Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.01.2017 05:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1837
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel: La Ragazza Del Vagone Letto
Darsteller: Silvia Dionisio, Werner Pochath, Zora Kerova, Gianluigi Chirizzi, Giancarlo Maestri
Jahr: 1980

Inhalt:
Als Julia in den Nachtzug steigt, ahnt sie noch nicht, was sie erwartet. Eigentlich sollte es nur ein schöner Nebenverdienst werden, schneller Sex für schnelles Geld in der Anonymität ihres privaten Abteils. Doch was als harmloser Spaß beginnt, entwickelt sich zu einem infernalischen Trip ins Grauen, als drei zwielichtige Burschen den Zug zu ihrem Jagdrevier erklären. Schon bald werden Julia und ihre Mitreisenden zum Spielball perverser Triebtäter, zu Gefangenen auf einer gnadenlosen Fahrt durch die Nacht. Gepeinigt und geschändet, bleibt den Opfern nur eine Chance: Sie müssen zurückschlagen - mit aller Macht! Der Nachtzug wird zur Hölle auf Rädern, nicht zu stoppen in seiner rasenden Fahrt auf den Schienen des Wahnsinns ...

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1837
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Zur noch brandheißen VÖ hier der Thread zu HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS !
Werde mir das Teil am Samstag auf der Börse auf jeden Fall zulegen :mrgreen:

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
...und ich am So in Köln-Mülheim... 8-) ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 700
Geschlecht: nicht angegeben
Brav! :D

_________________
Facebook: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
YouTube: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1837
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Dann versorgt ihr uns im Gegenzug wieder mit mehr Poliziottis :mrgreen: :mrgreen:
Hoffe da kommt demnächst mal wieder was, das Genre wird gerade wieder extrem vernachlässigt !

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 219
Geschlecht: männlich
wo liegt der "standard" preis bei dem?

_________________
Crime Is A Disease, Meet The Cure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2717
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
DVD ist sehr geil geworden! Aufmachung und Optik alles sehr Edel! Paßt sich wundebar zu den Sazumas ein. Das Bild ist weiß zu gefallen! Sehr löblich das nicht alles mit filtert plattgemacht wurde sondern der Film seinen filmischen Look behält! So mag ich das, Großes Lob!

Wer es nicht glaubt, hier die Screenshots!

BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild


P.S. Habe 20 € gezahlt, weiß nicht wo der Standard liegt...

_________________
-> <-


Zuletzt geändert von chakunah_2072 am 02.12.2009 23:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7767
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Cobra hat geschrieben:
wo liegt der "standard" preis bei dem?


Um die 23€... ...und die Scheibe ist jeden Cent locker wert!


***

Horror-Sex im Nachtexpress

Eine junge Dame (Silvia Dionisio) verdient ihr Geld als Liebesdame, sie bietet ihre körperlichen Vorzüge im Schlafwagen eines Fernzuges an. Diese Fahrt wird sie jedoch nicht so schnell vergessen, denn drei extrem fiese Gesellen werden den Nachtexpress in eine rollende Hölle verwandeln. Werfen wir aber zunächst einen Blick auf die anderen Reisenden. Da gibt es ein zerstrittenes Ehepaar, die Gattin (Zora Kerova) ist einem Seitensprung nicht abgeneigt, soll aber einen Albtraum erster Güte erleben. Dann wäre da noch die solide Familie, Mami, Papi und die fast erwachsene Tochter. Schade nur, dass Papi davon träumt sein Töchterlein zu besteigen und der im Abteil nebenan mitfahrenden Hure das Nachtgewand der Tochter überstreift. Ein freundlicher Polizist soll einen Gefangenen überführen, ein Boss behandelt seinen Mitarbeiter herablassend. In diese Idylle platzt der Pöbel, drei junge Kerle wollen vergewaltigen und erniedrigen. Bald haben sie den Schlafwagen in ihrer Gewalt, der Schaffner ist kein Gegner, die Reisenden sehen sich dem blanken Terror ausgesetzt...

"La ragazza del vagone letto" wurde 1979 von Fernando Baldi inszeniert. Dieser kleine Bastard von Film weckt Erinnerungen an "L'ultimo treno della notte" (1975) von Aldo Lado, kann sich jedoch längst nicht dem Platzhirschen messen. Trotzdem ist Baldi mit seinem Nachtexpress ein sehr unterhaltsamer Exploitationfilm gelungen, wer sich auf den Streifen einlassen kann -und mag- wird dem spröden Charme des Werkes erliegen. Der Italo-Fan bekommt hier einige bekannte Gesichter "seines" geliebten Genre-Kinos zu sehen. Die Damenriege wird von der sehr attraktiven Silvia Dionisio angeführt, auch Zora Kerova fällt positiv auf, steht bezüglich ihrer Reize aber ein wenig im Schatten der holden Silvia. Der Schluchtenscheisser Werner Pochath stellt den Obermotz der Bösewichter dar. Seine Darstellung ist sehr intensiv, seine abstossende Fratze passt wie die berühmte Faust aufs Auge. Natürlich kennt auch jeder Fan das Gesicht von Venantino Venantini, dem hier von seiner Filmgattin die Hörner aufgesetzt werden. Die Sause ist ansprechend gefilmt, der Score ist dezent und angenehm, die schmierige Atmosphäre hat mich sofort in ihren Bann gezogen.

Sicher, der Film ist gar nicht so richtig sleazy und fies, die gezeigte Gewalt bleibt unblutig, fast ein wenig zurückhaltend. Dafür gibt es jede Menge nackter Haut zu sehen. Die Möpse hüpfen, die Ärsche beben und die Zungen sabbern wild über (un)williges Fleisch. Baldi lässt die Wildsau zwar nie völlig von der Leine, doch seine Wirkung hat der Film bei mir zu keiner Zeit verfehlt. Ich habe ein Herz für diese kleinen, schmierigen Streifen und "Horror-Sex..." trifft genau meinen Nerv. Man kann dem Film sicher etliches vorwerfen und ganz sicher wird auch nicht jeder Italo-Fan ins Schwärmen geraten. Doch -ich wiederhole mich gern- ich mag diesen kleinen Reisser einfach, für mich gibt es keine relevanten Schwach- oder Kritikpunkte!

Ganz grosses Lob verdient die DVD von Camera Obscura. Das Label führt die von Sazuma begonnene "Italian Genre Cinema Collection" fort, die mit den Titeln "Morte sospetta di una minorenne" und "La settima donna" ihren Anfang nahm. Das Design der Verpackung wurde beibehalten, das dicke Digi steckt in einem schicken Schuber, sehr schön. Die Vorlage war laut Label in keinem guten Zustand, doch man hat sehr gute Arbeit geleistet, denn der Film kommt in wirklich sehr ansprechender Qualität daher. Lediglich der Vorspann, die Eröffnungsszene und eine weitere Einstellung waren wohl völlig zerstört, mussten daher aus einer anderen Quelle eingefügt werden. Den tollen Gesamteindruck mindert das aber keineswegs! Das Bonusmaterial macht ebenso Freude, die Featurette "Tales from the Rails" lässt Drehbuchautor Luigi Montefiori (George Eastman), sowie die Schauspieler Zora Kerova und Carlo de Mejo zu Wort kommen. Dabei äussert sich Frau Kerova durchaus kritisch über den Film und die Dreharbeiten, doch gerade dies wirkt erfreulich aufrichtig und ist daher besonders interessant. Überhaupt macht es Freude den Ausführungen der Beteiligten zu lauschen, sehr angenehm! Abgerundet wird das Paket durch ein kleines Booklet mit einem Text des bewährten Christian Keßler.

Ein kleines Schätzchen für Freunde des etwas anderen Geschmackes. Die Präsentation ist extrem ansprechend ausgefallen, ich hoffe auf viele weitere Titel in dieser Qualität!

Sehr guter Stoff! Daher dicke 8/10 subjektive Liebhaberpunkte!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 20:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4606
Geschlecht: männlich
Cobra hat geschrieben:
wo liegt der "standard" preis bei dem?


Solange (Italo-Wortspiel! ;) ) ich die für lau bekomme (Danke C.O.! 8-) ) ist mir der Standardpreis wurst... ;) :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 02.12.2009 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2717
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Ugo nun wieder mit seiner Vereinsmeierei :mrgreen:

Ach ja, irgendwie hatte ich die Screenshots vergessen! :oops: Wie gesagt, meiner Ansicht ein wunderbares Bild, genau wie es sich für diesen Film gehört!

BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 03.12.2009 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 242
Wohnort: Grenzach - Wyhlen
Geschlecht: männlich
Letzte Woche - oder war es die davor ... betrachtet


Erstmal ein riesen Lob an Camera Obscura ! Hier wird wiklich Qualität geliefert - bis auf wenige (bisher fehlende) Szenen sehr gelungenes Bild und guter Ton - Das kommt besonders dem schönen Soundtrack zugute !

Der Film selbst ist sicher Geschmackssache - Ich fand ihn sehr gelungen!

Am Anfang hält man sich noch zurück, aber so nach ca 30 Minuten geht es rund.

Die Darsteller überzeugen alle in ihren Rollen - selbst die Damen, deren Haubtaufgabe sonst eher gut aussehen ist.
Die Inszeniernung ist für diese Art Film sehr kompetent und der Score sehr gelungen.

Lohnenswerter Film für Fans des Extremeren Italo Cinemas

Das erhöht die vorfreude auf den nächsten Teil der Reihe noch mehr ...

Peter

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 03.12.2009 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1837
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Harrharr...noch 2 mal schlafen... :mrgreen:

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 10.12.2009 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1837
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Soderle...ich hab gestern Abend gedacht ich setz mich mal spontan in den Zug, und fahr mit Silvia Dionisio und Werner Pochath ein bischen in der Weltgeschichte umher :mrgreen:
Im Vagone, den sich ja der Werner und seine beiden Kumpels unter den Nagel reissen, hab ich mich wirklich wohl gefühlt, es kam keine Langeweile auf, und so verging die Zugfahrt von 84 Minuten wie im Flug.
Das ist einerseits darauf zurück zuführen, dass die Sylvie mehr als nur einmal gezeigt hat, welche Qualitäten sie besitzt.
Da müsst ihr den Werner mal fragen, der war ja ganz besessen von der - seine Kumpels die zwar etwas durchgeknallt waren und immer nur Bier (aber auch mal literweise Kaffee) trinken wollten, waren sehr angenehme Personen, manchmal snd die aber von Null auf Hundert richtig ausgetickt.
Gerade der eine musste sich ja unbedingt unterm Zug prügeln....
Glaubt mir, da wurde etwas geboten !
Ferner hat Marcello Giombini uns mit netten Musikeinlagen beglückt, und im Spreisewagen war somit immer für Unterhaltung gesorgt.
"Was mich jedoch etwas gestört hat, war die Tatsache, dass es ausserhalb der Abteils stellenweise immer so laut geworden ist wenn ich meine Ruhe haben wollte. Errötet stand ich zum Beispiel da, als der Werner auf einmal in mein Abteil gerast kam, und mit fast gänzlich nackter Sylvie vor der Tür stand" ;) :mrgreen:

Alles in allen war es aber ein netter, kurzweiliger Trip, den man gerne wieder einschlägt. Etwas mehr Azione im Zug hätte aber sichtlich gut getan.
Im Gegenzug muss ich sagen, dass ich gut unterhalten wurde, es immer was auf die Ohren gab und ich mich sicher noch öfters mit Werner treffen werde, einfach ein geiler Kerl !
Fahrt mal die selbe Strecke wie ich, lernt Werner und Sylvie kennen, ihr werdet sicherlich Spaß haben. :mrgreen:

Natürlich ein dickes Lob an Camera Obscura, dass dieser kleine, schmierige Film in einer solchen Qualität erstrahlen darf, kein Vergleich zur ohnehin schon geschnittenen DVD von Raro-Video.
Auch das Interview ist wie immer sehr interessant !

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 22.12.2009 18:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10842
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
So nun auch angesehen...

Horrorsex im Nachtexpress 6/10

Herje was für ein billiger Schmuddelstreifen! Wie die Truppe um den Werner agiert ist doch nicht normal, solche typen gibts nie im leben. Sehr unglaubwürdig! Oder?
Das nur ein Zugwagon + Speisewagen zur verfügung stammte merkt man leider deutlich!
In der Bildersprache oder sonst irgendwo, kann man leider null inovation feststellen!
Die darsteller waren aber alle sehr gut!
Am besten war die szene als der Carlo de Mejo die 18 jährige Tochter verführt hat, das war eine sehr Erotische und gut eingefangene Szene!
Ja und der Soundtrack ist auch überaus gelungen! Das beste am Film!

Die Qualli der scheibe ist sehr gut, nur anfänglich gibts einige szenen wo das Bild nicht so toll ist, vorallem in den dunklen aussenansichten des Zuges...(Wird ja glaub ich darauf hingewießen).
Die Interviews sind auch toll, da erfährt man auch warum der Film nichts großes werden konnte!
Lob an Camera!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 05.01.2010 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 309
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich
also mit diesem Werner würd ich überall mit hinfahren! Da weiss ich, ich hab ne Gaudi!

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 07.01.2010 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 51
Geschlecht: männlich
Santorro hat geschrieben:
Soderle...ich hab gestern Abend gedacht ich setz mich mal spontan in den Zug, und fahr mit Silvia Dionisio und Werner Pochath ein bischen in der Weltgeschichte umher :mrgreen:
Im Vagone, den sich ja der Werner und seine beiden Kumpels unter den Nagel reissen, hab ich mich wirklich wohl gefühlt, es kam keine Langeweile auf, und so verging die Zugfahrt von 84 Minuten wie im Flug.
Das ist einerseits darauf zurück zuführen, dass die Sylvie mehr als nur einmal gezeigt hat, welche Qualitäten sie besitzt.
Da müsst ihr den Werner mal fragen, der war ja ganz besessen von der - seine Kumpels die zwar etwas durchgeknallt waren und immer nur Bier (aber auch mal literweise Kaffee) trinken wollten, waren sehr angenehme Personen, manchmal snd die aber von Null auf Hundert richtig ausgetickt.
Gerade der eine musste sich ja unbedingt unterm Zug prügeln....
Glaubt mir, da wurde etwas geboten !
Ferner hat Marcello Giombini uns mit netten Musikeinlagen beglückt, und im Spreisewagen war somit immer für Unterhaltung gesorgt.
"Was mich jedoch etwas gestört hat, war die Tatsache, dass es ausserhalb der Abteils stellenweise immer so laut geworden ist wenn ich meine Ruhe haben wollte. Errötet stand ich zum Beispiel da, als der Werner auf einmal in mein Abteil gerast kam, und mit fast gänzlich nackter Sylvie vor der Tür stand" ;) :mrgreen:

Alles in allen war es aber ein netter, kurzweiliger Trip, den man gerne wieder einschlägt. Etwas mehr Azione im Zug hätte aber sichtlich gut getan.
Im Gegenzug muss ich sagen, dass ich gut unterhalten wurde, es immer was auf die Ohren gab und ich mich sicher noch öfters mit Werner treffen werde, einfach ein geiler Kerl !
Fahrt mal die selbe Strecke wie ich, lernt Werner und Sylvie kennen, ihr werdet sicherlich Spaß haben. :mrgreen:

Natürlich ein dickes Lob an Camera Obscura, dass dieser kleine, schmierige Film in einer solchen Qualität erstrahlen darf, kein Vergleich zur ohnehin schon geschnittenen DVD von Raro-Video.
Auch das Interview ist wie immer sehr interessant !



Schön geschrieben! Werde den Film mit Sicherheit bald bestellen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 24.01.2010 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2717
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Der DVD-Beaver hat jetzt auch ein Review vom Horror-Sex!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wer ist eigentlich dieser Christian Keller?

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 24.01.2010 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2333
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Der DVD-Beaver hat jetzt auch ein Review vom Horror-Sex!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wer ist eigentlich dieser Christian Keller?


Zumindest ist er hier registriert. :lol:

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 31.01.2010 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 361
Geschlecht: männlich
Habe den Film nun auch sehen dürfen. Den Film kann man mit einem Wort am besten beschreiben : schmierig. Ein wirklich nettes Exploitationfilmchen mit viel nackter Haut und wenig Blut. Schade, denn ein anderer Regiesseur hätte aus dem Stoff mehr herausgeholt. Dies wird auch von Eastman und Kerova in dem Bonus-Featurette nochmals verdeutlicht. So bleibt Horror-Sex im Nachtexpress zwar ein schmieriges Exploitationfilmchen, doch die Wirkung eines I Spit On Your Grave oder eines Last House On The Left erreicht er dabei nicht. Trotz allem (oder gerade deshalb) macht der Film Spass (der Dialog in der Zugkabine zwischen Vater und Tochter ist zum Brüllen komisch!!!). Ausserdem ist die DVD wirklich sehr gelungen. Ein grosses Lob an Camera Obscura die dafür sorgen, dass auch solche Perlen in sehr guter Qualität veröffentlicht werden. Ich bin jedenfalls auf die zukünftigen Releases der Italo-Reihe gespannt.

7/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 31.01.2010 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 700
Geschlecht: nicht angegeben
Vielen vielen Dank euch allen für die warmen Worte! Das macht uns wirklich sehr glücklich. Und selbstverständlich hängen wir uns auch zukünftig genauso (und noch mehr!) in unsere Projekte.

Und v.a. lebt die Reihe von eurem Support - also immer schön zugreifen und wenn euch das Produkt gefällt: spread the word! (Macht ihr ja schon ganz brav :))

Negative Kritik darf auch verbreitet werden. Wir halten das aus und lernen. Promised! ;)

_________________
Facebook: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
YouTube: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 06.02.2010 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
Gefiel mir gar nicht. Sehr unlogische Motivationen der Charakter, keine besonders guten Schauspieler etc.
Habe den zum größten Teil einfach nur vorgespult.
Bei Sichtung der Extras schienen die Mitwirkenden meinen Meinung zu teilen....

Selten so ehrliche Interviews zu einem Film gesehen :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 06.02.2010 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2717
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Marco hat geschrieben:
Habe den zum größten Teil einfach nur vorgespult.


:mist:

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 16.06.2010 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1520
Wohnort: Schwabenland
Geschlecht: männlich
Mensch, mensch...der Film war schon echt ein schäbbiges Stück.
Die deutsche Synchro ist aber der absolute Brüller und vor allem am Anfang musste ich andauernd lachen. Was für ein absurder Film. Er unterhält allerdings ganz gut. Allerdings gefielen mir der letzte Teil nicht so sehr und für meinen Geschmack auch etwas viel Vergewaltigung. Vor allem der Lockenkopf muss wohl an einer gespaltenen Persönlichkeit leiden. Mal nett, mal wahnsinnig, aber immer meterlang den Lappen ausgefahren.

Auch die nächtliche Umgebung hatte ein sehr ambivalentes Verhältnis zum Zug. Mal dämmert es, dann ist es wieder stockduster.
Der perverse Vater hat aber echt den Vogel abgeschossen.

Meine dezidierte Meinung zur Veröffentlichung habe ich im Blog noch etwas ausführlich dargelegt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 08.11.2010 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Horror-Sex konnte mich jetzt nicht gerade überzeugen, aber für kurzweilige Unterhaltung hat es allemal gereicht. Der Film ist recht spannend geraten und Werner Pochath ist natürlich immer ein großer Gewinn, bei dem bekommt man hier sogar Angst wenn er versucht freundlich zu sein, oder gerade dann. Insgesamt ein netter, schmieriger Film für zwischendurch, der zumindest keine Sekunde langweilig wird und somit für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Außerdem sollte jeder Pochath-Fan den Streifen haben.

Die DVD ist allerdings wieder richtig klasse geworden und bis auf ein paar Szenen zu Beginn ist die Qualität wirklich top.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2010 01:54 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 534
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 4
Marco hat geschrieben:
Habe den zum größten Teil einfach nur vorgespult.


Nur mal so als Tip: In dieser Form wirken eigentlich alle Filme sehr sehr langweilig. Probiers mal mit deinem Lieblingsfilm aus. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 09.11.2010 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 262
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film erfüllt meines Erachtens nach die Erwartungen des durchschnittlichen Exploitation-Zuschauers. Schmierig, tabubrechend, unterhaltsam und außerordentlich. Der Film gefällt mir und sollte natürlich als das gesehen werden, was er ist - Exploitationkino. Nicht mehr, nicht weniger.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 22.04.2011 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 451
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Hach, hatte mich dank der OfDb-Preisaktion nun doch überzeugen lassen und das Filmchen besorgt.

Stimmt schon, was die gute Frau Kerova da sagt. Normalerweise lobhudeln sich die Darsteller ja gegenseitig, vor allem die Regisseure werden in den Himmel gelobt (sollte da nicht ein wenig Eigennutz vorliegen ;) )

Und der Drehbuchautor gestand ja, das Ding in ein paar Tagen runtergekritzelt zu haben, da der Wagon nur noch kurz auf dem Gelände des Filmstudios herumstand. Deshalb also die vielen Logiklöcher (mönsch, da fährt ein Zug nach Nirgendwo, hält in keiner Stadt, an keiner Grenze, es gibt - in den Außenaufnahmen deutlich siahtbar - viele Wagen, die alle beleuchtet sind, aber im Zug scheinen keine 20 Leutchen Platz gefunden zu haben. Wo sind die anderen Passagiere? Was ist mit dem Typen, der nächtens die Funktion der Bremsen / Räder - so genau weiß man das nicht - kontrolliert???? Durch wie viele Zeitzonen fährt der Zug? Mal erkennt man die Mörgendämmerung, dann ist wieder finstere Nacht!

Und warum sehen die Vergewaltigungsszenen aus, als wären sie von David Hamilton gedreht worden???

Die Kerova deutet ja an, dass der REgisseur Literaturprofessor war, vielleicht ist das eine Erklärung dafür. Am steifen Arm dürfte es nicht gelegen haben :lol:

Aber - mein lieber Mann - ich habe mich bei dem Streifen köstlich unterhalten gefühlt! Die Darsteller sind allererste Sahne, ich begreife nicht, wie eine so tolle Besetzung für so ein schnell hingekurbeltes Filmchen gewonnen werden konnte! Was äre, wenn man dem Autor mehr Zeit für eine gute Story gelassen hätte?!

Natürlich könnte der Film spannender sein, oder sozialkritischer (wie reagieren die Insassen einer hermetisch abgeriegelten Gesellschaft, wenn sie von ein paar Schurken terrorisiert werden?). Ein Klassiker wäre entstanden!

So bleiben nur 6/10 Punkten, vor allem wegen der tollen Darsteller.

Aber allemal eine tolle Veröffentlichung! Danke, Camera Obscura!
Ich lasse mich gerne wieder überraschen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 22.04.2011 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8495
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Sergio Paydes hat geschrieben:
Und der Drehbuchautor gestand ja, das Ding in ein paar Tagen runtergekritzelt zu haben, da der Wagon nur noch kurz auf dem Gelände des Filmstudios herumstand. Deshalb also die vielen Logiklöcher (mönsch, da fährt ein Zug nach Nirgendwo, hält in keiner Stadt, an keiner Grenze, es gibt - in den Außenaufnahmen deutlich siahtbar - viele Wagen, die alle beleuchtet sind, aber im Zug scheinen keine 20 Leutchen Platz gefunden zu haben. Wo sind die anderen Passagiere? Was ist mit dem Typen, der nächtens die Funktion der Bremsen / Räder - so genau weiß man das nicht - kontrolliert???? Durch wie viele Zeitzonen fährt der Zug? Mal erkennt man die Mörgendämmerung, dann ist wieder finstere Nacht!


Puuh, gimme a break. :roll: Typisch teutonisches Filmrezeptionsverhalten: Den Film erstmal mit der Realitätsebene abgleichen, gravierende Diskrepanzen attestieren (das dann gerne Logiklöcher nennen) um dann die eigene intellektuelle Überlegenheit zu demonstrieren.
Wozu!!!!????


Zitat:
Aber - mein lieber Mann - ich habe mich bei dem Streifen köstlich unterhalten gefühlt!

Na, geht doch!!! :P ;)

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 22.04.2011 19:25 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11277
Geschlecht: männlich
Bei gewissen Filme darf man sich einfach nicht viele Fragen stellen.
Ich werte jeden Film für sich und in seinem Rahmen ob mich Logiklöcher stören.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HORROR-SEX IM NACHTEXPRESS - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 27.07.2011 22:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11772
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild

Produktionsland: Italien
Produktion: Armando Todaro
Erscheinungsjahr: 1980
Regie: Ferdinando Baldi
Drehbuch: George Eastman
Kamera: Giuseppe Aquari
Schnitt: Alessandro Lucidi
Musik: Marcello Giombini
Länge: ca. 82 Min.
Freigabe: ungeprüft
Darsteller: Silvia Dionisio, Werner Pochath, Zora Kerova, Carlo De Mejo


Drei junge Männer terrorisieren innerhalb eines Zug-Waggons die Reisenden. Sie vergewaltigen die Frauen und demütigen die Männer. Die Lage scheint aussichtslos, bis sich einer der Insassen gehen die Männer stellt.

Fernando Baldis Film ist eher als schäbiges Bahnhofskino und nicht als hartes Terrorkino zu bezeichnen. Baldi bietet ein sleaziges und schäbiges Ambiente und eher durchschnittliche Hauptdarsteller/ innen. Der Film ist eher darauf ausgerichtet seine Darstellerinnen nackt zu zeigen, als diese zu glaubwürdigen Rollen zu bewegen. Natürlich wird der Versuch gemacht die perversen Neigungen einiger Insassen aufzuzeigen und diese mit den 3 Männern charakterlich gleichzustellen, allerdings kann man auch zweifeln ob dieses beabsichtigt war oder letztendlich nur der Unterhaltung dienen sollten. Baldis Film ist nicht gerade dazu da, um über ihn nachzudenken, denken ist hier gänzlich fehl am Platz. Der Film dient eher dazu, sich unterhalten zu lassen und die langatmigen Sexszenen nach vorne zu spulen um nicht aus dem Thema gerissen zu werden.

Einige Gesichter innerhalb des Films sollten den Italo-Freaks bekannt sein, wie z.B. Zora Kerova (Die Rache der Kannibalen, New York Ripper, Man-Eater) Gianluigi Chirizzi (Die Rückkehr der Zombies) Carlo De Mejo (Haus an der Friedhofmauer, Astaron - Brut des Schreckens) und natürlich Werner Pochath.

Hinter einen reißerischen und phantasievollen Titel, verbirgt sich nicht mehr, als ein mit Gewalt gespickter Sexploiter aus der Tiefkühltruhe, der allerdings schon wieder so dreckig ist, dass man ab und an relativ gut unterhalten wird.


6/10

_________________
Bild


Zuletzt geändert von sid.vicious am 03.12.2011 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker