Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 19.10.2017 11:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: HIGH SOCIETY CLUB - Derek Ford
BeitragVerfasst: 24.02.2011 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Bild

Orginaltitel: La Casa delle Orchidee
Darsteller: Ibis Gardner, Marina Miller, Sonia Otero, Elisabeth Ray
Jahr: 1983
DVD / Video: UFA (Video)


Ein Professor für Wasauchimmer sieht in der Unterdrückung von Sexualität den Kern allen menschlichen Übels. Recht hatter! Und so gründet er die 'House of Orchids'. Eine Art Wellness-Oase für sexuell-disorientierte Frauchen, die sich im Whirlpool und Entspannungsmusik den Frust von der Seele plappern können.
Die unabhängige Millionenerbin Suzy Randall geht jenes vom Band gesprochene Esoterik-Gequatsche sehr schnell auf die Nerven. Sie wirft einen Blick hinter die Kulissen u. hört die Offenbarungen und geheimen Wünsche von anderen Besucherinen mit. Sie beschliesst daraufhin die Sache in die eigenen Hände zu nehmen und gibt sich als Mitarbeiterin von Orchids aus um zunächst die schüchterne Dina unter ihre Fittiche zu nehmen. Aber auch eine Edel-Prostituierte und eine unglücklich verheiratete Ehefrau werden im weiteren Verlauf eine wichtige Rolle spielen...

Derek Ford taucht seine Erotik-Odysee in stilvoll komponierte Weichzeichner-Bilder, die seinen Kollege David Hamilton vor Neid erblassen lassen würden. Als Setting wählte er passenderweise das geheimnisvolle Venedig zur Karnevalszeit. Aber das Non-Plus-Ultra bei diesem Genre sind zweifelsohne die Damenwahl, das Retina-Zückerchen sozusagen, womit alles 'steht' oder (ab-)fällt. Und auch da liess sich der olle Lust-Regisseur nicht lumpen. Ibis Gardner, Marina Miller, Elisabeth Ray, Sonia Otero wobei nur letztere noch in anderen Produktionen auftauchte. Alle anderen italienischen Vollweib-Nymphen scheinen nur in diesem seltenen Werk aufgetaucht zu sein (die Filmwelt ist manchmal sooo ungerecht!).
Abgerundet wird dieses Kleinod erotischer Filmkunst durch einen stimmungsvollen Score, der very catchy ist.

Unbedingt empfehlenswert für den Connoisseur erotischen Celluloids.


10 / 12






BildBildBildBild
BildBildBild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HIGH SOCIETY CLUB - Derek Ford
BeitragVerfasst: 25.02.2011 00:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3629
Geschlecht: männlich
Ich dachte erst: "Derek Ford", das kann doch kein Italo-Streifen sein. :lol: Aber tatsächlich: da hat er wohl mal einen Ausflug nach Italien gemacht und noch dazu einen Obskur-Cast sondersgleichen zusammengetrommelt. Musik ist ja für mich auch einer der wichtigsten Faktoren bei solchen Werken - konntest du in Erfahrung bringen, von wem die stammt? (die IMDB schweigt sich da ja aus).

Beim kurzen Überfliegen der Filmographie ist mir übrigens aufgefallen, dass ich von dem Regisseur auch einen Film hab - und zwar: EIN VERRÜCKTES FREUDENHAUS. Ich schätze aber, der bedient eher die Klamaukschiene.


Ansonsten kann ich auch nur sagen: klingt gut, sieht gut aus! :)

Hey, wenn sich sonst schon kaum jemand im Italo-Erotik-Bereich beteiligt (their loss! :P :lol: ), müssen wir wenigstens gegenseitig unsere Threads unterstützen. :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HIGH SOCIETY CLUB - Derek Ford
BeitragVerfasst: 25.02.2011 01:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8463
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Hey, wenn sich sonst schon kaum jemand im Italo-Erotik-Bereich beteiligt (their loss! :P :lol: ), müssen wir wenigstens gegenseitig unsere Threads unterstützen. :mrgreen:

So sieht's aus, mein Freund. 8-)

Zum Film selbst ist eh unheimlich wenig zu erfahren im Net. Die Mucke ist so n catchy Melancholie-Schmachtfetzen, der auch teilweise in französisch gesungen wird, wirklich schön.
Von Ford habe ich natürlich seinen notorious DIVERSIONS (GEFANGENEN EXPRESS) gesehen u. der ist was Erotik betrifft sicher die Kehrseite von diesem Film hier :mrgreen: .
WHAT'S UP NURSE habe ich auch gesehen. Ist ne typische Brit-Sex-Comedy, nichts besonderes. Afair.

Der Cast von HOUSE OF ORCHIDS ist allerdings obskur. Drei Grazien, Ibis Gardner, Marina Miller, Elisabeth Ray, allesamt schöne Frauen, tauchten nirgends mehr auf. :o
Sonia Otero, die Rothaarige, hingegen schon, zumindest in einer handvoll anderer Genrefilme.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HIGH SOCIETY CLUB - Derek Ford
BeitragVerfasst: 27.07.2012 23:53 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3629
Geschlecht: männlich
Oha, was hat sich dieser Derek Ford denn hier gedacht? Also dieses Geschichtchen um diverse Frauen auf dem sexuellen Selbstfindungstrip will leider so gar nicht in Fahrt kommen. Jegliche, bemühte Versuche, die schablonenhaften Charakterisierungen etwas zu vertiefen, arten dabei nur zu weiterem unnötigen Ballast aus. Mit Blick auf diese gängigen Kriterien, denen sowieso eine viel zu große Wichtigkeit beigemessen wird, also ein ziemlicher Reinfall. Dann sind da aber eben noch die typischen Erotikfilm-Qualitäten, will sagen, die Hauptdarsteller heißen mal wieder Setting, Atmosphäre und Musik: altehrwürdige venezianische Bauten treffen auf grell-schummrige Lichtspiele, unterlegt mit hauchigem Liedgut und schwülstigem Klaviergeklimper - genau diese unverblümt blumige Hingabe zur romantisch-sinnlichen Stimmung ist es doch, was das Erotikgenre ausmacht! Da können sich Story und Charaktere ruhig in die Bedeutungslosigkeit verabschieden, würden sie doch sowieso nur einen Störfaktor darstellen. Das ist die Ebene, auf der der Film genießbar wird, wenn man sich erstmal mit der extrem entschleunigten Gangart arrangiert hat.

Angenehmer Stoff für einen schwül-warmen Sommerabend, auch wenn's für mich letztendlich nicht ganz zu einem echten Überflieger reicht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HIGH SOCIETY CLUB - Derek Ford
BeitragVerfasst: 27.07.2012 23:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7095
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Witzig, genau den hab ich vor kurzem von TRAXX bekommen. Jetzt wirds Zeit, den anzuschauen.

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker