Reporterin und einen Kameramann auf, rettet die beiden aus den Fängen wüster Zombies. Jedoch ist die Fabrik ist das primäre Ziel der kleinen Truppe. Bis dahin müssen sie sich noch mit allerlei Zombie Gesindel rumplagen...

Dieser Film entstand 1980 unter der Regie von Bruno Mattei. Man wollte vom gerade auf grosser Flamme kochenden Zombiesüppchen einen ordentlichen Schlag abschöpfen. Gleichzeitig nimmt man die Kannibalenwelle mit ins Töpfchen, da Eingeborene ebenfalls mit von der Partie sind. Wenn man dunkelhäutige Menschen nackig macht und mit Schlamm einsaut, werden sie automatisch zu hunrigen Kannibalen, so ist das eben. Damals war fast jede Person mit dunkler Haut ein gefährlicher Kannibale, auch wenn die Hautfarbe notfalls mit Schuhcreme nachgebessert werden musste und der Dschungel nur aus zwei Topfplanzen bestand.

Wie dem auch sei, ich liebe die zahlreichen Zombie Ergüsse aus dieser Zeit. Leider kann ich "Die Hölle der lebenden Toten" nicht zu meinen Lieblingen zählen. Woran liegt es? Zum Auftakt ist der Film durchaus stimmig, aber im Laufe seiner knapp 97 Minuten langen Spieldauer, gibt es immer wieder derbe Hänger zu verzeichnen. So ist z.B. der Aufenthalt der Hauptfiguren in einem Eingeborenendorf unendlich öde und viel zu lang geraten. Ferner werden recht häufig Archivaufnahmen von Tieren gezeigt. Was zur grösseren Authenzität beitragen soll, finde ich einfach nur unpassend und unschön, nie saugte Stock Footage härter an meinen Nerven.

Kommen wir zu den positiven Aspekten. Die Filmmusik wurde aus Romeros Meisterwerk "Dawn of the Dead" entliehen, bekanntlich ist der Soundtrack von Goblin erstklassig. Die Story ist hohl -was nicht wirklich stört- reicht immerhin als Vorlage für die Sause aus. Die Schauspieler sind ein Fall für sich. Hier werden unglaublich unterirdische Leistungen erbracht, man kann es kaum in Worte fassen. Ich habe schon lange nicht mehr eine so extrem talentfreie Hauptdarstellrin wie Margit Evelyn Newton gesehen. Auch die Darsteller der Militärköppe sind einfach der Brüller. Selbst Vollnulpen wie Lee Majors oder David Hasselhoff sind nicht schlechter, dabei sind diese Luschen wirklich schwer zu unterbieten. Dazu kommen noch völlig bescheuerte Verhaltensweisen der Akteure, unbeschreiblich, das muss man gesehen haben! Die Dialoge sind purer Trash, dabei herrlich politisch unkorrekt: "Was Neuguinea? Da gibt es doch nur Negerinnen!" Nicht zu vergessen, dass zu Beginn Umweltschützer als brutale Terroristen dargestellt werden, die mit Waffengewalt eine Botschaft besetzt halten. Der Mettgut-Faktor des Gesamtwerkes stimmt, hier wird auf angenehme Art und Weise gepanscht. Das hört sich nach einer liebenswerten Anhäufung von Unfug an, kommt aber häufig sehr zähflüssig daher.

Von einem Meisterwerk wie Romeros "Dawn of the Dead" ist dieses Machwerk Lichtjahre entfernt. Es war aber offensichtlich auch gar nicht geplant am Thron des Genrekönigs sägen. Zieht man als Vergleich die erstklassigen Werke von Fulci heran, wobei "Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies" von den Orten der Handlung am besten passt, so zieht Bruno Mattei auch bei diesem Vergleich ganz klar den kürzeren, Fulcis Erguss spielt in einer ganz anderen Liga. Tasten wir uns über den angenehmen Metzeltrasher "Zombies unter Kannibalen" von Marino Girolami an den Vergleich heran, kann "Die Hölle..." erneut nicht ansatzweise standhalten. Ich wage einen letzten Versuch, weiche diesmal auf die extem billige Schiene aus. Hier bietet sich "Die Rückkehr der Zombies" von Andrea Bianchi an, billig und bekloptt, aber sehr atmosphärisch und mit gigantischem Unterhaltungswert und Peter Bark gesegnet. Tja, auch beim letzten Vergleich fällt "Die Hölle der lebenden Toten" durch.

Warum funktioniert der Film für mich nicht, wo ich doch sonst ein Herz für groben Unfug habe? Mattei gelingt es nicht eine durchgängig stimmige Atmosphäre aufzubauen, diese blitzt nur in vereinzelten Momenten auf. Dazu gibt es einige Hänger zu vermelden, auch das Gespür für ein gutes Timing und die richtige Dosierung des Trashgehaltes geht dem Film abhanden. Ich kann es nicht in Worte fassen, vielleicht war es einfach nicht der richtige Moment für den Streifen.

Neueinsteiger finden in den zum Vergleich herangezogenen Werken erstklassige Empfehlungen. "Die Hölle der lebenden Toten" ist nur für Fanatiker, Sammler, Irre, Zombiemanias und Italo-Süchtige geeignet. Also für Spinner wie mich. Ich ziehe hier lediglich 5/10. Die Mitbewerber sind unglaublich übermächtig, würde ich diese nicht kennen, wäre vielleicht eine etwas höhere Berwertung möglich. Zur DVD von Retrofilm sei gesagt, dass der Film in erstaunlich guter Qualität auf ihr vorliegt, es eine kleine, interessante Dosis Bonusmaterial gibt und die Verpackung eine grosse Hartbox mit hübschem Motiv ist. Diese Harbox gibt ist mit zwei verschiedenen Covermotiven erhältlich.

Zusammenfassend: 5/10 Die "Verwandten" sind zu prächtig und liebenswert.

***

Nachtrag: Es ist mir noch immer ein Rätsel, warum ich mit dem Film nicht so richtig warm werde. Naja, kann ja noch werden...

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Ich habe Hölle der lebenden Toten bestimmt 300 -400 mal geschaut ...mich kann der Film immer wieder unterhalten.

Letztens hab ich ihn sogar auf der großen Leinwand bei mir zuhaus gesehen ....ein wahrer Genuß. :D

Vieleicht werden ja einige nicht mit dem Film warm weil Bruno Mattei sich die Rechte für den altbekannten Goblin Soundtrack aus Dawn of the Dead gesichert hat ...und vergleichen ihn deshalb mit Romeros Zombie Werk.

Also das sollte man überhaupt nicht tun ...Hölle sollte weder Dawn überholen noch an ihm ran reichen..Mattei sagte mal es wäre eine art Tribut weil er ein glühender verehrer von Romero und seinem Meisterwerk wäre.

Ich sehe Hölle der lebenden Toten als völlig eigenständigen Film der zwar das eine oder andere sich bei Dawn abgeschaut hat... trotzdem geht Hölle einen vollkommen anderen weg als Dawn.

Hölle ist für mich aufgebaut wie ein Comicheft .
Allein schon die Schauspieler passen vom aussehen und vom verhalten in einen Mad Comic :lol:

Sogar ein Double von Wolfgang Petri hat Mattei auftreiben können er hat somit keine Kosten und mühen gescheut um uns den Film schmackhaft zu machen.


Zuletzt geändert von Kai32nrw am 13.01.2010 22:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1200
Geschlecht: nicht angegeben
Kai32nrw hat geschrieben:
Ich habe Hölle der lebenden Toten bestimmt 300 -400 mal geschaut ...

Geil, das ist echt mal ne Leistung! Vor so einer sympathischen Form von Fanatismus ziehe ich meinen Hut und spende Applaus! :hutheben: :231:

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Canisius hat geschrieben:
Kai32nrw hat geschrieben:
Ich habe Hölle der lebenden Toten bestimmt 300 -400 mal geschaut ...

Geil, das ist echt mal ne Leistung! Vor so einer sympathischen Form von Fanatismus ziehe ich meinen Hut und spende Applaus! :hutheben: :231:


Sagen wir es mal so der Film begleitet mich seit meiner Kindheit.
Als Jugendlicher hatte ich sogar das All Video Tape was man mir zuhause geklaut hat.
:D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 13.01.2010 23:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Zitat:
Ich habe Hölle der lebenden Toten bestimmt 300 -400 mal geschaut


Exitus acta probat. :mrgreen:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 14.01.2010 00:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Kai32nrw hat geschrieben:
Vieleicht werden ja einige nicht mit dem Film warm weil Bruno Mattei sich die Rechte für den altbekannten Goblin Soundtrack aus Dawn of the Dead gesichert hat ...und vergleichen ihn deshalb mit Romeros Zombie Werk.


Das mag vielleicht für manchen Zeitgenossen ein negativer Aspekt des Films sein. Für mich sicher nicht, ich war über die Klänge von Goblin durchaus erfreut. Was solls, die DVD läuft mir nicht davon, ich werde mir das Teil bald wieder zu Gemüte führen. Der Job muss ja gemacht werden. ;) (Normalerweise mag ich das Zeug von Mattei)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 14.01.2010 01:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 152
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Zitat:
Ich habe Hölle der lebenden Toten bestimmt 300 -400 mal geschaut


Exitus acta probat. :mrgreen:


Einmal kann man noch dazu zählen weil ich ihn gestern noch im DVD Spieler hatte. :mrgreen:

Sollte noch ihrgendwan einmal eine Hartbox im All Video Retro VHS Style daher kommen werde ich mir diese ganz bestimmt auch noch zulegen.

Und dann ist erst einmal bis zur Blueray schluss mit HdLT :mrgreen:
Ich bin glaube ich der einzige hier der den Film dreimal auf DVD rum stehen hat :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 14.01.2010 02:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Kai32nrw hat geschrieben:
Ich bin glaube ich der einzige hier der den Film dreimal auf DVD rum stehen hat :lol:


Unterschätze den hiesigen Irrsinn nicht! :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 24.02.2010 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 47
Wohnort: House of Chthon
Geschlecht: männlich
Hammergeiler Film! Obwohl er ziemlich billig gemacht ist, so kann er trotzdem durch seine makabren Sprüche, Andeutungen und durch die Splattereinlagen überzeugen! Bei der Dorfszene gibt es 2 Bildfehler: Erst ist die Schminke blau, dann hellbraun, dann dunkelbraun und am Ende wieder blau! Ganz komisch!

Fazit: Richtig geiler Trash!

_________________
Blut ist Leben und es wird meines sein

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Frag
BeitragVerfasst: 30.11.2011 19:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11336
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Produktionsland: Italien, Spanien
Produktion: Sergio Cortona, Isabel Mulá
Erscheinungsjahr: 1980
Regie: Bruno Mattei, Claudio Fragasso
Drehbuch: José María Cunillés, Rossella Drudi, Claudio Fragasso, Bruno Mattei
Kamera: John Cabrera
Schnitt: Claudio Borroni
Spezialeffekte: Guiseppe Ferranti
Musik: Goblin
Länge: ca. 96 Minuten
Freigabe: ungeprüft
Darsteller: Margit Evelyn Newton, Franco Garofalo, Selan Karay, Robert O´Neil, Gaby Renom, Josep Lluís Fonoll, Piero Fumelli, Bruno Boni, Patrizia Costa, Cesare Di Vito


In einem Forschungszentrum werden Versuche mit Viren durchgeführt. Dabei kommt es zu einer Katastrophe, welche zur Folge hat, dass die Toten auferstehen und dem Kannibalismus nachgehen.

Die Nachwirkungen von Romeros großem Erfolg mit „Dawn“ waren ja eine ganze Zeit ein Verantwortungstragendes Indiz für die Produktion einiger Post-Zombie-Werke. Das sich in diese Reihe auch ein gewisser Bruno Mattei einmischen würde, ist nicht gerade als Überraschung zu werten (zu Claudio Fragasso werde ich mich jetzt nicht äußern, da dieses eher in die Richtung Exzessionismus laufen würde). Warum ist die Regie von Mattei innerhalb eines Zombie-Films nicht überraschend? Weil Mattei irgendwie eine Vorliebe für Filmstoffe hatte, mit denen man das Kinopublikum schockieren bzw. zum Angewidert sein bringen konnte. In diesen Fall sei besonders auf Women's Camp 119 hingewiesen.

Aber genug dieser Worte. Was mir an Matteis „Hölle der lebenden Toten“ gefällt ist: dass der Film eine Erklärung liefert. Diese ist zwar von Beginn an absehbar, nur weiß man wirklich nicht ob es auch die Absicht des Regisseurs war in diese Richtung zu arbeiten. Eine Frage die sich zum Ende des Films eindeutig beantwortet. Die Anprangerung der Industrienationen, die des Weltherrschers USA und die Ausbeutung der dritten Welt. Parallelen zu finden ist einfach, diese können zwischen Linksextremen Gedankengut und Amerikanisierungshass angesiedelt sein. Alles lässt sich so verpacken, wie man sich dieses zurechtlegt, also eine reine Auslegungssache. Denn die Absicht des Erkennens von irgendwelchen kulturellen und industriellen Messages sollte dem Zuschauer, Kritiker und Konsument selbst überlassen sein.

Was bietet Matteis Film im Punkto Härtegrad? Schwerpunktmäßig eine gute handwerkliche Arbeit. Der Zeit entsprechend harte Effekte und eine ordentliche Kameraarbeit. Natürlich lässt es sich Mattei nicht nehmen, das sich seine Hauptdarsteller auch schon mal übergeben müssen und dabei lässt er die Kamera auch schön draufhalten. Hier scheint einfach der Hang seine Bilder so exzessiv wie möglich zu vermitteln, ausschlaggebend gewesen zu sein. Des weiteren hat Mattei einiges an Material aus irgendwelchen Dokumentationen eingefügt (um dem Film mehr Realität zu geben? oder ihn zu strecken? oder um Geld zu sparen?)

Als Frevel und gar Lästerung muss man jedoch werten, dass in einigen Passagen die Musik aus Romeros „Dawn“ verwendet wurde. Dieses war in keiner Weise nötig, da die weitere Musik innerhalb des Films (ebenfalls Goblin) durchaus seine eigenständige Klasse hat. Die Thematik von Dawn zu kopieren ist eine Sache, allerdings die Eskorten von Dawn, 1:1 in ein Post-Zombie-Werk einzubauen lässt sich einzig mit einem Zeigefingererhobenen No-go kritisieren.

Ansonsten zeigt sich „Hölle der lebenden Toten“ als durchaus unterhaltsam. Gerade der Anfang bis hin zu der Geiselnahme im Weißen Haus hat einiges zu bieten. Anschließend verflacht der Film etwas, weiß aber mit einem gelungenen Finale wieder zu gefallen.

6,5/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Frag
BeitragVerfasst: 13.12.2011 02:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 449
Wohnort: Im dunklen Solling.
Geschlecht: männlich
Am 20.01.2012 gibts neues Futter! 8-)

Drei verschiedene Buchboxen, zwei Boxen sind limitiert auf 333 Stück.
Ich denke, das ich mir mal das "All Video" Cover gönne, hab den Reißer nur als Tape.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
i warned you not to go out tonight!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Frag
BeitragVerfasst: 26.12.2011 17:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10738
Geschlecht: männlich
Ich habe mir den Film heute gekauft und bin sehr gespannt. Ich glaube, ich habe den Film mal auf einer ganz ranzigen VHS gesehen und fand ihn ganz mies. Damals kannte ich nur Romero und Fulci, d.h. ich hatte falsche Erwartungen an den Film. Nachdem ich aber in den letzten Jahren (auch durch dieses Forum) filmisch regelrecht versaut worden bin, gebe ich dem Film unter einer ganz neuen Betrachtungsweise eine Chance. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Frag
BeitragVerfasst: 27.12.2011 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 432
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Ja, schau ihn dir ruhig an, ich liebe diesen Streifen. Und gerade die einkopierten Tierszenen und die Tänze im Dorf mit der Goblin-Musik haben einen ganz besonderen Reiz. Und auch, wenn die Mädels vielleicht keine Klasse wie die Cardinale oder die Schneider haben, so sind sie doch recht adrett anzuschauen. Und genau so müssen Söldner ausschauen. Schon mal Rambo gesehen? Da hat auch niemand sich über das fehlende oscarreife Acting der Darsteller aufgeregt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Frag
BeitragVerfasst: 05.01.2012 19:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10738
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Als Frevel und gar Lästerung muss man jedoch werten, dass in einigen Passagen die Musik aus Romeros „Dawn“ verwendet wurde. Dieses war in keiner Weise nötig, da die weitere Musik innerhalb des Films (ebenfalls Goblin) durchaus seine eigenständige Klasse hat.



Naja, eigenständige Qualität hat die Musik auch nicht weil sie aus ASTARON geklaut ist. ;)


Ich habe die neue XT DVD, welche eine dem Film entsprechnd sehr gute Bildqualität hat. Was ein schundiger, dreist geklauter und schlechter Film das ist. Hier zählt tatsächlich die Aussage, so schlecht, dass es schon wieder Spaß macht.
Irgendwas hat der Film aber Müll ist er auf jedenfall!

Manchmal mag ich eben auch solch einen Scheiß! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 10.04.2013 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 79
Geschlecht: männlich
Hab mir auch eine der XT-Scheiben zugelegt. Recht unterhaltsamer Streifen. Er ist einer jener Filme, den ich zuletzt in den 80er auf VHS sah. "Gut im Gedächtnis verankert" hat sich u.a. jene Szene, in welcher ein Zombie einer Frau die Zunge rausreißt, dann seine Hand ihr in den Rachen stößt & schließlich ihr von innen her die Augen raus drückt.
Selbige Frau konnte zuvor noch mit blanken (& bemalten) Brüsten die Eingeborenen friedlich bzw. wohl gesinnt stimmen...(zum Glück für ihre männlichen Begleiter auch)
hätte sie bei den Zombies auch mal versuchen sollen... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN - Bruno Mattei/Claudio Fragasso
BeitragVerfasst: 17.04.2013 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 79
Geschlecht: männlich
Ein Tipp für die Fans dieses Filmchen:
Von TENEBRARUM gibt es seit einiger Zeit ein Bilderset:
"tenebrarum presents VIRUS (Hölle der lebenden Toten) as promoted in Spain, 16 Seiten, 6 Euro.

Steht zwar noch nicht auf Martin's Webseite ist aber schon bestellbar!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker