Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.10.2017 21:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 14.05.2012 21:50 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8466
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Hab den im Kino gesehen. War komplett uncut.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 14.05.2012 23:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Hab den im Kino gesehen. War komplett uncut.



Wie kamen diese Art von Filmen im Kino an? Hat man die damals ernst genommen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 14.05.2012 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2633
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
italo hat geschrieben:
Wie kamen diese Art von Filmen im Kino an? Hat man die damals ernst genommen?

Ich denke das kann man nicht pauschal beantworten.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 15.05.2012 03:38 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8466
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
TRAXX hat geschrieben:
Hab den im Kino gesehen. War komplett uncut.



Wie kamen diese Art von Filmen im Kino an? Hat man die damals ernst genommen?

Lieber Italo, ich bin zwar alt, aber nicht soooooooo alt! :P ;) Denn als 9jähriger Stöpsel hab ich den im März des Jahres 1984 sicher nicht im Kino gesehen.
Das geschah dann ca. ein Vierteljahrhundert später, dank der SWC-Filmreihe hier in Köln. 8-)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 15.05.2012 03:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3074
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Wie kamen diese Art von Filmen im Kino an? Hat man die damals ernst genommen?


Warum sollte es für einen Film dieser Art ein Kriterium sein, ob man ihn ernst genommen hat? Hat man MAD MAX 2 ernst genommen? - Ich kann mich (da ich alt und hinfällig bin) noch recht gut erinnern, wie man "diese Art von Filme" aufgenommen hat: Als großen Witz. Man hat sich eine Flasche Pilsbier aufgemacht und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Das sollte man auch heute noch so tun.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 18.05.2012 09:38 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10737
Geschlecht: männlich
Nach erstmaliger Sichtung von ENDGAME habe ich mich gefragt, was für mich die Faszination am Italo Endzeit Trash ausmacht. Mit Sicherheit liegt es an der Zeit in der diese Filme gedreht wurden. Die meist elektronische Musikuntermalung, der modische Trash Charme der 80er Jahre und auch die unglaublich naiven Zukunftsszenarien, die mit geringsten Budgets realisiert wurden.
Es macht einfach Spaß zu sehen, wie sich die Drehbuchautoren und Regisseure die Zukunft vorstellten,
wie sie teilweise mit geringsten finanziellen Möglichkeiten die Welt von Morgen erschufen.
Davon kann ich einfach nicht genug bekommen.

ENDGAME ist von vorne bis hinten unterhaltsam, die Billig Synthezizer Mucke erinnert in manchen Szenen entfernt an die Klänge aus Blade Runner, ohne natürlich jemals auch nur entfernt in die Nähe der wuchtigen Sounds von Vangelis zu kommen.
Die Blinden in den schwarzen Kluften hätten auch gut in den OMEGA MANN mit Charlton Heston gepasst. Nichts an ENDGAME ist innovativ aber trotzdem entwickelt der Film seine ganz eigene Endzeit Atmosphäre und ist über die ganze Lauflänge höllisch unterhaltsam.

6/10


Die DVD von CMV ist wirklich sehr empfehlenswert! Super Bildqualität gemessen an der Art und dem Stellenwert des Films. Ich habe das Bild leicht hochgezoomed auf 14:9 angesehen und der Bildauschnitt war perfekt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 23.10.2013 20:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Die Erde ist nach einer Nuklearen Katastrophe ziemlich verwüstet. In der Unterstadt wohnen die Mutanten, Menschen die durch Nukleare Strahlen verändert wurden.
Diese verwüstete Unterstadt dient als Schauplatz für das "Endgame", indem sich ein Gejagter gegen drei Jäger zu wehren hat.
"Ron Shannon" (Al Cliver) ist der Gejagte, er hat die Hatz schon ein Paar mal überlebt und ist der Held der TV zuschauer.
Denn alles wird Live übertragen, mit viel Werbung für einen Energydrink gespickt, den unser Held angeblich trinken würde, was natürlich nicht ist :lol:
Diesmal muss Ron gegen die drei Besten antreten, unter anderem "Kurt Karnak" (Eastman), wird er gewinnen???
Während die Show läuft nutzen die hohen Generäle der Führenden Rasse, das alle Leute vor dem TV sitzen um eine Mutanten Säuberung vorzunehmen!
Einige Mutanten besitzen die Kraft Gedanken zu lesen, vorallem ein Junge, dieser soll getötet werden. Die Mutanten heuern Ron an um sie aus der Stadt zu bringen....

Sehr guter Endzeitfilm, einer der Besten Filme vom Joe. Die SS (Security Service) Truppen, die aussehen wie Nazi schergen sind Kultig. Die anfänglich Atmosphäre als die Spiele beginnen ist cool, mit wenigen Leuten schaft man es wie viele auszusehen.
Von SS Leuten wird das Gelände abgeriegelt das von Fans umlagert wird die in die Unterstadt wollen. Im Hintergrund treten die Kämpfer aus ihren Wohnwägen, die sogleich vom Moderator vorgestellt werden.
Saugeiler einstieg!
Auch das Game ist cool, später die Blinden die durch einen Telepathen sehen können sind cool. Die Motorrad-Mutanten sind Trash pur.
Die Sause macht echt spass auch wenn die Darsteller mehr schlecht als Recht agieren.
Cliver glotzt nur Dumm drein, obwohl er schon in anderen Filmen bewießen hat das er schauspielern kann. Selbes gilt für Eastman und Tinti. Die wurden vom Regieseur einfach nicht richtig gefordert...
Ganz graußlig das Telepathische Weib, wo hat man die aufgegabelt, selbst als sie von einem Blauen Mutanten vergewaltigt wird, das selbe ausdruckslose Gesicht wie den ganzen Film über...
Der Score war toll, unterstützte die ganze Atmo des Filmes perfekt!
7/10 Trotz einiger Defizite eine unterhaltsame sause ;)

Man muss halt auch über einiges hinwegsehen, da ist mir zum beispiel sauer aufgestossen, das die Telepathin die Ron immer via Gedanken warnte, in der einen Szene plötzlich aus dem Bus sprang um Ron zu warnen. So verschuldete sie den Tot eines Mittstreiters , weshalb warnte sie diesmal nicht via Gedanken??? Spielt bei solchen Filmen eigentlich keine Rolle, aber wenn man sowas schon einführt, darf man sowas nicht bringen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 26.10.2013 08:43 
Offline

Registriert: 11.2012
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Ganz graußlig das Telepathische Weib, wo hat man die aufgegabelt, selbst als sie von einem Blauen Mutanten vergewaltigt wird, das selbe ausdruckslose Gesicht wie den ganzen Film über...

Moment, du prangerst hier doch wohl nicht ernsthaft die schauspielerischen Fähigkeiten von Laura Gemser an? :shock: :lol:
Wobei ich zugeben muss, ich war von ihrer Rolle in diesem Film auch einigermaßen enttäuscht. Die letzte Sichtung auf VHS ist zwar schon lange Jahre her, aber die Vergewaltigungsszene hinterließ bei mir damals den Eindruck, als habe d'Amato sie nur integriert, damit die Gemse sich wenigsten einmal obenrum freimacht, obwohl es in diesem Film und dieser Rolle eigentlich ausnahmsweise mal gar nicht nötig gewesen wäre :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ENDGAME - DAS LETZTE SPIEL MIT DEM TOD - Joe D'Amato
BeitragVerfasst: 26.10.2013 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7384
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Jeroen hat geschrieben:
... damit die Gemse sich wenigsten einmal obenrum freimacht, obwohl es in diesem Film und dieser Rolle eigentlich ausnahmsweise mal gar nicht nötig gewesen wäre :D


Es ist immer nötig! :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker