Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 25.01.2017 00:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: POPPEA - DIE KAISERIN DER GLADIATOREN - Guido Malatesta
BeitragVerfasst: 18.05.2014 13:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10842
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Italien 1969

Darsteller: Olga Schoberova, Brad Harris, Femi Benussi, Howard Ross, Gia Sandri
Score: Angelo Francesco Lavagnino

Zur zeit Neros im alten Rom, die hübsche Poppea wird zur Hure in einem Edelpuff und bald die begehrteste Stute im Stall.
Auch die Legionäre würden gerne mal mit Poppea, doch diese bekommen keinen einlass, worauf sie sich dann einlass verschaffen.
Ihr Kommandeur Claudio Valerio (Brad Harris) ist daraufhin stock sauer und lässt seine Männer einkerkern. Poppea ist fasziniert von dem Stattlichen Recken und würde sofort mit ihm. Doch er erwidert sich mit Huren nicht einzulassen.
Darauf ist diese Stocksauer und schwört es ihm eines Tages heimzuzahlen wenn sie über ihm Stünde.
Auch Poppea soll in den Kerker kann aber fliehen und findet unterschlupf bei einem Bildhauer dem die Hübsche gerade sehr gelegen kommt. Denn er soll für Kaiser Nero eine Statue fertigen, doch das passende Mode fehlte ihm bisher.
In Poppea hat er es gefunden.
Auch die Frau eines Senators hat sich in Poppea verkuckt und kauft diese dem Bildhauer ab.
Dieser kommt dann aber in Probleme das Kaiser Nero die Statue sowas von entzückend findet und das Model gerne für sich beanspruchen will.
Daraufhin lässt die Senatorsgattin ihren schwulen Sohn mit Poppea verheiraten, man erwartet ettliche vergünstigungen von Nero.
Das Problem ist schnell aus dem Weg und Poppea die Gattin Neros, da kommt Claudi Valerio aus den Römischen Feldzügen zurück. Zeit für Poppea es ihm heimzuzahlen, aber im Bett ist es dann doch schöner...
Bild
Na dass nenne ich mal einen Peplum, viel Trash, etwas Erotik, dazu ne sau gute Ausstattung und ein toller Score. Ein richtiger Männerfilm eben, dazu ne teilweise grenzdebile Syncro mit passender Handlung :lol:
Oh gott wenn ich an den schwulen Senatorssohn denke :lol:
Die Sexszenen oder die Busenblitzer sind immer recht kurz gehalten, richtige Action in dieser Richtung gibt es hier nicht.
Die Rivalität zwischen den Legionären und den Präoritanern wird auch etwas angeschnitten..
"Olga Schoberova" gibt die Poppea, eine frau mit rassigen Kurven :lol:
"Brad Harris" ist ihr objekt der Begierde, doch er will sie nicht...
Poppeas Dienerin wird von der "Femi Benussi" gespielt..
Auch der "Nello" hat eine rolle als immer geiler Priester abbekommen, das Zölibat kennt er glaub ich nicht :lol:
Ich fand den film ganz Amüsant, da gibt es dümmeres. (Die Amurösen Nächte des Alibaba, als beispiel.)
Ein Meisterwerk ist es aber freilich nicht geworden... 6/10
Bild
Bild

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Bildchen des Coolen Ufa Tapes, cover ist geil:
Bild
Trailer nach dem Film "Die Geschichte der Piera". Diesmal nur einer...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: POPPEA - DIE KAISERIN DER GLADIATOREN - Guido Malatesta
BeitragVerfasst: 26.12.2014 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 446
Geschlecht: männlich
POPPEA - DIE KAISERIN DER GLADIATOREN - Guido Malatesta



Was man nicht alles im mdr Nac(h)ktprogramm findet....

Nach dem durchaus romantischen, sowie stilistisch und musikalisch dekadent ausgestatten Film "Lady Chatterleys Liebhaber" mit der bezaubernden Sylivia Christel, aus dem Jahr 1981, folgte ich der Berieselung die durch die Röhre ausgestrahlt wurde und traf auf Poppea.

Die Musik ist schön, die Ausstattung wirklich nicht zu verachten und edel ausgefallen. Die Schauspieler alles mehr oder weniger bekannte Genre größen des Italienischen Kinos der 60er Jahre. Brad Harris, in seiner Paraderolle des vor Kraft nur so strotzenden Pepulum Helden und Nello Pazzafini als "geilen" Priester, der in keinster Weise Kostverächter ist. Neben den Herren sieht man viele, von der Natur mit einer guten Ausstattung versehene barbusige Damen, allen vorran Olga Schoberova, die Poppea verkörpert (im wahrsten Sinne des Wortes). Sie versucht in die Kamera zu schauen, doch ihr Silberblick lässt dies nicht zu, aber was solls, da sie hat anderes zu bieten, nur kein Schauspielerisches Talent. Aber wenn Sexappeal als Auswahlkriterium zählt, wäre sie schon vorne dabei.

Nebenher darf auch Femi Benussi, mit ihren breiten Hüften durch die Landschaft Roms flanieren.

Zur Story, was soll man(n) sagen. Sie ist nich besonders anspruchsvoll, doch darauf, kommt es nicht im mindesten an, denn die Sause, ist sehr kurzweilig geraten und die Synchro dumm, - aber lustig. Nebenbei, gibt es viel italienischen Humor, der unter die Gürtellinie geht. Viele ältere Herren, die lüstern sind und Nero ist sowieso der Oberschnucki, in der Anstalt Roms.

Wer Spass haben will. Sein Gehirn ausschalten möchte. Schauwerte sehen will....Der solle sich dieses filmische Randextrema anschauen. Man(n), wird keinen Schaden davon tragen.


Es muss aber wirklich gesagt werden, dass der gesamte Film, sehr bemüht ist, dabei elegant zu wirken. Die Kameraabeit ist Grundsolide, die Atmosphäre stimmt. Die Musik von Angelo Francesco Lavagnino, geht ins Ohr und eine Handvoll Lacher gibt es auch ! Feel Good Kino aus Italia. :)

6,5/10 Punkten

Janek Rekos


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker