Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.05.2017 22:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 26.11.2009 01:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2723
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Bild

Originaltitel: I Guerrieri dell'anno 2072
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1984
Regie: Lucio Fulci

Inhalt:
Rom im Jahre 2033: Im Colosseum landet ein Raumschiff und lädt einen Behälter ab. Ein in schwarzes Leder gekleideter Mann entsteigt. Es ist Drake, der berühmteste Sieger der modernen Gladiatorenspiele. Vor Jahren zog er sich von diesen Kämpfen zurück, da er mit dem Töten des Verlierers im Finalkampf nicht einverstanden war. Skrupellose Veranstalter wollen dem Publikum jedoch eine Attraktion bieten: Das Duell zwischen Drake und dem neuen Champion Tolkien. Darum wurde Drake con Raumpiraten entführt. Der Kampftag des Jahrhunderts ist gekommen: Drake siegt, doch er weigert sich Tolkien zu töten. Ein Tumult entsteht....

Quelle: ofdb.de

Mußte ich einfach aufmachen...

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 06.01.2010 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 311
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich
schade das die endzeit filme hier anscheinend nicht so ankommen........oder warum schreibt da keiner was?
Ich liebe das Genre, herrlich schräg und abgefuckt, immer wieder gute leute dabei und die Ausstattung!! Alter Schwede.....aber vielleicht muss man den zeitgeist von damals mitbekommen haben um diese filme auch heute noch schätzen zu können.
Die Schlacht der Centurions ist auf alle fälle ein guter, unterhaltsamer Endzeitfilm aus bella italia der auch ein guter einstieg in dieses genre ist!

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 06.01.2010 00:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2723
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ich halte auch viel von diesem Film (vergl. mein Nickanme)! Desweiteren glaube ich schon, dass sich auch Endzeitfilme hier einer Bliebheit erfreuen?

Nochmal fix Screenshots der Troma Scheibe aus den USA. Rein qualitativ besser als die LP aber leider ist der Bildformat noch mehr Beschnitten... ne -halbwegs- anständige deu. VÖ würde mich sehr freuen!

BildBildBildBild
BildBildBildBild
BildBildBildBild
BildBildBildBild

_________________
-> <-


Zuletzt geändert von chakunah_2072 am 28.03.2011 17:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 06.01.2010 00:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 311
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich
na dir dürft der film ja ziemlich gefallen wenn ich mir die nickname endung ansehe, haha!
Ich würde mich auch freuen über nen anständigen VÖ, und solche filme MUSS ich mit der dt. synchro haben, die kann immer einiges und wertet ja auch manche gurke ziemlich auf!

chakunah_2072 hat geschrieben:
Ich halte auch viel von diesem Film (vergl. mein Nickanme)! Desweiteren glaube ich schon, dass sich auch Endzeitfilme hier ein Bliebheit erfreuen?

Hier nochmal fix Screenshots der Troma Scheibe aus den USA. Rein qualitativ besser als die LP aber leider ist der Bildformat noch mehr Beschnitten... ne -halbwegs- anständige deu. VÖ würde mich sehr freuen!

BildBildBildBild
BildBildBildBild
BildBildBildBild
BildBildBildBild

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 06.01.2010 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 753
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Habe von der LP bisher immer die Finger gelassen, weil cut. Die Troma-VÖ soll ja zumindest nur ein paar Handlungsschnitte haben, was ich verschmerze. Sollte ich mir echt mal zulegen. Andere empfehlenswerte VÖ's gibt's nicht, oder?

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 06.01.2010 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 51
Geschlecht: männlich
Der fehlt mir auch noch. Endzeitfilme stehen bei mir auch hoch im Kurs.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 06.01.2010 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Nello Pazzafini hat geschrieben:
Ich liebe das Genre, herrlich schräg und abgefuckt, immer wieder gute leute dabei und die Ausstattung!! Alter Schwede.....aber vielleicht muss man den zeitgeist von damals mitbekommen haben um diese filme auch heute noch schätzen zu können.


Das kann ich unterschreiben. "CENTURIONS" fehlt mir leider noch in der Sammlung, eine vernünftige DVD wäre sehr wünschenswert.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 07.01.2010 14:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3137
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Klar, Endzeitfilme rocken, besonders die italienischen. METROPOLIS 2000 ist ein großer Spaß! Ich persönlich liebe auch besonders Martinos FIREFLASH - DER TAG NACH DEM ENDE, obwohl das - objektiv gesehen - eigentlich eine ganz schöne Gurke ist.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 18.09.2010 00:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Die Schlacht der Centurions (Italien 1984, Originaltitel: I guerrieri dell'anno 2072)

Im Jahr 2072 buhlen mächtige Fernsehsender um die Einschaltquoten. Um die Quoten in die Höhe zu treiben, hat man bizarre Sportarten erdacht, bei denen sich die Teilnehmer bis aufs Blut bekämpfen. Der grösste Star in diesem irren Zirkus ist Drake (Jared Martin), der auf seinem Moped von Triumph zu Triumph reitet. Seinem einstigen Entdecker Cortez (Claudio Cassinelli) steht derweil das Wasser bis zur Oberkante der Unterlippe, denn Drake ist längst für einen anderen Fernsehsender aktiv. Programmdirektor Cortez benötigt dringend einen neuen Quotenhit, sein Chef erscheint bereits beängstigend häufig auf den Studiobildschirmen, seine Fratze verrät aufkommende Ungeduld. Um Zugriff auf den Quotengarant Drake zu erhalten, führt man kaltblütig einen skrupellosen Plan aus. Drakes Frau wird brutal ermordet, Drake verübt Selbstjustiz an den Killern, wird daraufhin zum Tode verurteilt. Als Ausweg bietet man ihm die Teilnahme an einer neuen Show an, in der er gegen etliche Schwerverbrecher antreten soll. Man hat den Abschaum der Menscheit aus den Todeszellen geholt, schliesslich soll das bevorstehende Ereignis alles vorherige in den Schatten stellen. Bevor die Spiele ihren Lauf nehmen, ackern sich die Teilnehmer durch ein hartes Trainingsprogramm. Drake lernt dabei seine zukünftigen Gegner kennen, unter denen sich finstere Gestalten wie Abdul (Fred Williamson) und Kirk (Al Cliver) befinden. Können die Männer das perfide Spiel der Fernsehmacher entlarven? Welchen Einfluss hat das Elektronengehirn namens Chakunah?

Fällt in der heutigen Zeit der Name Lucio Fulci, bringt man den leider bereits 1996 verstorbenen Regisseur, meist mit seinen "Metzelfilmen" der späten siebziger/frühen achtziger Jahre in Verbindung. Als Beispiele seien "Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies" (1979), "Ein Zombie hing am Glockseil" (1980), sowie "Die Geisterstadt der Zombies" (1981) genannt. Ergänzend wird teils auf die recht grotesken Streifen hingewiesen, die ab der frühen Mitte der achtziger Jahre entstanden. "Conquest" (1983) und "Zombie III" (1988) seien als entsprechende Hinweise genannt. Auch der hier kurz vorgestellte "Die Schlacht der Centurions" schlägt in die zweite Kerbe, die den Niedergang des italienischen Genrekinos ankündigte. Damit keine Mißverständnisse entstehen: Ich liebe diese Filme! Es mutet jedoch schon nahezu tragisch an, dass man die großartigen Meisterstücke unterschlägt, die dieser begnadete Regisseur in den siebziger Jahren inszenierte. "A Lizard in a Woman's Skin" (1971) und "Don't torture a Duckling" (1971) sind grossartige Werke, die sich zur Spitze des Giallo Genres zählen dürfen. Es würde den Rahmen sprengen, auf die weiteren Schätze hinzuweisen, die Fulci im Bereich Italowestern abgeliefert hat. Ganz zu schweigen davon, dass er seine ersten Filme in den letzten Zügen der fünfziger Jahre drehte, in den sechziger Jahren auch im Komödienfach aktiv war... ...wie ich bereits schrieb, ein Kurzkommentar ist nicht dazu geeignet, den Werdegang dieser interessanten Persönlichkeit nachzuzeichen. Zumindest soll dies ein kleiner Denkanstoss sein, sich ein wenig intensiver mit den Filmen des Herrn Fulci zu beschäftigen.

"Die Schlacht der Centurions" haut uns einen Mix diverser Spielarten vor den Latz. Über dem Geschehen liegt der dunkle Mantel der Endzeit. Eine damals angesagte Richtung, der sich auch andere gestandene Regisseure des italienischen Genrekinos nicht entziehen konnte. Sergio Martino spulte "Fireflash - Der Tag nach dem Ende" (1983) herunter, sein Kollege Enzo G. Castellari legte 1982 den Steifen "Metropolis 2000" vor. Obwohl die Filme mit wenig Geld realisiert wurden, sie ohne Zweifel recht bizarr anmuten, bürgen die Namen der Regisseure jedoch für handwerkliche Qualität. "Centurions" wird zwar gern der Stempel "Endzeit" aufgedrückt, doch hier bekommen wir keine Zivilisation zu Gesicht, deren Städte in Schutt und Asche liegen. Die Kamera fährt gar mehrfach über eine knuffige Modellmetropole, die jede Menge "Blade Runner als C-Movie" Charme verspüht. Der Verfall findet eher von innerhalb statt, mächtige Fernsehsender bestimmen den Alltag, das Volk wird mit Brot und Spielen ruhig gehalten. Die Handlung verzichtet dabei auf Ausflüge in die Wohnzimmer der Zuschauer, es spielt sich fast alles im Umfeld des Senders ab, was IMHO die Fantasie des Zuschauern anregt. Damit sind wir beim Thema "Medien- und Gesellschaftskritik" angekommen, im Zusammenhang mit diesem Film absolut unvermeidbar. Was vor mehr als 25 Jahren noch (fast) undenkbar anmutete, wirkt in der heutigen Zeit (fast) greifbar nahe. Menschen lassen sich in Container sperren und beobachten, abstossende Gestalten verbreiten ihre orale Diarrhoe in debilen Talkshows. Das Volk geht den "Privatsendern" nahezu kritiklos auf den giftigen Leim. Gern meckert man mit Ausdauer über die (moderaten) Rundfunkgebühren, mit denen man das öffentlich-rechtliche Fernsehen finanziert, das sich längst als letzte Bastion gegen den geisten Verfall positioniert hat (Im Ansatz leider selbst erste Ausfallerscheinungen offenbart).

Fulci rundet das Treiben mit ein wenig Action ab. Hier ein paar Schläge und Tritte, dort eine Prise Gladiatorenkämpfe. Der Gewaltanteil bleibt erstaunlich zahm, da hatte der Meister bereits zuvor ganz andere Kaliber aufgeboten. Statt Gewalt gibt es Science-Fiction Feeling, welches uns gar einen kurzen Blick in die Tiefen des Weltraums erlaubt, doch ich will nicht zuviel verraten. Die Besetzungsliste lässt den Italo-Fan ausgiebig mit der Zunge schnalzen. Hauptdarsteller Jared Martin wirkt zwar ein wenig blass, doch in den Nebenrollen bringt man die volle Dosis Glückseligkeit an den Start. Claudio Cassinelli glotzt herrlich verkniffen aus der Wäsche, ein toller Schauspieler, der leider viel zu früh verstorben ist. Howard Ross ekelt sich als "Sicherheitschef" in einer SS-Uniform durch die Reihen der Gefangenen, wirkt dabei stets ein wenig verschwitzt und unterschwellig hektisch. Blaxploitation-Ikone Fred Williamson sorgt immer für Freude. Der Mann mag kein grossartiger Schauspieler sein, doch er ist schlicht und ergreifend ein Typ, kein langweiliges Abziehbildchen ohne Eier in der Rüstung. Al Cliver kann zwar keine Glanzlichter setzen, doch er gehört einfach in die B- und C-Klasse Orgien dieser Zeit. Die Modellstadt erwähnte ich bereits, die übrigen Kulissen sind durch und durch "Achtziger-Jahre-Low-Budget". Es macht einfach Spass zu beobachten, wie sich die geschätzen Kultschädel durch die Pappe und das Plastik bewegen, garniert mit allerlei Schalttafeln, die fröhlich vor sich hin blinken und flimmern. Ist euch übrigens bewusst, dass man Stahl zum Schmelzpunkt bringen kann, wenn man zuvor einen Mikroprozessor verspeist? Es blinkt und blitzt fröhlich, Strahlwaffen geben bei Benutzung dieses typische "Piuuu-Piuuuuh" Geräusch von sich. Die Kamera fängt das nicht allzu temporeiche Gewusel stilsicher ein, Riz Ortolani liefert einen passenden Score ab.

Wer ein wüste Orgie der Gewalt erwartet, wer auf die üppige Produktion von Mettgut baut, der wird sich mit "Die Schlacht der Centurions" ein wenig schwer tun. Die Stärke des Films liegt in der durch und durch "trashigen-80er-Jahre-Atmosphäre". Der billige Look erfreut das Herz des Liebhabers, die beknackten Dialoge und Geräusche sorgen für wohlige Nostalgie. Schlechter Geschmack auf den Punkt gebracht, dabei aber mit handwerklicher Routine ausgeführt. Selbst bei Genrefreunden hat diese Sause oft keinen leichten Stand. Für mich ist "Die Schlacht der Centurions" ein Streifen zum knuddeln und herzen, ich muss dieses Knuffelchen von Film einfach gern haben.

Um die DVD Auswertungen ist es leider nicht ganz so erfreulich bestellt. Laser Paradise brachte den Film schon vor etlichen Jahren heraus, im Rahmen der berühmt-berüchtigten "Red Edtion". Diese Fassung ist nicht ganz uncut, doch in dieser Disziplin versagt die US-DVD ebenfalls. Die Bildqualität der deutschen DVD ist sehr mittelprächtig, dafür stimmt bei der US-Scheibe das Format nicht, es fehlt ein erheblicher Teil des Bildes. Weil es keine wirklich befriedigende DVD zu diesem Film gibt, habe ich zum Silberling aus der "Red Edition" gegriffen. Ich geniesse die Centurions lieber in dieser Form, als auf den Streifen zu verzichten. Vielleicht -es wäre wirklich sehr wünschenswert- spendiert man uns irgendwann eine bessere Ausgabe. Die Indizierung wurde 2009 aufgehoben, was die Vertriebswege erweitert. Also liebe Label, bitte traut euch ran!

7,5/10 (gut bis sehr gut) - Sehr subjektive Fanpunkte!

Lieblingszitat:

"Cortez! Fahr zur Hölle!"
"Das würde ich tun... ...wenn dadurch unsere Einschaltquoten steigen!"

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 19.09.2010 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2723
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Blap hat geschrieben:
Welchen Einfluss hat das Elektronengehirn namens Chakunah?


Das würde ich auch gern Wissen :mrgreen:

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 19.09.2010 13:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Als ich damals die Red Edition gesammelt habe, war das einer der Filme die ich ausgelassen habe, da ich ihn für als zu schundig erachtet habe... Wegen irgendwelcher reviews oder was auch immer.....
Hab schon ewig keine red.ed. mehr gekauft, vl. sollte ich mir diesen film aber doch mal geben....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 20.09.2010 22:14 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1251
Wohnort: Kaiserslautern
Geschlecht: männlich
Och, verkehrt ist der Film keineswegs. Der Blap hat schon recht, gerade solche Schundwerke sind irgendwie mächtig knuffig und einfach nur zum Knuddeln da. Ich glaub da liegen er und ich auf einer Wellenlänge :D
Aber wie gesagt: man kann den Film ruhig mal anchecken. Allerdings hab ich die Red Edition vor einiger Zeit dann doch aus der Sammlung geworfen, in der Hoffnung, dass da irgendwann mal was ungekürztes um die Ecke kommt.

_________________
Bild
Blog: Allesglotzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 27.03.2011 22:56 
Offline

Registriert: 06.2010
Beiträge: 388
Geschlecht: nicht angegeben
chakunah_2072 hat geschrieben:
Blap hat geschrieben:
Welchen Einfluss hat das Elektronengehirn namens Chakunah?


Das würde ich auch gern Wissen :mrgreen:


Hat den ganzen Ablauf der Spiele geplant. Eine umfangreiche Review zum Film gibt es übrigens auf "Badmovies.de", wobei er sogar relativ gut wegkommt.
Fulci wird auf dieser Seite bei den Reviews zu HAUS,GEISTERSTADT und WOODOO oftmals als "Dünnbrettbohrer" abgekanzelt.
Was den Autor dieser Beiträge für mein Dafürhalten sehr in die Nähe von Hahn/Jansen(Lexikon des Horror,-SF,-Fantasyfilms) rückt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.03.2011 01:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 653
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Ich finde den auch total toll und kann die stiefmütterliche Behandlung dieser einlullend artifiziellen Licht- und Plastik-Orgie auch überhaupt nicht nachvollziehen - diese ebenso billige wie majestätische Mischung aus Hochglanz-Optik und erdiger Häßlichkeit unter den Vorzeichen typischer 80iger-Science Fiction und unter der Regie des sich hier als klarem Formfanatiker austobenden Fulci - das ist doch alles einfach wunderbar. Und die martialische Musik von Ortolani ist auch suuuper. Ich schätze den Film persönlich weit mehr als etwa NEW YORK RIPPER oder ZOMBI 2.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

Bild
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.03.2011 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 315
Geschlecht: männlich
Immer wenn ein Endzeitfilm-Thread aus den Untiefen des Forums hochgeholt wird, geht mir das Herz auf. Ich habe jedes Mal die Hoffnung, dass jemand ankündigt: "Kommt demnächst ungeschnitten auf BD!"

_________________
:| Liebesgott der Kannibalen |:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 28.03.2011 20:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Recht kultig diese Modellbaustadt :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 31.01.2012 02:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2723
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ich habe mir dieser Tage nochmals die Centurions (von der schäbbigen deutschen DVD) angesehen - was soll ich sagen? Der Film hat mich dieses mal wirklich vom Stuhl wehen lassen. Hatte ich bei der Erstsichtung (vor knapp 10 Jahren) noch die evoziert "trashigen Elemente" besonders gefeiert, hat er dieses mal wirklich seine Anmut beweisen könne. McKenzie schrieb bereits von einer "einlullend artifiziellen Licht- und Plastik-Orgie" - dem kann ich nur zustimmen. Fulci schießt wieder aus allen Rohren und liefert Unglaubliches ab! Ich hatte mich noch gar nicht recht von der Nebelorgie "Conquest" gelöst und dann gleich wieder so ein Meisterwerk! Der Film ist wirklich umwerfend betörend und hat mich (ganz ernsthaft) beeindruckt. Hat für mich nun eigentlich nur noch peripher mit Trash zu tun, vielleicht als Färbung, seine Reichweite ist aber doch so viel höher.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 31.01.2012 03:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8723
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Huch, ich hab ja jarnüscht jepostet zu dem Film, obwohl ich den letzten Frühling/Sommer nochmal refreshed hab... :o

Kann dir aber voll und ganz zustimmen, Chakunah.
Der Film ist mehr als nur unterhaltsamer Endzeit-Trash und als solcher auch gar nicht mal so gut. Erst wenn man den etwas finsteren Aspekt betrachtet oder zulässt, gewinnt der Film einiges.

Eine ordentliche VÖ würde ich daher sehr begrüssen...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 26.08.2014 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3044
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild


Die Schlacht der Centurions (D)
I guerrieri dell'anno 2072 (IT)
2072, les mercenaires du futur (F)
Rome 2033: The Fighter Centurions (B)
Roma, año 2072 D.C.: los gladiadores (ES)
Fighting Centurions (US)
The New Gladiators
Warriors of the Year 2072
Rome, 2072 A.D.

IT 1984

R: Lucio Fulci
D: Jared Martin, Fred Williamson, Howard Ross, Claudio Cassinelli, Al Cliver, Eleonora Brigliadori u.a.

dt. Synchronsprecher

Score: Riz Ortolani

OFDb



"Die Schlacht der Verdammten"


Bild


"Euer Freund Sam wird nun zu Euch sprechen. Ja, dies ist der Lauf der Welt, nur die Gewalt zahlt sich aus und nur über Gewalt wird W-Basic wieder seine alte Macht erreichen. 'Tod dem Verlierer und allen Ruhm dem Sieger'. Dies ist eine uralte Formel meine lieben Freunde, vielleicht sollten wir uns diesem Gedanken wieder zuwenden und warum nicht dahin gehen, wo der Erfolg am größten war: 'Zu den Gladiatoren.... ins antike Rom'. Beim Kampf um den letzten Blutstropfen zeigen wir Schweiß, Blut und Tränen, und all dies um die alte Herrschaft wieder zurück zu gewinnen, die alte Macht von W-Basic"


Das hier vorliegende Exemplar ist Si­g­no­re Fulcis Versuch am Italo-Endzeit-Film-Genre und einfach nur ganz großes Genre-Kino :D :jc_doubleup:
Lucio Fulci spielt mit seinem Beitrag zum it. Endzeitfilm der 80er in der einschlägigen Spartenfilm-Liga im Spiel um die Genrekrone ganz weit oben mit. (Neben den Beiträgen von Castellari und Martino mein absoluter Favorit unter den Endzeit-Trashern...)

Ausnahmsweise liegt hier mal keine direkte atomare Katastrophe zugrunde (vlt. zuvor), da die Geschichte in einer weiten Zukunft spielt. In einer neuen Welt im Jahr Jahr 2072 mit futuristischen Städten (großartige Modellbauten :mrgreen: ) wird zwischen 2 Fernsehsenderkonzernen ein rücksichtsloser und unbarmherziger Kampf um die Einschaltquoten betrieben (also eine mediale anstatt atomare Verseuchung ;) ). Die Programminhalte sind überwiegend mit Gewalt durchzogen und mit Blut getränkt. Im Kampf um die Krone der Gewalt kommt dem Mogul des Senders W-Basic die Idee, mit den äußerst gewalttätigen Gladiatorenkämpfen im neuen Gewand. Sein Handlanger im Sender vor Ort ist ein gewisser Cortez (Claudio Cassinelli) und Schaltzentrale und gleichzeitig Gehirn des Senders ist ein mächtiger Computer Namens Chakuna, der im Verlauf des Films immer mehr außer Kontrolle gerät, sich immer mehr verselbstständigt und die komplette Macht über die schöne neue Welt übernimmt.

Und um gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, wird der Publikumsmagnet der Konkurrenz, Drake (Jared Martin), durch ein falsches Spiel Chakunas auf eine perfide Art abgeworben, indem dieser plötzlich "unschuldig" in der Öffentlichkeit als Mörder der Killer seiner Frau steht und da sich die Teilnehmerliste für die "modernen" Gladiatorenkämpfen aus zum Tode verurteilten Gewaltverbrecher zusammensetzt, findet auch Drake noch einen Platz für sich auf der Liste.

Gemeinsam mit illustren Gestalten wie z.B. Abduhl (Fred Williamson), Kirk dem Killer (der über 1 Jahrzehnt ganz Irland terrorisierte - Al Cliver), Tango dem Gnadenlosen (schuldig am Gemetzel von Rio - Mario Novelli) oder Akiro dem grausamen Mongolen (Hal Yamanouchi) muss Drake zunächst die Qualen einer Psycho-Folter 2.0 über sich ergehen lassen. Ziel des Ganzen ist das Schüren der inneren Aggression und Wut, die sich dann bei der großen live Übertragung der Gladiatorenschlacht vollends unter den Teilnehmern entfalten soll. Die hauseigene Armee des Senders steht gemäß dem Aussehen ihrer Uniformen wohl für die entsprechende "neue (alte) Weltordnung"...


Bild


... und dann naht auch schon der große Tag, für den speziell ein futuristisches Kolosseum neu konstruiert wurde.


"Die Killerbikes haben Aufstellung genommen, in einem Feld wo Lanzen, Mienen, rasierklingenscharfe Drähte und Guillotinen aus alter Zeit aufgebaut wurden. Ein Feld voller grausamer Todesfallen für unsere Kämpfer. Diese Fallen sollen dem Spiel noch mehr Spannung und noch mehr Vergnügen für Sie bringen"


Diese letzten 30 min. sind das absolute Highlight, denn die modernen Gladiatorenkämpfe werden u.a. mit Killerbikes ausgetragen, deren Motorradverkleidung wie Engelsflügel wirken :shock: :D

Bild

oder mit einem Streitwagenkampf a la Ben Hur 2.0, wobei es sich hierbei um futuristisch-wirkende Motorräder mit Aluminiumverkleidungen und Beiwagen handelt

Bild

Alles in Allem ein großartiges Trash-Spektakel mit sehr hohen Unterhaltungswert (zumindest für die Endzeit-Nerds ;) ) und großartiger dt. Synchronisation, die dem Ganzen dann auch noch die Krone aufsetzt. Der passende Synthie-Score von Riz Ortolani verbreitet dann auch noch bestes it. Endzeitfeeling....

Fazit: Mit einer größten 80er-Italo-Endzeit-Trashern des einschlägigen Filmgenres der sich vor seiner Konkurrenz (Metropolis 2000 & Fireflash) nicht zu verstecken braucht

Kinderfilme mit albernen Kostümträgern für Erwachsene.... und ich liebe sie :D


"Aus und vorbei, keine Gladiatoren und kein Fernsehen mehr!"


Bild


Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann war die dt. VHS im Vergleich zur Originalfassung nur um eine ganz kurze Handlungsszene (6 sec.) erleichtert: Schnittbericht #1

und die DVD in der Red Edition von LP sollte dann der dt. VHS-Fassung entsprechen?

Konnte meine VHS-DVD von LP mit einem (angeblich) dt. UNCUT VHS-Rip (?) vergleichen und zumindest in der gerippten Fassung ist die Kopfabtrennungsszene durch das Stahlseil vollständig enthalten.... Laut Schnittbericht #2 sieht die Sache mit den fehlenden Szenen dann schon ein wenig anders aus :shock:

Eine adäquate und ungeschnittene VÖ in der CMV Trash Collection wäre mehr als wünschenswert :pray:


"Die dt. VÖ wird Ihnen präsentiert von Erwin C. Dietrich und Peter Baumgartner"

Bild



Verschiedene Trailer (aber leider ohne dt. Synchro :| )

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Vorspann:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Score:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Zuletzt geändert von Richie Pistilli am 04.12.2014 06:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 27.08.2014 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8723
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Die alte UFA, Astro, LP ist definitiv cut.

Zitat:
Es sind definitiv zwei Schnitte drin (Aufschneiden des Halses und Kopf-Amputation mittels Stahlseil) sowie der gekappte Abspann.

Ofdb

Der SB mit dem UK-Tape beweist lediglich, dass auch da die o.g. Gewaltcuts vorgenommen wurden.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 27.08.2014 05:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3044
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Dank Dir für die Info :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 27.08.2014 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Was für ein Knüller, wächst mit jeder Sichtung! Hier ist längst eine vernünftige Auswertung fällig! Liebe Label, bitte gebt euch einen Ruck!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 01.12.2014 09:29 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 644
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Was für ein Knüller, wächst mit jeder Sichtung! Hier ist längst eine vernünftige Auswertung fällig! Liebe Label, bitte gebt euch einen Ruck!


Amen! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 01.12.2014 14:20 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11666
Geschlecht: männlich
Das wäre was für 84 aber bei FilmArt könnte ich mir den Film auch gut vorstellen.
Es wundert mich sowieso, dass der Film noch keine vernünftige VÖ bekommen hat. Immerhin ein Fulci Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 01.12.2014 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
megamovie hat geschrieben:
Hat den ganzen Ablauf der Spiele geplant.


Die Antwort des Jahrzehnts. Leider erst jetzt bemerkt ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 01.12.2014 15:07 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 117
Geschlecht: nicht angegeben
italo hat geschrieben:
Das wäre was für 84 aber bei FilmArt könnte ich mir den Film auch gut vorstellen.
Es wundert mich sowieso, dass der Film noch keine vernünftige VÖ bekommen hat. Immerhin ein Fulci Film.

Die Rechte liegen weltweit bei STUDIOCANAL und die haben solche Filme vermutlich nicht auf der Prioritätenliste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 01.12.2014 15:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11666
Geschlecht: männlich
Charlie hat geschrieben:
italo hat geschrieben:
Das wäre was für 84 aber bei FilmArt könnte ich mir den Film auch gut vorstellen.
Es wundert mich sowieso, dass der Film noch keine vernünftige VÖ bekommen hat. Immerhin ein Fulci Film.

Die Rechte liegen weltweit bei STUDIOCANAL und die haben solche Filme vermutlich nicht auf der Prioritätenliste.


Weißt Du sicher dass die bei StudioCanal liegen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 01.12.2014 15:46 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 117
Geschlecht: nicht angegeben
Eigentlich schon, Edmondo Amati mußte Italien nach Frankreich verlassen und hat seine Filmproduktionen natürlich mitgenommen, diese gingen dann in die STUDIOCANAL-Library über.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 01.12.2014 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2439
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Charlie hat geschrieben:
Eigentlich schon, Edmondo Amati mußte Italien nach Frankreich verlassen und hat seine Filmproduktionen natürlich mitgenommen, diese gingen dann in die STUDIOCANAL-Library über.

Da einige Labels guten Kontakt zu StudioCanal und auch schon Titel aus deren Stock veröffentlicht haben, scheint es an was anderem zu liegen. :/

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: DIE SCHLACHT DER CENTURIONS - Lucio Fulci
BeitragVerfasst: 01.12.2014 16:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11666
Geschlecht: männlich
andeh hat geschrieben:
Da einige Labels guten Kontakt zu StudioCanal und auch schon Titel aus deren Stock veröffentlicht haben, scheint es an was anderem zu liegen. :/


Denke ich auch, weil der Film schon für einige Nischenlabels von Interesse sein dürfte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker