Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.05.2017 09:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 27.09.2011 19:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild

Italien 1978
Darsteller: Lilli Carati, Zora Kerova, Ines Pellegrini, Filippo De Gara, Franco Ferrer, Dirce Funari, Ada Pometti, Marina Daunia, Artemia Terenziani u.a.
Score: Giuseppe Caruso

Vier Frauen, drei davon wirklich Pervers, brechen aus dem Knast aus. Die Vierte im bunde ist die Anführerin einer Terrororganisation und wurde deshalb von einem genossen Rausgeholt. Die anderen sind Knastbekanntschaften von denen sie sich eigentlich gleich wieder Trennen wollte. Aber das auftauchen der Polizei, wobei ihr Genosse angeschossen wird zwingen sie sie mittzunehmen.
Der Angeschossene fährt immer noch das Fluchtauto, verliert aber bald wegen der Verletzung die Kontrolle und rammt beinahe einen Buss. Der Wagen ist Schrott, aber man kann im Bus mittfahren. In diesem sitzen jugendliche Tennisspielerinnen mit ihrem Trainer und den Bussfahrer gibts noch...
Bald werden die Frauen enttarnt als eine Radiomeldung über den Ausbruch kommt. So nimmt man alle als Geiseln!
Eine der Tennisspielerinnen kennt einen Richter der in der nähe wohnt, bei diesem sucht man unterschlupf...

Unglaublich, unfassbar was uns hier die Italiener wieder mal für einen dreckingen und asozialen Sleazer bescheren!
Der Film ist beiliebe nicht gut, unterhält aber dennoch ungemein!
Er spielt nicht wie man vom Titel her denken könne im Knast, nein sondern die 4 Ausreisserinnen schaffen im Haus des Richter ihren eigenen Perversen knast für die Jungen Mädels.
Diese werden dann zu Lesbensex und anderem zeugs gezwungen. Jo so gibt es viel Nackte haut zu sehen, leider sind die drei der Entflohenen echt überaus hässlich und die will man nicht unbedingt Nackt sehen. Eine etwas fülligere Vergewalltigt zb. dauernd den Bussfahrer...
Eine der Tennisspielerinnen wird auch des öfteren von einer Fetten vergewalltigt, das Mädel ist zwar hübsch aber im anbetracht das sie nicht will, auch nicht gerade erotisch.
Am ende Muss sich sogar die Terroristin frei machen, Lilli Carati, eine Wucht von Frau, aber auch sie tut es dann nicht Freiwillig. Als sie wegen Meinungsverschiedenheiten mit ihren Kolleginen zum Richter gesperrt wird, nimmt dieser Rache und vergewalltigt sie...
Die Kerova hier sehr jung aussehend ist auch bei, mach sich aber nicht Frei :|
Der Score, hm kann mich gar nicht daran erinnern, glaub irgend ein gedudel...
Die Syncro ist gut bewegt sich aber auf unterstem niveau! Denn was die asso Weiber von sich geben ist nimmer feierlich! :lol:

Hab für euch mal einen Dialog notiert:

A " Wo zum Teufel hast du dich mit deinem Hurenbock versteckt ? "
B " Hier bin ich du fette Kuh!"
A "Bist du Taub oder hat dich der Kerl etwa durchs Ohr gebummst?"
B "Du Fällst mir auf den Wecker du asoziale Saukuh!"
A "Noch ein Wort du geile Sau und ich jag dir ein Loch in die Wampe, das dir die Därme um die Ohren Flattern!"

:lol:

Ein kleiner Aussbruchsversuch ist sehr spannend geworden, später als das Haus von der Polizei umstellt wird, spitz sich die Situation innen sehr zu, bald gibts viele Leichen....
Für Sleaze und Trashfreunde ein wahres fest. Einigen könnte der Film nicht so zusagen, mir aber irgendwie schon! :mrgreen: 7/10 unter Trashgesichtspunkten!!!

BildBildBild

Ausschnitt:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 27.09.2011 23:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2383
Geschlecht: männlich
Ich denke reggie hat es ziemlich auf den Punkt getroffen ,einen Blick auf den titelgebenden Knast gibt es tatsächlich nur sekundenlang in den Pre-Credits zu erhaschen ! Dafür wird nicht ganz damenhafte Home-Invasion mit Schnodder-Synchro geboten , die es in sich hat ! Dank der weiblichen Invasor(inn)en werden auch mal ganz neue Clichés ausgewalzt , wie zum Beispiel bei der dicken Ausbrecherin , die permanent mit ihrem Übergewicht aufgezogen wird und aus Frust gigantische Schinkenbrote in sich reinstopft !

Wie schon gesagt , gut ist der Film nicht aber in der richtigen Laune macht er wirklich Spass !

Um in diese Stimmung zu kommen kann ich nur empfehlen jedesmal wenn das Wort Tennis ausgesprochen wird einen Schnaps wegzukippen - nach den ersten 15 Minuten dürfte damit das Eis gebrochen sein ! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 13.12.2011 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 311
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich
4 Mädls büchsen aus dem Zuchthaus aus, klassisch, mit zusammengeknüpften Bettlacken, töten zwei Cops und flüchten mit einem wartenden Auto von & mit Marina´s (Lilli Karati) Bruder Pierre. Geplant war die Flucht anders, Marina wollte den Verschwindibus allein mit ihrem Bruder machen. Später wird uns erklärt warum, Marina ist eine politische Terroristin, bei den anderen handelt es sich bloss um Gewaltverbrecherinnen. Doch sie müssen zusammenbleiben.
Kurz darauf kommts zu einem Unfall mit einem Bus – sie überleben und kidnappen diesen, voll mit Tennisspielerinnen!
Der Tennistrainer bietet Brötchen an, hierbei lernen wir Bettina kenne: „gib die her, das sind meine“. Bettina ist etwas beleibter und verfressen, die hat im ganzen Film ständig ein Sandwich in der Hand! Später erklärt sie auch ihre Fresssucht: „immer wenn ich angst habe muss ich fressen“ Buon Appetito! Sie ist es auch die ruppig ansagt was Sache ist: „Machs Maul zu, es zieht“.
Durchs Radio erfährt der Tennistrupp das die Weibergang gesuchte Ausbrecherinnen sind. Nun schlägt die gespielte Freundlichkeit in Ruppigkeit um und der Tennisclub wird gekidnappt. Eine Tennisspielerin schlägt einen Unterschlupf vor, das Haus eines Bekannten, einem Richter.
Dort angekommen wird der Richter zur Geisel und der Tennisclub kommt schroff in den Keller: „Mach schon oder bist du fusskrank?“ „Haltet endlich die klappe und bewegt eure ärsche.“ „Ach hau ab du bist sogar zum bumsen zu blöd.“ Das ist der Dank für Ride & Futter!
Marina besorgt mit Hilfe des Richters Medikamente für den Bruder. Bei dem Arzneikauf „verliert“ der Richter absichtlich Geld in der Apotheke um auf sich aufmerksam zu machen.
Währendessen gelingt dem Busfahrer und einem Mädl die Flucht. Die wird jedoch gleich entdeckt und beide werden wieder eingefangen. Daraufhin wird der Busfahrer vergewaltigt :
„Du wirst mich auf der Stelle bumsen und keine Widerrede mehr. Ich bin scharf auf dich wie eine Rasierklinge. Oohh, jetzt nimm mich richtig her, ich hab´s gern brutal.“ So sehen italienische Männerphantasien aus, vergewaltigt von Frau, si si.
Es folgen Demütigungen und Ferkelein, aber für meinen Geschmack kommt irgendwie der Sleaze insgesamt einfach zu kurz. Denkt man, jetzt wird endlich aufs Gas gedrückt ist´s auch schon wieder vorbei.
Auf dem verlorenen Geldschein in der Apotheke natürlich die Nachricht „Rufen sie die Polizei“ die sich dann sofort einschaltet und das Haus umstellt. Ein bisschen Schiesserei wobei es zum Streit unter den Mädls kommt. Marina, die politische, wird ausgeschlossen und zum Richter eingesperrt.
Der freut sich zuerst schätzte er Marina doch als die einzige Vernünftige ein. Doch dies ändert sich flugs und als Marina nicht pariert und ihm ins Gesicht spukt zeigt Giustizia sein wahres Gesicht – er schlägt und prügelt sie aufs derbste und erteilt ihr eine „Lektion“ wie er es nennt – er vergewaltigt sie.
„Stell dir doch vor ich bin einer deiner Terroristen Freunde – die bumst du doch auch“.
Der Sleazepegel steigt endlich. Was verwundert ist dieser immer wiederkehrende gesellschaftskritische Unterton, passt er doch so gar nicht in diesen Film. Nach der Vergewaltigung meint der Richter: „Du denkst bestimmt ich bin widerlich. Für mich bist du widerlich, du und deine Terroristenfreunde. Widerwärtig wie ihr die Gesellschaft herausfordert und verachtet. Ihr seid nur arme Idioten. Die Verlierer seid doch Ihr.“ Irgendwie hat er recht hat er sich doch Marina einfach genommen und sie zum absoluten Verlierer gemacht, sympatischer machts ihn aber dadurch nicht wirklich. Und die Gesellschaftskritik, ja die ist nur Fassade – bloss, wozu dann überhaupt?
Die andere 3 holen sich Marina wieder zurück wobei sie wahrnehmen das es da ein bisschen Sex zwischen Ihr und dem Richter gab: „Aber Hr. Richter, ich hab mir nicht gedacht das sie so leidenschaftlich sind. Ein richtiger Lustmolch.“ Marina wird zur Kellnerin umfunktioniert um die Tennisspielerinnen betrunken zu machen – es fliesst
J & B in Strömen. Ein Hoch dem Produktplacement!
Der Tennisclub fällt in kollektiven Rausch. Irgendwie kommt es zu einem Gerangel und Bettina wird erschossen. Kurz bevor sie sich von dieser Welt verabschiedet der obligatorische Griff zum Sandwich!!!
Erica bekommt ein Messer ab und Lesbe Diana kriegt eine Kugel von – Marina! Da in der Zwischenzeit der verlangte Fluchtwagen plus Lösegeld vor der Villa abgestellt worden ist flüchtet Marina und ihr Bruder damit – Geld stinkt bekanntlich nicht – doch kaum abgefahren hört man Schüsse samt Explosion und der Film ist aus – alle sind tot. Das war aber jetzt ein bisschen sehr schnell das Ende, na was solls.
Ich weiss jetzt nicht ob ich zu positiv über dieses Machwerk geschrieben habe. Prinzipiell hab ich ja solch Sleazewerke gern, bei diesem Werk überzeugt allerdings fast nur die gute derbe deutsche Sprache. Irgendwie ist das alles zu schludrig, zu unspannend ja sogar zu unsleazig – wenn schon denn schon! Vielleicht liegts auch an der geschnittenen Fassung – eine vollkommene dürft es ja nicht geben. Ich glaub das aber gar nicht, ich denke es lag an der Unfähigkeit von Giovanni Brusadori. Wahrscheinlich blieb dies auch deshalb sein einziger Film trat er doch sonst als Darsteller in Erscheinung. Drehbuch übrigens von George Eastman, nett Luigi, aber sicher nicht dein Bestes! Ich bevorzuge trotz der ganzen Titten und der prinzipiell guten Idee „Verflucht zum Töten“. Ähnlich geartet aus demselben Jahr mit umgedrehter Rollenverteilung.
Kurz und bündig, 5-Sex/10.

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 09.04.2013 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 79
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Italien 1978
Darsteller:...Zora Kerova...
Die Kerova hier sehr jung aussehend ist auch bei, mach sich aber nicht Frei :|
..


Irrtum, "Einspruch Euer Ehren":
Nachdem sich Zora nach ihrem gescheiterten Fluchtversuch später ins Bad begibt, ist sie sehr wohl splitternackt zu sehen! Sie wird dabei auch von einer der Ausbrecherinnen beobachtet.
Klar schaut sie da sehr jung aus; war da auch erst 27 oder 28.

Habe das Filmchen als UK-Import unter dem Namen JAILBIRDS ergattert.
Eine gute deutschsprachige VÖ wäre wünschenswert auch wenn der Film jetzt nicht soooo berauschend ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 09.04.2013 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1260
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
Cerastes hat geschrieben:
[...]
Irrtum, "Einspruch Euer Ehren":
[...]
auch wenn der Film jetzt nicht soooo berauschend ist.

In dem Streifen spielt die schöne Lilli Carati mit - das ist sehr wohl (zumindest für mich ;-)) berauschend!! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 09.04.2013 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ich mag den Streifen sehr gern. Habe eine ranzige US-DVD in meiner Sammlung, eine bessere Auflage wäre durchaus genehm.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 09.04.2013 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 79
Geschlecht: männlich
@KualaLumpur

Zugegeben:
Mir gefiel die dunkelhaarige, vollbusige Schönheit (weiß jetzt ihren Namen nicht) die gegen Ende von Lili durch einen Kopfschuss getötet wurde, noch besser.

So oder so: her mit einer besseren VÖ! Von wem auch immer!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 09.04.2013 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 79
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Ich mag den Streifen sehr gern. Habe eine ranzige US-DVD in meiner Sammlung, eine bessere Auflage wäre durchaus genehm.


Und ich dachte, nur BUTTER wird ranzig! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 10.04.2013 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Cerastes hat geschrieben:
Und ich dachte, nur BUTTER wird ranzig! ;)


Das wäre eine beruhigende Vorstellung. Leider neigen viele Dinge zur Ranzigkeit, davon überzeugt mich der Blick in den Spiegel. :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 10.04.2013 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 79
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Cerastes hat geschrieben:
Und ich dachte, nur BUTTER wird ranzig! ;)


Das wäre eine beruhigende Vorstellung. Leider neigen viele Dinge zur Ranzigkeit, davon überzeugt mich der Blick in den Spiegel. :mrgreen:


Hi! Versuch mal den Spiegel verkehrt aufzuhängen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 10.04.2013 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7778
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Zu riskant, ich will den Ranz nicht vom Boden kratzen. :lol:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 10.02.2016 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3044
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild


KualaLumpur hat geschrieben:
In dem Streifen spielt die schöne Lilli Carati mit - das ist sehr wohl (zumindest für mich ;-)) berauschend!! :D


Vollste Zustimmung! Hatte mir diese undamenhafte Terrorsause gerade erst vor ein paar Tagen gemeinsam mit den "Mädchen im Knast (1972)" (aka "Heroin im Frauenlager" aka "Tödlicher Schnee") im Rahmen eines Frauenknast-Doppel-Features zum zweiten mal gegönnt, wobei mich der Auftritt der reizenden Lilli dieses mal nachhaltig begeistern konnte. Seltsamerweise konnte ich mich hinsichtlich der Erstsichtung vor einigen Jahren nur noch an sehr wenige Details erinnern, da lediglich noch der grobe Storyverlauf präsent war. Das Refresh vor einigen Tagen konnte diesen ausgelassenen Terrorspaß dann aber für alle Zeiten in meinem Gedächtnis verewigen... :)

Den Vogel schießt hierbei mal wieder der dt. Verleihtitel ab, da in dem dargebotenen Handlungsverlauf schlussendlich überhaupt kein Gefängnis auftaucht, aber etwas pervers sind die vier Damen dann doch schon unterwegs.... :twisted: Die unglaubliche Synchronisation erledigt dann den Rest... :D

Somit kann der "Knast der perversen Mädchen" eher als eine Art weibliches Pendant zu "Verflucht zu töten" angesehen werden, wobei das undamenhafte Verhalten dem der männlichen Schmierlappen in rein gar nichts mehr nachsteht. Ein terrorhaftes Exploitationspektakel aus dem Land des Stiefels.


Trailer #1:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Trailer #2:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 11.02.2016 19:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Lilli war eine gute und schöne darstellerin. Sie ist ja dann ins Pornogenre abgerutscht und war total unglücklich damit. Scheinbar hat sie keine richtigen rollen mehr bekommen, die Hauptzeit des Italokinos war ja dann auch vorbei...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 12.02.2016 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3044
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Lilli war eine gute und schöne darstellerin.


Muss gestehen, dass mir die reizende Frau Carati erst vor ca. einem halben Jahr während einer erneuten Runde mit dem Highway Racer erstmals bewusst aufgefallen war (hatte mir die Erstsichtungen des „Racers“ und der „Knastmädchen“ scheinbar mit verbundenen Augen angeschaut :shock: ). Ein Blick in ihre Vita stellte sich für mich als eine weitere Überraschung heraus, da ich mich auch an ihre Mitwirkung bei Gangbuster oder auch bei Hippie Nico von der Kripo überhaupt nicht mehr erinnern kann.... und genau aus diesem Grund wurden diese beiden Filme fürs Wochenende schon einmal parat gelegt... :)

reggie hat geschrieben:
...die Hauptzeit des Italokinos war ja dann auch vorbei...


Tja, LEIDER! :cry: Sie war mit ihrem Einstieg ins Schauspielgeschäft scheinbar einfach etwas zu spät dran... 5 Jahre früher und die Dame wäre bestimmt ein schillernderer Genrestar geworden.


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 12.02.2016 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 641
Geschlecht: männlich
Wenn du sie gerne siehst, dann schau dir bitte den avere vent'anni von Fernando di Leo über das Kommunenleben in den 70ern an, fast eine 90minütige Solonummer von ihr (gut, eigentlich ist die Gloria Guida die Hauptdarstellerin, aber die Carati stellt sie klar in den Schatten!), sie haut Spruch auf Spruch raus und ist dabei oft ohne Kleidung zu sehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 12.02.2016 10:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10935
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Kenne ausser dem porn , glaub jeden Film mit ihr ;)

Der di Leo sollte bei uns auch mal würdig vöt werden

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 12.02.2016 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3044
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
dr.freudenstein hat geschrieben:
Wenn du sie gerne siehst, dann schau dir bitte den avere vent'anni von Fernando di Leo über das Kommunenleben in den 70ern an, fast eine 90minütige Solonummer von ihr (gut, eigentlich ist die Gloria Guida die Hauptdarstellerin, aber die Carati stellt sie klar in den Schatten!), sie haut Spruch auf Spruch raus und ist dabei oft ohne Kleidung zu sehen!


Stimmt! Oben ohne, unten Jeans steht eigentlich auch schon eine ganze Zeit lang auf meiner Wunschliste, aber irgendwie scheint der Film im letzten Jahr seltsamerweise in Vergessenheit geraten zu sein.... :jc_hmmm: :? Daher vielen Dank für die erneute Erinnerung :dh:


reggie hat geschrieben:
Der di Leo sollte bei uns auch mal würdig vöt werden


Und dabei bietet er mit seinen (mind. 3) verschiedenen Schnittfassungen eigentlich die besten Voraussetzungen für eine richtig ordentliche Veröffentlichung.... :pray:


Zur Eröffnung des langersehnten Wochenendes wird jetzt aber erst einmal der "Gangbuster" ein zweites Mal unter die Lupe genommen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 09.11.2016 22:13 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 644
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
Was ein sleaziges Teil!
Lili und Olga sind sehr nett anzusehen. Und die gute Dirce Funari spielt auch mit.
Die deutsche Synchro ist ebenfalls Weltklasse! Gut, das Ende ist etwas abrupt... Aber egal!
Bringt diesen Film ans Licht liebe Labels!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IM KNAST DER PERVERSEN MÄDCHEN - Giovanni Brusadori
BeitragVerfasst: 10.11.2016 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2110
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Hab mir gerade die ganzen Zitate hier durchgelesen und nicht schlecht gelacht. :lol:

Bei ner DVD wär ich dabei. 8-)

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker